Bremsleitung - Lebensdauer, Verträglichkeit mit Bremsenreiniger

Hallo Forum.

Unser Serverbetreiber hat uns informiert, dass zwischen Mittwoch 26.06. 22:00 Uhr und Donnerstag 27.06. 6:00 Uhr Wartungsarbeiten durchgeführt werden.

Unser Forum wird daher temporär in diesem Zeitraum nicht erreichbar sein.

  • Mein Sohn berichtet mir, daß er vor kurzem jetzt die zweite Handbremsleitung mit Kropf am Geberzylinder |||| geschrottet hat.


    Zeit sich Sorgen zu machen:?:


    Wir fahren beide eine 2000er Dakar.

    Ich hatte letztes Jahr gegen Stahlflex getauscht.

    Er hat dann meine alte Bremsleitung nach dem ersten Kropf (mit Beinahe-Crash) als Notreparatur eingebaut und seine eigene Stahlflex dummerweise liegen lassen - so weit so selber schuld.

    Jetzt hat auch die 2. Leitung nach einer Bremsprobe oben eine Blase geworfen. Mopedfreies Wochenende ist eine milde Strafe dafür.


    Aber warum passiert das?

    • Alterung der Bremsschläuche (waren beide mutmaßlich ca 18 Jahre alt)
    • zuviel Kraft des jungen Burschen
    • beherzter Griff in die Eisen nach ADAC-Sicherheitstraining
    • Unverträglichkeit der Bremsflüssigkeit ATE DOT 4 Typ 200
    • Unverträglichkeit mit Bremsenreiniger

    Gegen Überalterung hilft Stahlflex. Die sollte auch die edle ATE-Plörre zweifelsfrei vertragen.


    Aber darf ich an den Leitungen mit Bremsenreiniger rumaasen?

    Oder ruinier' ich mir da auch die neuen Stahlflex?


    Und an alle geizigen Zweifler (wie ich einer bin):


    :director:20 Jahre alte Bremsleitungen gehören in die Tonne - Bremsversagen ist lebensgefährlich :!:

    :dwarf: .... männlich mit dem Wahn zu ringen ... :bikebayern:

  • die original BMW Leitungen haben im ETK als E-Teil sogar einen Warnhinweis / Information zur Lagerhaltung !


    BMW sagt alle 5 Jahre am Motorrad tauschen.

    Korrekte DOT Bremsflüssigkeit ist wichtig.


    Die Gummileitungen lösen sich von Innen auf , verstopfen oder werden Undicht , gerne auch "dick" am Übergang zum Anschluss,

    meistens entstehen hier schon bei der Herstellung kleine Risse die langfristig zur Undichtigkeit führen.


    Stahlflex dürfte hier deutlich stabiler sein.


    Eine Unverträglichkeit mit Bremsenreiniger wäre mir neu , dann dürfte der nirgends an der Bremse zum Einsatz kommen


    Weitere Infos :


    http://powerboxer.de/bremsen/585-bremsschlauch


    :wave:


    Mac