Regler Kühlung

  • Hab mir nun mal eine Kühlung für den unter Hitzeproblemen leidenden Regler überlegt, der ohne Umbau des reglers auskommt und ohne irgendwo am Luftfilter rumzuschnippeln.


    Dazu benutze ich eine Lüfter der in Notebooks und Laptops zum Einsatz kommt. Diese blasen seitlich aus, also wird der Luftstrom um 90° umgelenkt.BMW-Lüfter1.jpg


    Sind für 12V ausgelegt, 0,55A max. Gemessen habe ich aber nur 0,35A, also ist der Motor deutlich stärker als der Lüfter braucht. Allerdings können bis zu 14,5V ankommen und am Netzteil wurde da der Motorstrom relativ hoch, nahe 0,5A und damit bei 7W statt der maximal 6W die er haben sollte. Mit einem Widerstand an der Masseleitung habe ich das korrigiert. Der Massepunkt liegt ja nur 15cm weg links vom Regler. Also gemäss der ohmschen Formel 6Ohm mit 1Watt als Vorwiderstand drangelötet und mit einem Kabelschuh 5mm Loch an den Massepunkt montiert.


    Ein Zündungsplus liegt an der Sicherungsbox an, grünes Kabel. Das grüne Kabel vom Reglerausgang führt also Strom wenn Zündung an. Dort hat man am ehesten die Möglichkeit eine Klemme dazwischen zu bekommen.


    Befestigung

    BMW-Lüfter2.jpg


    Hab eine 3,5x35 Spax genommen, etwas Holz zwischen die Kühlrippe geklemmt, die Schraube reingedreht. Sie klemmt nun zwischen Kühlrippe und Holz halbwegs fest. Dann das ganze mit Heisskleber fixiert. So dürfte es vibrationsfest sein. Und bei bedarf auch relativ leicht demontiertbar.


    Platzbedarf


    20190816_114225.jpg


    Unter der Sitzbank ist eine Ausbuchtung um dem Regler etwas platz zu lassen. Zusammen mit den Gummipuffern kommen so über 2cm Platz über dem Regler zusammen. Der Lüfter hat 15mm Höhe. Wie man am Bild sieht, ist er nun 19mm-5mm Innensechskant also 14mm Hoch. Da er nun ins Heck ausbläst muss man oben drüber nicht mehr viel platz haben. Wenn man die Sitzbank aufsetzt während die Verkleidung noch abgebaut ist, sieht man das locker 5-6mm Luft oben drüber ist. Auch wenn nun jemand drauf sitzt und es runter drückt, sollte sich das keine 5mm nach unten biegen.


    Aber das wird der Langzeittest ja zeigen. Noch kann ich nicht sagen, wie lange sowas hält. Aber typischerweise sind solche Lüfter auf 1000 Betriebsstunden mindestens ausgelegt. 1000 Betriebsstunden im Strassenverkehr entsprechen ca 50.000-60.000 gefahrene Km. Ich werde nun mal schauen wie es sich verhält. Im Herbst kommt dann noch ein kleines Kontrollgerät ins Cockpit mit Spannungsanzeige, Temperaturmessungen für Aussentemp und Reglertemp, sowie Griffheizung. Dann kann ich genauer sagen, wie sich die Temperatur verhält.


    Der Lüfter ist von RS-Elektronik


    20190816_121710.jpg


    Ich werde immer mal wieder berichten wie der Versuch verläuft. Mein erster Lüfter war gebraucht aus altem Notebook und dummerweise 5V Ansteuerung, der hatte nicht lange überlebt. Hätte mal vorher aufs Typenschild schauen sollen.