Hellere Anzeigeleuchte - automatische Blinkerrückstellung

  • Hallo,


    benötige mal euer Schwarmwissen :g:bzw. Infos zu diesem Problemchen:


    Meine Frau (+ ich auch manchmal) vergisst öfter die Rückstellung des Blinkers nach dem abbiegen bzw. überholen.

    Da wir versch. BMW´s fahren bei denen der Blinker nach ca. 300 Meter Strecke von alleine ausgeht sind wir vermutlich verwöhnt.


    Jetzt ist an den CS die Blinker Kontrollleuchte auch nicht sonderlich hell, ergo schlecht zu erkennen.


    Bisher habe ich drei Möglichkeiten zur Abhilfe eruiert:


    a) Louis Smart Turn System

    https://www.louis.de/artikel/s…7c1e37cbec7420a30c0e35014


    hat das schon jemand an einer CS verbaut und kann dazu was sagen?

    Die Kommentare in den Bewertungen sind scheints nicht so prickelnd - Anbau scheint auch etwas kompliziert zu sein.


    b) Blinker Piepser - nervig - kommt nicht in Frage - kenne ich schon von früher.


    c) Einbau / Anbau einer oder besser noch zweier (für L + R) superheller LEDs + Widerständen, das präferiere ich im Moment.


    Nun mal die ersten Fragen dazu:


    Hat dies schon mal jemand gemacht - Erfahrungen - Infos?


    Welche LEDs / Widerstände braucht man dazu, also wie bekomme ich raus was wirklich hell leuchtet und wo gibbet die Teile dann?


    Umbau von einer auf zwei Kontrollleuchten möglich und wie müsste ich das machen, anschließen?

    Bei zwei Kontrollleuchten muss ich zwar raus aus dem Tachogehäuse, dass würde uns aber erstmal nicht stören.



    Hoffe auf fundierte Hilfe, bitte kein Geschwafel.

    Gruß

    Hansemann

  • Hallo Hansemann,


    hatte dieses Problem auch in etwa. Habe zwei LEDs von Conrad die mit Widerstand fertig für 12 Volt dierkt einbaubar waren, einfach an die Blinkerleitung

    gehängt und im Cockpit eingebaut, damit ich nicht so of vergesse, den Blinker aus zu schalten.

    Die LEDs haben ca. 5 € das Stück gekostet und waren in verschiedenen Farben erhältlich.

    Viel Erfolg beim basteln.

  • Weil das trotzdem nicht zu 100% funktioniert. Ich vergesse auch ab und zu mal den Blinker obwohl ich mir wirklich angewöhnt habe sofort nach dem abbiegen auf den Schalter zu drücken. Ganz schlimm ist geworden seit ich neben der F noch eine große GS fahre. Da drück ich automatisch bei der F auf den Anlasser um den Blinker aus zu schalten oder bei der GS erwisch ich die Hupe. Da hilft die Konditionierung gar nicht mehr, da muss man sich direkt bewusst machen auf welchen Moped man gerade sitzt.

  • Weil das trotzdem nicht zu 100% funktioniert. Ich vergesse auch ab und zu mal den Blinker obwohl ich mir wirklich angewöhnt habe sofort nach dem abbiegen auf den Schalter zu drücken. Ganz schlimm ist geworden seit ich neben der F noch eine große GS fahre. Da drück ich automatisch bei der F auf den Anlasser um den Blinker aus zu schalten oder bei der GS erwisch ich die Hupe. Da hilft die Konditionierung gar nicht mehr, da muss man sich direkt bewusst machen auf welchen Moped man gerade sitzt.

    Dann übe schonmal,Wedi wechseln,und Lima Wechseln...

    Warum glaubste woll.hab ich die F neben der Hängetitte als bekennender Bigamist und Triebtäter...


    musste halt mehr üben,ich kanns doch auch trotz unterschiedlicher Mopeds...

  • Weil das trotzdem nicht zu 100% funktioniert. Ich vergesse auch ab und zu mal den Blinker obwohl ich mir wirklich angewöhnt habe sofort nach dem abbiegen auf den Schalter zu drücken. Ganz schlimm ist geworden seit ich neben der F noch eine große GS fahre. Da drück ich automatisch bei der F auf den Anlasser um den Blinker aus zu schalten oder bei der GS erwisch ich die Hupe. Da hilft die Konditionierung gar nicht mehr, da muss man sich direkt bewusst machen auf welchen Moped man gerade sitzt.

    Dann übe schonmal,Wedi wechseln,und Lima Wechseln...

    Warum glaubste woll.hab ich die F neben der Hängetitte als bekennender Bigamist und Triebtäter...


    musste halt mehr üben,ich kanns doch auch trotz unterschiedlicher Mopeds...

    Ich kauf mir beim Wunderlich diesen riesen Blinkerrücksteller und für die andere Seite die Abdeckung für den Hupknopf und bei der F vertausch ich einfach den Killschalter mit dem Anlasser denn ich will die F ab und zu mal oben drauf starten... Wieso haben die auch neue Amaturen einführt? bayrische Saubande, elende ;)

  • Hatte ich auf dem Tablet gemacht und hatt nicht richtig geklappt . Sorry .

    Kein Problem. Ich war zeitnah online und konnte nachbessern.


    Auch dieser Service wie immer gebührenfrei.

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave:
    Head of F650 Forum :wink:

  • Zum Umbau der Tacho Beleuchtung auf LED gibt es ja schon den ein oder anderen Fred.

    Ich verlinke mal 2 von mir davon:

    Tacho LEDs


    Und die schlussendliche LED Empfehlung

    Tacho LEDs


    Die Diskussion dazwischen ist aber auch interessant. Da hat ein Tacho gebrannt.

    Grundsätzlich kann man das aber machen. Meine Empfehlungen dazu nochmal:

    Als Farbe weiß nehmen. Die Lampen sind nicht für farbige LED designed.

    Vernünftige LED nehmen siehe oben die Empfehlung

    Wo du schon mal dabei bist gleich die Beleuchtung von Tacho und Drehzahlmesser mit machen

    Ich würde es bei den Kontrollleuchten weiterhin nicht machen. Die werden sehr hell. So hell, dass sie nachts stören. Tacho und Drehzahlmesser sind nicht so schlimm weil die nur semidurchlässig für Licht sind, Kontrolllampen sind merklich heller

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von bwm ()

  • Hi bwm + danke für die Links,


    Ich hab mich jetzt da mal reingelesen und werde zuerst mal die Blinker Kontrollleuchte auf 2W "aufrüsten"

    mittels normalen Glühbirnen. Vielleicht bringt das ja schon eine bessere Sichtbarkeit speziell Tagsüber.


    Wenn das nicht reicht kommen die von dir empfohlenen LEDs rein (Tacho LED) danach bleiben dann nur

    noch zwei sep. (Helle) LEDs in Stiftgehäusen oben L + R auf der Tachoarmatur.


    Dazu gleich noch eine Frage - ich bin ja darin absoluter Laie:


    Wenn ich das richtig verstanden habe würde beim Anschluss an die Serienmäßige Kontrollleuchte

    die LED nur entweder beim Links oder beim Rechtsblinken korrekt funktionieren?

    Kann man dies umgehen wenn man zwei LEDs anschließt - ich sach mal so flapsig

    1 linksrum eine rechtsrum? Oder denk ich da Quatsch?

    Gruß

    Hansemann

  • Also sehe ich das richtig, dein Cockpit hat nur eine Leuchte für beide Blinker. Das heist, das nicht das Blinkerrelais die Lampe steuert, sondern ein seperater Kontakt. Oder die zwei Blinkerausgänge werden über Dioden auf diese Lampe geschaltet. Dazu müsste ich das Schaltbild haben. Meine Ur-F hat zwei Lampen für die Blinker, die ist also anders verdrahtet.


    LEDs selbst haben 3,5-4V Spannung. Kauft man die nakt, muss man selbst dafür sorgen das der Strom begrenzt wird. Beim kauf sind die Angaben der Nennspannung und des Nennstroms vermerkt. Besser sind da LED die auf KFZ ausgelegt sind und bereits Strombegrenzung integriert haben. 12V LEDs werden überlastet, da die Bordspannung bis zu 14,5V gehen kann.


    Das Links und Rechts rum streich mal aus dem Kopf, das kannst du in diesem Bereich nicht nutzen. Dioden(LED sind Dioden) lassen Strom nur in eine Richtung fliesen. Also muss man Plus auch am Pluspol anlegen, weil es sonst nicht geht. Dein Relais gibt jeweils einen Plus an einem Kontakt raus, für links oder rechts. Da musst beide LEDs gleich anschliessen. Also da kannst du mit dieser Durchlass/Sperreigenschaft wenig anfangen. Allenfalls könnte dir nützlich sein, wenn das Blinkrelais via Dioden an die einzelne Lampe angeschlossen ist und die Dioden nahe am Cockpit verbaut, diese Dioden dann durch LED zu ersetzen mit einem Vorwiderstand. Da sie wie die normalen Dioden nur in eine Richtung durchlassen, würden sie diese Funktion ersetzen und gleichzeitig Leuchten. Die Dioden dienen ja nur dazu, das wenn der linke Blinker blinkt er nicht auf den rechten durchkommt, aber trotzdem beide an einer Lampe angeschlossen sind.


    Hast du einen Schaltplan zu deiner bzw einen Link oder ein pdf dazu. Dann könnte ich genauer sagen, wo man ansetzen kann um LED anzuschliessen. Grundsätzlich ist das aber möglich und kein Hexenwerk


  • Also sehe ich das richtig, dein Cockpit hat nur eine Leuchte für beide Blinker. Das heist, das nicht das Blinkerrelais die Lampe steuert, sondern ein seperater Kontakt. Oder die zwei Blinkerausgänge werden über Dioden auf diese Lampe geschaltet.

    Die Blinkerkontrolllampe der F650GS/CS ist klassisch geschaltet, das heißt, sie liegt einfach zwischen den linken und den rechten Blinkern. Das funktioniert, weil die Kontrollampe eine wesentlich geringere Leistung hat hat als die Lampen der Blinker und entsprechend umgekehrt die Innenwiderstände. In einem Beitrag zu einem ähnlichen Thema hatte ich etwas dazu geschrieben:

    LED Blinker an F650GS Bj 2000 - Probleme

    denk ich da Quatsch?

    Nein. Wenn Du allerdings LED-Kontrollampen kaufst, haben die mindestens einen Vorwiderstand oder eine Strombegrenzung. Vielleicht gibt es auch polungsunabhängig arbeitende Modelle, die hätten einen integrierten Brückengleichrichter.

    Das Einfachste wären aber einfach leistungsstärkere Kontrolllampen.

    Viellleicht hilft auch einfach der Austausch durch eine neue, wenn die alte Glühbirne schon abgebrannt und geschwärzt ist.


    Oder lernen, mut der seienmäßigen Anzeige auszukommen. An meinen F650GS kam mir die Blinkerkontrolllampe nicht zu dunkel vor.


    Eckart

  • oh, ok, die Variante kenn ich so garnicht, aber klaro, sie zieht Masse über die Blinkerlampe die nicht angesteuert ist. Das geht natürlich elegant mit Dioden aka LED auch zu lösen. Dann kommt dieses "links rechts" von Hansemann zum tragen. Genau so könnte man die LED dann verdrahten. Allerdings werden strombegrenzte LEDs da unsauber bzw zu dunkel leuchten. Weil sie ja den "Widerstand" der Blinkerlampe ebenfalls noch im Strompfad haben.


    Aber sowas lässt sich leicht mit nakten LEDs und selbst definiertem Widerstand regeln.


    Hansemann

    Wenn Interesse an dieser Variante kann ich gerne beim Ausrechnen behilflich sein. Man muss dazu die reguläre Blinkerlampe als Widerstand rausrechnen. Muss allerdings wissen, welche LED du einbaust, um genau rechnen zu können. Superhelle grüne LEDs oder Weisse hinter grüner Abdeckung sind schon ziemlich unterscheidlich.

  • Hallo,


    erstmal danke das ihr euch der Sache annehmt, mir ist jetzt immer noch dies unklar:


    wenn ich statt der einen Blinker Kontrollleuchte diese hier einbaue: (Tacho LED)

    - bei der lese ich in der Beschreibung was von "Gleichrichter" - würde die dann wie

    eine normale Glühbirne funktionieren? Also sowohl beim R als auch beim L blinken

    korrekt anzeigen?

    Oder muss ich davon zwingend zwei Stück separat montieren und mir den Strom

    dafür jeweils vom Rechten bzw. Linken Blinker holen? Plus Masse zusammen irgendwo

    vom Rahmen oder auch vom jeweiligen Blinker?


    Gruß

    Hansemann

  • BMW Blinkleuchte.png



    Habs mal skizziert(wird vieleicht erwas anders aussehen am Moped, aber funktional ist es so geschaltet) . Die Kontrollampe als Glühlampe lässt Strom in beide Richtungen fliesen. Hab den linken Blinker nun als blinkend gezeichnet, der Strom fliest entlang den Pfeilen. Der Blinker rechts leuchtet dabei ganz leicht mit, aber da eine 1,2W Birne mit einer 21W Birne in Reihe liegt wird nach ohmschen Gesetz 11,5V an der 1,2W Birne anliegen und 0,5V an der Blinkerbirne. Da sieht man nichts leuchten, das ist zuwenig(naja...und bei 14V Generatorspannung halt entsprechend etwas mehr Spannung, aber weiterhin unter 1V)


    Ein LED-Schaltbild ähnelt einem Pfeil und gibt an, von wo nach wo Strom fliest(Plus -> Minus). Folglich wird eine LED alleine nur bei einer Blinkerseite funktionieren. Bei der anderen sperrt sie. Ein Brückengleichrichter sorgt dafür, das dies so umgedreht wird, das die LED immer leuchtet, egal ob link oder rechts. Aber keiner baut einen Brückengleichrichter in eine LED normalerweise. Ausser sie ist genau für diese Schaltvariante ausgelegt. Diese Variante findet man fast nur im KFZ bzw Mopedbereich. In der Maschinen und Hauselektrik macht man sowas normalerweise nicht. Deswegen sind LED mit Gleichrichter absolut unüblich.


    Daher würde ich so wie ich es gezeichnet habe, 2 LED einbauen, am besten welche für 12V mit integriertem Regler. Solche Regler sind Strombegrenzend, können also von beispielsweise 7-15V sauber arbeiten. Da die 2. Blinkerbirne in Reihe liegt, kann man vermutlich auch eine normale 12V LED mit Vorwiderstand benutzen, aber es tendiert halt doch etwas Richtung Überlastung. Also bei den LED schauen, ob im Datenblatt ein Spannungsbereich angegeben wird oder eine feste Spannung. Spannungsbereich geht NUR wenn eine Regelung da ist. Spannung KANN Regler bedeuten aber auch einfach nur Vorwiderstand. Und nehmt um Himmelswillen keine 1W oder 0,5W LED. Eine Glühbirne hat 5% Wirkungsgrad, also eine 2W Glühbirne gibt 0,1W Licht ab. Eine LED hat über 50% Wirkungsgrad, eine 0,5W gibt 0,25W mindestens ab. Nachts derart ins Auge blinken lassen ist sehr störend. Ich würde eine 0,1W LED max nehmen, da die ja auch viel mehr bündelt und ins Auge sticht.