Problem mit dem Anlassen der F 800 GS

  • Hallo,

    Ich brauche mal euer Schwarmwissen. Problem: Moped springt nicht an. Grund: Batterie leer.

    Das Starten über eine Startpowerbank ist kein Problem. Sie bleibt auch an und ist ganz normal Fahrbereit.

    Wenn ich aber den Motor abschalte, springt sie nicht mehr an. Denke mal....Batterie leer und wurde während der Fahrt nicht geladen.

    Möglicher defekt...Batterie oder Regler. Was meint Ihr? Eins noch zur Batterie. Diese ist erst 3 Monate alt.

    Ich hab noch nichts durchgemessen, weil keine Zeit. :(


    Danke!

    VG Sandro

    Motorradfahren ist die wildeste Spielart einer friedlichen Seele ?

  • Das Starten über eine Startpowerbank ist kein Problem. Sie bleibt auch an und ist ganz normal Fahrbereit.

    Wenn ich aber den Motor abschalte, springt sie nicht mehr an. Denke mal....Batterie leer und wurde während der Fahrt nicht geladen.

    Möglicher defekt...Batterie oder Regler. Was meint Ihr? Eins noch zur Batterie. Diese ist erst 3 Monate alt.

    Grundsätzlich können auch nicht so alte Batterien schwächeln und keinen ausreichenden Startstrom liefern.


    Wenn Du eine F800GS mit einem älteren Baujahr hast, kann es gut sein, dass die Lichtmaschine defekt ist und deswegen die Batterie nicht geladen wird. 2012 erfolgte gerade die Verbesserung, sodass unklar ist, ob De eine alte F800GS mit dem Serienfehler hast oder eine neue mit der verbesserten Lichtmaschine.

    Bei allen alten F800GS fällt die Lichtmaschine irgendwann aus, bei mir bei 90000 km, kann aber auch sehr viel früher sein.

    Ich hab noch nichts durchgemessen

    Das wäre aber nötig und und ist so schwierig nicht.


    Zunächst sollte eine leere Batterie möglicht bald an einem Ladegerät aufgeladen werden. Tiefentladungen schaden !


    Mit der vollen Batterie sollte die F800GS problemlos starten und auch eine Weile laufen.


    Bei laufendem Motor die Bordspannung messen (kann man auch an der Steckdose machen).

    Eine Spannung um 14 Volt (wenigstens über 13 Volt) ist im grünen Bereich, um 12 Volt im roten.

    Für diese Messung muss die Batterie - wie erwähnt - vorher aufgeladen worden sein,

    denn während des Ladens einer erschöpften Batterie kann die Spannung kleiner sein und der Defekt schwer zu beurteilen.


    Im Fehlerfall sind der Regler oder die Lichtmaschine defekt - bei einer F800GS höchtwahrscheinlich die Lichtmaschine.


    Der Komplettumbau auf die neue Lichtschranke kostet bei BMW rund 1000 Euro.

    Billiger ist es, nur den Stator zu ersetzen, den haben sogar Zubehörhändler Polo oder Louis.

    Der hält dann wieder ein paar 1000 km, Prophylaxe wäre dann ein anderer Regler.


    Um nur mal 2 Links zu nennen:



    Schutz der LIMA durch Einbau eines Längsreglers?!
    Angestossen durch diesen Thread, möchte ich gerne eine neues Thema erstellen: Durch den rechtzeitigen Einbau eines Längsreglers sollen Probleme der F700/800GS…
    www.gs-forum.eu

  • Möglicher defekt...Batterie oder Regler. Was meint Ihr?

    die Modelle vor dem Modellwechsel X.2012 waren dafür bekannt, das der Stator aufgrund mangelhafter Kühlung durchbrennt.


    Du hast Bj. 2012 angegeben. Jetzt kommt es genau welches Modell du hast.


    Ich würde auf jeden Fall mal den Stator durchmessen.

    Das war vor der Modifikation von BMW wirklich eine Schwachstelle der 800er.

  • Wenn der Rotor/ Lichtmaschine defekt ist, wo kommt dann der Zündstrom her? Nachdem die Batterie leer war und ich die Powerbank nutze, bin ich 2 Stunden Landstraße gefahren. Sorry, wenn ich unbeholfen wirke. Von Strom habe ich nur bei 230 Volt ein wenig Ahnung.

    Danke für Eure Antworten. Ich werde eure Schritte befolgen und mal durchmessem.

    Motorradfahren ist die wildeste Spielart einer friedlichen Seele ?

  • wenn z.B. eine Phase durchgebrannt ist, liefert der Stator noch genügend Leistung das der Motor läuft, aber zu wenig um die Batterie richtig aufzuladen.

  • wenn z.B. eine Phase durchgebrannt ist, liefert der Stator noch genügend Leistung das der Motor läuft, aber zu wenig um die Batterie richtig aufzuladen.

    Bei erhöhter Drehzahl wie im Überlandverkehr könnte die Restleistung durchaus noch für eine Weile Fahrt ausreichen, aber im Stadtverkehr mit häufigem Standgas kommt es zu einer negativen Leistungsbilanz, derentwegen sich die Batterie weiter entleert, bis es zu Störungsanzeigen, unruhigem Motorlauf und Teilausfällen wie dem der Instrumente kommt.


    So jedenfalls meine eigene Erfahrung bei dieser Art von Defekt. Starthilfe hatten ein Kollege und ein Gefälle gegeben, anschließend habe ich es tatsächlich noch bis nach Hause geschafft - 1/2 Stunde Stadtfahrt, bei der ich das Gas hoch gehalten habe und unterwegs auf die Idee kam, das Abblendlicht als größten Verbraucher (warum wohl heißt die Lichtmaschine so) zu löschen durch Abziehen der Lampenfassung.


    Wenn der Rotor/ Lichtmaschine defekt ist, wo kommt dann der Zündstrom her? Nachdem die Batterie leer war

    Neben der Lichtmaschine hat ja auch die entladene Batterie noch eine Restleistung, die - wenn sie zum Start nicht mehr reicht - wenigstens noch eine Weile Fahrt zulässt, zusammen mit der Restleistung der Lichtmaschine vielleicht länger als gedacht.

    Ich hab noch nichts durchgemessen, weil keine Zeit

    Obwohl die Diagnose Lichtmaschinenausfall aufgrund der Symptome und der Modellkenntnis sehr wahrscheinlich ist, sollte sie schon noch messtechnisch abgesichert werden. Die eigentliche Messung ist im Nu gemacht, Zeitfresser ist das Wiederaufladen der leeren Batterie und ggf. die Starthilfe.

  • Hallo,


    ja, die Erfahrung musste ich auch bereits machen.....

    Meist bringt die Lichtmaschine noch etwas Leistung, dies wird aber mit der Zeit weniger - bis das niGS mehr geht.


    Im Rotor ist eine Bohrung um den Stator mit kühlenden Öl zu versorgen. Bis Bj 2012 war diese Bohrung kleiner als bei den Modellen ab 2013 - und siehe da: die Isolierung der Statorwicklung verbrennt nicht mehr.......


    Bin mir nicht sicher ob der Wechsel tatsächlich exakt zwischen 2012 und 2013 liegt - aber der grobe Anhalt stimmt.


    Das Foto zeigt meinen verbrannten Stator und den neuen......


    Viel Erfolg

    Günter :wave:


    P1070201.jpg