Erlöschen Betriebserlaubnis pp

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe Ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und wünsche eine sonnige, lange und unfallfreie Saison.


    Ich wollte hier mein Angebot aus dem Gästebuch noch mal wiederholen :


    Wenn jemand Fragen oder Probleme (rechtlicher Art) zum Anbau / Abbau von Teilen, Reifen oder ähnlichem pp hat, stehe ich Euch gern für Rat und Tat
    zu Verfügung (weil eine kurze mail oder ein Anruf billiger sind als ein Ticket,
    gell) ! Dies kann natürlich nicht für "was mache ich, wenn ich erwischt wurde"
    oder "wie komme ich am besten am Ticket vorbei" gelten.


    Ich möchte es eher sao verstanden wissen, dass Ihr Euch erkundigen könnt, was alles eingetragen werden muß oder was nicht, damit es bei Kontrollen mit meinen
    Kollegen nicht zu Problemen kommt. In diesem Sinne


    Matthias Rieder
    Polizeihauptkommissar
    Polizeiinspektion Nord
    Tel. : 0511 - 1094320

  • Hallo Matthias,
    das ist ja mal ein voll nettes Angebot.
    Komme auch gleich drauf zurück: Wie ist das nun mit der Scheibe von der F650GS Dakar. Darf man die nun einfach an die "Nicht-Dakar" dranschrauben oder nicht?
    Die einen sagen, die ist automatisch homologiert.Die anderen sagen: Nein, die Dakar hat mit der "Nicht-Dakar" nix zu tun und somit gibts Probleme.
    Danke schon mal im voraus und schrottfreie Fahrt
    Ciao
    Ritch

  • Hallo,


    das mit der Scheibe ist nun wirklich eindeutig geklärt! Schau ins BMW Gästebuch und dort findest Du die Aussagen vom Hersteller. Mit der Dakarscheibe gabe nie Problemen sondern nur mit der klaren Scheibe da diese Zubehör ist.


    25.06.01


    Antwort von BMW Motorrad:


    Die F 650 GS Dakar ist serienmäßig mit einem hohen Windschild ausgerüstet. Dieses ist bereits in der ABE des Fahrzeugs enthalten. Die normale F 650 GS ist werkseitig mit einem silbernen "Windleitblech" ausgerüstet, dass oberhalb der Instrumente angebracht ist. Als Sonderzubehör zur individuellen Nachrüstung ist für diese Maschine allerdings ein transparentes, hohes Windschild lieferbar. Da es nicht direkt ab Werk verbaut wird und auch nicht als Sonderausstattung lieferbar ist, ist dieses Scild nicht in der ABE der F 650 GS enthalten. Es muss daher in jedem Fall mittels des im Nachrüstsatz enthaltenen Teilegutachtens vom TÜV abgenommen und in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden.



    Thorsten

  • Hi Matthias,
    auch Dir erstmal ein gesundes Neues und wenigstens EIN Ticket von Deinen Kollegen. Aber ich hab da auch gleich mal ne Frage, die Du durchaus hier im Forum beantworten kannst. Sind XENON - Scheinwerfer an Moppeds in D erlaubt???? Wäre mal interessant zu wissen, ob.
    Sächssche Grieße,
    Andreas


    Hallo zusammen,
    ich hoffe Ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und wünsche eine sonnige, lange und unfallfreie Saison.
    Ich wollte hier mein Angebot aus dem Gästebuch noch mal wiederholen :
    Wenn jemand Fragen oder Probleme (rechtlicher Art) zum Anbau / Abbau von Teilen, Reifen oder ähnlichem pp hat, stehe ich Euch gern für Rat und Tat
    zu Verfügung (weil eine kurze mail oder ein Anruf billiger sind als ein Ticket,
    gell) ! Dies kann natürlich nicht für "was mache ich, wenn ich erwischt wurde"
    oder "wie komme ich am besten am Ticket vorbei" gelten.
    Ich möchte es eher sao verstanden wissen, dass Ihr Euch erkundigen könnt, was alles eingetragen werden muß oder was nicht, damit es bei Kontrollen mit meinen
    Kollegen nicht zu Problemen kommt. In diesem Sinne
    Matthias R Rieder
    Polizeihauptkommissar
    Polizeiinspektion Nord
    Tel. : 0511 - 1094320

  • >Hallo,
    das mit der Scheibe ist nun wirklich eindeutig geklärt! Schau ins BMW Gästebuch und dort findest Du die Aussagen vom Hersteller. Mit der Dakarscheibe gabe nie Problemen sondern nur mit der klaren Scheibe da diese Zubehör ist.
    25.06.01
    Antwort von BMW Motorrad:
    Die F 650 GS Dakar ist serienmäßig mit einem hohen Windschild ausgerüstet. Dieses ist bereits in der ABE des Fahrzeugs enthalten. Die normale F 650 GS ist werkseitig mit einem silbernen "Windleitblech" ausgerüstet, dass oberhalb der Instrumente angebracht ist. Als Sonderzubehör zur individuellen Nachrüstung ist für diese Maschine allerdings ein transparentes, hohes Windschild lieferbar. Da es nicht direkt ab Werk verbaut wird und auch nicht als Sonderausstattung lieferbar ist, ist dieses Scild nicht in der ABE der F 650 GS enthalten. Es muss daher in jedem Fall mittels des im Nachrüstsatz enthaltenen Teilegutachtens vom TÜV abgenommen und in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden.


    Thorsten



    Hmm, wenn Ihr schon ins BMW-Gästebuch schaut, dann aber auch richtig!


    Die Eintragungspflicht tichtet sich nach der ABE des Fahrzeugs.


    Bei Maschienen mit der EG-Betriebserlaubnis EG 92/61-00061/0rlaubnis EG 92/61-00061/01 braucht die Dakarscheibe nicht eingetragen werden. Bei Maschienen mit der alten EG- Betriebserlaubnis 92/61-00061/00 ist dieses jedoch erforderlich.
    Die Entziffern der EG-Betriebserlabnisse sollen sich auf die Baujahre beziehen.


    Also bei einer F des Baujahrs 2000 muß die Scheibe eingetragen werden, bei einer 2001er nicht.


    Nachzulesen im Gästebuch unter dem Eintrag "Nachfrage Windschild Dakar an GS vom 06.09.2001


    Gruss Brauni

  • Moin!
    Dann stelle ich gleich mal die nächste Frage: meine Modell 2002 GS bekommt jetzt den Wüdo-Zusatzkotflügel. Muss ich den eintragen lassen? Ist ja kein BMW-Original-Ersatzteil.
    Grüsse von madmarc

  • Danke schön Euch allen.
    Aber wo sehe ich, welche Version der Betriebserlaubnis für meine Kiste gilt? Denn Baujahr muß ja nicht gleich Erstzulassung sein!
    Irgendwo muß es ja wohl ersichtlich sein, denn sonst könnten TÜV und Police das ja nicht kontrollieren.
    (Sorry, wenn ich nerve, aber es wäre ja ärgerlich, wegen so nem Popelteil Streß zu bekommen)
    Ciao
    Ritch

  • >Danke schön Euch allen.
    Aber wo sehe ich, welche Version der Betriebserlaubnis für meine Kiste gilt? Denn Baujahr muß ja nicht gleich Erstzulassung sein!
    Irgendwo muß es ja wohl ersichtlich sein, denn sonst könnten TÜV und Police das ja nicht kontrollieren.
    (Sorry, wenn ich nerve, aber es wäre ja ärgerlich, wegen so nem Popelteil Streß zu bekommen)
    Ciao
    Ritch


    Da hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Eben genau an diesem Punkt konnte mir mein BMW Händler auch nicht weiterhelfen. Wir sind dann so verblieben, das er sie mir bei der nächsten Inspektion einfach eintragen läst, ob nötig oder nicht. Solange fahr ich halt zu 50% illegal. Ich hatte aber irgendwann die Sch..... voll.
    Frag mal in diener Werkstatt, vieleicht haben die ja eine Liste, ab welcher Fahrgestellnummer die E-Betriebserlaubnis gewechselt wurde.


    Good Luck!! Brauni

  • >>Aber wo sehe ich, welche Version der Betriebserlaubnis für meine Kiste gilt? Denn Baujahr muß ja nicht gleich Erstzulassung sein!
    >Irgendwo muß es ja wohl ersichtlich sein, denn sonst könnten TÜV und Police das ja nicht kontrollieren.


    Da hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Eben genau an diesem Punkt konnte mir mein BMW Händler auch nicht weiterhelfen.


    Du hast zusammen mit dem Brief (zumindest der Erstbesitzer) eine EWG-Übereinstimmungsbescheinigung bekommen. Dort steht in der Mitte rechts unter "Betriebserlaubnisbogen-Nr." diese Zahl. Die taucht auch im Kfz-Brief wieder auf, auf dem schmalen Teil ganz rechts innen, ca. in der Mitte "EG-Typgenehmigung unter Nr.".


    Im Schein konnte ich nichts finden. Also kann's auf der Straße nicht so leicht festgestellt werden.


    Wolfram

  • Hey danke sehr ihr alle :-)
    Hab die Eintragung genau dort im Brief gefunden!
    Alles paletti.
    Sollte ich dann doch ne Anzeige bekommen,gehe ich gemütlich zum Anwalt und verursache noch ein paar zusätzliche Kosten :-)
    Wünsche Euch allen (und auch mir!) baldigst frühlingshafte Temperaturen.
    Ciao
    Ritch

  • Danke für den Tip mit dem Brief!!


    Da hatte ich noch nicht nachgesehen. Aber mal ehrlich, das hätte meine Werkstatt doch wissen müssen, das es dort steht, oder?


    Was soll's, jetzt bin ich eben schlauer als die!


    Gruss Brauni

  • > Sind XENON - Scheinwerfer an Moppeds in D erlaubt?


    Hallo Andreas,


    an *PKWs* sind Xenon-Lampen nur dann erlaubt, wenn sie mit einer automatischen (vermutlich immer elektronischen) Leuchtweitenregelung versehen sind. Das heißt das Fahrzeug ist mit einem Beladungssensor am Fahrwerk und einem Motor/Sensor an den Lampen versehen.


    Ich glaube, selbst an einem Motorrad wie der BMW LT wird solch ein Aufwand nicht betrieben.


    Ulf

  • Ist ja scheinbar doch einiger Bedarf :


    Also, das mit der Scheibe von der Dakar habe ich so wie oben geschrieben auch rausgefunden, grundsätzlich gilt : Eintragen schützt vor Ticket aber > werden
    Verkleidungen eingetragen, müssen sie rechtlich auch wieder ausgetragen werden !, wenn Ihr sie nicht mehr wollt (es sei denn, sie sind als Teil der ABE mit dem "auch zulässig mit ..." Zusatz eingetragen (kennen wohl alle von den Reifengrößen beim PKW).


    Zum Schutzblech : Vorn muß ein ausreichendes (Auslegungssache) vorhanden sein,
    für hinten gilt das gleiche. Bei Abbau muß die Polizei nachweisen, dass durch
    die Änderung eine Gefährdung anderer zu erwarten (!!) ist, der ehemalige Passus
    das eine Gefährung nicht auszuschließen ist, gilt nicht mehr.


    Diese Aussage gilt für alle Änderungen, wird aber bei folgenden Teilen immer
    als gegeben vorausgesetzt :
    Bremsen, Bremsleitungen, Rahmen, Fußrasten, Lenker, Hebel, Tank, Federung (also auch Gabelfedern !), Räder !

  • Hallo Andreas,
    gute Frage, ich kümmere mich Montag (07.01) drum und werde mal den TÜV nerven, melde mich dann im Forum wieder, bis dahin


    munter bleiben

  • Ein privater Service eines Dakar - Fahrers, der bei der Polizei arbeitet (und das mit viel Herzblut) und auf diesem Wege versucht, den F-Treibern Ärger zu ersparen (wenn's geht). Ich schreibe also als F-Treiber für F-Treiber, nicht
    als Behörde.


    Matthias

  • Kleine Ergänzung aus eigener Erfahrung, denn meine Dose aus München hat Xenon-Licht (*angeb* ;-)): ich musste sogar eine Scheinwerfer-Reinigungsanlage mitbezahlen. Also meines Wissens nach ist nicht nur die automatische Leuchtweitenregulierung bei Xenon-Licht Pflicht in Deutschland, sondern auch die Reinigungsanlage. Mein Auto ist allerdings drei Jahre alt - kann sein, dass sich da was geändert hat.
    Grüsse, madmarc


    an *PKWs* sind Xenon-Lampen nur dann erlaubt, wenn sie mit einer automatischen (vermutlich immer elektronischen) Leuchtweitenregelung versehen sind. Das heißt das Fahrzeug ist mit einem Beladungssensor am Fahrwerk und einem Motor/Sensor an den Lampen versehen.
    Ich glaube, selbst an einem Motorrad wie der BMW LT wird solch ein Aufwand nicht betrieben.
    Ulf

  • Hallo Matthias
    Danke für Dein Angebot. So kenne ich unsere Polizisten (ernst gemeint).
    Ich habs schon probiert aber das ging scheinbar nicht. Jetzt nochmal meine Frage:
    Von Touratech gibt es eine Lenkererhöhung ohne TÜV und ohne ABE, was passiert wenn ich die anbaue ?
    Von Wunderlich gibts eine Lenkererhöhung mit TÜV, was passiert wenn ich die anbaue und nicht eintrage (ich habe die Papiere ja für den Fall) ?
    vielen Dank nochmal für die Mühe
    Ciao
    Adi