Fahren verboten auf der Schotterpiste ??

  • Nix da, ich hab ne Verwarnung bekommen weil ich in einer 50iger Zone (also Stadt) mein kleines Mopped an einen leeren Fahrradständer gestellt hab. Da stand auch kein Schild für Fahrräder, dacht halt ich hät nen Fahrrad mit Hilfsmotor :-)


    oder ne Knolle weil ich mit einem Auto einen Parkplatz genutzt habe und ich hab den Smart in keinster Weise behindert, aber die Bullette


    war nicht zu besämpftigen :-(


    arbeitende Grüße


    Martin


    - der sich fragt ob seine zwei Zylinder nicht doch mit nem Hilfsmotor zu vergleichen sind :-)

  • ...ganz normal in der stadt, keine tempo 30 zone, kein park- oder halteverbots schild, niemand behindert, nicht zu nah an einfahrt oder kreuzung....


    o-ton: sie parken auf einer fläche auf der es nicht ausdrücklich erlaubt ist !!!


    *immer noch verwundert ist*

  • Es ist wohl so geregelt, daß die Staße/der Weg "für den öffentlichen Verkehr zugelassen erkennbar sein muss". Dies ist in Deutschland bei Schotter fast nicht dar zu legen. Außer z.B. MeckPomm wo es noch offizielle geschotterte Verbindungsstraßen zwischen den Ortschaften gibt. Aber natürlich gilt: wo kein Ankläger ist gibts auch keine Strafe...


    Ich lebe selbst seit 5 Jahren in Südfrankreich und auch dort gibt es seit 98 diese Regelung. Und leider wird hier mehr und mehr kontrolliert. Das ist eben das "vereinigte Europa"... Gruß Michael http://www.motoprovence.com

    Wir unterstützen die Benefizaktion zu Gunsten sozialschwacher Menschen in Stuttgart durch den Verkauf der Bücher von www.Michellallemand.de :director:


    DIE Bücher zum Schmunzeln und ein MUSS für jeden Motorradfahrer! :ok: