Fahre ich mein Kälbchen ohne Fahrerlaubnis?

  • nach ein bißchen surfen und unendlich vielen meinungen bin ich sehr irritiert. meinen Führerschein habe´98 gemacht und somit ist meine probezeit difinitiv bereits vorbei. habe bis mitte letzen jahres eine Honda dominator 250 gefahren und nun bin ich auch noch stolze Besitzerin einer F650GS. bis dahin alles prima, bis mir auffiel dass ich im Feld10 des EU-Kartenführerscheins nur ein datum für das kleine Mopped eingetragen habe. weiß irgendjemand nun was genaues ob ich das nachtragen lassen muß oder ob das egal ist, wenn da nix steht?


    Schönen Gruß Julante

  • Ich gehe davon aus, daß Du Deinen Führerschein zu den Zeiten gemacht hast, zu denen man 2 Jahre nur mit bis zu 34 PS fahren durfte. In dem Fall hättest Du, um über 34 PS fahren zu dürfen, nach 2 Jahren den Führerschein beim Strassenverkehrsamt umschreiben lassen müssen. Dafür war keine Prüfung notwendig, aber es kostete natürlich etwas.


    Ich weiss nicht, wie es mit den neuen EU-Kartenführerscheinen genau geregelt ist, vermute aber, daß Du ihn nie hast umschreiben lassen? In diesem Fall würdest Du ohne Fahrerlaubnis fahren, wenn Du mit 34 PS unterwegs bist. Ein Anruf beim Amt könnte vielleicht Klärung bringen.


    yinyang

  • Hallo Julante,


    wenn in Spalte 9 im Feld A nur beim oberen kleineren Mopped ein Datum steht sollte dieses das Datum der Abgelegten Prüfung A begrenzt (34PS) sein.


    Eine Umschreibung auf A unbegrenzt ist nicht nötig.


    Ich würde aber auch mal beim Amt nachfragen.


    Beim nächsten Führerschein den du bekommst steht das selbe Datum +2 Jahre bei A unbegrenzt.


    Gruß Felix

  • Hallo


    ich habe mir die gleiche Frage von ca 1-2 Monaten auch Gestellt und im Internet gesucht und auch Gefunden


    Also man muss den Führerschein nicht mehr umschreiben lassen, aber es kann immer noch gemacht werden ist aber nicht nötig, vorrausgesetzt es handelt sich um den neuen EU-Führerschein


    Gruß


    Patrick

  • Na dann bin ich ja beruhigt, ich dachte schon ich müßte stundenlang wieder im Straßenverkehrsamt hocken und hömmele viel Geld lassen.



    schönen Gruß Julante

  • Hallo Julante!


    Ein Umschreiben des "alten" Führerscheins, d.h. sich den neuen EU-Führerschein aushändigen zu lassen, macht natürlich immer dann Sinn, wenn man öfter im (EU-) Ausland unterwegs ist.


    Selbstverständlich gelten EU-weit weiterhin auch die alten "Pappen", selbst die grauen Lappen aus der "DDR" sind offiziell weiterhin gültig. Aber es hat auch schon Fälle gegeben, wo im Ausland der smarte Herr Polizei Leute mit Nicht-EU-Führerscheinen lange hat zappeln lassen (u.U. sogar unberechtigterweise Bußgelder kassiert hat), bevor er die Weiterfahrt erlaubte. Und dann erzähle mal dem Polizisten in der jeweiligen Landessprache, dass er unrecht hat...


    Wenn Du also mit Deiner F ins Ausland fährst, bei einer Kontrolle aber nur einen alten Führerschein mit Klasse A1 vorweisen kannst, wird es mit Sicherheit Probleme geben, denn eine "automatische" Erweiterung des A1-Führerscheins nach einer Warte- bzw. Probezeit von x Jahren gibt / gab es nicht in allen EU-Ländern.


    Mein Tip: besorge Dir die neue EU-Fahrerlaubnis im Scheckkartenformat, und Du kannst sicher sein, dass man Dich bei einer im Ausland durchgeführten "allgemeinen Verkehrskontrolle" nicht lange aufhalten wird. Der EU-Führerschein kostet allerdings irgendetwas zwischen 40 und 50 EUR, wenn ich das richtig im Kopf habe. Für das Umschreiben musst Du u.U. nicht einmal selbst zum Straßenverkehrsamt. Vielfach reicht ein Gang zum "Bürgerbüro" (früher auch "Einwohnermeldeamt") Deiner Gemeinde, wo Du den Antrag auf das Umschreiben stellst. Am besten vorher mal telefonisch erfragen, wie das in Deiner Gemeide gehandhabt wird. Das Bürgerbüro leitet Deinen Antrag an die entsprechenden Stellen weiter, und Du kannst Dir meistens auch noch aussuchen, ob Du die neue Fahrerlaubnis selbst im Amt abholst, oder Du sie Dir (natürlich gg. Gebühr) zuschicken lässt. Davon abgesehen: die langen Schlangen im Straßenverkehrsamt gibt es eigentlich nur dort, wo man Fahrzeuge an- bzw. ummelden muss. Dort, wo die Führerscheine ausgehändigt werden, ist die Wartezeit i.d.R. relativ kurz.


    CU!


    Martin

    --- Diskutiere nie mit jemandem, der 6 Gläser Vorsprung hat! ---

  • <span>... selbst die grauen Lappen aus der "DDR" sind offiziell weiterhin gültig ...[/quote]


    Die waren aber rosa.

  • Geh lieber zum Straßenverkehrsamt, hab ich auch gemacht.


    wenn Du mit der Maschine in Österreich unterwegs bist, brauhst eh die Scheckkarte, weil die rosa Pappe da Probleme macht. Die erkennen den Lappen u.U. gar nicht an und wollen erstmal Geld sehen.




    Ich hab in 1998 auch Klasse 1a gemacht. Der wurde nach altem Recht auf Klasse 1 umgeschrieben. Da es aber in 2000 keinen rosanen Lappen mehr gab, hab ich da dann gleich die Scheckkarte bekommen.


    Ist eine rein verwaltungstechnische Sache. Der neue hat den Vorteil, daß er wasserfest ist. Bei meinem Alten waren die Nieten, die das Paßbild hielten, nach 2 Jahren so verrostet, daß das ganze Bild ein einziger Rostfleck war.

  • wie angela schon schrieb, ich habe die Karte schon. nur habe ich in dem zweiten feld (wo das gößere mopped abgebildet ist) von spalte 10 kein datum.


    ich bleibe verwirrt :-)



    gruß Julante

  • Hallo Jolante!


    Guck mal auf dein rosa Plastikkärtchen:


    Hast du links oben einFeld mit der Nummer "13"?


    darunter steht dann 14 (10) und ein Datum.


    Wenn das so ist, bezieht sich das Datum (der praktischen Führerscheinprüfung) auf die Spalte 10 und alles ist in Ordnung.


    Viele Grüße


    Werner

  • Hallo Werner,


    ja aber......


    was passiert wenn mann bei 14.(10.) ein Datum steht hat.Das bezieht sich doch auf das Feld 10 wenn ein Sternchen da steht ?


    Bei mir steht im Feld A mit dem kleine Moped ein Stern, aber beim großen nicht.


    Wie verhält sich das?


    Lt. meiner Fahrschule ist der Führeschein nach zwei Jahren automatisch offen, ohne Umschreiben.


    Stimmt das?


    Toni

  • Hallo Toni!


    Das Datum unter 14.(10.) ist der Tag, an dem du deinen Führerschein gemacht (oder erweitert) hast. Dieses Datum wird vom Prüfer nach bestandener praktischer Prüfung per Hand eingetragen.


    Wenn das Sternchen in der Spalte 10. bei dem kleinen Moped ist, darfst du vom Prüfungstag an zwei Jahre lang nur bis 34 PS fahren.


    Danach gilt diese Beschränkung nicht mehr und du kannst auf `ne Hayabusa umsteigen.


    Diese Auskunft ist allerdings ohne Gewähr - frag lieber noch einmal in einer Fahrschule nach.


    LG Werner

  • @ schnuppes:


    <span>genau den EU-führerschein hat sie doch schon.......[/quote]


    Sorry, glatt überlesen... Trotzdem mein Rat, sich einen neuen FS ausstellen zu lassen, wenn man öfter im Ausland unterwegs ist. Nicht jeder Polizist im Ausland weiß, dass in Deutschland der A1 nach ein paar Jahren ohne Umschreibung zum unbegrenzten "Einser" (also A) wird.




    @ Andi:


    <span> ... selbst die grauen Lappen aus der "DDR" sind offiziell weiterhin gültig ...


    Die waren aber rosa.[/quote]


    Ich meine mich zu erinnern, dass es irgendwann mal in der "DDR" auch graue Lappen gegeben hat, bevor, ähnlich wie im goldenen (?) Westen, der rosafarbene eingeführt wurde. Frage mich jetzt aber nicht, wann genau das gewesen ist: ich war (zum Glück) nie in diesem "DDR"-Verein... ;-)


    CU!


    Martin

    --- Diskutiere nie mit jemandem, der 6 Gläser Vorsprung hat! ---

  • Oder besser:


    Frag bei der örtlichen Zulassungsstelle nach.


    Ich hab hier auch so einen Spezialisten. Der hat mal den Stufenführerschein gemacht, jetzt aber beim 34PS Eintrag ein Datum drin und beim offenen Mopped nen Stern.


    Dabei gab es da bei ihm gar keine Prüfung auf ner großen Maschine.

  • Zitat

    ... selbst die grauen Lappen aus der "DDR" sind offiziell weiterhin gültig ...


    Die waren aber rosa. <img


    Nicht ganz richtig.


    Mein ERSTER Schein war grau. Danach gab es mal rosa.


    Hatte ich aber nie. Meinen Schein ich dann direkt von


    grau auf EU Karte umgetauscht.


    Grüße Holger

  • Hallo,


    hmm, ich habe auch den Neuen im Scheckkartenformat. Ich kann mich erinnern, dass ich mir die gleichen Gedanken gemacht habe, ist er nun gültig für die offene Klasse ja oder nein.


    Da ich das gute Stück i.d.R. seltenst bei mir führe (viel zu viel Sorge, das Teil irgendwo zu verlieren ;-)) schaue ich zu Hause einmal nach, wie die Eintragungen sind.


    Ja, ich weiß, wenn eine Kontrolle ist,.... hatte schon einen Streifenwagen hinter mir nach Hause (zur Ergötzung aller Nachbarn ;-) ) herfahren, damit ich das gute Stück vorzeigen konnte.


    Wo ich mich definitiv dran erinnern kann, ist, dass er nicht umgeschrieben worden ist, sondern automatisch mit Ablauf der 2 Jahre für "Groß" erlaubt ist. Da ich aufgrund meiner kleineren Schwierigkeiten mit meiner F immer 'mal wieder ein ungedrosseltes Ersatzmotorrad erhalten habe (dort muß man dann den Führerschein vorlegen) und auch hier (neben der Polizeikontrolle) nie etwas beanstandet worden ist, scheint das auch zu stimmen.


    Aber wie gesagt, ich schaue mir meinen noch einmal an,


    viele Grüße


    sawi

  • Zitat

    Ich hab hier auch so einen Spezialisten. Der hat mal den Stufenführerschein gemacht, jetzt aber beim 34PS Eintrag ein Datum drin und beim offenen Mopped nen Stern.


    Dann hat er vermutlich seinen 34 PS Schein noch als rosa Lappen bekommen, in der Zeit, wo jeder in Deutschland mit 34 PS anfangen mußte. Nach zwei Jahren durfte man den (ohne Prüfung!) in einen offenen umschreiben lassen. Hat mein Bruder zum Beispiel so gemacht.


    Wenn Du dieses Umschreiben nach Einführung der Plastikkarte gemacht hast, bekommst Du einen Stern in Spalte 10 für den offenen Motorradschein und einen handschriftlichen Eintrag in Feld 14.(10.) mit dem Erteilungsdatum des offenen Scheins. Für alle anderen erlaubten Fahrzeuge, die Dein Spezilaist zuvor auch schon fahren durfte, steht ein Datum drin.


    Bei mir wars ähnlich: hatte einen rosa PKW-Führerschein (kein Motorrad) und habe Anfang 2000, als es schon die Plastikkarte gab, gleich den offenen Motorradführerschein gemacht. Nun habe ich bei A und A1 einen Stern in Spalte 10 und beim Feld 14.(10.) das Datum 20.04.2000 handschriftlich eingetragen. Bei allem, was ich zuvor auch schon fahren durfte, steht bei mir das Datum der Ausstellung meines alten rosa Lappens.


    Für Fahrzeuge, die man nicht fahren darf, ist ein langer Strich eingetragen.


    Ulf

  • bei dem neuen eu kartenführerschein ist keine umschreibung nötig, nach 2 jahren kann einfach mit mehr als 34ps gefahren werden...


    - du kannst einfach weiterfahren


    -A






    p.s. ausserdem glaube ich, das keine führerscheinstelle ne ahnung hat wie das ding auszufüllen ist, bei mir war A unbeschränkt direkt eingetragen, mit sternchen, kein datum... bei kollegen mit gleichem führerschein von gleicher führerscheinstelle sah es anders aus...

  • Öhm, also ich hab auch zu Zeiten, als der rosa Führerschein noch aktuell war Klasse 1a gemacht. (also bis 35 PS) Das war in 1998.


    In 2000 hab ich den dann von 1a auf 1 umschreiben lassen und da dann die aktuelle Plastikkarte bekommen.


    Bei mir haben sie aber das Datum für's große Motorrad gleich mit in die Spalte der anderen Daten reingedruckt und nicht per Hand da oben in der Ecke notiert.


    Dieses angeraute Felg oben links, wo per Hand Daten eingetragen werden, ist komplett blanko.




    Chrissi