Winterreifenpflicht. Auch für Motoräder

  • Super Sache - bist Du den gefahren?


    Das Ritzel wird bestimmt schwer zu bekommen sein :biggrin: und M+S Kennung braucht das Ding nicht. Wenn der über Schnee fährt wird alles unterm Reifen verdrängt. Gefahren bin ich ihn nicht. (wär aber cool) Das war in einem Kriegsmuseum in den Niederlanden. Klick mich

    Seitenständerverbreiterung


    Ist das die mit den Windabweisern und 6Km/H mehr? :bangin:


    Gruß Sandro

  • Mindestens ein Kilo! ... (ne, ne - müsste es mal auf eine Waage legen).


    Auf einem Anakee hatte ich das mal erblickt:
    2009e29-13095000.jpg
    Weiß aber nicht, was es genau zu bedeuten hat, da bei Michelin darüber nichts zu finden ist.
    (War übrigens der Reifen, mit dem ich anfänglich recht viele Problem hatte - erst nach 5000 km wurde ich mit den Pellen warm - und statt dem geplanten Wechsel auf den K60 nach über 10000 km dann dafür das oben gezeigte Metall in mein Handgelenk hinein kam. Die betroffene GS wurde später das SuMo-Projekt von Michel.)

    Hi Tux,
    Das schöne Regen/Sonnen Symbol bezieht sich nur auf die tollen Trocken und Nasseigenschaften die der Anakee hat!


    Gruß
    Der Daalbock

    Schöne Grüße aus dem Herzen des Pfälzer Waldes....

    "Der Daalbock"

  • Dacht ich mir fast schon ... somit aber auch nicht als Winterreifen entsprechend der neuen Bestimmungen zu gebrauchen.


    Gut das es den TKC80 gibt. :whistling:

    Lol......


    Ich bin ja im moment auch wieder auffem Reifen -Trip, bin meine F vor knapp 3 Wochen ein paar Kilometer mit den Anakees gefahren.
    Hab jetzt irgendwie Lust dran bei dem Schneewetter zufahren.
    Wie lang glaubste den werden deine Contis halten, bzw wirst du im frühling wieder wechseln oder fährst se runter?
    Wenn ich mir die TKC´s holen würde dann würd ich se die Saison über auch fahren.

    Schöne Grüße aus dem Herzen des Pfälzer Waldes....

    "Der Daalbock"

  • Wer mit der F650 4,3 Liter braucht, steht nicht nur in Kurven rum. Der TKC vergeht bei gemäßigtem und warmem Wetter wie butter in der Sonne, der Effekt nimmt mit zunehmender Geschwindigkeit deutlich bemerkbar zu. Dafür kann er auch mehr im Nassen und im Trockenen, als man ihm zutraut. Viel mehr wie 4000 km sind aber selbst bei schonender Fahrweise kaum zu machen.

  • Mein Satz auf der Dakar war ja schon drauf und gut eingefahren (oder besser gesagt, schon zur Hälfte runter) und die haben dann immer noch 5000 gehoben. Auch auf der 800er rechne ich mit min. 8 - 10.000 bis zum wechseln (10T wäre schön, dann könnte ich es wieder mit der nächsten Inspektion machen :whistling: ).


    Aber vom Winter abgesehen, sind die auch sonst recht brauchbar. Auf der Straße ließ er sich auch gut fahren und abseits befestigter Straßen ist er natürlich nicht zu verachten. klar ist es kein Gelände-Reifen um damit querbeet durch die Landschaft zu pflügen, aber als Enduroreifen doch recht brauchbar - gut für die Straße, gut auf unbefestigten Wegen.

  • Wer mit der F650 4,3 Liter braucht, steht nicht nur in Kurven rum. Der TKC vergeht bei gemäßigtem und warmem Wetter wie butter in der Sonne, der Effekt nimmt mit zunehmender Geschwindigkeit deutlich bemerkbar zu. Dafür kann er auch mehr im Nassen und im Trockenen, als man ihm zutraut. Viel mehr wie 4000 km sind aber selbst bei schonender Fahrweise kaum zu machen.

    Der hohe Verbrauch kommt bei mir weniger durch die Fahrweise zustande, sondern mehr durch mein Gewicht das ich auf die Waage bring.
    Als Ich vor über einem Jahr 20kg weniger auf den Rippen hatte war ich mit dem Verbrauch weit unter 4,0l auf 100km.


    Deshalb denke Ich genauso wie Tux das locker mehr als 5000km drin sind.

    Schöne Grüße aus dem Herzen des Pfälzer Waldes....

    "Der Daalbock"

  • Ohje, was war denn dann bei meiner Sonntagstour, als ich komplett ohne Gepäck sage und schreibe mit 3.3 Litern ausgekommen bin... war ich da ohne Motorrad unterwegs und hab's bloß nicht gemerkt?


    :tongue:


    Also vom Benzinverbrauch auf die Fahrweise zu schliessen ist ungefähr so wie von der Größe des Brotmessers auf die dicke der abgeschnittenen Scheibe Brot... :thumbdown:


    Tatsächlich habe ich auch an vielen anderen Stellen schon gelesen, dass der TKC80 eher so im Bereich von um die 5000km zuhause sein soll; dagegen hält ein Tourance schon mal seine 13000 selbst wenn er "ordentlich benutzt" wird.


    Wenn's nun um den Wintereinsatz geht, mein K60 snowtec ist bisher gerade mal eingefahren, es sollen hier oben nun ein paar wärmere Tage folgen, wo er vermutlich intensiver benutzt wird; dennoch dürfte ich damit wohl noch bis etwa Mai (also so 6000km) hinkommen, als vorsichtige Prognose. Ob's die 8500km reicht, was dann 10k voll und der Hüpfer bis zur nächsten Inspektion wäre, wie ich's beim Tourance gehalten habe - das glaube ich eher nicht, man merkt schon dass der Reifen weicher aufgebaut ist und mehr abnutzt.


    Aber letztlich geht - und da ist der relativ weiche TKC80 vermutlich vergleichbar - die Sicherheit durch mehr Grip bei kalten Temperaturen vor. Wenn der Reifen dann auch die Frühjahrstour noch gut mitmacht, hat man doch schon halb gewonnen...

    õ-ó :dance1: Lars


    Bin zwar gerade nicht viel hier unterwegs, aber trotzdem noch da :wave:

  • Moin Kollegen.


    Wurde gerade darauf aufmerksam gemacht:
    Petition


    Ist allerdings zeitkritisch: Termin 27.01.2011


    Beste Grüße,

  • Nee,


    die lassen ihr Motorrad bei Schnee in der Garage, egal ob mit Winterreifen oder ohne.

    Nicht ganz ... viele sind sich der Tragweite der Winterreifenpflicht eher nicht ganz bewusst.


    Beispiel: Sobald (dieses Jahr) die Sonne raus kam und die Straßen in erster Linie trocken aussahen, waren unter anderem wieder sehr viele Motorräder unterwegs. Dabei war es aber dennoch sehr unberechenbar, da in Schattigen Kurven sogar Autos im Graben landeten, da (gerade auf Landstraßen) in Waldgebieten oder auf Straßen entlang eines Nordhangs immer noch Eis lag. Somit ist bei solchem Wetter immer noch mit Straßenglätte zu rechnen und entsprechend gilt die Winterreifenpflicht. Viele denken aber (liest man auch in anderen Foren), dass sobald die Sonne scheint und die Straßen trocken erscheinen würde das ausreichen um wieder mit normalen Reifen zu fahren - Trugschluss?


    Des weiteren ist (was die E-Petition angeht) doch vielen Bürgern gar nicht bewusst, dass es diese Möglichkeit der politischen Teilhabe des Volkes gibt, bzw. sie sind der Meinung, dass auch dies eigentlich nichts bringt - Politikverdrossenheit?


    PS.: Ich habe mitgezeichnet auch obwohl ich prinzipiell mit Winterreifen (oder besser mit Reifen, die der Verordnung entsprechen - M+S-Reifen) um diese Jahreszeit unterwegs bin.

  • Ich meld' mich einfach nicht noch mal bei Papa Staat an, hab' ich nicht mal wegen Onlinedurchsuchungen oder Überwachungsdatenspeicherung gemacht... der Kampf wird woanders ausgetragen :thumbdown:


    Vielen ist das Gesetz an sich schon nicht wirklich klar - was natürlich auch an der absurd schlechten Formulierung liegt. Schon das die Reifen nicht exakt spezifiziert werden, sondern mit einem nicht geschützten oder klar geregelten Symbol... totaler Unfug von vorne bis hinten. Wenn ich meinen Job so machen würde, würde mir jeden Tag das Ohr klingeln.


    Schon die Ignoranz div. Arbeitskollegen als schon Winter war, "nee, ich hol mir keine Winterreifen, mir doch egal, das kommt eh nicht..." - tja dann kams, inklusive des ersten Schnees, und man stand dusselig auf der Autobahn und es ging net vor net zurück :blink:

    õ-ó :dance1: Lars


    Bin zwar gerade nicht viel hier unterwegs, aber trotzdem noch da :wave:

  • Ich meld' mich einfach nicht noch mal bei Papa Staat an, hab' ich nicht mal wegen Onlinedurchsuchungen oder Überwachungsdatenspeicherung gemacht... der Kampf wird woanders ausgetragen :thumbdown:

    Also ich schau da zwar auch viel zu selten rein, doch hatte ich mir die Zugangsdaten irgend wo notiert um eben nicht immer wieder mal mich neu anzumelden.



    Schon die Ignoranz div. Arbeitskollegen als schon Winter war, "nee, ich hol mir keine Winterreifen, mir doch egal, das kommt eh nicht..." - tja dann kams, inklusive des ersten Schnees, und man stand dusselig auf der Autobahn und es ging net vor net zurück :blink:

    Diese generelle Ignoranz ist auch ein großes Problem ... und wohl eher unter dem Punkt "fehlender allgemeiner Sachverstand" einzuordnen.



    Schon das die Reifen nicht exakt spezifiziert werden, sondern mit einem nicht geschützten oder klar geregelten Symbol...

    Genau hier fehlt eher noch ein Zusatz, der den Reifen-Herstellern eine spezifische Vorgabe liefert.

  • Genau hier fehlt eher noch ein Zusatz, der den Reifen-Herstellern eine spezifische Vorgabe liefert.


    Das was wirklich in dem Gesetz ist ein zeitlicher Rahmen wie in den Nachbarländern. 1. November bis 31. März sind Winterreifen Pflicht. Dann einheitliche, genormte Zulassungskriterien für Winterreifen, Kirchweih gehalten.
    Aber nein, da wird wieder son Wischiwaschi Dreck erlassen, wie sooft in den letzten 10 Jahren in Deutschland. Unfassbar, der deutsche Staat will einfach keine Rechtssicherheit für seine Bürger herstellen.