Sc***ß Tauchrohrbuchse

  • Hallo Allesamt,


    Nachdem mich meine BMW seit den ersten Sonnenstrahlen nur am Reparieren hält, kam jetzt zu meinem Zeitmangel ein noch ein Riesenproblem dazu.
    Ich hab mich entgegen meines Verstandes an die Buchli Anleitung gehalten und beim Simmerringwechsel die Tauchrohre ruckweise nach unten rausgeschlagen. Soweit so gut. Nur sollte das so gedacht sein, dass die Tauchrohrbuchse oben raus springt und die Gabelrohrbuchse auf den Gabelrohren bleibt...


    Aber ne jetzt sitzt die sch***** Tauchrohrbuchse bombenfest im Tauchrohr, dass man sie wahrscheinlich nie mehr da rauskriegt. Hab auch keinen Innenabzieher. Und die Gabelrohrbuchse noch dazu im Tauchrohr lose unten drin, kriegt man auch net raus ohne sie zu zerstören...


    Irgendjemand nen Rat?


    PS: Ludger, wenn du das liest. Du kennst mich ich nehm den Weg des geringsten Widerstandes. Bevor ich mich jetz noch ein zweites mal mit dem S******* rumschlag. Was kost denn nen linker Gabelteil komplett? :D



    Mit freundlichen Grüßen Stefan

    F bzw. f (gespr.: [[f]) ist der 6. Buchstabe des lat. Alphabets und ein Konsonant.Im Deutschen hat das f den Lautwert [f]. Dieser Laut ist ein stimmloser labiodentaler Frikativ.Der Buchstabe F hat eine durchsch. Häufigkeit von 1,66 %.


  • Hallo Stefan ,


    etwas ratlos :confused: bin ich ebenfalls aufgrund Deiner Schilderung
    darum mal eine Zeichnung von MAX-BMW com .
    gucksDu B0002287.png


    das lange verchromte Rohr ( Nr. 1) heißt Standrohr
    und das Unterteil vom kompl. Gabelholm heißt Gleitrohr.
    Für Nr. 13 ( Artikelnummer 31422345697 , sitzt am Ende vom Standrohr )
    gibt es wohl keinen " Nachschub " mehr ..... :confused: -- evtl. mal den FREUNDLICHEN :biggrin: befragen ---


    Natürlich haben wir noch mehrere KOMPLETT-GABELHOLME im Bestand und die Preise richten sich nach Zustand .


    Gruß LUDGER
    Kontakt bei Bedarf : ....... an.lu.neumann@t-online.de .....

    Als ich geboren wurde sagte der Teufel : " Na.. schöne Schei..sse "- :giggle:

  • Ja. Ich war jetzt nach den Bezeichnungen in der Reperaturanleitung gegangen. Und man hat auch mir gesagt, sie wären nicht mehr zu bekommen. Geht allerdings nicht um Punkt 13. Die Buchse hab ich ja noch im "Gleitrohr". Die andere Buchse die ins Gleitrohr kommt, die allerdings auf der Zeichnung nicht drauf ist, sitzt eben bei mir im Gleitrohr fest und lässt sich nicht unbeschadet entfernen. Auf die Frage nach wie viel es denn kosten würde damit dieses Teil eben doch verfügbar ist wurde mir ein Preis genannt zu dem es sich noch lohnt.
    Ich warte jetzt erstmal bis morgen ob ich das Teil wirklich bekommen kann und wenn ja, dann versuch ichs nochmal und wenns nicht klappt hat Black demnächst eine Gabelhälfte weniger ^^^


    Man muss dazu sagen, dass ich schon sehr angefressen bin, davon wie so eine teure Showa Gabel doch konstruiert ist. Und noch viel mehr davon, dass meine F jetzt wahrscheinlich noch nen ganzen Monat an der Garagendecke baumelt und das alles nur wegen einem undichten Simmerring...


    Gruß Stefan

    F bzw. f (gespr.: [[f]) ist der 6. Buchstabe des lat. Alphabets und ein Konsonant.Im Deutschen hat das f den Lautwert [f]. Dieser Laut ist ein stimmloser labiodentaler Frikativ.Der Buchstabe F hat eine durchsch. Häufigkeit von 1,66 %.

  • ... so eine teure Showa Gabel ...


    Wer hat Dir denn die Mär erzählt? Das ist so ziemlich die billigste Variante, die man finden kann, obwohl man für den Preis, den BMW als Ersatzteil verlangt, durchaus denken kann, man kauft ein super Teil. :lol2:

  • Das würde ich bitte live sehen. Können wir mal einen Vorführungstermin machen? Oder mach beim nächsten Mal bitte ein kleines Handyvideo. :smile:

  • Sollte das bei der F anders sein als bei anderen Motorrädern, wenn nicht, dann komm bei mir vorbei.


    Bei einer Suzuki 500E ging das ohne Probleme, warum soll das dann bei der F nicht funktionieren ?


    Nur mal eine kurze Beschreibung
    1.Rad ausbauen
    2.Gabel raus
    3.Staubkappe nach oben rausschieben
    4.alten Simmerring nach oben rausschieben
    5.neuen Simmerring nach unten schieben u. mittels altem Simmerring und Dorn in Tauchrohr schlagen
    6.Staubkappe montieren
    7.alles wieder einbauen.

  • Soweit ich mich erinnere, lassen die sich nicht einfach nach oben rausschieben. Es ist einfacher, die Holme zu zerlegen, da kann man dann gleich alles richtig sauber machen.

  • Warum sollen sich die SR nicht nach oben rausschieben lassen ?
    Das Standrohr ist doch nach oben glatt und hat keine Verdickung.
    Beim montieren des neuen SR ist natürlich darauf zu achten, das er beim Aufschieben nicht beschädigt wird.
    Da ist Öl und eine Frischhaltefolie, die die obere Kante abdeckt, hilfreich.
    Habe bei Google auch einige Bestätigungen für meine Arbeitsweise gefunden. :smile:

  • Ich muß Andi's Aussage bestätigen.


    Habe vor wenigen Wochen meine Dämpfer komplett zerlegt. Der Simmerring sitzt, durch einen Sprengring gesichert, ca. 1 cm tief im Tauchrohr. Ich wüsste nicht, wie der sich ohne weitere Probleme nach oben schieben lassen soll. Demontage des Sprengrings war kein Problem. Ich konnte den Simmerring nur durch "schlagende" Aufwärtsbewegungen des Gleitrohres heraus treiben. Damit das Funktioniert, muß der Dämpfer oben geöffnet und die Feder entlastet werden. Damit hat schon fast den Dämpfer zerlegt.


    Sollte es wirklich anders gehen, bitte Hinweise, Fotos oder ähnlich posten.


    Ich bin lernfähig und wissbegierig. :bangin:

    Gruß Thomas


    Lieber Universaldiletant als Fachidiot. 

    Ein freundlicher Gruß mit der Linken :wave: :bikeberlin:


  • Hallo,


    es kann tatsächlich auch anders gehen, ist aber "brachial" und hat bei mir nur auf einer Seite geklappt, auf der anderen Seite saß der Simmerring so fest, dass es nur wie oben beschrieben, funktionierte.
    ....also: mit einem (nicht zu großen) Schraubendreher den alten Simmerring durchstechen :devil2: , (ohne Tauch.- , oder Stand.-Rohr zu beschädigen) und raushebeln.
    Das Verfahren ist im Notfall für Unterwegs geeignet (so man denn Ersatzringe dabei hat), richtige Wartung setzt eine Zerlegung und Ölwechsel voraus.


    sonnige Grüße aus Heidelberg bei Waghäusel,
    Jörg

  • Hallo,


    es kann tatsächlich auch anders gehen, ist aber "brachial" und hat bei mir nur auf einer Seite geklappt, auf der anderen Seite saß der Simmerring so fest, dass es nur wie oben beschrieben, funktionierte.
    ....also: mit einem (nicht zu großen) Schraubendreher den alten Simmerring durchstechen :devil2: , (ohne Tauch.- , oder Stand.-Rohr zu beschädigen) und raushebeln.
    Das Verfahren ist im Notfall für Unterwegs geeignet (so man denn Ersatzringe dabei hat), richtige Wartung setzt eine Zerlegung und Ölwechsel voraus.


    sonnige Grüße aus Heidelberg bei Waghäusel,
    Jörg


    Moin zusammen ,


    so wie von Jörg beschrieben mache ich ebenfalls " wenn es mal schnell und einfacher gehen soll " .
    Der Gabelsimmerring wird meist dabei zerstört und mit dem Schraubenzieher( oder Sonstiges) sollte man behutsam umgehen um eine Beschädigung vom Gleitrohr zu vermeiden.


    Der weiteren Meinung von Jörg und Andy kann ich mich nur anschließen und eine Komplettzerlegung ist meist sinnvoller,
    besonders wenn man neben dem Wechsel von Gabelsimmerring + Öl auch mal die Einzelteile der Gabel reinigen möchte.


    Gruß LUDGER

    Als ich geboren wurde sagte der Teufel : " Na.. schöne Schei..sse "- :giggle:

  • Natürlich sieht eine Wartung anders aus :attention:


    Den SR bekommt man leichter raus, wenn man vorsichtig 1-2 Spaxschrauben reindreht und dann mit der Zange zieht.


    Hallo Peter ,


    nach dem gleichen Verfahren kann man auch seine defekten Zähne o. Zahnwurzeln entfernen :giggle:


    ne im erst .....


    ich hatte ja geschrieben :
    Schraubenzieher oder " SONSTIGES " ( dazu gehören auch recht seltsame und zweckentfremdete WERKZEUGE ) :thumbcool:


    Gruß LUDGER
    PS: wenn das Gleitrohr ( Unterteil ) im Schraubstock eingespannt ist und man kräftig am Standrohr( Tauchrohr ) zieht ,
    kommt neben den Gabel-Einzelteilen , auch der Gabel-Simmerring zusammen mit dem Tauchrohr raus.

    Als ich geboren wurde sagte der Teufel : " Na.. schöne Schei..sse "- :giggle:

  • Also erstmal vielen Dank für die großartige Diskussion. Ich bin zur Entscheidung gekommen sobald der Simmerring hier ist und eingebaut ist, werde ich nie wieder die Gabel auseinander nehmen. Die beschriebene Buchse in das zusammgeführte Tauschrohr über das Standrohr zu "buchsieren" ist einfach dermaßen schwierig, dass eine Beschädigung des Standrohres mehr als nur sehr wahrscheinlich ist.
    Dass diese Showa Gabel eine sehr günstige ist, mag heute vielleicht stimmen aber das Konzept der F650 stammt ja nun noch aus der Zeit, wo grad die Mauer viel und ist dementsprechend etwa so alt wie ich und damals war diese Gabel schon ein wenig besser gestellt. Nebenbei Showa baut einfach mit die besten Gabeln.(bitte nicht diskutieren^_^)


    Jetzt wo ich das so lese mit dem Simmerring wollt ich euch nur mal Folgendes sagen. Wie zum Teufel kriegt ihr denn einen geschlossenen Ring(Simmerring) auf eine geschlossene Gabelkonstruktion? Ohne die Gabel auszubauen ist das einfach nicht möglich. Und wenn man das Tauchrohr nicht abbaut, bleibt nur der Weg von oben; Also beide Gabelbrücken lösen und später wieder synchronisieren. Und die Gabel einzustellen ist mit genau so eine Friemelsarbeit wie das Tauchrohr einzubauen.


    Gruß Stefan

    F bzw. f (gespr.: [[f]) ist der 6. Buchstabe des lat. Alphabets und ein Konsonant.Im Deutschen hat das f den Lautwert [f]. Dieser Laut ist ein stimmloser labiodentaler Frikativ.Der Buchstabe F hat eine durchsch. Häufigkeit von 1,66 %.

  • Also beide Gabelbrücken lösen und später wieder synchronisieren. Und die Gabel einzustellen ist mit genau so eine Friemelsarbeit wie das Tauchrohr einzubauen.

    Erst mal muss das ganze Gedöns unten rum abgebaut werden.
    Dann die Klemmschrauben an den beiden Gabelbrücken lösen.
    Gabel rechts/links nach unten rausziehen.
    SR raus,neue SR rein.
    Gabel rechts/links von unten in die Gabelbrücken einführen und festziehen.
    Das ganze Gedöns unten rum wieder dranschrauben.
    Freuen,Fahren und wieder freuen. :biggrin:


    Laut Rep-CD wird da nichts synchronisiert oder eingestellt.
    Hast du keine Rep.-CD :question: Du hast Post von mir :attention:

    BMW PETER BMW R1100S :squint: 

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW Peter ()

  • Na man sollte das nicht unterschätzen, dass die Gabeln oben identisch weit "rausgucken". Schon ein Millimeter unterschied sorgt dafür, dass die Gabel sich verziehen wird.

    F bzw. f (gespr.: [[f]) ist der 6. Buchstabe des lat. Alphabets und ein Konsonant.Im Deutschen hat das f den Lautwert [f]. Dieser Laut ist ein stimmloser labiodentaler Frikativ.Der Buchstabe F hat eine durchsch. Häufigkeit von 1,66 %.