Conti Trail Attack auf dem Twin...

  • Ich habe ja schon an derer Stelle geschrieben, dass heute mein Contis montiert wurden. Mußte ich natürlich gleich testen.
    Vorweg: der Unterschied zwischen den Contis und den BTW beim Twin fällt deutlich geringer aus als beim Single - trotzdem ist auch hier ein deutlicher Unterschied spürbar!
    Die Kontur des Hinterreifens ist beim Conti deutlich runder, bei starker Schräglage fährt man nicht mehr auf der Kante. Dadurch ist die Kippeligkeit, die der BTW mit sich brachte, komplett weg! Endlich geht das Mopped zielgenau ums Eck. Der sagenhafte Grip dieser Reifen erzeugt ein traumhaftes Sicherheitsgefühl!
    Keinen großen Unterschied habe ich bez. der Handlichkeit festgestellt - da ist der BTW annähernd gleich gut! Beim Single war das anders.
    Super toller Reifen - wie beim Single kann ich den nur wärmstens empfehlen!!!

  • Habe die TA letze Woche meinem Mädel drauf getan und nun jammert sie ihren K 76 von Heidenau nach.


    Sie fühlte sich mit dem Heidenau viel wohler als mit dem TA.


    Werde mir demnächst auch den TA drauf tun, wenn die Heidenauer unten sind und bin dann mal gespannt, ob ich das gleiche Empfinden habe.

  • Hallo Chris,
    kann Deine Liebste das genauer definieren? Vielleicht muß sie sich erst an die gute Handlichkeit gewöhnen?!
    Die Heidenauer bauen natürlich auch sehr gute Reifen, daher kann ich mir vorstellen, dass, wenn frau sich erst einmal auf die K 76 "eingeschossen" hat, ungern auf andere Reifen wechselt... .
    Ich bin jetzt etwa 3.000 KM mit den TA gefahren und nach wie vor begeistert!

  • Hallo Chris,
    kann Deine Liebste das genauer definieren? Vielleicht muß sie sich erst an die gute Handlichkeit gewöhnen?!


    Das ist ja eben das Problem. Ne genaue aussage bekommste nicht. Sie sagt halt, daß er sich etwas "rutschiger" anfühlt was wohl
    auf das leichtere Handling zurückzuführen ist.


    Auf ner Schotterstrecke fühlte sie sich nicht so sicher wie mit dem K 76.


    Muss wohl noch etwas abwarten, bis sie sich an den TA gewöhnt hat.
    Beim auf der Straße hinter ihr herfahren mekrt man nichts von der unsicherheit.

  • Hallo zusammen,


    habe ebenfalls seit ca. 1000 km den Conti Trail Attack drauf. Für die Landstraße finde ich den super! Mein Empfinden ist, dass die F (700) noch handlicher und kurvenwilliger ist als vorher :love: .


    Allerdings habe ich auch festgestellt, dass die Maschine auf der Autobahn bei ab Tempo 130/140 mit Koffer zu pendeln beginnt. Sowas hatte ich bisher noch nie ! Bei keinem Moped, bei keinem Reifen. Auch mit den vorher montierten BTW hatte ich dieses Problem nicht. Jetzt fahre ich nicht so häufig mit vollem Gepäck auf der Autobahn, aber, dass ich jetzt nicht mal mehr mit 150 zum Überholen über die Bahn fahren kann, stört mich dann doch :angry: . Ich habe übrigens noch nicht ausprobiert, wie das Fahrverhalten ohne Gepäck auf der Autobahn ist. Wäre mal interessant zu erfahren, ob andere dieses Problem ebenfalls haben :confused: .

    Liebe Mädchen kommen in den Himmel - böse überall hin :squint: 

  • Tach,


    ich fahre seit Jahren den Trail Attak, erst auf der 650GS, dann auf der Transalp und nun auf der 800 GS. Gerade wenn er ganz neu ist, ist er ziemlich "nervös". Legt sich aber nach ca. 50 km ... danach macht er einfach nur Spass.
    Was Du mit dem Pendelnm hattest... hatte ich noch nie. Weder leer, noch mit TopCase oder komplett vollbeladen mit koffern und Sozia. Allerdings habe ich ein Vertsellbares Federbein von TT drin, dass ich entsprechend der Last auch härter oder weicher stelle.
    Ich würde da zuallererst auf den Luftdruck tippen ....


    Gruss Michi

    ...ich bin berüchtigt für die Migration von (von mir aus gesehen) Ausländern in anderen Foren .... :scare:

  • An den Luftdruck hatte ich auch zuerst gedacht, weil der Reifen ziemlich hart aufgepumt war und mir das ganze etwas zu kippelig erschien...(Luftdruck laut Anzeige 2,6 und 2,8) das fand ich jetzt zu viel. Also, Luft abgelassen. Danach 2,2 und 2,4. Das Fahrverhalten auf der Bahn hat sich hiernach geringfügig gebessert. Jetzt beginnt diese ätzende Pendelei erst bei 140 kmh. Ist also immer noch nicht akzeptabel :crying: .


    Dieser Tage werde ich mal ohne Gepäck auf die Bahn fahren und mal testen. Sollte die Pendelei dann immer noch vorkommen, werde ich Conti mal anschreiben. :sad:

    Liebe Mädchen kommen in den Himmel - böse überall hin :squint: 

  • Hab zwar keinen Conti und auch keine Twin, aber das tierische Pendeln bei meiner F konnte ich auf einen Seitenschlag im Vorderrad zurückführen. (Ab ca. 140kmh, mit gepäck später...)
    evtl. Reifen nicht optimal auf der Felge oder Felge nich ganz koscher? (lockere speichen halt ich jetzt für eher unwahrscheinlich bei der 700er :biggrin: )

  • Fahre zur Zeit nicht BMW aber bei meiner 690er Enduro hatte ich auch ein starkes pendeln so ab 140km/h.


    Letztendlich lag es aber nicht am Reifen sondern an der schlecht ausgewuchteten 21" Felge, richtig wuchten ließ sich die Felge, dann auch erst als ich den Reifenhalter enfernen lassen habe. Seit dem gehts auch bis 160km/h ruhig, danach kommt aber soviel Wind unter dem vorderen Koti das es wieder unruhig wird, aber mit dieser Enduro hört der Spaß sowieso bei 150km/h auf :wink:

  • hallöchen


    der Conti Trial attak war der beste den ich bisher an meiner Dakar montiert hatte.


    hab bei 70000 schon einiges ausprobiert und für die stasse nix besseres gefunden.


    gerhard

  • Hallo zusammen,


    habe mal den alten Fred wieder ausgegraben. Vor dem Treffen 2016 habe ich den doofen Conti runtergeschmissen und
    durch den Metzeler Tourance ersetzen lassen. Was soll ich schreiben....erste Sahne....schönes Kurvenverhalten, kein Pendeln
    auf der Autobahn bei höherer Geschwindigkeit. Ende der Testphase.


    Gruß Nix

    Liebe Mädchen kommen in den Himmel - böse überall hin :squint: