Beiträge von Auchmitdabei

    Ich komme aus Osnabrück und habe mir gerade eine BMW f650 von 96 zugelegt.

    Die Maschine hat 28000 km gelaufen.

    Bin also ein richtiger Neuling auf dem Gebiet. Ach ja, der Führerschein ist auch erst in ca, dreiwochen (hoffentlich) da.

    Herzlich willkommen und wünsche gute Fahrt.

    mich ja um die Wartung kümmere, hier auf Information, Tips, und nette Kommunikation hoffe!


    Selber habe ich schon 2V / 4V Boxer, und K75, K100RT, K1100LT, aber auch eine F 650 von 1996 gefahren!:)

    Boxer und luftgekühlt, da hat man weniger Arbeit und wegen fehlender Kette mehr Sauberkeit. Willkommen!


    hahaha ...


    Was bei BMW fehlt, ist eine GS (früher hieß das Gelände-Sport und nicht Gelände/Straße), welche man auch für den Wettbewerb in der Enduro-DM bzw. -WM und Sixdays umrüsten kann. Dazu wäre eine 450er besser gewesen.


    Auch fehlt mal wieder eine werksseitige Teilnahme an der Rallye Dakar. Geld ist doch da!!


    Der Motorrad-Geländesport hat bei BMW eine lange Tradition, wobei Heribert Schek einen wesentlichen Anteil dazu leistete:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Heribert_Schek

    Aber es ist gerade dem Design zu Verdanken, dass ich die F nie verkauft habe. Davon abgesehen hat mich an der F auch immer die Wendigkeit und der Dampfhammer des Einzyl.-Motors gefallen.


    Das ist halt echte Liebe. :rolleyes: 
    Herzlich willkommen.

    Liebe Leute, machen wir uns nichts vor !


    Früher war der Straßenverkehr auch vorhanden und im Verhältnis zu heute, gab's eindeutig weniger und nicht so gute Straßen. Dazu kommt: Selbst Flurbereinigungs- und Feldwege sind heutzutage geteert.


    Sieht man sich derzeit den Enduro- oder Motorradgeländesport an, so sind deutsche Teilnehmer bei den Sixdays, der Enduro-WM oder der Rallye Dakar, chancenlos. Früher gewannen deutsche Fahrer (vgl. das Zündapp-Werksteam) international regelmäßig und auch aus der DDR die Fahrer auf MZ. Bei der letzten Rallye Dakar war meiner Kenntnis nach nur ein deutscher Motorradfahrer dabei. :sad: Würde BMW mal wieder daran teilnehmen, dann bestimmt nicht mit deutschen Fahrern. :smile:


    Heutzutage geht in D die Angst um, Fahren ohne Gurt löst bei manchen Panik aus. Die Medien sind voller spezifischer Informationen (schon wieder ein Motorradfahrer verunfallt) und da hilft bekanntlich auch keine Kleidung mehr.


    Übrigens, ich habe kürzlich ein paar schöne Handschuhe von Büse gekauft, wegen der Eitelkeit. :rolleyes:

    Gut, wenn man immer nur vor der Eisdiele auf und ab fährt und selten mal über Ortsgeschwindigkeit rauskommt, dann mag auch die braune C&A-Lederjacke und die umgenähte (warum eigentlich?) Bossjeans reichen.


    Sobald man aber mal in den dreistelligen Km/h-Bereich vordringt, mehr als 30km Strecke hat und noch ein wenig Selbsterhaltungstrip hat, dann denkt man schon mal drüber nach, wie man sich besser schützt.


    Die geschenkte Bossjeans passte nicht und wurde adäquat geändert, einfach mal genauer lesen.


    Im übrigen, zwecks Motorradkleidung mal bei ebay reinschauen und gut isses. Eine Top Motorradkombi (regenabweisend) 29,-- €.


    Ich komme außerdem aus einer anderen Zeit, zu meiner Zeit fuhr z. B. man ohne Helm und es gab auch nicht mehr Probleme als jetzt, wo sogar Mofafahrer "Weltraumfahrerhelme" aufhaben. :biggrin: 

    Alles was im Teil über 100 € kostet, einfach mal vergessen.
    Unverständlich ist für mich, wie man für eine Motorradjacke gar hunderte € hinlegen mag.


    Bei C & A gibt es immer wieder prima Sachen. z. B. braune (findet man kaum, schwarze immer) Motorrad-Lederjacke (wo die Nieren verdeckt werden, also anständig lang runter und bei Bedarf der Hals zu) für 30,-- €. Eine Regenjacke derzeit 19,-- € ./. Rabatt. Günstige Hosen u. a. Ich habe übrigens eine blaue Bossjeans geschenkt bekommen, die ich dann bei der Schneiderin für ca. 20,-- € passend herrichten ließ.

    Ebenfalls ein herzliches Hallo, bin auch noch nicht lange hier.
    Fahre seit 1968 (mit 16), damals die KS 50 Super Sport von Zündapp, 1972 eine 100 ccm KTM GS, 1975 eine 250er Maico GS, 1980 eine BMW R 80 GS, 1997 eine BMW R 80 GS Basic, derzeit eine F 650 GS (EZ 1/2003 mit 21.900 km).