Beiträge von Julian

    Ich musste das Schutzblech tatsächlich hinter der Gabelbrücke absägen, damit der Kühler nicht im Weg ist. Somit ist der Kühler nicht geschützt, war aber schon die ganzen letzten Jahre der Fall. Vorher war sowas ähnliches, nur in hässlich installiert. Also es sieht nach Rallye aus, ist aber nicht dafür geeignet.

    Da meine Maschine ja vom Vorbesitzer ohnehin schon diversen kosmetischen Operationen unterzogen wurde, habe ich das ganze heute mal mit einem alten Endurofender abgerundet und wollte euch daran teilhaben lassen.

    Führerschein auf dem eigenem Motorrad würde ich mir übrigens klemmen. Ich habe der Fahrschulmaschine ein paar Kratzer hinzugefügt als ich sie beim wenden in Schrittgeschwindigkeit gegen einen abgesenkten Bordstein manövriert hab, dabei ist sie mir dann wie in Zeitlupe umgekippt. Ist ärgerlich mit der eigenen Maschine.

    Wenn Du mindestens 24 Jahre alt bist bist zum Zeitpunkt der Prüfung, darfst Du offen fahren. Hast Du den A2 schon?

    Falls Du noch gar keinen Motorradführerschein hast, halte ich das für ein gewagtes Projekt.

    Eine Ur-F kannst Du mit dem A2 offen fahren, die hat genau 48PS. Eine Dakar kannst Du ja einfach von 50 auf 48 drosseln. Dann brauchst den den großen Schein auch nicht.

    Ich muss sagen, die Umstellung von der Fahrschulmaschine, einer CB600, auf die F650 war schon eine Umstellung, weil ein Eintopf eine ganz andere Motorcharakteristik hat, als ein 4-Zylinder.


    Meine Maschine würde ich als reisefertig betrachten. Sie verfügt über gute Reifen, Sturzbügel, ein Kofferset, mehrere Steckdosen, ein hohes Windschild und eine vernünftige Sitzbank.

    Da kann man höchstens noch Zusatzscheinwerfer oder einen größeren Acerbis-Tank installieren, wenn man den überhaupt noch findet. Wenn Du so ein Motorrad kaufst, brauchst Du da keine Arbeit mehr reinstecken, abgesehen von einer Inspektion bspw.


    Im Grunde genommen ist die ganze Vorbereitung seitens des Motorrads also halb so wild.

    Das wichtigste ist erstmal welchen Führerschein Du hast.

    Ich glaube Du neigst -genau so wie ich- dazu, Dir ein bisschen zu viel Gedanken zu machen. Mein Fahrschulmotorrad war ne CBF600 und da hab ich auch noch drauf gepasst. Vielen Motorräder sieht man das sowieso nicht an. Da muss man dann einfach mal drauf Probe sitzen. Ich kann sogar auf ner Yamaha RD400 aus den 70ern fahren und das war keine Enduro.

    zum Erhaltungsladen lag meinem Ladegerät eine kleine Steckdose bei mit zwei Kabeln für die Pole. Zum Aufladen im Winter muss ich dann nur das Ladegerät an den Stecker unter der Sitzbank anklemmen. Ist übrigens ein Ctek Ladegerät, da ist das standardmäßig dabei.

    Vielleicht macht es auch Sinn einfach alle lackierten Teile von einer Spendermaschine zu übernehmen. Dann kannst Du Dir auch gleich noch ne neue Farbe aussuchen.

    Also so sportlich kann kein Roller sein wenn er nur 49km/h fährt. Aber ich schätze wir wissen alle wie man das in dem Alter sieht. Das ist eben ne Frage der Einstellung bzw der Überzeugung ;)

    Ganz ehrlich, die ganzen Plastik-Gilera usw. sehen doch bescheuert aus. Er soll sich ne Simson Schwalbe oder eine Simson S50/51 kaufen. Die kosten nicht viel und durch die großen Räder darf man damit soweit ich weiß auch 60km/h fahren, weil das mit der Übersetzung wohl so auskam. Bei der Grenzöffnung hat man das wohl einfach ausnahmsweise so genehmigt.

    Außerdem kann man daran alles selbst machen und ein Umfallen kostet nicht gleich Geld, weil die Plastikverkleidung zerbrochen ist.

    Ich bin ja ehrlicher Weise zu meiner F gekommen, weil ich für den Preis kein anderes Motorrad gefunden habe was meiner Größe entspricht, nicht zu viel Leistung hat und vor allem nicht 200km weit weg steht. Das war halt Zufall, dass dann gerade meine mit aufgepolsterter Sitzbank und dem ganzen Zeugs zum Verkauf stand. Ich hab dann erstmal den Haken an der Sache gesucht, weil die F800 die ich zuerst kaufen wollte, kostete das doppelte bei gleicher Leistung und zwar ohne Koffer, Sturzbügel und jegliche Veränderungen/Verbesserungen. Aber das hilft jetzt hier auch nicht weiter. Fakt ist, Es muss eben zufällig gerade jemand so ein Motorrad haben wollen. Da muss man eben auch ein bisschen Glück haben.

    Und wie schon gesagt wurde macht das die Ur-F zum perfekten Einsteigertöff. Fahranfänger suchen danach und trauen sich wahrscheinlich nicht im Winter zu fahren.

    Also es ist eigentlich alles gesagt. Vielleicht solltest Du aber noch bis zum Frühling warten. Wenn alle dann so richtig Bock auf Motorrad fahren bekommen und schönes Wetter wird, muss schnell ne Maschine her und da kannst Du nen höheren Preis verlangen als im Winter. Ich denke auch irgendwas um die 1200€ ist gerechtfertigt. Je nachdem wo Du inserierst ruhig bei 2000€ anfangen und maximal alle paar Wochen ein bisschen runter gehen. Die meisten beobachten wochenlang verschiedene Angebote und warten noch auf irgendwas. Wenn Du dann zu schnell mit dem Preis runtergehst wird darauf spekuliert, dass da immer noch ein bisschen mehr raus zu holen ist. Besonders die Leute auf eBay Kleinanzeigen sind ein komisches Völkchen...