Beiträge von wille49

    Hallo,

    vielen Dank für die Hinweise. Die Düse habe ich nicht herausbekommen, jedoch gebrauchte Vergaser gefunden. Mit den Rep.sätzen wurden sie überholt, jetzt läuft die F 650 wieder einwandfrei. Wer Interesse und größeres Geschick als ich hat, melde sich bei mir, da ich die alten Vergaser verschenke gegen die DHL Gebühr.

    Vielleicht gelingt es einem von euch, die Leerlaufdüse heraus zu bohren. Die Vergaser habe ich bei Globalmotorparts in Berlin bekommen: https://globalmotoparts.com/.

    Die Fa. hat viele gebrauchte Ersatzteile für verschiedene BMW Modelle.


    Beste Grüße


    Wille49:)

    Hhallo,

    ich suche für die F650 Bj. 94 einen Vergaser oder einen Vergasersatz. Aus einem Vergaser kann man die leerlaufdüse nicht mehr herausbekommen, da der Schraubenschlitz gebrochen ist.


    Mit der Hoffnung auf Unterstützung.


    wille:)

    Hallo,

    wer weiß eine günstige Quelle für einen Bremslichtschalter vorne für die Ur- F650 (E169), Bj. 94? Wer hat einen in Reserve und möchte ihn verkaufen?


    Für alle Hinweise dankbar! :wave:


    Wille


    0174/2657020

    Ekkehart,

    wo ist der Ablaufschlauch und wo finde ich den Stopfen? Etwa unten im Luftfilterkasten? Und welche schmalen Finger muss ich mir leihen, um erfolgreich fummeln zu können?


    Mit besten Benzindampfgrüßen :giggle:


    Wille49

    Vielen Dank an alle Kommentare, von mundartlich bis zu praktischen Anleitungen. Mit etwas Ziggi Fueldust (D. Bowie) und Trini Lopez Hämmerchen (If I had a hammer..) einem kurzen kräftigen Absaugen des Treibstoffs aus dem Luftfilterghäuse ( J. Brown: suck it to me baby) sprang der alte Büffel an und drehte geruhsam schütteld vor sich hin.


    Einen angenehmen Sonntag


    Wille49

    Hallo rpr61,

    wWenn sie hängen, müssen sie ersetzt werden? Eteile von BMW oder Mikuni oder eine andere Teileadresse? Für Hinweise immer dankbar! War noch nie dran: Eigenausbau kompliziert?


    Gruß


    Wille49

    Hallo, mit der Bitte um Hilfe.

    Der Luftfilter der F 650 ist Benzin nass. Nach Ausbau habe ich in den Ansaugfilterkasten gefasst und darin stand Benzin. Den Benzinhahn hatte ich vorher geschlossen und das im Schlauch befindliche Benzin ins Glas laufen lassen. Ich bin kurz vorher auf laubnasser Straße weggerutscht, kleine Schramme an der Verkleidung.Kkann m.E. nicht der Grund sein. Welche Lösung ist bekannt? Luftfilter ausbauen und Vergaser in Werkstatt geben? Alleinreparatur? Schwimmer, Nadelventile, Membran tauschen oder kompletten Repsatz verbauen?


    Mit der Hoffnung auf Unterstützung


    Wille49;)

    Hallo Mac,

    danke für die Nachricht. Was verstehst du unter"Masseprobleme im Cockpit"? Kabel gegen Masse gehalten bereits erledigt. Keine Erleuchtung! Birnchen gewechselt, sie leuchteten anfänglich, dann erneut Ausfall. Öldruckschalterbirnchen gewechselt, kein Erfolg Wo könnte der Massefehler im Cockpit liegen? [F650, Bj. 1994]


    Gruß


    Wille49

    Hallo,

    ich habe die Birne für die Kontrolleuchte und den Öldruckschalter gewechselt, dennoch leuchtet die Kontrolllampe nicht, wenn die Zündung geschaltet wird. Liegt hier ein Masseproblem vor? Wie kann ich den stromfluss messen? Gleiches gilt für die Instrumentenbeleuchtung(Tacho/Drehzahlmesser), mal leuchten sie, mal nicht, trotz Birnenwechsel.


    Für Hinweise dankbar


    Wille498-)