Beiträge von Ives

    @ Michel
    Wie oben bereits gesagt hat das ein langes "Vorspiel" mit meiner kleinen GS.
    Egal. Riemen reißen, auch schon mal nach 20.000 KM.


    Das mit den Inspektionsintervallen sieht meiner Meinung nach gut aus, ist aber auch nur für den Interessant, der mehr als die von Dir angeführten 7.000 Km im Jahr fährt. Durchschnittlich werden mit einem Motorrad irgendwas zwischen 3.000 und 5.000 km je Jahr gefahren. Mindestens einmal im Jahr schreibt BMW einen Service für seine Maschinen vor. Entwedert den Jahrespflegedient oder eine Inspektion. Auf jeden Fall sind Oel und Bremsfülligkeit dran. Gut, es gibt an dieser Stelle wahrscheinlich keinen Unterschied zu den Vorschriften eines anderen Herstellers, zeigt aber, das die 10.000 Km Intervalle für die Masse der FahrerInnen vielleicht doch nicht so entscheidend sind. Ähnliches gilt auch für meine Dose. Intervall von 25.000 Km aber mindestens einmal im Jahr, sonst geht die Mobilitätsgarantie verloren.


    Zimzausel
    Alles Gut. Leider ist nicht jeder in der Situation, am WE oder nach getaner Arbeit noch Stundenlang in der Garage zu hocken. Auch Sorry. Da bleibt einem nichts anderes übrig als in die Tasche zu greifen.
    In der Hoffnung, Du wirst nicht irgendwann mal auf mich schießen :notworthy1: verbleibe ich mit frendlichen Grüßen


    IVES
    PS Frank: Hatte auch mal ein Vepa PX 125 und eine Cosa 200. Statt Saxonette wars dann aber doch eine Mobilette. Die Welt ist klein.

    Lorenz,


    Du hast ja Recht.
    Natürlich hängt auch mein Herz an dem Eisen. Die Reparatur ist in Auftrag und alles wird gut.
    Hintergrund wahr halt die Frage, ob ein Umstieg auf eine andere Marke wirklich lohnt. Persönlich bin ich mit meiner alten GS schon mehrfach liegengeblieben. Und nun der Riemen der CS. Da darf man doch einmal fragen, oder?


    IVES

    Hallo Zimzausel,


    Danke für Deine Stellungnahme.


    Dreimal neige ich mein Haupt und entschuldige mich bei Dir und all den Anderen. Es liegt und lag mir fern der Allgemeinheit die Schuld für die hohen Reparaturkosten anzukreiden.
    Volltanken kann ich mir schon lange nicht mehr leisten, daher wird sich der Wert des Fahrzeuges wohl in Zukunft auf keinen Fall verdoppeln. Auch als ich es mal mit Super Plus versucht habe, wollte mir niemand das Doppelte zahlen.


    Deine Meinung zu Kaufleuten kann ich nur unterstützen. Klar hat der Verkäufer immer zu verkaufen und wir haben immer zu kaufen. Zum Wohle der Allgemeinheit und zum Wohle der Beschäftigten des Händlers. Das dort entstehende Steueraufkommen wird letztendlich, wenn auch nur zu einem kleinen Teil, in den Strassenbau investiert. (Da darf ich jetzt gar nicht weiter drüber nachdenken. Wenn mein neuer Reifen Steueraufkommen erzeugt, welches in den Straßenbau fließt, dann bin ich ja am Ende selbst derjenige, der die Reifen ruiniert hat. :bangin: Aber das nur am Rande)


    Nie, aber auch niemals würde ich ein zweites Mal zu einem Händler gehen, wenn der sagen würde "halb so schlimm, fahr erst noch den Sommer über und komm im Herbst wieder". So ein Mensch, der so mit dem Wohlergehen der Belegschaft umgeht, der sieht mich nie wieder. Ganz Deiner Meinung.


    Tja, und was den Kilopreis für Stahl angeht, das wirst Du Dich als Kaufmann ja viel besser auskennen als ich. Die Zeiten waren da für Verkäufer auch schon mal rosiger. Wir haben nun beschlossen die Kahn wieder flott zu machen und auf bessere Zeiten in China zu warten. Aktien sind ja eh nichts für einen wie mich. Vielleicht steigt der Schrottpreis ja wieder und ich mach noch ein gutes Geschäft.


    Aus den alten Reifen habe ich auf jeden Fall schon einmal Schuhe für Afrika geschnitzt. Das macht die Sache erträglicher.


    IVES

    Hallo Leute,
    gut das ihr das nicht hören könnt. Irgendwie Made in Germany. Da ist der Wurm drinn. ==> Zitat von Heinz Erhard schreib ich mal lieber dazu.
    Erst schaffe ich es nicht meinen Beitrag zu editieren und dann ist mein Text weg. :furious:


    @ Lorenz
    Der Riemen fasert und kann laut Aussage von BMW jederzeit reißen. Die plötzlich nachlassende Spannung kündigt sich wohl nicht an. Da meine Holde die Maschine die meiste Zeit bewegt, möchte ich da kein Risiko eingehen
    (Achtung, das meine ich nett und nicht frauenverachtend) Die Frau ist mir einfach wichtiger als der schnöde Mammon ==> Habe gerade ein Angebot einer Versicherung erhalten. Die versichern jetzt Forderungen aus verstößen gegen das Gleichbehandlungsgesetz. Wie weit muss das hier noch kommen???? :sternchen:


    @ Iron CS
    Ruhig Blut, es wird schon nichts mit der Honda. Der Händler ist zwar super nett und günstig, doch die Ware sieht halt ziemlich schade aus. Da ändert auch ein günstiger Preis nichts dran.


    @ Juhei
    Ich dachte zuerst an ein Zubehörteil wie es mal von MZ gab. So eine voll gekapselte Kette wie beim Hollandrad. Unsere K14 hat den einfacheren Schutz. Mal sehen ob ich das bessere Teil irgendwo schießen kann.


    Bilbo01
    Zara Leander kenn ich zwar persönlich, aber wieso sollte ich die hier zitieren :dunno:


    Sonnige Grüße aus dem Münsterland


    IVES
    Immer den Schalk im Nacken

    Erst mal Danke für die Hilfe,


    bin dann mal zu einem freien Schrauber meines Vertrauens.
    Der hat tatsächlich Preise die 30% unter denen aus der Glashütte, obwohl BMW Mechaniker.
    Garantie ist dann auch auf der Schrauberei. Die Reifen liegen nun zusätzlich noch unter dem Preis von dem Reifenspezialisten.
    Der Riemen liegt bei 214,50 EUR ab Werk. Zusätzlich 85 EUR für die Montage und die MWST für uns alle.


    Heute verhandelt, hingefahren und Morgen wahrscheinlich schon fertig. Leider wurde das Training am Sonntag abgesagt. Schade, hatte mich gerade an das Wetter gewöhnt.


    Beste Grüße und auf besseres Wetter


    IVES

    Ich habe den Riemen bei der 40.000er Inspektion wechseln lassen. Die Beule im Riemen war bis zum Schluss zu sehen. Sie war ohne Stein kaum kleiner geworden.


    Hallo Gemeinde,


    Danke erst einmal für die Anteilnahme. Gut das mit den Daumern habe ich nachgezählt. Da stimmt alles, doch die Zeit .... Auch werde ich mal ein anderes Angebot einholen.


    Werde dann mal berichten.


    Habe Gestern mit einem Kollegen gesprochen, der Wartungsarbeiten an seiner "Honda" in Eigenregie durchführt. Der hat nur mit dem Kopf geschüttelt, als er sich das Reparaturhandbuch durchgelesen hatte. :crying:


    Hallo Lorenz,


    das hört sich ja gar nicht mal so schlecht an. Da der Riemen nicht fasert, könnte es ja auch bei unserem Schätzchen noch den einen oder anderen Kilometer gehen (fahren wäre hier wohl richtiger, hoffentlich. Ansonsten ist dann ja wohl schieben angesagt :cursing: ).


    Riemenschutz? Wo gibt es den denn?


    IVES

    Hallo Gemeinde,


    unsere CS ist gerade aus dem Winterschlaf erwacht und hat sich sofort einen Stein eingefangen. Split sein Dank. Nicht Stein im Schuh, sondern im Riemen. Jetzt muss auch noch die 20.000er Inspektion gemacht werden und ein Satz neue Reifen her. Summasumarum oder roundabout so ca. schlappe 1.000 EUR lt. dem freundlichen Herrn hinter der neuen Bedientheke.
    Was tun? Honda kaufen oder in den sauren Apfel beißen. :confused:


    IVES


    PS: Das mit dem neu kaufen ist Ausdruck meiner Verzweifelung. 1.000 EUR für ein Mopped mit einem Wert von knapp 3.000 EUR (lt. mobile). :rant1:

    Liebe Leute,


    warum immer mir?
    Gerade in Garmisch angekommen, qualmt es wie aus dem Vesuv auf der linken Seite meines kleinen Moppeds.
    Es tropft Kühlwasser im Sekundentakt auf den Krümmer.


    Erst mal nach Garmisch, da ist ja ein Notzelt aufgebaut. Leider keine Teile da und ab nach Lengries um Teile zu bestellen. Drei Tage später läuft die Kiste wieder. "Komisch, normalerweise passiert das erst bei 40.000 KM und nicht schon bei 30.000 km." war die Antwort des wirklich netten und bemühten Teams vor Ort. Danke dafür.


    Immerhin hat das ganze "nur" 200 gekostet. (Wenn BMW bei anderen 50% dazutut und man dann trotzdem noch 190 bezahlen muss, sind 200 ganz schön billig). Ganz nebenbei hatte ein anderer Schrauber die vordere Achse beim wechseln der Beläge noch falsch zusammengebaut.


    Nur die alten Japaner, die liefen wieder mal einwandfrei.


    Was ist eigentlich die Faszination an BMW? Sämtliche Werkstätten der Republik kennenzulernen? :doctor:


    IVES

    Hallo liebe Effen,


    direkt aus der Werkstatt sind wir Richtung Nordsee getuckert. Meine Liebe, ihre CS meine GS und ich. Noch nicht ganz war die heimatliche Kirchturmspitze aus Sichtweite, da fängt die CS an Radau zu machen. Nach einigem Hin und Her konnte ich die Kupplung als Ort der Entstehung feststellen. Immer wenn man die Kupplung zieht, hört es sich für ein paar Sekunden an wie ein alter Lanz Bulldog. Danach ist relative Ruhe. Wenn man den ersten Gang dann einlegt fängt der Krach wieder an, legt sich dann aber nach wenigen Metern.


    Der Händler hat nun das von BMW freigegebene halbseidene Oel in den Motor gekippt. Kann es daran liegen? Warum läuft meine GS dann ohne Probleme? An der unterschiedlichen Anzahl an Zündkerzen kann es ja nun nicht liegen.


    Nächste Woche soll ich mit der CS zum Stetoskopieren. Mal sehen ob das Mopped mit dem Mechaniker spricht. :hubba:


    IVES

    Hallo Pitter,


    habe den Uwe auch schon auf advrider gesehen. Nur dort ist er zu Hause von einem Ami besucht worden. So wächst durch Reisen doch etwas zusammen.


    Mal die Termine für eine Dia-Show abwarten. Danke für den Hinweis.


    IVES

    Halli, Hallo,


    habe mein Mopped heute wieder abgeholt.
    "Ja, ne alles klar. Kannst wieder mit fahren. Auf Wiedersehen" war die kurze wie präzise Anweisung.


    Wie ich dann von einem jetzt aber wirklich freundlichen Mitarbeiter hörte, liegt die Stelle wohl am hinteren Federbein. Wo genau, hat der mir dann aber auch nicht erklärt.


    ABER: Kostenlos gab mir der Händler dann noch einen Schlüssel mit, der mir nicht gehört.
    (Meine Frau hat das Mopped gefahren und wusste nicht über die Anzahl der Schlüssel)


    Jetzt fehlt mir nur noch das passende Schloss. Hat von euch einer ein Schloss ohne Schlüssel? :hubba:


    Beste Grüße


    IVES

    Hallo 42,


    naja, dann schau mal unter Pannen-Thread nach.


    Da es sich um einen Montagefehler handelt, muss das ganze ja auch nicht bei allen "Zicken" zum Problem führen. Die Arbeiten (Durchsicht) führt jede BMW Werkstatt kostenlos aus.


    IVES

    Lorenz1
    das habe ich schon realisiert. Da das ganze noch beim Patentamt liegt, kann ich aber momentan hierzu keine Details weitergeben. Noch nicht!


    @fastfreddy
    Danke für den Hinweis. In Frankreich hatte ich in einigen (nicht allen) Hotels freien Zugang zum Internet. Das ist in DLand ja auch schon fast überall üblich.


    @biker touring
    Danke auch für diesen Hinweis. Hast du denn Erfahrung mit der Lebensdauer des Gerätes nach der Reise?


    Eckart
    Danke, aber ich will ja nicht wissen wo und wie man so ein Note- oder Netbook transportiert, sondern ob so ein Gerät eine solche Reise ohne Probleme übersteht. Ich kann mir vorstellen, das die Erschütterungen, egal wie stark das Gerät eingepackt wird, Auswirkungen auf die Lebensdauer haben.
    Was nutzen mir die während einer Reise aufgezeichneten Erinnerungen, wenn diese dann wegen eines Head Crashes mit samt der Festplatte in den Müll geworfen werden müssen. An dieser Stelle bin ich leider ein gebranntes Kind.


    Schlork
    Noch einmal Danke für diese Hinweise, HTC kannte ich nicht. Da ich im Auto ein Deppen-Navi habe, kann ich mir vorstellen, was ein Modernes Gerät so alles leistet. Der Hinweis mit der Karte war einfach eine Anmerkung von mir, da ich den Eindruck habe, das einige so ein Ding am Lenker haben um zur Eisdiele zu finden. (Meine persönliche Erfahrung) :angel1:


    Vielen Dank



    IVES

    Hallo Schlork,


    mein Traum ist das nicht gerade, aber den angedachten Zweck würde es sicher am besten erfüllen.


    Wenn dann noch Telefon, Funk und MP3 hinzu kämen, dann könnte ich eine Menge Geräte und deren Ladeschalen einfach zu Hause lassen.


    Da werden wir wohl noch ein paar Tage warten müssen, bis der Markt für die Einzelgeräte abgeschöpft ist.


    So teuer sollte der Spaß ja auch nicht werden. Ich scheue mich 500 oder 600 plus plus plus für ein Navi auszugeben, wo ich trotz kleinerer Probleme auch mit meinen uralten Karten den Weg gefunden habe.


    Aber trotzdem Danke für die Info, die Tablets werde ich mir mal genauer ansehen.


    IVES

    Hallo Andi,


    vielen Dank für das verschieben meiner Frage. War mir auch aufgefallen das ich nicht so ganz richtig positioniert war. Hab halt kein Navi an Bord. :hubba:


    Ständig will ich das Ding ja auch nicht mir mir herumschleppen, eigentlich ja nur bei Urlaubsreisen. Das mit der Speicherkarte hatte ich mir auch schon gedacht, nur wird mit dem EeeePC leider keine Lupe mitgeliefert.


    Ich sehe das schon, das wird nix.


    Danke erst einmal


    IVES

    Hallo zusammen,


    als wir im September im Elsass und in den französischen Alpen unterwegs waren, regnete es drei Tage wie aus Kübeln. Eigentlich das richtige Wetter die geschossenen Fotos mal zu begutachten, zu bearbeiten eine Präsentation zu erstellen oder die nächsten Hotels zu buchen, die Route zu planen usw..


    Nur wie? Mit der 25 Jahre alten Landkarte die ich im Gepäck hatte, ging das nicht so gut. Also erst einmal über die Anschaffung eines Navis nachgedacht. Erfüllt auch nicht alle Anforderungen. Aber das Zusammenspiel von Landkarte (auch gerne neuere, es tut sich etwas in Sachen Straßenbau) und einem Netbook könnte meine Anforderungen evtl. erfüllen.


    Meine Fragen:
    Macht so eine Zusammenstellung Sinn?
    Hat jemand Erfahrungen mit Net/ oder Notebooks auf dem Möppi?
    Hält eine Festplatte eine bis n Moppedtouren aus?


    IVES

    Hallo noch einmal,


    aus den Anschreiben (sieh oben) kann man ja entnehmen, das erst einmal alle Erstbesitzer angeschrieben werden.


    Wenn die Erstbesitzer ihr Mopped verkauft haben, sollen die neuen Eigentümer an die Händler weitergegeben werden. Diese werden dann in einem zweiten Schritt die neuen Eigentümer anschreiben.


    Wenn ein Mopped also drei, vier, fünf oder mehr Besitzer hatte, dann DHL (dauert halt länger).


    Warum das ganze?


    Das Problem ist mit hoher Wahrscheinlichkeit kein sicherheitsrelevantes! (OK, auf der Autobahn, linke Spur und plötzlich geht die Karre aus ...)


    Auf jeden Fall wird so nicht so viel Staub aufgewirbelt, als wenn jetzt auf der 1. Seite der Bild die Schlagzeile "Todesgefahr! BMW baut mördergeile Moppeds" stehen würde, dann könnte doch so manch Interessent ehr zu Japanstahl greifen. Das will man doch lieber vermeiden.


    Wenn man sich die Rückrufe so anschaut, dann kann man erkennen, das wir Verbraucher doch ehr als Testfahrer denn Nutzer eines Gegenstandes gesehen werden. (Gilt besonders natürlich für PKW).


    Also: Nicht verzagen, den Freundlichen fragen!!!!


    Kostet nur einen Anruf.


    IVES



    PS: Und lieber Nix, machen Kannste nix außer anrufen, das ganze ist Kostenlos. Wie sage ich immer zu unserem Briefträger: Der Tut nix, der will nur spielen! :rolleyes: