Beiträge von gipsy

    Und in der Firma wird es auch bald Außensteckdosen geben. Die Skandinavier haben das schließlich jetzt schon auf jedem Lebensmittel-Laden- Parkplatz.

    Die Skandinavier hatten das vor 35 Jahren auch schon. Die wußten damals schon dass das E-Auto

    kommen wird!
    Mit dem skandinavischen Klima und der notwendigen "Motorvorwärmung" haben die Außensteckdosen ja sicher nichts zu tun.

    Ich hab mir letztes Jahr dieses Teil gekauft:
    http://www.motea.com/montagest…schwarz-i4030-35080-0.htm

    Das Ding ist konstruktionsbedingt eher suboptimal, um nicht zu sagen Schrott. Die Schwachstelle ist die, dass die beiden unteren langen Rohre nicht am Stück sind. An der geschraubten Steckverbindung verdrehen sich diese Rohre und die F hängt bedenklich auf eine Seite. Ich schätze dass der Mover bis knapp über 100Kg Mopedgewicht einwandfrei funktioniert, aber mit der F ist er absolut überfordert.

    und der Kettenspanner ist am Ende ist ein neuer Kettensatz fällig

    Das habe ich während 40 Jahren noch nicht geschafft obwohl ich meine Ketten manchmal sehr lange an bzw. über der Verschleißgrenze fahre.

    Ich sehe das ganze so wie Eckart , die Intervalle des nachspannens werden immer kürzer. Mein TÜVer nutzte letztens auch die Methode "Kette vom Zahnkranz abheben". Ist sehr aussagekräftig und gibt nicht mal dreckige Finger wenn man das mit einem Schraubendreher o.ä. macht.

    Die Kette von dem Bild von JoergausWaghaeusel würde ich, je nach Einsatzzweck, sofort oder demnächst wechseln.


    Gruß gipsy

    Ich hatte mich schon gefreut hier noch mehr pro und contra XT bzw. F zu lesen.

    Pustekuchen, inzwischen sind wir bei der Haltbarkeit der Reifen am Golf 7.....
    Ich bin auch flexibel: Seit vier Wochen habe ich erstmalig Allwetterreifen auf meinem Kangoo. Bin echt gepannt wie die sich bei Schnee fahren., ich denke demnächst weiß ich es.:whistle:

    Sorry wenn ich noch mal das Thema Moped rauskrame, aber da hast du echt ne schicke Dakar Endurist . Den Emblem-Verzicht hast du genial gelöst. Sind deine farbigen Dekoelemente auf der Tankatrappe gelackt, foliert oder...?

    Ich denke fast jeder wird sein Motorrad loben und empfehlen. Deswegen wirst du hier vermutlich wenig empfehlungen für die XT bekommen.


    1986 habe ich mir eine nagelneue XT350 gekauft und fand das Motorrad genau richtig für mich, bis.... zum Camping-Sommerurlaub mit Sozia. Noch im Herbst 1986 wurde diese gegen eine XT600er Tenere eingetauscht. Das war wirklich mein Motorrad, bis....

    Kurz nach der Jahrtausendwende bin ich öfters mit einer Gruppe mit 9ooer BolDor, 1000er GS, Z650 und 750Thruxton gefahren. Die Tenere konnte bis 120 oder 130 mithalten. 2004 hab ich mir die F650GS gekauft und bin seit damals bis heute der Überzeugung: Das ist die besser XT!!! Fahrwerk und Motor verkraften locker 150 als Dauertempo und ich kann somit gut mit meinen Freunden mithalten

    An der XT mochte ich unter anderem den Durchzug unten raus. Das kann die Einspritzer GS schon ab 2000rpm mindestens genauso gut, die Vergaser-F dagegen ist unter 3000rpm recht widerwillig. Fahrwerk, Bremsen, Spritverbrauch, Soziustauglichkeit.... in allem schlägt die GS meine Tenere.

    Seit letzen Herbst spinnt manchmal die Elektrik (das nervt tierisch, da der Fehler nur sporadisch auftritt) und trotzdem würde ich sie jederzeit nochmal kaufen, wahrscheinlich in der Dakar-Ausführung. Wie ich schon sagte: Die bessere XT.
    Trotzdem vermisse ich manchmal meine Yamaha,....... so als Zweitmotorrad.

    @ all


    Hab noch mal auf der Seite von Motorradalukoffer gestöbert und zur Ehrenrettung des Anbieters folgenden Text gefunden:
    "Das Angebot richtet sich an Biker die für kleines Geld funktionelle Alukoffer für den durchschnittlichen Gebrauch erwerben wollen."
    Dem ist nichts hinzuzufügen.


    Gruß gipsy

    Hallo Lüneburger


    Ich kenne die Koffer nicht, daher nur mein Eindruck resultierend aus Bild und Text.


    Basic: Keine Materialstärke angegeben, warum wohl ?? Erinnert mich stark an Baumarktangebote wo 3Boxen unterschiedlicher Größe zusammen 70-80€ kosten. Billig ja, aber nicht unbedingt preiswert.( O.T.: Bei einer Breite von 28,5cm brauchst du nur noch Borsten unten ran kleben und die F wird zum absoluten Straßenfeger.)


    Pro: 1,2mm Alublech finde ich o.k nur für die Rückwand (also die Seite wo dat Dingens ans Mopped geschraubt wird) hätte ich persönlich lieber 2mm. Diese oder sehr ähnliche Boxen würden früher z.B. von Götz und ich glaube von Därr vertrieben. War damals ein recht gutes preis-leistungsverhältnis bei weniger als 100DMpro Box.


    Premium: 2mm Alublech ist zwar sehr stabil, geht aber auch ins Gewicht. Die Koffer sind vernietet, wenn ich nicht irre schweißen die Mitbewerber ihre Premiumprodukte, weiß aber nicht ob das besser ist.


    Ich müsste die Koffer anschauen und anfassen vor ich mich zu einem kauf entscheiden würde.


    Gruß gipsy

    @chris2009


    Vor xxJahren hab ich mal an einer Honda das Lenkkopflager gewechselt:


    Die Lagerschalen im Lenkkopf hab ich mit einem riesigen Schraubendreher mit durchgehender Klinge ausgetrieben. Einfach leichte Schläge immer an wechselnder Stelle um ein Verkanten zu verhindern. Das obere Lager an der Gabelbrücke fällt dir bei der Demontage eigentlich schon entgegen, das untere war das hartnäckigste an der ganzen Geschichte. Mangels Abzieher hab ich es aufgeflext, da es sich trotz massiver Schläge mittels Dorn und Vorschlaghammer keinen Millimeter bewegt hat. Hab schon gelesen dass manche es mit einem Meißel "sprengen".


    Mit Hilfe der alten Lagerschalen als Auflage habe ich die neuen in den Lenkkopf eingetrieben. Die Gabelbrücke hab ich ins Gefrierfach gelegt und das untere Lager auf dem Ofen angewärmt, so ließ sich das ganze recht einfach eintreiben. Das obere Lager passt dann wieder ganz easy.


    Achte beim Aus- und Einbau stets darauf dass die Teile nicht verkanten.



    Viel Spaß beim Basteln.
    Gruß gipsy

    Hallo Lemmi2804


    Ich kann mir beim Besten Willen nicht vorstellen dass deine "Silikon-Attacke", die ja am Schalter stattgefunden hat, irgendeine Auswirkung auf die Funktion der Bremse hat. (Ich setz jetzt einfach mal voraus dass du deine Bremsscheibe nicht gleich mitbehandelt hast).


    Gruß gipsy

    Das ist ja hier wie im Kaufhaus: Kaum ist der Urlaub vorbei, schon gibts Lebkuchen und Zimtsterne.
    Um aus den Kinderstiefeln rauszuwachsen hilft nur eins: Fahren, Fahren, Fahren. Es ist erst der
    11. September und der Winter braucht noch ein paar Tage bis er hier ist (hoffe ich mal).


    Aber ich will ja mal nicht so sein: Das mit dem Waschen ist echt ein guter Tip. Zum "trocknen" fahr ich
    dann noch ne kurze Runde damit das Wasser sich überall verflüchtigt.


    Da ich meine F eigentlich nicht einmotte überlass ich das Schreiben hier mal den "Profis".


    Gruß gipsy

    Hallo Dominic.


    Für die F650GS (also ab Bj.2000) eigentlich ganz einfach:


    Bj. 2000 - 2003 gibt es genau eine Halteplatte und ein Topcase


    Bj. 2004 - Bauende gibt es Keine Halteplatte und ein Topcase. Das Topcase passt hier direkt auf den Gepäckträger.


    Die beiden Topcase sind nicht identisch und passen nur auf die Bj. für die sie bestimmt sind.
    Ich rede hier von Originalteilen von BMW. Der Zubehörhandel hat jedoch noch eine fülle anderer Lösungen zu bieten.


    Und für die blöden Zeilenabstände kann ich nichts, macht mein PC ganz alleine.


    Gruß gipsy

    Hallo


    Das "Geheimis von Wundertech und Co. (und auch vom Sattler um die Ecke) ist Verbundschaumstoff der härter als die Seriensitzbank ist. Hart ist besser als weich, klingt komisch iss aber so. Fahre auch so ein Teil und würde nie zurücktauschen.


    Gruß gipsy

    Hallo


    Ich fahre zwar die GS finde aber dass der? die? das? Scarver durchaus was hat. Muß man über Geschmack diskutieren?


    bpausb : Muß den Gast hier mal verteidigen, er ist nämlich ein ganz offizielles Forumsmitglied wie du und ich.
    Er hat lediglich einen ausgefallenen? komischen? genialen? (wie war das mit dem Geschmack?) Nickname.


    Gruß gipsy