Beiträge von bpausb

    sieht auf jeden Fall fetziger aus als vorher. Deine Mühe auch bei der Tanverkleidung zeigt dein Geschmack.

    Als Senf dazu ... den Winkel der Heck-Schildaufnahme würde ich etwas öffnen. Eher als Linie mit dem Winkel des Rücklichtes ...würde auch dynamischer aussehen.

    Arbeit hat sich gelohnt.👍

    ... ich bin im Bilde ... und seit Mitte der Woche verwundert, ein wenig schockiert und befürchte, dass wir alle noch ungeahnte Eindrücke und Erfahrungen machen werden.

    In meinem Umfeld höre ich von Freunden über Notfallpläne in ihren Firmen, von hysterischen Reaktionen einiger ...

    und von den kriegsähnlichen Zuständen in Italien, verbunden mit den Maßnahmen in den Nachbarländern und den Bundesländern ...

    nicht schön das ganze ...

    ich vermute wir sind alle in der Phase zwischen Verständnis und Verstehen ...

    moin, habe eure Verabredungen still lesend verfolgt - und mich leicht gewundert.

    Höre gerade (15.März., 8:15uhr) im Radio, dass die Uniformierten Kneipenbesuche in Berlin auflösen ....

    Wäre euch dann wohl auch so ergangen ...

    An dieser Stelle beste Grüße aus dem hannöverschen Exil.

    Bleibt Gesund.

    Bernhard

    klasse, matt schwarz war meine CS auch. Fand ich auch am besten.

    Kurz bevor ich die verkauft hatte, wollte ich auch noch was verrücktes machen. Die vorderen Schenkel fand ich immer gewöhnungsbedürftig.

    Deine anderen Umbauten gefallen mir. Wird die CS auch noch weiter verändert?

    ... wenn deine Versuche zum Aufbacken verkohlen oder der Kleber an den Fingern hängen bleibt und das ganze Vorhaben in aggressive Verhalten endet .... dann kann ich helfen.

    Ich hab noch einen liegen und könnte den veräußern ...:wave:

    Ich hatte an meiner GS vorn von 19‘ auf 17‘ umgerüstet. Die Felgen sogar ohne ABE oder Gutachten. Noch schlimmer: es gab mal eine Freigabe der Felgen für die F650GS, die wurde aber vom Kraftfahrt Bundesamt wieder zurückgenommen.

    Also mit Zubehörfelgen (vorn und hinten) zum Sachverständigen (TÜV), der Sonderabnahmen und Eintragungen vornehmen darf, die ganze Situation erläutert, nette Worte erklärt, probe gefahren, Bescheinigungen bekommen, kleines Geld bezahlt und dann bei der Zulassungsstelle als Wechselweise in die Papiere eingetragen.

    Wir hatten im wahrsten Sinne des Wortes: die ganze Theorie – praktisch erledigt.

    @Jürgen, du hast meine Frage zu den Beträgen für Doppelzimmer und Einzelzimmer zitiert und als Antwort das Thema Ferienwohnung genannt.

    Für mein Verständnis ist das Thema Ferienwohnung und deren Preiseinteilung nachträglich dazugekommen. Ich nehme an um noch Bettenkapazitäten damit aufzulisten.

    Die Preis- und Belegungsgestaltung für Ferienwohnungen ist nicht meine Frage. Aktuell auch kein Thema, denke ich.


    Mir geht es um die veränderte und neue Preisgestaltung (Einzelzimmer-Doppelzimmer), die sich in deinem ersten Post (Beitrag#1) und den fast identischen Preisangaben der Pfefferstübchen-Homepage, verglichen mit deinen zuletzt genannten Preisen im Beitrag#24 doch recht unterscheiden.


    Wie Heiko und Alpen-Wolf in ihren Beiträgen #29 und#30 schon inhaltlich erwähnten, finde ich es auch unverständlich, dass der pro-Personen-Preis in einem zu zweit belegten Doppelzimmer höher sein soll als in einem (sonst üblich teureren) Einzelzimmer.


    Konkret: Einzelzimmer ab28€

    Doppelzimmer ab53€ (also für jeden einzelnen die Hälfte, 26,50/proPer.)

    Doppelzimmer als Einzelperson benutzt 35€ (Einzelzimmerpreis plus Zuschlag, das ist üblich.)


    Ferienwohnung?: (steht doch (noch) gar nicht zur Debatte)

    ... mal ne Frage: das Doppelzimmer sollte doch laut deinem ersten Beitrag und laut

    "Die Homepage mit den aktuellen Preisen:https://pfefferstuebchen.de/"

    35,- bei Einzelbuchung kosten. Für 2 Personen sollen es 54,- Kosten. Also 27 Pro Personen. (also nicht 35 für jeden)


    Das Einzelzimmer ist mit 28,- ausgewiesen.


    Hast du dich bei den Preisangaben vertan?

    Jedenfalls finde ich es ungewöhnlich, dass der Preis pro Person beim Doppelzimmer mehr als beim Einzelzimmer sein soll.


    @Heiko, die Ferienwohnung gehört auch als Mietobjekt zum Pfefferstübchen ...

    Zu diesem Thema ist gibt es ein sehr schönen Beitrag in der aktuellen Mororradnews.

    Ich rezipiere mal ...

    Es geht um die größte Marathon-Wüstenrally, die seit 1979 von Paris ins senegalesische Dakar ging.

    Da ist die Rede von den Sportverrückten, von Siegern und von den Verlusten. Teilweise sind unter 50 % ins Ziel gekommen. Bis 2005 sind schon 45 Leute ums Leben gekommen.


    Aus technischer Sicht empfand man die über 100PS starken Zweizylinder-Boliden auf der schnellen Wüstenetappen als kaum beherrschbar.

    Seit 2011 werden Motorräder auf 450er Einzylinder limitiert.

    Neben den technischen Problemen kamen politische Probleme dazu.


    2009 wurde die Rally wegen politischen Unruhen (tödliche Überfälle, Terrordrohung) ganz abgesagt.

    Hinzu kamen auch finanzielle Probleme. Es gab immer weniger Länder und Regionen, die bereit waren, Millionenbeträge an den Veranstalter nach Paris zu zahlen.

    2019 war nur noch Peru bereit mehrere Millionen nach Frankreich zu überweisen.


    Ab 2020 hat der Veranstalter A.S.O. einen 5-jahres Vertrag mit Saudi Arabien abgeschlossen. Zitat: „Über 80 Millionen Dollar fließen aus Riad in die Kassen des Veranstalters“

    Und; es geht wieder durch nur ein Land.

    (Zitat: Motorradnews 1/2020)

    „… Aber was für eins: ein autoritär geführtes, absolutistisches Königreich, ohne demokratische Rechte, religiös bestimmt durch die radikalste Form des Islam, dem Wahabismus. Menschenrechte hängen vom Wohlgefallen des Königs ab.

    Kritische Journalisten werden zumindest mit Wissen des Königshauses von den Saudis „beseitigt“, Frauen unterdrückt und dürfen natürlich kein Motorrad fahren. Todesstrafen und Züchtigungen sind an der Tagesordnung. Rechtsgrundlage aller Justizurteile in Saudi-Arabien ist die Scharia, also die religiöse Gesetze des Islam.“




    Mit diesem sportlichen Hintergrund (Artikel aus der Motorradnews) beschränkt sich meine Begeisterung auf dem Namen "Dakar" und der schönen Wort-Bild-Marke.

    Und ich erfreue mich auch an Erinnerungen ....:wave:

    meine Transportempfehlung wären Badesachen, Sommerkleidung, etwas zum Bilder machen und ne Telefonkarte mit Datenvolumen, damit die hiergebliebenen Weihnachtsmänner und -Frauen auch was davon haben ...

    euch ganz viel Freude und eine schöne Zeit. :victory:8):clap1:

    Moin,

    Torsten Specht, (Woodpacker) hat mich per Whatsapp angeschrieben und möchte auch dabei sein.

    Ich würde dann mein Einzelzimmer freigeben und mit Torsten in ein Doppelzimmer gehen.

    Soweit habe wir das miteinander abgesprochen.

    Gruß Bernhard



    Einzelzimmer:

    1. Endurist

    2. Fahrmeister

    3. Schoko (evtl. DZ zur Einzelnutzung)

    4. BMW Peter (DZ zur Einzelnutzung ! )

    5. Mefi

    6. Franz_99

    7. Alpen-Wolf (gern auch DZ zur Einzelbelegung)

    8. Franz G. (EZ)

    9. Sponge Rider



    Doppelzimmer:

    10. und 11. Schräglage und aSt

    12. und 13. Dakar Gang und Bummelpaule

    14. und 15. bpausb und Woodpecker

    Hallo Toby, ich will auch mal meine Stimme zur Stimmung beitragen;

    ich habe mich sehr gefreut über deinen Urlaubs-Erlebnis-Beitrag. Auch mit den Bildern.

    Einige Ziele kenne ich als Touri-Teilnemer, damals mit Frau und Kinder.

    Deinen Schreibstil finde sehr erfrischend und toll. Die Fotos mit Moped machen große Lust zur Nachahmung. Danke dafür.


    Einzelne Beiträge, konkret den auf den du Stellung nimmst, habe ich schlicht nicht verstanden. Oder da kann ich auch nur den Kopf schütteln.

    Wer´s nicht kann soll´s lassen.


    Ebenmalso dieses Abenteuer anzugehen finde ich beneidenswert. Voll klasse. Richtigso und weiterso. Zeit ist das Kostbarste.

    Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.

    Deine Freude bei dieser Unternehmung kann man gut nachempfinden. :thumbsup2::ok:

    "...damit Aufbauten und Chassis frei schwingen können ..." ???

    Von schwingenden Massen und gefährlichen Aufschaukeln ist bei der Ladungssicherung dann die REde.

    Am mitschwingenden Auto zu sichern wird dringend abgeraten. Deshalb muss das Rad, gemeint alle Räder festgezurrt werden.

    Da nur eine Radsicherung am Motorrad nicht funktioniert, weil es umfällt, wird auch weiter oben am Rahmen gesichert. Nach links und rechts.

    Und wenn nicht stark genug in die Federn gezogen wird, dann werden die Gurte durch das Federn eben sehr stark belaste. Mal locker und starkes Reißen. Darum gehtś

    Beim Transport auf dem Seitenständer ist auch ein Augenmaß beim Festzurren gefordert, eben damit nichts verbiegt.

    Ich hab schon einige Berufskutscher kennen gelernt, die kein Händchen dafür haben. Da kann ich gar nicht lachen. So macht jeder seine Erfahrung.

    hallo Heiko,

    die SchraubPunkte, die für die Sitzbänke vorgesehen sind, sind bestimmt sicher genug (M10 und M12). Schau mal unter der Bodenmatte, vielleicht gibt es bei dir auch noch weitere eingesetzte Gewinde. Bei mir war das so. Bei meinem Panorama-Bus sind ja auch andere Einbauten gewesen.

    Aus dem Klein-Transporter -Bereich (Sprinter, Klein-LKW undso.) gibt es auch Transportsicherungsmatten, ca.15 x 50 cm. Diese leg ich unter die Wippen und unter die Räder. Das Abspannen in die Federn ist immer so eine Sache. Je mehr, desto besser, aber es geht doch ziemlich auf die Federbelastung, eher Simmerringe. Ich lege lieber eine Unterlage, Holzklotz oder einen Scherenheber unter dem Motorblock oder untere Rahmenbügel und spanne das Motorrad auf diese Unterlage. Somit brauche ich nicht die Federn belasten. Und jede Bodenwelle, auch starke Einfederungen des Autos (oder auch Anhänger), belasten die Gurte weniger. Gerade weil es sonst beim Einfedern des Motorrades im Auto, auf starke Zugbeanspruchung bei den Gurten kommt. Es reißt und peitscht, ruckt in den Gurten. Mit Unterlage eben nicht. Und ein ausklinken bei Haken kann dann auch nicht passieren.

    Und wie du schon schreibst, gut geprüfte Gurte! Zu diesem Thema gibt und gab es in den letzen beiden Ausgabe von "Motorrad News" ein guten Artikel.

    fürs Protokoll; am Samstag den 16. Nov., um 9:30 Uhr in Holtensen beim Bäcker an der B 217 (Hannover - Springe - Hameln) zum Frühstücksbuffet.:):wave::victory:


    (per whatsapp und telefon in kleiner feiner Runde ... ick freu mir ...)

    Moin in die Runde,

    es ist ja in der letzten Zeit hier in dieser Rubrik etwas ruhig geworden. Gibt es hier im Raum Hannover eventuell neue Mitleser?

    Wie sieht es mal wieder mit einem Treffen aus? :wave:

    Gruß Bernhard