Beiträge von bpausb

    "...damit Aufbauten und Chassis frei schwingen können ..." ???

    Von schwingenden Massen und gefährlichen Aufschaukeln ist bei der Ladungssicherung dann die REde.

    Am mitschwingenden Auto zu sichern wird dringend abgeraten. Deshalb muss das Rad, gemeint alle Räder festgezurrt werden.

    Da nur eine Radsicherung am Motorrad nicht funktioniert, weil es umfällt, wird auch weiter oben am Rahmen gesichert. Nach links und rechts.

    Und wenn nicht stark genug in die Federn gezogen wird, dann werden die Gurte durch das Federn eben sehr stark belaste. Mal locker und starkes Reißen. Darum gehtś

    Beim Transport auf dem Seitenständer ist auch ein Augenmaß beim Festzurren gefordert, eben damit nichts verbiegt.

    Ich hab schon einige Berufskutscher kennen gelernt, die kein Händchen dafür haben. Da kann ich gar nicht lachen. So macht jeder seine Erfahrung.

    hallo Heiko,

    die SchraubPunkte, die für die Sitzbänke vorgesehen sind, sind bestimmt sicher genug (M10 und M12). Schau mal unter der Bodenmatte, vielleicht gibt es bei dir auch noch weitere eingesetzte Gewinde. Bei mir war das so. Bei meinem Panorama-Bus sind ja auch andere Einbauten gewesen.

    Aus dem Klein-Transporter -Bereich (Sprinter, Klein-LKW undso.) gibt es auch Transportsicherungsmatten, ca.15 x 50 cm. Diese leg ich unter die Wippen und unter die Räder. Das Abspannen in die Federn ist immer so eine Sache. Je mehr, desto besser, aber es geht doch ziemlich auf die Federbelastung, eher Simmerringe. Ich lege lieber eine Unterlage, Holzklotz oder einen Scherenheber unter dem Motorblock oder untere Rahmenbügel und spanne das Motorrad auf diese Unterlage. Somit brauche ich nicht die Federn belasten. Und jede Bodenwelle, auch starke Einfederungen des Autos (oder auch Anhänger), belasten die Gurte weniger. Gerade weil es sonst beim Einfedern des Motorrades im Auto, auf starke Zugbeanspruchung bei den Gurten kommt. Es reißt und peitscht, ruckt in den Gurten. Mit Unterlage eben nicht. Und ein ausklinken bei Haken kann dann auch nicht passieren.

    Und wie du schon schreibst, gut geprüfte Gurte! Zu diesem Thema gibt und gab es in den letzen beiden Ausgabe von "Motorrad News" ein guten Artikel.

    fürs Protokoll; am Samstag den 16. Nov., um 9:30 Uhr in Holtensen beim Bäcker an der B 217 (Hannover - Springe - Hameln) zum Frühstücksbuffet.:):wave::victory:


    (per whatsapp und telefon in kleiner feiner Runde ... ick freu mir ...)

    Moin in die Runde,

    es ist ja in der letzten Zeit hier in dieser Rubrik etwas ruhig geworden. Gibt es hier im Raum Hannover eventuell neue Mitleser?

    Wie sieht es mal wieder mit einem Treffen aus? :wave:

    Gruß Bernhard

    Der Osten - und auch Berlin ist wohl gerade im Landregen getaucht.

    Hier bei uns in der Weser-Berglandschaft können uns häufig vor den Wolken verstecken. Oder drum rum fahren.

    Jedenfalls ist so ein Berg (Hügel) ein guter Wolken Ab- und Umleiter. Mein Wohnort liegt auch voll im Deister-Windschatten. Regen gibts hier seltener.

    Die angekündigten Gewitter -Regenwolken sollte man mit der Wetterapp /Regenradar gut umfahren können ...

    Also ... bis heute abend ....

    aalterfalter 2 Wochen . Lange darauf gefreut und jetzt hatte ichs fast gar nicht auf dem Schirm.

    Mein Navi ist recht alt. Es navigiert langsam und hängt manchmal. Deshalb kann ich keinen zumuten diese Aussetzer mit auszuhalten. Beim letzten Mal hat sich doch auch spontan eine Lösung ergeben ...

    ich werde aber versuchen anhand der Kartendarstellung die Strecke nachzubauen ..

    Ich freu mich schon aufs Treffen ...

    HAllo Tojo j 59,

    den Wunsch eines alten kopierten KFZ-Scheins quasi als Nachweis für das Machbare oder Mögliche vorzuzeigen, hatte ich auch mal, als ich meine Excel-Felgen eintragen lassen wollte. Ohne ABE ...

    Der TÜV-Sachverständiger meinte dazu, dass ihm so eine Kopie schnurz ist. Qualsi, was andere Kollegen so fabrizieren ist im egal. Er hat seinen eigenen Sachverstand. Und so war es dann auch. Excel wurde sogar mal vom Kraftfahrtsbundesamt die Lizens, die Zulassung entzogen, weil die kein QM -Standard pflegen und sich finanziell leisten wollten.

    Der TÜV-Sachverständiger war fachlich versiert genug und hat sein Job gut gemacht. Meine Felgen sind eingetragen.

    Wie Tobi schon sagte, man muss die richtigen Leute, Fachleute suchen, mit den reden und mit den dann zusammen -arbeiten.

    ich habe an meiner GS den Ansaugschnorchel gekürzt. Ich war damals recht zufrieden. Die lief etwas spontaner, hang besser am Gas und im unteren Drehzahlbereich auch ruhiger. Ansauggeräusch war unbedeutend.


    Das wollte ich auch an meiner (damaligen) CS probieren, da der Ansaugschnorchel gerade im vorderen Ansaugbereich recht stark verjüngt ist. Ich kam aber nicht dazu, hab die dann verkauft. Aber - den Ansaugschnorchel hab ich noch liegen .....

    etwas verwirrend, aber du hast auf einen ca. 13 Jahre alten Beitrag geantwortet ....


    zum Thema: dieses von BMW als Bordwerkzeug in Leichtbauweise mjitgelieferte TEil hat bei mir auch immer voll seinen Dienst erfüllt.

    hier wurde ja schon einiges an Tipps geschrieben.

    Da möchte ich mal meinen Senf dazugeben.


    alternde Flüssigkeiten ist ein Thema.

    Vor Sonne und Feuchtigkeit (wegen Rost) schützen.

    Gute Durchlüftung.

    Einbalsamieren, Ölfilm, Schutzschicht ist ein Thema.

    Alle beweglichen Teile ab und an mal bewegen, drehen ...

    Altes Eisen wird lange halten.

    Alternde Kunststoff wird spröde und mit der Zeit eher das Problem.


    Und wenn die Technik nach vielen Jahren wieder reaktiviert werden soll, dann wird sich zeigen was genau evtl. repariert /ausgetauscht werden soll.
    Das kann vorkommen. Aber wenn dann die Freude groß ist, relativiert sich der Aufwand.

    Alte Technik, heutige Oldtimer überleben sehr lange.

    Neue Technik, viel Elektronik, sparsame und billige Fertigung, sind eher Einwegprodukte.


    Die alten (wenigen) Erinnerungen sind mehr Wert als die neuen schnelllebigen Massenspaßprodukte.

    Viel Erfolg.

    fürn artgerechten Einsatz ist wenig Gewicht wichtiger als übermäßige Leistung. Also alles ausser Autobahn.

    Das müsste man probieren. Und schauen ob die Freude und der Spaß beim Fahren größer ist als der Besitz von Leistungsdaten ....