Beiträge von grommel

    Die Begrenzung am Federbein stellt sicher, dass Dein Hinterrad voll eingefedert nicht in Deine Hinterradabdeckung knallt und Dir da hinten alles kaputt schlägt.

    Normalerweise gehört es eingetragen.

    Ich habe meine eigene Vergaser F nicht umgebaut, habe selbst kein Problem mit dem Ruckeln, für mich ist das Charakter ;-)

    Und wenn ich keine Lust drauf hab, nehm ich ´ne andere ;-)

    Kenne aber zwei Leute, welche den Umbau mit Erfolg vorgenommen haben. ich finde den Link nicht mehr, aber es gab auch mal eine Firma, die das auf ihrer Webseite angeboten hat (war allerdings relativ teuer, da Fräsarbeiten am Kettenradträger).

    "Dass es an der Motorcharakteristik der Vergaser-F liegt"... äh, die Motoren sind ja quasi identisch, ob Vergaser oder Drosselklappe mit Einspritzung ändert nichts am grundsätzlichen Charakter eines Motors.

    Hätte oben schreiben sollen "die Ruckdämpfer der F650GS sind je nach Fahrweise schon ab 20.000km fertig".

    Grüße

    Grommel

    die Vergaser F ruckelt unter 3000. Das ist bekannt und normal. Die Einspritzer, also F650GS hat einen anderen Ruckdämpfer am Hinterrad. Der verschleisst zwar recht schnell, ca. 20.000km, dämpft aber weit besser, das ist der grosse Unterschied, weshalb sich die Einspritzer auch unterhalb 3000 komfortabel fahren lässt. Wenn man den Kettenradträger der alten F mechanisch bearbeitet, dann passt der Ruckdämpfer der F650GS und dann lässt sich die F auch unter 3000 gut fahren.

    Grüße

    Grommel

    Änderungen sind: Federbein hinten, Dämpfereinheit vorne li/re, Seitenstütze und Entfall Hauptständer (bei Sonderausstattung niedriges Fahrwerk).

    Macht wahrscheinlich keiner, weil zu teuer, alleine eine Dämpfereinheit vorne kostet >300EUR und Du brauchst zwei davon.

    Länge Federbein kurz 402 - 362mm

    Länge Federbein lang 413 - 362mm


    Grüße

    Grommel

    Hallo,

    das Thema F850Gs und F750GS ist erledigt, denn BMW hat die genannten Maschinen endgültig aus dem Verkehr gezogen. Diese Info habe ich vom BMW Fuchs bekommen. Klasse:thumbup: denn Chinamotoren hätte ich niemals gekauft. BMW soll bei den Rotax bleiben und damit basta....

    Dir ist wohl nicht klar, dass die 650er Einzylinder die letzten Jahre ebenfalls beim selben Lieferanten wie jetzt die 750er/850er (Fa. LONCIN) gebaut wurden und nicht mehr von Rotax kamen? Und diese China-Motoren haben einen äussert guten Ruf, angeblich sogar besser als die Rotaxproduktion. Die Auslieferung wird sich nur verzögern, aber die Produktion in China ist nicht eingestellt - glaubst Du wirklich, BMW würde auf die Schnelle mal woanders Motoren herbekommen? So eine Produktionsstrasse verlagerst Du mal nicht schnell...

    Neue kaufen, so teuer sind die im Aftermarket nicht, das Stück 16EUR:

    https://www.goetz-motorsport.d…GEL-BMW-F-650-GS-Bj-00-07

    BMW ruft für einen fast 60EUR auf... aber bei 16EUR für einen nagelneuen würde ich nicht lang rummachen. Hab die Götz Teile schon mal montiert, machen einen gleichwertigen Eindruck als die originalen.


    PS: arghh - es geht ja um F650, nicht F650GS. Wobei die Spiegel oben auch passen sollten, sind halt rund - finde ich eh schöner. Ich habe auf meiner Vergaser-F die Spiegel der R1200GS (luftgekühlte Version) drauf, nachdem ich auch das Problem der einklappenden Spiegel hatte.

    Welches Baujahr? Ab 2004 brauchst Du keine Halteplatte. Davor den Stahlrohr-Heckrahmenadapter, das Plastik-Abdeckteil mit dem Schloß und die Trägerplatte.

    Die BMW-Topcases von von F650, F650GS bis 2004 und F650GS ab 2004 sehen gleich aus, sind aber von der Aufnahme her unterschiedlich.

    Habe erst bei einem Spezl an seiner F800GS den Kettensatz gewechselt (mit Endloskette, also Schwinge raus). Geht eher schneller als bei der R13, weil Du keine Umlenkung hast. Würde ich Dir auch empfehlen, mit Endloskette brauchst Dir keine Gedanken über die Qualität Deiner Nietung zu machen ;-)

    An dem weißen Stecker konnte man ein Y-Kabel einstecken, damit Du z.B. Dein Navi oder Deine Bordsteckdose mit Strom über Zündung versorgst. Gibt es orginal Y-Kabel von BMW, allerdings nicht für aktuelle Navis, sondern nur für die alten runden Garminstecker. Ist Mir hat ein freundlicher Elektriker ein Y-Kabel dafür mit Abzweig fürs aktuelle BMW Navi zusammen gecrimpt, jetzt ist mein Navi dort sauber über Zündung angeschlossen.navikabel.jpg