Beiträge von Schnoorgackel

    Ich habe Ferodo Platinum drauf, auch organisch. Halten nur ~12000km, sind sehr weich vom Druckpunkt her (geben also in sich wohl mehr nach als die Sinterbeläge), greifen sanfter zu (nicht schlecht auf unbefestigtem Untergrund) und quietschen WENIGER, aber auch ein bisschen...

    Ich hatte mal Brenta probiert, auch aus dem unteren Preissegment. Die hatte ich nur 3000km drauf, die sind praktisch verdampft...


    Bild dir deine Meinung...


    Gruß Joachim

    ...Und die Zündkabel sind an der Spule auf eine Art Holzschraube geschraubt, die sich in die Kupferlitze dreht. Einfach das alte linksherum drehen bis es weg ist, dann siehst du was ich meine...

    Wenn die Bremse vorher früher gezogen hat ist da noch Luft in der Leitung. Hinten Entlüften ist ein Mist und kann mehrere Versuche brauchen. Die Luft bleibt gerne in der Biegung über der Schwinge, das ist eben der lokal höchste Punkt.

    Sind die neuen Schläuche definitiv druckbeständige Ölschläuche? Die sehen bissel aus wie Kraftstoffschläuche, wo die Seele nur aus Gummi ist und aussenrum eine baumwollige Schicht Gewebe. Bei den Ölschläuchen ist auch im Gummi eine Gewebeverstärkung. Kommt zwar in diesem Anwendungsfall kein hoher Druck drauf, aber wer weiss..?


    Gruß Joachim

    Hallo Björn und herzlich willkommen!


    Meine hat das auch, war beim TÜV aber nie ein Problem. Die Lichtausbeute ist nicht der Knaller, wird es aber ohne Trübung auch nicht sein. Normalerweise ist das keine Trübung an der Innenseite des Glases, sondern an der Beschichtung des Reflektors. Das Einzige wäre, das Teil zu ersetzen. An meinem Toyota hatte ich das an den Nebelscheinwerfern, die aber auch einen ungnädigen Einbauort unterhalb des Stossfängers haben. Dort war die Beschichtung schon so weit zerstört, daß die darunterliegende Kupferschicht herausgeschaut hat. Gab "geringe Mängel" beim TÜV (war aber eben nur Nebel- und nicht Fahrlicht). Da ich die Dinger nie benutze, habe ich die Scheinwerfer zerlegt und die Reflektoren mit Chromspray lackiert. Sieht besser aus als vorher, aber nicht wie neu und auch schlechter als der leicht blinde Reflektor der F. (würde ich an der F definitiv nicht empfehlen, da der Scheinwerfer ja im Gegensatz zu meinen Neblern auch gebraucht wird!!)

    Mein Fazit: Erstmal so lassen, vor allem wenn hauptsächlich bei Tag gefahren wird. Als Berufspendler würde ich evtl. ersetzen, der Gebrauchtmarkt gibt vielleicht was brauchbares her.


    Gruß Joachim

    Wenn er aber doch eines will? Er will ja mehrere Größen vernieten können, also hat er es vielleicht nicht nur mit der F650 mit ihrer unseligen Schwingenabdichtung zu tun, sondern schraubt auch an anderen Motorrädern, bei denen sich nach 60tkm durchaus noch genügend Fett in den Schwingenlagern befindet (So bei meiner Transalp und meiner ehemaligen XJR1200). Ich habe schon länger dieses hier im Auge DID KM 500r das übrigens je nach Angebot "nur" knapp über 100€ kostet. https://www.ebay.de/itm/DID-Or…d0f9162ffbd6bfa%7Ciid%3A1


    Aber ich habe momentan gar kein Motorrad, wo man es demnächst bräuchte. Bei der F wird dann tatsächlich die Schwinge ausgebaut, die Transalp hat gerade eine neue Kette (auch mit Schwingenausbau) und bei der Z900 geht der Kettenwechsel sowieso ohne Schwingenausbau wenn ich das recht sehe, da (wie auch bei der KTM390) die Kette gar nicht zwischen Rahmen und Schwinge durchläuft.

    Hier wird immer davon ausgegangen, daß jeder sein Schätzchen bis zu seinem Tod fahren möchte und es deshalb quasi verschleissfrei halten möchte. Manche sehen aber den sowieso nur noch geringen Restwert ihres Motorrades und sagen sich "ich fahre sie jetzt noch ohne größere Investitionen bis zum nächsten größeren Defekt, und dann weg damit" Auch für diese Einstellung sollte man Verständnis haben. Ist ja im PKW-Sektor noch deutlich verbreiteter.


    Gruß Joachim

    Puh, heftig! Vielleicht werde ich wieder öfter Leder statt Textilkleidung tragen. :/ Weiß nicht, ob man aus brennenden Kunstfaserklamotten schnell genug rauskommt. Hoffe, du kommst über den Verlust hinweg und hast weiterhin Freude am Hobby...


    Gruß Joachim

    Heute gab es eine schöne Runde ins Wiesental und ins kleine Wiesental, über kleinste Straßen mit ein paar Spontanwenden.. Natürlich wurden unterwegs unsere Landwirte nach Kräften unterstützt (Am SB-Käsekühlschrank und am Spargel/Erdbeerstand eingekauft).


    Gruß Joachim

    Naja, dann muß ich mich korrigieren: Es gab zwischen mit und der Sonne keine Wolken, die dicht genug gewesen wären, die Strahlung von meinem Zinken abzuhalten. Allerdings sehen die Wolken auf den Bildern auch eindrucksvoller aus als in echt.

    Heute gab es eine ausgedehnte Fahrt durch den Südschwarzwald: Münstertal, Todtmoos, Ibach, Schluchsee, Grafenhausen, Lenzkirch, Jostal, St. Märgen, Glottertal bei wolkenlosen Himmel. Hätte mir vorher die Nase eincremen sollen...

    Gruß Joachim

    Jetzt bin extra losgefahren, um ein schönes Bild beitragen zu können, aber an jedem Plätzchen wo man hätte anhalten können war so viel los dass der Mindestabstand nicht einzuhalten gewesen wäre. Auf der Straße selber war es eher ruhig...Auf jeden Fall war es eine Runde um den Kaiserstuhl, wo die Obstblüte die Baumanlagen weiss färbt. Der Fernblick war nicht berauschend, da es ziemlich windig ist und der Staub der Äcker herumgeblasen wird.

    Deshalb nur ein Selfie in der Garage. Man kann sie fast noch knistern hören...


    Gruß Joachim

    Könnte auch sein, daß der abgeplatzte Lack gar nichts mit einer Leckage der WaPu zu tun hat. Die Kombination Alugehäuse/Lack ist bei der F einfach nicht sehr haltbar, das Alu bildet unter dem Lack Oxid und hebt diesen blasig ab. Hatte meine Scarver auch, aber "weiter unten". Die hat ja keinen pseudo-Unterfahrschutz unter dem Motor.


    Gruß Joachim

    JustMe : Ja, hast recht, vielleicht sollte ich mal wieder wechseln. Nichtsdestotrotz kann ich in den verwendeten Materialien verschiedener Motoren und Kühler nichts entdecken, was die angebotene Vielfalt der Kühlmittel rechtfertigen würde. War mir klar, daß man meinen Beitrag nicht so stehen lassen würde, deshalb der Kloschüssel-Smiley;)


    Gruß Joachim