Beiträge von vosse

    Beim letzteren ist die 140er Hauptdüse dabei, diese sollte eigentlich bei deiner 99er auch verbaut sein.

    Eben nicht. Er hat (wenn nicht nachträglich herumgepfuscht wurde) eine 132,5er-Düse. Daher ist der oben erwähnte Satz zwar richtig, aber eben die falsche Düse drin.


    Ich verstehe jedoch nicht, weshalb exakt das nochmal gewechselt werden soll, was vor wenigen Kilometern bereits ohne Erfolg gewechselt wurde.
    Sinnvoller wäre es häufige Fehlerquellen, die noch nicht bearbeitet wurden, anzugehen - z.B. Zündkerzenstecker nebst -kabel und die komplette Chokemimik.

    Iridium hält aber länger.

    Stimmt, aber nich 3-5x solange, wie es der Preis vermuten lassen sollte.
    Bei Autos, wo man teils schlecht an die Kerzen kommt, macht das Sinn. Bei einem Möp, wo die Kerzen in weniger als 5 min gewechselt sind, eher nicht.
    Zumal die Standdauer einer Iridiumkerze (ca. 30tkm) für den Durchnittsfahrer rund 10 Jahre bedeutet.

    Wenn ich die normalen Kerzen nach ca. 15tkm wechsle, sehen sie noch genauso aus, wie nach 50km. Ich frag mich jedes Mal, wieso ich sie eigentlich wechsle - steht halt so im Wartungsplan.... :smile:

    Mach es einfach - sind doch nur 5 EUR. Du wirst dich wundern. Im Gegensatz zu den Hokuspokus-Iridiumkerzen bringen neue NGK-Stecker und neue Kabel nämlich tatsächlich etwas.

    Kleiner Tipp für große Wirkung: DR8EIX

    Das sehe ich anders.
    Bei einer schlecht eingestellten F mögen die Iridium-Kerzen etwas bringen. Allerdings wird dann nur ein Problem von den besseren Kerzen überdeckt.
    Ist alles in Ordnung erkennt man keinerlei Unterschied zwischen den D8EA und den DR8EIX - außer dem 3-fachen Preis natürlich.

    So wie bei Himmelhund sehen ALLE Speichennippel aus, die ich bisher an den F's begutachten durfte - inklusive meiner beiden Radsätze.
    Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass das alles F's NACH dem Facelift waren.


    Die hier Betroffenen haben alle Ur-F's von 93-96. Entweder das Material wurde über die Jahre geändert oder es ist schlicht und ergreiffend das Alter, sprich Materialermüdung.

    140er-Düse bei der Ur-F bis Mitte 96 (vordere Blinker in der Verkleidung).
    Ab Facelift / "Uhr-F" 08/96, vordere Blinker in Stummelausführung wie hinten, gab es dann eine 132,5er Düse.


    Solltest du also eine F ab Mitte 96 haben und einen Standard-Vergaser-Revisionssatz verbaut haben, dann hast du die falsche Hauptdüse! Diese Revisionssätze enthalten nämlich immer die 140er-Düse.

    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass dein Problem am TA2 liegt. Das ist eigentlich ein sehr gutmütiger Reifen ohne Überraschungen und mit durchaus brauchbarer Nasshaftung.
    Kann es sein, dass dein Fahrwerk nichts mehr taugt?

    Hattest du die F nicht verkauft?

    Das stimmt Oesie , aber ein gebrauchter Motor kostet die Hälfte dessen, was eine Werkstatt für die Reparatur nimmt.
    Außerdem ist Motorwechsel kein Hexenwerk. Das bekommt auch ein mittelmäßig begabter Schrauber selbst hin.

    Wichtig ist natürlich, dass der Motor aus einer verläßlichen Quelle kommt.

    Zuerst würde ich aber SICHER diagnostizieren, dass es auch die ZKD ist!

    Wenn mir das Dakar-Windschild zu groß wäre, würde ich einfach eines der normalen GS montieren, da diese deutlich niedriger sind. Vielleicht findest du ja jemanden, mit dem du probeweise tauschen kannst, denn hohe Windschilder sind eigentlich eher gefragt.

    Gruß an den Bodensee und willkommen im Forum, Florian!

    Welche F hast du denn nun? Die Vergaser-F (F650, 1993-1999) oder Einspritzer-F (F650 GS ab 2000)?


    Wenn der Tank ebenfalls unter der Sitzbank ist, wie bei deinnem Bild, ist es die zweite Variate.


    Gruß
    Jochen