Beiträge von vosse

    Damit keine falschen Hoffnungen aufkeimen

    bin am 9.12. auffen Wintertreffen in Solothurn als

    Schön da! Grüße ans schöne Soleure & viel Spaß!


    Guter Ausgangspunkt um den Jura zu erkunden. Da war ich schon so lange nicht mehr, obwohl es mich beruflich da eine zeitlang alle zwei Wochen hinverschlagen hat. Wird mal wieder Zeit!

    aber für einen kleinen Vortrag etwas überlaufen, oder?

    In der Tat ist es da etwas schwierig mit einem Vortrag. Zur Not geht aber auch das. Es ist eben SEHR laut und daher bei einer größeren Gruppe echt schwierig sich über den Tisch hinweg zu verständigen.

    Ich bin da öfters mit einem anderen BMW-Stammtisch (für die zweispurigen Fahrzeuge) und da gibt's dann auch mal Kurzvorträge zu den letzten Events (Driftchallenge, Stockcar, Viertelmeile etc.). Da muss der Vortragende dann schon etwas lauter werden und regelmäßig der Bedienung ausweichen... :whistle:

    Für einen Vortrag somit nur bedingt zu empfehlen. Zum netten Beisammensein jedoch ganz nett.

    ...ich hätte gedacht dass 50k km schon viel ist für einen Einzylinder.

    Nicht für diesen Rotax bzw. den daraus abgeleiteten Loncin-Motor. Jedenfalls habe ich auch von der China-Variante noch keine Klagen gehört. Ich nehme an, daß der Huski-Motor (genau wie alle G650 und künftig alle F850) aus China kommt.

    Ist die Steuerkette nun eigentlich ein Verschleißteil oder hält die normalerweise die ganze Lebenszeit des Motors ohne getauscht zu werden?

    Die Steuerkette selbst muss normalerweise nie ersetzt werden, da die Längung der Kette normalerweise nicht so extrem ist, dass sie der Kettenspanner nicht mehr kompensieren kann und/oder die Steuerzeiten völlig daneben sind.


    Ausnahmen sind natürlich außergewöhnliche Belastungen, wie ein plötzliches Blockieren des Motors oder des Antriebstranges. Dann hat man allerdings ohnehin noch ganz andere Probleme...

    Kettenspanner sollen jedoch gelegentlich den Geist aufgeben, aber das hört man entweder am Kettenrasseln oder bemerkt es alle 20tkm bei der Ventilspielkontrolle, d.h. man kann eingreifen und den Kettenspanner ersetzen bevor Schlimmeres passiert.

    ....bietet Einer mehr wie 19 Zoll...

    Nein, kann leider nur mit einem 17 Zoll-Notebook aufwarten.


    Ich tu mich SEHR schwer mit Kneipen-Nebenräumen, da Weihnachtsfeier und/oder Samstag generell die Restaurants voll sind.
    Bekomme da nur Absagen.


    Ich könnte zwar ziemlich sicher einen Beamer besorgen und auch mit Räumlichkeiten in Gemeindehaus oder Jugendherberge dienen, aber da gibt es eben nichts zu essen/trinken, was einen anschließenden Umzug in ein Restaurant nötig machen würde.
    Das empfinde ich als eher ungemütlich Angelegenheit, weil eben ein "Bruch" im Abend wäre.

    Ja, bei der F650 benötigst du immer einen Schlauch - auch bei der Montage von Tubless Reifen.

    Dies gilt ganz grundsätzlich für normale Speichenräder, da diese prinzipbedingt nicht luftdicht sind.
    Allerdings gibt es auch luftdichte Speichenräder (z.B. Kreuzspeichenräder, etc.), aber so etwas gab es bei der F650 (inkl. GS Eintöpfen) nie.


    zumal ich den Metzeler Tourance EXP aktuell nicht mehr zum Kaufen finde.

    Das ist klar, da bereits seit einiger Zeit eingestellt. Sollte es diesen Reifen noch zu kaufen geben, so ist es "Altware".

    Das ist doch mal eine erfreuliche Liste! Sind ja doch mehr als zuerst gedacht. :thumbsup2:
    Achim hab ich gerade auch noch eine WhatsApp geschickt.


    vosse aus welcher Ecke kommst Du? Die anderen kommen ja eher aus der Karlsruher Ecke, da würde sich etwas in der nähe von Pforzheim anbieten, oder?

    Ich bin da ähnlich flexibel wie du selbst, @Dittmar. Bin rund 30km nördlich von S beheimatet. Pforzheimer Ecke passt daher perfekt.

    Bitte lass uns doch sachlich bleiben,

    An mir soll's nicht liegen.
    Wir sind hier im Forum einfach einen freundlichen und konstruktiven Umgang gewöhnt, sodass eine andere Herangehensweise Einzelner dann womöglich etwas mehr auffällt.

    Ich wünsche dir ebenfalls ein gute Zeit!

    Hi Vosse, ist ja nicht alles Billigschund was in der Bucht angeboten wird oder?!?....

    Das sicherlich nicht (Nadia autoparts gehört aber sicherlich dazu), aber man weiß es eben vorher oft nicht. Wenn ich also eine verlässliche Quelle habe, die obendrein nicht teurer ist, dann würde ich nicht bei einem unbekannten Verkäufer bestellen - egal ob in der Bucht oder woanders.

    Und was das Ruckeln im Stadtverkehr an geht. Einfach schalten und den Motor überhalb von 2.500 rpm halten. Schon klappt da alles.
    Für einen Einzylinder ist unser Rotax extrem angenehm zu fahren. Mit einem 2- oder gar 4-Zylinder darf man das natürlich nicht vergleichen.

    Habe die Maschine gebraucht gekauft und daher mache ich einfach einen vollständigen Service.

    :thumbsup2:
    Genau so handhabe ich das bei jedem älteren gebrauchten Fahrzeug auch: Einmal komplett alle Flüssigkeiten wechseln. Dann weiß man, was man hat!

    Moin!


    Warum wechselt ihr überhaupt die Kühlflüssigkeit?


    Gruß

    ThomasH

    Weil das - zumindest bei der silikathaltigen Brühe - Sinn macht. Der Korrossionsschutz läßt über die Jahre nach und das ist am Motorrad die wichtigste Eigenschaft des Kühlmittelzusatzes.

    Genau wird dir das hier wohl niemand sagen können, denn niemand kennt die Ausbaustufe des Rotax, wie er in der Terra verbaut wird.
    In wie weit die Lager, Steuerkette etc. an die höhere Belastung angepasst wurde und ob das überhaupt notwendig ist... :dunno:

    Generell halte ich eine komplette Revision nach 45tkm jedoch für extrem früh. Bei unseren F650 (GS) sehe ich so etwas erst bei >150tkm. Und dann macht es wahrscheinlich niemand mehr, weil es nur noch für den Liebhaber lohnt.


    Ich würde einfach bei der Ventilspielkontrolle prüfen, ob der Kettenspanner seine Arbeit noch verrichtet. Mehr würde ICH nicht tun.


    Wenn ein Motorrad auf Tour plötzlich anders klingt kann es daran liegen, dass der Motor einfach viel wärmer wird wie auf einer kurzen Tour. Bei meinem Möp liegt es daran, dass die Koffer den Schall völlig anders reflektieren und daher eine andere Geräuschkulisse entsteht.

    Seltsamer Beitrag für jemanden, der angeblich die "2000 Beiträge zum Thema Regler" bereits durchgelesen hat....
    Der normale Laie würde das Reglerproblem nämlich genau mit "F650 stottert" oder "F nimmt kein Gas an" beschreiben.


    Ich muss zum Glück aber nicht alles und jeden verstehen. :smile:

    Nebenbei bemerkt kam der Tipp ja schon von Joachim in Beitrag #33 am 1.11. .
    Das hast du aber gleich als völligen Blödsinn abgetan.
    Hier sind nur Leute unterwegs, die helfen wollen und sich - im Gegensatz zu dir - bereits mit der f650 und ihren Eigenarten auskennen. Mag sein, dass sich das für so einen alten Haudegen wie dich nur nach Blödsinn anhört.
    Wie im richtigen Leben liegt eben die eine Seite falsch und die andere hat recht.

    bei meinem Artikel handelt es sich um die ORIGINAL-Bordsteckdose !

    Sorry Ludger!

    Ich hatte mich da von

    Frage zum Zigarettenanzünder:

    irreführen lassen. Für mich ist ein Zigarettenanzünder eben das "dicke Ding" aus dem Auto, während BMW an den Moppeds den dünnen Stecker verwendet.
    Bei meinem sitzen die Original-Steckdose ab Werk direkt neben einer nachgerüsteten 12V-Autosteckdose (Zigarettenanzünder). Jeweils separat abgesichert.
    Steckdosen.jpg

    Eigentlich gibt es ja nur zwei Problembereiche: 30er-Zone im 2. Gang und 50 im 3. Gang.
    Beides geht mit einer korrekt eigestellten Vergaser-F problemlos und mit einer Einspritzer GS (zumindest TwinSpark) sollte es noch weniger Probleme machen.
    Allerdings ist es, wenn man in der Stadt mal unter 45 km/h runter muss im 3. wirklich dann soweit, dass man runter schalten sollte. Macht man dann eben, so what? In diesem Geschwindigkeitsbereich wird das 15er-Ritzel aber wohl nur 1-2 km/h Unterschied bringen, ist also fast nicht spürbar.


    Wenn man das macht, sollte man nicht nur am Ritzel einen Zahn weniger nehmen, sondern am Kettenrad auch einen mehr. Dann kann ich mir einen echten Effekt vorstellen.