Beiträge von Rolf559

    Ja, du hast ja Recht.

    Im Grunde ist es aber doch so, dass rein physikalisch betrachtet jedes Pendeln auch ein Schwingen ist. Hier beim Lenkerflattern ist ein Aufschaukeln durch eine ungedämpfte Schwingung durch rhythmische Stimulation rotierende Massen.


    Ich vermute mal, dass meine Guzzi deshalb einen Lenkungsdämfer hat. :biggrin:


    LG Rolf

    Und was auch noch ein Augenmerk verdient ist das achsiale Spiel der Schwinge. Die Lager in den Hebeln dort könnten bei Verschleiß auch Spiel haben. Auch ein defektes Radlager käme noch in Betracht.

    Auf jeden Fall erzeugt jedes seitliche Spiel der Räder ein Pendeln.


    LG Rolf

    Das ist ja wirklich beeindruckend. So eine Lösung ist ja relativ schnell selber hergestellt und könnte auch die termischen Probleme lösen, die so manchen UR-F Fahrer heimsuchen.

    Allerdings muss ich sagen mein MOSFET-Regler wird überhaupt nicht warm, arbeitet bis jetzt absolut zuverlässig.

    Auch bei Platzregen ist die elektrische Installation mit dem Anbaukit und sauber verlegten kabeln außerhalb der Sitzbank total sicher einsatzbereit.

    Weil ich natürlich ein skeptischer Mensch bin, habe ich vorsichtshalber noch die Plus-Leitung zur Batterie mit einer 25A Sicherung abgesichert, falls mal was ist mit den Kabeln - so was wie Kurzschluß mit dem Rahmen oder so.

    Aufgrund der geringen termischen Belastung der MOSFET Technik, kann man ohne weiteres auch den Platz unter der Sitzbank, auch ohne Lüfter, beibehalten.

    Da muss man halt kreativ eine Halterung an die vorhandenen Löcher adaptieren. Man hat allerdings dann keine Heizung unterm Ar..., Allerwertesten.

    Ich empfehle hier für dauerhaft Ruhe zu diesem Thema beispielsweise die Seite von MTP-Racing zu besuchen, soll bitte keine Werbung sein, es gibt ja auch andere.

    Auf jeden Fall sind die einheimisch, bayrisch, zuverlässig, telefonisch erreichbar, und haben keine Schlitzaugen und sind keine Briefkastenfirma.

    Eine vernünftige Lösung läßt sich damit realisieren:

    https://mtp-racing.de/Anbaukit

    https://mtp-racing.de/Regler-Spannungsregler-Gleichrichter

    und dann ist für alle mal Ruhe mit dem Thema Regler und Batterie und Zündaussetzer und springt nicht an und läuft nicht gut und macht keinen Spaß mehr und ...


    Einfach kurz aufs Knöpfchen und sie läuft ganz einfach ohne Lüfter unterm A...



    LG. Rolf

    Warum sollte das keine Lösung sein?

    Die Liebe zur Ur-F kann durch nichts ...

    Spaß beiseite, wie viel €s würde diese dauerhafte und unkompliziert verbaubare Lösung kosten?

    Das wäre doch auch eine Alternative über, die wir in einer Kleinserie nachdenken könnten.


    LG. Rolf

    Mein Favorit ist einfach Motorradreiniger. Zum Bürschtln könnte man eine Klobürste absägen und in einen Akku-Bohrer einspannen, dann langsam drehen lassen, sonst spritzt es zu sehr. Mit viel klarem Wasser spülen. Mit einem alten Mikrofasertuch abtrocknen.

    Man muss es aber mit der Sauberkeit nicht übertreiben. Die inneren Werte zählen doch viel mehr.


    LG Rolf

    Für alle, die bei der Ur-F den ersten Ölwechsel durchführen, sei gesagt: keine Angst, es wird nicht so schlimm, wie man sich das vorstellt. Einfach nach Anleitung das Öl aus den beiden Ablauföffnungen herausfließen lassen. Natürlich ist eine geeignete Auffangmöglichkeit unbedingt erforderlich. 1 Tropfen Öl kann 1000 Liter Wasser verseuchen.

    Der Rahmentank kann gut mit einem Leitblech ohne Sauerei entleert werden. Dazu habe ich eine Dose (Bohnen z.B.) oben und unten mit dem Dosenöffner geöffnet. Den übrigen zylindrischen Teil der Länge nach aufgesägt und im oberen Bereich ein Loch gebohrt, das sich über die Ablaufschraube stecken lässt. Die unteren Ecken quasi V-förmig hochgebogen. Den oberen Teil des Bleches abgekanntet. Jetzt kann man das Blech auf die Ablassschraube des Rahmentanks aufstecken, das Öl läuft über die enger werdende Rampe wie in einem Trichter über den Auspuff hinweg in ein Gefäß zum Auffangen des Altöls. Nach dem Ablssen des Öls (oben und unten) kann auch der Ölfilterdeckel geöffnet werden. Ja und da kommt auch Öl heraus, da ja der Filter noch mit Öl getränkt ist. Also auch hier ein Auffanggefäß bereithalten und mit geeigneten Lappen das Altöl auffangen. Ich montieren hier auch die Ritzelabdeckung immer ab, das erleichtert die Sache mit dem Auffangen des herauslaufenden Öls. Altöl fachgerecht entsorgen!


    Viel Spaß und LG Rolf

    Ist nicht auch Reisegepäck eine Tieferlegung?

    Wenn ich verreise sind meist 25-30 kg an Board das ist für mich genug, um mit den Hax'n auf den Boden zu kommen :rofl:.


    Spaß beiseite, ich habe schon tiefergelegte F650 gesehen, da konnte man das Bike nicht mehr auf den Seitenständer stellen, weil er zu lang war.

    Ui, da bist du vielleicht cool unterwegs. Hoffentlich beschwert sich keiner. Laut muss es für mich aber nicht unbedingt sein, dann wird man nur schwerhörig ^^.


    LG Rolf

    Ich wünsche allen, die jetzt die neue Plakette tragen dürfen eine gute Fahrt, dass die F's und CS's und wie sie heißen mögen euch sicher von A nach B bringen. Hoffentlich sind die Schutzengel alle an Bord und verhindern Übermut, Risiko und Unaufmerksamkeit. Im Endeffekt sind wir doch die Schwächeren, auch wenn wir uns total stark fühlen. Freilich muss mal was verbessert werden am Bike.

    Ich mach für mich aber nur das nötige und um zu basteln, soviel Zuwendung braucht die 650er auch nicht, ist ja schließlich keine Harley. Diese Art von Motorrad ist meist nur ein Standzeug zur Bewunderung und kein Fahrzeug so wie unsere Maschinen.


    Gruß Rolf