Beiträge von Rolf559

    Was Pirelli betrifft:

    Auch wenn ich Bridge auf der F ablehne bins ich mit den BT45 auf der Kuh ( R 100 RS hochzfridde


    Rolf, da ich dir keine PN schreiben kann, möchte ich dir hier auf diesem Weg mal berichten, dass ich auf meiner Cali nie mehr einen BT45 laufen lasse. Bin auch auf Pirelli umgestiegen und zwar den Sport Demon. Der ist um Klassen besser, finde ich jedenfalls. Würde bestimmt auf deiner Kuh gut laufen. Der alte BT45 ist einfach im Regen, bei Längsrillen und zielgenauer Führung (Handling) deutlich schlechter. Du würdest begeisert sein.


    LG Rolf

    Schaut echt cool aus das Projekt. Hätte die FT500 auch nicht gedacht, dass sie irgendwann mal den Rotax mit Benzin aus ihrem Tank versort.

    Oder ist das etwa keine Honda?

    Das Bild mit dem Wasser unter dem Benzin finde ich wirklich total beeindruckend, hätte nicht gedacht, dass der Bock überhaupt angesprungen würde.

    Um das mit Wasser zu vermeiden kann man sich auch angewöhnen nicht zu früh zu tanken und auch etwas auf Reserve zu fahren, dann bleibt dem Bisserl Wasser, das da ab und zu reinkommt, nix anderes übrig, als aus dem Tank zu verschwinden.


    LG Rolf

    Guten Abend Uli,


    das mit dem Lichtumbau ist eine sehr sinnvolle Sache, vor allem, wenn man öfter nachts unterwegs ist. Außerdem wird man ja auch besser wahrgenommen. Manchmal bin ich da auch schon mal mit Fernlicht tagsüber unterwegs. Die von dir gewählten Halogenlampen haben zumindest eine deutlich bessere Ausleuchtung als die Originalsache.#

    Mir war es lieber gleich auf LED Headlight umzubauen, das bringt´s richtig. Es ist ein beeindruckender Lichtkegel, der auch von der Farbtemperatur durch LED Technik etwas kühler ausfällt. Der Scheinwerfer bleibt natürlich auch kühl und der Stromverbrauch ist reletiv niedrig im Vergleich zu deiner Lösung. Aber diese hat zumendest im Falle von Schneefall den Vorteil, dass der Scheinwerfer nicht vereist!!!


    Hier im Forum kann man so einiges dazu lesen, wie ein LED an der F650 aussieht, man muss etwas basteln und man braucht einen Rahmen eines alten Scheinwerfers von einer F650, den man quasi opfert, um sich die Halterung zu bauen, die eine Niveauregulierung ermöglicht. Schau einfach mal rein bei "Suche".


    LG Rolf

    Ich könnte mir vorstellen, dass auf der Seite, die schleift, feiner Schleifstaub entsteht und dadurch ein anderer Reibwert vorliegt, als auf der anderen Seite der Bremsscheibe. Dadurch kommt es zu oszilierenden Bewegungen der Bremsbeläge. Die Lösung: Bremse überholen, neu mit geeignetem Fett (Siliconfett beispielsweise) beweglich gemachte Kolben und Bremssattelteile und neue Bremsbeläge (organisch?). Man könnte über neu Kolbendichtungen von Brembo nachdenken.

    Dann Bremse mit neuer Bremsfüssigkeit füllen und entlüften, fertig.

    Ja, Sigma7 hat da das Thema Helmunterseite angesprochen, ist oft ein bisserl abgewetzt von der Jacke. Meine Touren Jacke hat deshalb einen Zip-Kragen aus Softshell und darunter verschwindet das gute alte weiẞe Dreieckstuch, das ich immer zum Motorrad Fahren trage. Da flattert nix, also leise und fast keine Geräusche auẞer - das Geknatter - BRRRrrrBRRRrrr... 😁

    Griaßdi Wolpi, das ist schon ärgerlich!

    Erst mal checken, was du verändert hast, seit das Problem auftauchte.

    Der Helm, das Visier, die Jacke, der Tankrucksack?

    Je nach Jahreszeit ist das natürlich verschieden.

    Inzwischen bevorzuge ich C3 und ein ganz kleines Windschild, der Winddruck ist dann voll auf dem Oberkörper, dafür weniger im Kopfbereich, keine Verwirbelungen und deshalb leiser.


    LG Rolf

    Server, Mike, ich nutze bereits längere Zeit diesen FH020AA und kann in keiner Weise etwas negatives sagen. Mein Voltmeter zeigt mir ja am Lenker die Betriebsspannung an. Stets im grünen Bereich, die Gelbatterie fühlt sich pudelwohl. Natürlich teuer, aber bestimmt gut.


    LG Rolf

    Irgendwie ist doch jedes Moped mit ordentlichen Reifen ein gutes Moped. Bin auch überzeugt, dass Avon da nicht unbedingt die erste Wahl ist. Bin bei Conti TKC70 gelandet und 😎 zufrieden.

    Ja genau das, Thomas, ist auch meine Empfehlung!

    Falls noch nicht geschehen, kannst ja in diesem Zuge auch die alte Gummileitung gegen Stahlflex tauschen! Wenn du das bereits erledigt hast: Entslüftungsschraube öffnen Bremshebel ziehen und so fixieren, dann kommt keine Luft ins System, während der Bremssattel weg ist. Den Bremskolben kann man mit einer Spezialzange rausziehen, oder ich nahm einen Sektkorken (mit dem Messer längs halbiert, in den Bremskolben gesteckt und zwischen die Hälften fette Holzschraube gedreht, diese am Kopf samt Korken und Kolben mit einer Zange herausgezogen).

    Alles gut reinigen, Rost am Bremskolbenrand mit Stahlwolle 000 entfernt. Alles wieder sauber zusammen fügen nach dem Auftragen der Bremsanlagenpaste.

    Dann geht alles leicht und geschmeidig! Der Bremskolben geht dann nach Betätigung der Bremse wieder so weit zurück, dass es nicht mehr zum Quietschen kommt. Falls die Gummidichtungen zwischen Sattel und Kolben ihr Lebensende erreicht haben, Repsatz von Brembo einsetzen.

    Viel Spaß beim Schrauben.

    LG Rolf


    P.S.: diese Arbeit erfordert Fachkenntnisse, im Zweifel von Fachwerkstatt erledigen lassen!

    Servus Adrian, dann scheint ja das Problem gelöst zu sein. Ich hoffe mal nicht, dass deine F650 eine Mimose ist und mit Samthandschuhen angefasst werden möchte, das kommt bei diesen Maschinen auch eher nicht vor. Gute Wartung und richtiges Einfuchsen in die relativ einfache und fast unzerstörbare Technik ist quasi die Garantie für sicheres Ankommen am Ziel.

    Ich glaub, wenn du das alles beherrscht und mal selber dran geschraubt hast, ist das alles kein Problem mehr und sollten doch mal Fragen auftrauchen, hast du ja das Forum (und die Rolfs :-)))


    LG Rolf

    Servus Locke, ich habe auch diese alte Gurke mit der Seegerring Antriebswelle. Bei mir ist die Kette allerdings mit Scotty geschmiert, vielleicht kann ich deshalb nicht klagen.

    Falls du Teile brauchst, kannst du von mir Seegerring und 16er Ritzel haben.

    Melde dich einfach mit PN.


    LG Rolf

    Das ist echt ein super Kleber, auch das weiße Pulver als Füller funktioniert bestens. Wichtig ist das Entfetten vorher. Und auf die Finger aufpassen! Manchmal hilft da nur noch eine Rasierklinge.


    LG Rolf