Beiträge von rpr61

    Außerdem hast du scheinbar den vorherigen Fred nicht gelesen. Das betrifft viele, die den sehr beliebten Heidenau K60 auf der F650GS fahren wollen. Weil (zumindest in meinen Papieren) für hinten die Reifengröße 130/80R17 drin steht und der K60 die Reifengröße 130/80-17 hat. Und das ist leider eine andere "Reifengröße".


    Und damit haben Reifenfreigaben sehr wohl de facto ihre Bedeutung verloren. Was gut ist an der Neuregelung ist, dass man keine Reifenfreigabe mehr braucht, wenn irgendeine Reifeneinschränkung in den Papieren steht. Zum beispiel bei meiner GS, dass vorne und hinten der gleiche Hersteller sein muss oder einige frühe hatten glaube ich sogar explizit den Metzeler Tourance eingetragen. Diese Reifenbindungen sind für Motorräder mit CoC Freigabe aufgehoben.

    Was aber schlecht ist sind viele andere Sachen. Zum Beispiel das oben erwähnte Ding mit dem - statt R. Oder wenn manche den 140/80-17 K60 fahren wollten wegen dem durchgängigen Mittelsteg. Oder wie bei meiner CRF250L, die vorne leider die eigenartige Reifengröße 3.00-21 drin stehen hat (obwohl hinten 120/80-18 drin steht). Find mal dafür Reifen..


    Randnotiz vom alde Sagg

    R kennzeichnet RADIAL Reifen..also Gürtelreifen.im besten fall Stahlgürtelreifen

    Ohne R sinds simple Diagonalpneu wie auch beim Fahrrad...in alten Tagen zu Zeiten von Zollgrößen war das Gang und Gäbe...



    Glaubste ned...frag Michel oder Eckart


    Hat was mit Tragfähigkeit und Verwindungssteifigkeit zu tun...fragste am besten beim Reifenfuzzi

    Dementsprechend wären tiefere Umlenkhebel 65mm Bohrlochmitte zu Bohrlochmitte

    in denen ein L911 der Standard-LKW ist

    Chris...mit solch musealen Vehikeln darfste unseren jungen technikgläubigen nicht kommen

    Auch wenn der bis zuletzt in Brasilien vom Band lief... weil den kann jeder Dorfschmied reparieren auch in HinterTupfistan

    Gerade so verhält es sich mit der sehr einfachen UrF..oder warum hat uns Freund Corsicanec in Russia seine aus 2 abgelegten selbst gestrickt...weil die Jungs es können,im gegensatz zu unsren überbezahlten teiletauschern beim "freundlichen"

    Ich denke 2cm müsste die F noch runter. Nur wie? Federbein?

    Vorne Gabel 2,5cm tiefer...ab Werk ist die fast plan zur Gabelbrücke

    Hinten andere Umlenkhebel tief zb von Mizu neu bei Polo/Louise oder gebrauchte hier im Forum im Teilemarkt.....kommste zusammen 25mm tiefer......wenn dann bitte beides zusammen um Geometrie zu wahren

    zuzüglich kurzen Seitenständer und kurzen Haptständer,weil auf Seiten legen willste dann mit langem Ständer ned,und extrem wuchten auf originalen Hauptständer mit tiefer Achse auch ned

    guggemol ob Ludger Black F650 da noch was auf lager hat...tief habbisch nix vorrätig



    Gruß Rolf

    Ansonsten hilft nur ein neuer Gabelholm. Vorsicht bei gebrauchten Holmen, meist sind da auch die Schraubenreste in den Gewinden. Die

    Gebrauchthändler fotografieren die Teile stets so das man das nicht erkennen kann.

    Das ist jetzt etwas gewagt. Es gibt durchaus seriöse Schlachter.

    Bin selten mit Chris einer Meinung

    Aber weder Ludger noch ich geben Teile raus.die ich nicht selbst verbauen täte..uriniere mir doch nicht meinen Ruf

    Als politisch incorrect...lass ich gelten..grammatikalisch schwer einzuordnen auch...

    Aber Fehlerhafte teile gehn bei mir zum schrott

    Weshalb ich auch keine Gabelholme im Angebot habe

    Kurbelgehäuseentlüftung

    Dient dazu überschüßige Luft aus dem Kurbelgehäuse zu entsorgen

    Verschlissene Kolbenringe lassen angesaugte Verbrennungsluft beim kommprimieren am Kolben vorbei ins Öl,

    Bei 12 bar Kommpression mit anschließender Verbrennung gibt was nach...Öl mit 12b Öldruck platzt dir jede Ölleitung;)......haste nur 4-5 bar im Öldruck System

    Beim abscheiden selbiger geht auch Ölschaum mit ins Luftfiltergehäuse

    so herum ist die Dengke 8-)


    Wenn ich es recht erinnere war die Standardhöhe 830mm

    Mit tieferlegung 750mm.je nachdem ob nur bank oder auch Umlenker und Gabel tiefer

    ST waren max 720 mm möglich bedingt durch 18' Rad vorne und begrenztes Federbein

    bob-muc

    Hatte vorher den Thermoboy Stiefel

    Nach dem Lochenpass Desaster brauchte ich extrem weit zu öffnende.da scheidet der Trans Star GTX aus.auch Sido da rechte haxe dank Handysüchtiger welche mich von meiner roten holte steif bleibt bis ins Grab. ..blieb nur der Travelstar GTX....oder es moped fahre an Nagel hänge 2013😕


    Thermoboy stehn noch intakt im.schrank

    Ich komm mit der kaputten haxe nimmer rein.aber ohne deren Schaft xxl hätte es mir den Fuß amputiert am lochenpass