Beiträge von bob-muc

    wobei das Motorrad schon mal 5 Monate nicht bewegt wird.

    Wobei nur die Batterie des Motorrades vom Netz durch einen Hauptschalter getrennt wird, die Batterien der beiden Autos werden nicht getrennt, aber auch nur maximal 2 Monate nicht bewegt werden.


    bob-muc

    Natürlich ist dieser nach 3 Monaten defekt.

    Ich sehe das als ganz und gar unnatürlich an.

    Dieser Meinung schließe ich mich vollumfänglich an.

    Der Ruhestrom bei meiner G 650 GS (digitale Uhr) ist 17,1 mA. Die letzten 20 Jahre habe ich keine der Batterien von 2 Autos und einem Motorrad während der Winterzeit geladen, wobei das Motorrad schon mal 5 Monate nicht bewegt wird.


    bob-muc

    Mir würde es schon genügen, wenn das mit der Rechtschreibung und der Interpunktion einigermaßen funktioniern würde.

    Feuer frei!


    bob-muc

    Kühlwasser...bleibt drin...war gut bisher und solange der Saich nirgends raustrieft NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM

    Das sehe ich bei der "speziellen" Abdichtung der WaPu-Welle nicht so entspannt, wg. der paar € für das originale BMW-Kühlmittel, würde ich da nicht knausern. BMW schreibt vor alle 2 Jahre die Kühlflüssigkeit zu wechseln. Ob das außer Umsatzsteigerung auch noch einen anderen Grund hat?


    bob-muc

    der von der F 1999 seiner Tochter vor 2 Jahren die Kühlflüssigkeit gewechselt hat und das war gut so,.

    Wie viel Ampere verträgt denn das Dauerplus von diesem Stecker?

    Ich würde von diesem Stecker aus ein Relais ansteuern, das dann über eine entsprechend abgesicherte Leitung den Strom direkt von der Batterie aus an den Verbraucher bereitstellt.

    Nach meinem Kenntnisstand wird dieser Stecker von der Steuereinheit versorgt und ich weiss nicht ob es sinnvoll ist damit einen etwas anspruchsvolleren Verbraucher zu versorgen.


    bob-muc

    Wir werden aber wohl nicht herauskitzeln, wie sie für die Pumpe gesetzt wurden und ob die Rechnung aufgegangen ist. Schon gar nicht für ein Modell, das längst nicht mehr produziert wird.

    Das ist auch m. E. nicht notwendig, die die davon betroffen sind wissen, dass es mittlerweile eine hochwertige Repararaturlösung gibt, also sollte der Blick nach vorne gerichtet sein, die Sticheleien gegen BMW sind vergeudete Energien. BMW-Motorrad hat mehr als ausreichend zu tun die aktuellen Modelle dahingehend zu optimieren, dass sie den Qualitätsansprüchen gerecht werden, die der Kunde in diesem Preissegment erwarten kann.


    bob-muc

    Für längere Reisen (die ich nicht mehr mache) wäre mir der verwendete Schaumstoff zu hart

    Das kann durchaus für dich gelten, ein Orthopäde würde grundsätzlich zu einem festen, eher wenig nachgebenden Werkstoff raten, allderdings mus die Gesäß- und Rückenmuskulatur eine gewisse Ausprägung haben. Ambitionierte Rad- und Motorradfahrer wissen wovon die Rede ist.


    bob-muc

    Offensichtlich hat diese Aktiengesellschaften kein Interesse daran diejenigen zu unterstützen, die früher schon ihren Konzern unterstützen. Schade eigentlich, denn sie laufen ja somit Gefahr potentielle Neuerwerbungen aus ihrer Motorradvielfalt zu verhindern.

    Warum soll sich BMW-Motorrad auch bemühen, die Zulassungsstatistik spricht für sich (Quelle motorradonline):

    Top 20 Motorrad-Neuzulassungen August 2020

    Rang
    Modell

    Neuzulassungen August 2020

    1.
    BMW R 1250 GS

    685

    2.
    Kawasaki Z 650

    444

    3.
    Yamaha MT-07

    428

    4.
    KTM 390 Duke

    394

    5.
    Yamaha Ténéré 700

    324

    6.
    KTM 690 SMC

    291

    7.
    Kawasaki Z 900

    278

    8.
    KTM 790 Duke

    268

    9.
    Honda CMX 500 Rebel

    233

    10.
    Suzuki SV 650

    227

    11.
    Ducati Streetfighter V4

    187

    12.
    Honda NC 750 X

    176

    13.
    BMW F 900 R

    173

    14.
    Honda CBR 500 R

    172

    15.
    Honda CRF 1100 L Africa Twin

    167

    16.
    Honda CB 650 R

    165

    17.
    Suzuki GSX-S 750

    163

    17.
    Harley-Davidson XL 1200 X

    163

    19.
    Husqvarna 701 Supermoto

    144

    19.
    KTM 790 Adventure

    144


    Im Parallelforum kann man den leidvollen Weg vieler Betroffener nachlesen, allein die Undichtigkeiten an den vorderen Bremszangen zu beseitigen hat von Ende 2018 bis Sommer 2020 gedauert, bei einem Motorrad das je nach Konfiguration meistens weit über € 20' kostet.


    bob-muc

    Die ultimative Lösung ist eben die Verwendung eines anderen hochwertigen Reglers - der wird erst gar nicht heiß

    Zitat aus der HP von SILENT HEKTIK:

    Im Betrieb wird der LiMa-Kontroller heiß und muss daher durch Fahrtwind gekühlt werden. Keine Garantie bei Verwendung von minderwertigen Steckverbindern. Nur Crimpstecker aus Phosphorbronze werden akzeptiert.


    bob-muc

    Um an ein zuverlässig laufendes System zu kommen, werde ich das GPS-Modul bestellen, ich werde nach dem Einbau berichten.

    Der GPS-Receiver ist eingebaut, der Kettenöler funktioniert wieder einwandfrei.

    und nicht panisch werden, wenn´s einige längere Zeit braucht, bis es anspricht.

    Genau so war es, hat gefühlt eine halbe Stunde gedauert, bis der Receiver die Satelliten gefunden hat.


    Der Kettenöler ist jetzt stand allone und wird sicher keinen Ärger mehr machen.


    bob-muc

    Alex..ab wann wurde der rotax in Lonquin als single nachgebaut,Ua auch in der X 650...

    Quelle Wikipedia:

    Die Ära der 650 cm³ Rotax-Einzylindermotoren fand 2008 bei BMW ein Ende. Die 2007er Modelle der G-Reihe sind damit die letzten BMW-Modelle mit Rotax-Einzylinder.[3] Die Einzylindermotoren der Modelle der Baureihe BMW G 650 wurden ab 2008 bei der Loncin Industries in Chongqing, Volksrepublik China, gefertigt. Als Nachfolger mit Einzylindermotor wird seit 2009 auf Basis der BMW F 650 GS das Motorradmodell BMW G 650 GS im brasilianischen Manaus exklusiv für den lokalen Markt gefertigt.[4] Seit 2011 ist dieses Modell auch in Deutschland verfügbar.[5]


    bob-muc