Beiträge von Bastler

    Hallo,

    die Sache mit den Reifen ist m.E. nicht ganz einfach.

    Bei einer Polizeikontrolle oder auch bei der HU wird nicht unbedingt ein ungenehmigter Reifensatz erkannt und beanstandet. Meistens reichts, wenn die Reifen ausreichend Profil haben.

    Bei einem Unfall sieht das Ganze anders aus. Sollte noch Personenschaden mit im Spiel sein, wirds extrem. Die Versicherungen schauen dann bis ins letzte Essgefach um eine Abweichung zu finden. Dann wird entweder gar nicht gezahlt oder man wird in Regress genommen.

    Seit Sommer fahre ich denn ContiRoad Attack 2 und bin damit sehr zufrieden. Bei Conti habe ich mir eine Unbedenklichkeitsbescheinigung heruntergeladen und führe das Schriftstück immer mit. Damit, so denke ich, bin ich auf der sicheren Seite.

    Hier zwei Links: https://www.continental-reifen.de/motorrad/wissenswertes/reifenfreigaben/

                                  http://www.reifen-freigaben.de/tireapprovals.html?lang=de

    Hallo,

    danke für eure Anerkennung.


    Die Sitzbank habe ich günstig bei Ebay geschossen. Die alte Sitzbank war auch schwarz. Mal sehen, vielleicht besorge ich mir noch einen neuen Bezug, weil das Teil doch die eine und andere Gebrauchsspur hat.

    Zum Regler. Wie ich schon angekündigt hatte, habe ich den alten Regler erst mal mit einer unabhängigen Batterie gestestet und musste wechselnde Spannungen über 16 V feststellen.

    Deshalb habe ich mir nach einigem Überlegen einen Regler (Mosfet CARR711) der Fa. Carmo gekauft. Das Teil bringt bei Standgas und hoch bis 6000 U/min konstant 14,58 V.

    Trotz voller Beleuchtung konnte ich keine höhere Temperatur wie handwarm feststellen. Daher der ursprüngliche Platz unter der Sitzbank. Gefährdete Kabel habe ich mit Spiralschlauch versehen. Hitzeschutzfolie wäre noch eine Option.

    Mal sehen wie sich alles beim Fahren entwickelt.

    Werde mich dazu nochmal melden.


    Gruß aus dem Taunus

    Berthold

    Hallo,

    heute war es endlich soweit. Aus der Ruine wurde wieder ein Moped. Jetzt wartet der Feuerstuhl auf den 1. März (Saisonkennzeichen) um wieder Frischluft zu tanken.


    20201005_103038_autoscaled.jpgDSCN2633_autoscaled.jpgDSCN2646_autoscaled.jpg

    DSCN2648_autoscaled.jpg


    Ein kleines Andenken vom Edersee habe ich bei der Kontrolle des Hinterreifens auch noch gefunden.


    DSCN2655_autoscaled.jpg


    Liebe Grüße aus dem Taunus und schöne Touren in 2021. Bleibt gesund.


    Berthold (Bastler)

    Zahlt eigentlich in solchen Fällen die Teilkasko?

    Hallo.


    in meinem Fall hat die Teilkasko gezahlt und das nach meinem Empfinden großzügig. Ich glaube das wichtigste ist der Gutachter. Durch einen glücklichen Zufall war er ca. 3 Stunden nach dem Brand vor Ort und hat das traurige Moped in Augenschein genommen.


    Schöne Weihnachten und bleibt gesund.

    Berthold

    Hallo boerna,


    zum Glück ist dir nichts passiert.


    Bei dem Bild kommen mir Erinnerungen an den 05.10.2020 hoch. Da hat mein Moped auch gefackelt (siehe Strada wird zum Feuerstuhl). Zum Glück nicht mit solch einem katastrophalen Ergebnis. Bin zur Zeit beim Wiederaufbau.


    Bei mir ist der Brand wohl im Kabelbaum im Bereich zwischen Höhe Klettverschluß Werkzeug und Zündbox ausgebrochen. Das Pluskabel von Batterie zur Sicherungsbox ist unbeschädigt. Ebenso der Lima-Regler. Durch die heftigen Zündaussetzer hat sich wohl der Kat im Auspuff zerbröselt. Beim Schütteln rasselt das Teil wie eine mit Splitt gefüllte Konservendose. Konnte günstig einen Ersatz schießen.


    Trotzdem schöne Weihnachten und bleibe gesund.

    Berthold

    Hallo,

    danke für den Hinweis mit der Sattlerei. Da die alte Sitzbank vom Brand so in Mitleidenschaft gezogen wurde, das eine Reparatur unmöglich war, habe ich mir eine gute Gebrauchte besorgt.


    Gruß und bleibt gesund.

    Berthold

    Löten und Crimpen geben sich nach meiner Erfahrung nix. Wie schon erwähnt, ist sauberes Arbeiten das A und O.

    Bei den meisten von uns wird zum Löten wohl das gute alte Lötzinn SN60PB mitFlußmittelseele verwendet. Das hat sich jahrelang in allen möglichen Einsatzbereichen bewährt. Wurde aber vor einigen Jahren wegern des giftigen Blei's verboten. Altbestände dürfen aber aufgebraucht werden,

    Das o.g. Lötzinn hat eine Schmelztemperatur von ca. 180 °C. Bis so eine Lötstelle von überlasteten Bauteilen durch Wärmeeintrag aufgeht, ist schon im Umfeld ne ganze Menge schädliches passiert, z.B. Regler verdampft.

    ZUr Verarbeitung ist, wie schon erwähnt, Sauberkeit sehr wichtig. Beide Metallteile sollten gut blank sein. Leichtes Anlaufen der Metalle wird durch das säurehaltige Flußmittel behoben.

    Beim Löten nie zu lange den Lötkolben an die Materialien halten. Da erstens das Flußmittel verdampft, zweiten das Material zu heiß wird und versprödet und drittens das Lötzinn speziell bei Litzenkabel dem Kabelstrang entlangläuft und diesen versteift. Damit hat man sich eine Sollbruchstelle eingebaut. Weiterhin wird eventuell vorhandene Isolierung hart und brüchig oder verbrennt.

    Bei einer guten Lötstelle glänzt das Lötzinn. Sie darf nicht matt sein. Nach dem Löten sollten man mit einem feuchten Lappen die Flußmittelreste entfernen um Korrosion zu verhindern.

    Crimpen mit ungeeignetem Werkzeug birgt auch so seine Tücken. Auch hier müssen die Einzelteile sauber und fettfrei sein um eine gute elektrische Verbindung zu bekommen.

    Bei ungeeignetem Werkzeug kann die Crimpverbindung nicht fest genug hergestellt werden. Die Litze wird nicht gut gehalten, dadurch können übergangswiderstände entstehen. Diese wiederum sorgen für Wärme mit entsprechenden Folgen.


    Gruß aus dem Taunus und eine schöne Adventszeit

    Berthold

    Nee, Nee, hier wird zwar hergerichtet aber behalten und gefahren.

    Nach 40 Jahren DKW RT200 fahren war der Kauf der Strada schon ein Sprung in die Zukunft. Zu modern kann und will ich net. Ich steh halt auf altes Zeug.

    Die Strada macht zudem noch richtig Spaß.

    Hallo,

    nach dem Abarbeiten meiner anderen Baustellen habe ich mich wieder um mein Moped gekümmert.

    Zunächst noch ein paar Worte zur Versicherung die hier diskutiert wurde.

    Mein Brandschaden ist eindeutig ein Fall für die Teilkaskoversicherung. Die Abwicklung mit Gutachter und Versicherung hat ohne Anwalt zu meiner totalen Überraschung super funktioniert. Innerhalb von 14 Tagen war alles erledigt.

    Auf Grund des Alters war klar, das der Schaden als ein wirtschaftlicher Totalschaden eingestuft wurde. Nach Abzug von Selbstbeteiligung und Restwert bekam ich deutlich über 2000 Euro ausgezahlt. Wie gesagt, ich war total überrascht und bin zufrieden.

    Nun zum Moped.

    Zum Startversuch habe ich die CDI und den Kabelbaum getauscht. Zu meinem Erstaunen ist der Motor angesprungen und gelaufen wie vor dem Brand. Regler habe ich noch nicht angeschlossen, sonst alles gelassen wie es war, kein Luftfilter, Vergaser oder Auspuffanlage geöffnet. Den Regler werde ich mit einer anderen Batterie als Puffer testen. Falls das Teil doch defekt sein sollte, kann er mir nicht die CDI zerschiessen. Mal gespannt, was die Spannungsmessung ergibt.

    Nachdem ich mir den alten Kabelbaum nochmal genauer angeschaut habe, ist mir an den Kabeln zum Rücklicht und zur CDI ziemliche Hitzeeinwirkung und verschmorte, bzw. fehlende Isolierung aufgefallen. Hier muss ich wohl meine Einschätzung, das der Brand durch den heißen KAT ausgelöst wurde, revidieren.

    Der Aufbau kann also beginnen. Werde mir allerdings Zeit lassen, da ich erst ab März wieder auf die Piste darf. Ab und an schreibe ich mal einen Statusbericht.

    Schon mal vielen Dank für eure Unterstützung.


    Gruß aus dem Taunus und bleibt gesund.

    Bastler (Berthold)

    Hallo,


    das Rätseln über die Brandursache beschäftigt mich immer noch. Vor allem um zukünftig vor solchen unliebsamen Überraschungen verschont zu bleiben.

    Ich habe jetzt mehrfach mir die Brandstelle an meiner Maschine angesehen, die verschmorten Reste des Kabelbaums begutachtet, etc. Inzwischen verstärkt sich bei mir er Verdacht das der Auspuff / KAT die Brandursache war. Das würde auch den seltsamen Lauf des Motors kurz vor Ausbruch des Feuers erklären. Wen das Abgas nicht mehr richtig entweichen kann, könnte es zum Hitzestau gekommen sein.

    Da ich meine Maschine ja wieder aufbauen will, werde ich berichten. Als erstens tausche ich den Kabelbaum aus und versuche dann den Motor zu starten. An der Auspuffanlage mache ich erst mal nix, sondern will, soweit das im Stand geht, den Motor mit der Hinteradbremse belasten und hören ob ungewöhnliche Geräusche und unrunder Motorlauf feststellbar sind.

    Lasst mir ein paar Tage Zeit, habe noch einige andere Baustellen.


    Gruß aus dem Taunus

    Bastler

    Hallo,


    mein "hirnen" ist zum Abschluß gekommen. Ich werde meine Strada wieder aufbauen.

    Einige Teile sind mir schon zugeflogen.

    Es fehlt noch ein Seitenteil links, die Sitzbank und das Blinkrelais.


    Rolf, hast du noch die Seitenteile in Rot? Wenn ja, mach mir mal ein Angebot.

    Die roten Seitenteile würden ja zu meinem "Feuerstuhl" passen, auch wenn der Rest Blau ist.


    Gruß aus dem Taunus

    Bastler

    Hallo,

    nach wie vor bin ich mir unsicher ob ich mein Moped wieder aufbaue oder stückweise Verkaufe. Auf alle Fälle kommt wieder eine F650 unter meinen Hintern.

    Im Moment warte ich mal ab was von der Versicherung kommt.


    Habe mal eine Aufstellung gemacht, welche Teile ich bräuchte:


    Bezeichnung Artikelnummer

    Blende links 46637652179

    Gepäckhalter 46542346117

    Abdeckung hinten 52532346161

    Radabdeckung 46622346305

    Sitzbank 52532346196

    Kabelbaum Fahrgestell/Motor 61112346529

    Kabelsatz Rückleuchte 61112346408

    Kabelsatz Batterie/Relais 61112346407

    Kabel Anlasser Relais 61112346405

    Massekabel 61112346406

    Sicherungskasten 61132346427

    Relais 61137707940

    Hinterradabdeckung 46622346256

    Halter links 46622346307

    Kennzeichenbefestigung 46622346010

    Blinkleuchte links 63132346534


    Die Hinterradabdeckung scheint mir das größte Problem. Alles Andere ist wohl zu bekommen. Na mal schauen was sich ergibt.


    Gruß aus dem Taunus

    Bastler

    Hallo ihr Lieben,


    gestern ist es mir etwas warm geworden. Wollte ne kleine Tour machen, nach ca. 800 m geht die Fuhre aus, kommt aber weil noch Gang drin ist wieder. Läuft unrund, hört sich an wie ein alter Traktor.

    Also angehalten, Moped aus. Startversuch geht einwandfrei, kann im Stand 4 bis 5000 Umdrehungen ohne Probleme mit Gasgriff einregeln. Also Gang rein und umgedreht Richtung Heimat. Läuft wieder wie ein alter Traktor.

    Etwa 200 m von zu Hause fängt die Führe im Bereich des KAT's an zu brennen. Zum Glück waren ein paar Dachdecker nebenan und konnten mit einem Feuerlöscher den Brand löschen.

    So wie es ausschaut ist die Ursache nicht der Regler, da der nach wie vor am Plastik angeschraubt ist und keine Hitzezeichen erkennbar sind. Endweder wurde der KAT zu heiß oder es gab einen Kurzschluß. Ist alles nur schwer zu erkennen.

    Ja, mal sehen was die Versicherung sagt. Auf Grund des Alters ist das ein wirtschaftlicher Totalschaden.

    Jetzt frage ich mich ob ein Wiederaufbau sich für mich lohnt, oder ob ich das Moped in Einzelteilen verticke (Trän, Heul)

    Werkstatt brauch ich nicht, die Schrauberei krieg ich hin. Teile sind das Problem. Werd mal eine Zusammenstellung machen und mich dann erschrecken.

    Bis dahin euch allen gute unfallfreie Fahrt.

    Gruß Bastler


    .20201005_102947_resized_autoscaled.jpg20201005_103038_resized_autoscaled.jpg20201006_124823_autoscaled.jpg20201006_124836_autoscaled.jpg

    Hallo,


    konnte das ständige rasseln und klappern nicht mehr hören. Auch das Wechseln der oberen Kettenrolle macht irgendwann keinen Spaß mehr.

    Ergo, habe mich entschlossen mein Moped auf die normale Höhe zu bringen. Umbau ist erfolgt und oh Wunder meine kurzen Haxen passen immer noch auf die Gass. Jetzt macht das Moped noch mehr Spaß.

    Danke Chris und Rolf für die Teile.


    Gruß aus dem Taunus

    Bastler