Beiträge von Hansemann

    Hi,


    der SW-Motech Hauptständer ist etwas billiger, erfordert aber mehr Montageaufwand

    und beim späteren Aufbocken dauerhaft erheblich mehr Kraft als der H&B Ständer.


    Gruß

    Hansemann

    Hi

    Als Anfänger solltest du dringend mindestens eine zu deinem Modell passende

    Reparaturanleitung haben und danach auch arbeiten. Gibt es für kleines Geld

    auch bei ebay.

    Sobald das Ding da ist öffne ich den Tacho


    Nix Tacho öffnen !!!


    Batterie abklemmen: erst Minus dann Plus.


    Nach Rep.Anleitung Abdeckungen demontieren bis du den Tacho von hinten frei siehst.


    Einfach von hinten die Gummifassung(en) rausziehen (nicht an den Kabeln!).

    Wenn das schwergeht - weil festgegammelt - mit einem kleinen Schraubendreher

    rundum die Gummifassung anlösen und leicht hebeln.

    Dann Glassockelglühbirne aus der Gummifassung ziehen und LED einsetzen.


    Gruß

    Hansemann

    Seitdem ist der ölablass unten verschweisst.

    Hab daher nur mehr ablassmöglichkeit über den Rahmen. Sonst Kann ich nur absaugen.


    Wie würdet ihr jetzt am einfachsten einen Ölwechsel machen?

    Hi,


    Wie? und vor allen Dinger WER verschweißt denn eine Ölablassschraube?????

    Auf eine solche Rep. würde ich mich nicht mal im tiefsten Kirgisistan einlassen..........


    Ansonsten ist es wie du sagst, nur noch absaugen möglich. Das heißt aber auch, dass

    der Ölschlamm der sich bei jedem Motor aus Verbrennungsrückständen bildet kaum

    mit rauskommt weil der beim absaugen i.d.R. nicht komplett entfernt wird.

    Abhilfe dazu ist nur die Wechselinterwalle zu verkürzen, vor jedem absaugen den Motor

    (das Öl) extrem warm fahren damit die Schwebstoffe im Öl gelöst bleiben und der Motor

    das auf Dauer überlebt.


    Alternativ: schon mal nach einem Ersatzmotor oder Teileträger Ausschau halten wenn du

    das Moped weiter + noch lange fahren willst.


    Alternative 2 - nicht ernst gemeint:

    Richtig große Ölwanne besorgen, Ventildeckel abschrauben, Moped zum Ölwechsel

    warmgefahren auf den Kopf stellen.

    Gruß

    Hansemann

    Hallo zusammen,


    Hansemann : man sieht deine Bilder nicht. Die links führen ins Leere.

    Ich hab die Bilder einfach eingebunden wie immer, sind bei mir auch zu sehen.


    Der Vorteil einer weißen LED ist, dass du das angezeigte Symbol auf der Kontrollleuchte besser erkennen kannst. Der Nachteil ist, dass sie etwas dunkler scheint als die Grüne. Das musst du entscheiden, was dir wichtiger ist.

    Nein, ist bei den MaXtron LEDs genau andersrum. Grüne LED = Symbol gut zu erkennen siehe oben, Weiße LED = Symbol hellgrün überstrahlt - nicht zu erkennen.


    Die anderen Kontrollleuchten würde ich persönlich bei Glühbirnen lassen aber wo du schon mal dran bist kann man die auch erneuern. Die Neutralleuchte als LED blendet nachts wirklich extrem störend.

    Grüne LED als Neutralleuchte kann man nehmen, blendet im dunkeln nicht, ist halt nur heller.


    Die Temperatur-Kontrolleuchte glimmt ständig, wenn man da eine LED drin hat. Ist also auch nicht zu empfehlen.

    Nein, bei den MaXtron LEDs glimmt da nix, die kann man nehmen, am besten als Rote LED.

    Vermutlich wurden die Teile in Letzter Zeit (nach deinen -Tests) mal verändert, steht jetzt auch so im Datenblatt des Anbieters.


    Ich hab gestern Abend noch div. Varianten der MaXtron LEDs (Weiß + versch. Farbig) ausprobiert.

    Die Teile sind jetzt wirklich plug & play und somit auch für Leute zu empfehlen bei denen der Daumen in der Mitte ist.

    Wer es sich zutraut eine Glühbirne auszutauschen der kann auch gegen diese LEDs tauschen. Es muss einem halt das

    Geld - 5 € pro Stück - wert sein.

    Gruß

    Hansemann

    Nachtrag:

    Die Weißen LEDs gibt es auch noch in drei Farbtönen: Warm Weiß, Neutral Weiß, Kalt Weiß. Da ist dem Spieltrieb keine Grenze gesetzt.

    Info: ich habe mit Neutral Weiß getestet.

    Vorteil dieser MaXtron ist, dass sie seitlich abstrahlen, jeweils ein SMD-Chip links + rechts, also nicht nach oben strahlen, ergo nicht blenden.

    Hallo,


    Tests erfolgreich durchgeführt, der Umbau von 1,2 Watt auf 2,0 Watt Glassockelbirne bringt im Prinzip nichts.


    Es sei denn, die vorhandenen Birnchen sind schon etwas dunkel geworden im laufe der Jahre, dann würde

    man vermutlich etwas sehen. Da ich unsere Birnchen alle erst letzten Winter ausgetauscht hatte war subjektiv

    kein Helligkeitsunterschied zu erkennen. Zudem haben die 2 Watt Birnen einen etwas anders geformten Sockel,

    der "Nöppes" unten dran ist dünner, daher rutschen sie zu weit in die Gummifassung und verlieren so den Kontakt.

    Das könnte man zwar mit etwas Kunststoff aus der Klebepistole lösen, aber der Aufwand lohnt einfach nicht.


    Bild 1 zeigt die 2 Watt Birne - im Vergleich zur Leerlaufkontrollleuchte mit 1,2 Watt - ist im Prinzip gleich.

    f650.de/wcf/index.php?attachment/38482/


    Dieses Bild zeigt die (Grüne) LED Birne im Vergleich zur Leerlaufkontrollleuchte - ist etwa doppelt so hell.

    f650.de/wcf/index.php?attachment/38484/


    Das ist jetzt nicht soooo hell, dass es regelrecht blenden würde - Test in dunkler Garage durchgeführt - aber doch so hell, dass die Kontrollleuchte

    bei hellem Sonnenschein erheblich besser zu erkennen ist und dieses hellere Blinken im Augenwinkel bei der Fahrt wesentlich besser wahrgenommen wird.

    Das Pfeilsymbol auf der Abdeckung bleibt mit der grünen LED auch weiterhin gut erkennbar. Wäre für mich jetzt nicht so wichtig, aber ich will es halt

    erwähnen weil man das auf den Bildern nicht erkennen kann. Ich bin halt kein Fotograf sondern nur Knipser :whistle:


    D.h. man wird vermutlich den Blinker nicht so häufig und lange "vergessen" - für mich ein Sicherheitsgewinn.


    Der dritte Test:

    Weiße LED (gleiche Ausführung wie die Grüne) brachte ein schlechteres Ergebnis, weil dabei die grüne Birnenabdeckung im Tacho weiß überstrahlt wird

    und dieses dann Hellgrüne Licht schlechter zu erkennen ist als die Kombination Grüne LED mit grüner Abdeckung. War ich selbst überrascht von.


    Fazit:

    Auch wenn der Preis für eine LED mit 5 € + 5 € Versand vielleicht im Vergleich zu den ebay Preise etwas hoch erscheint, überwiegen doch die Vorteile:

    Verpolungssicher in die Originalfassung ohne großen Aufwand einzubauen, vermutlich lange Lebensdauer, erheblich besser sichtbar auch bei

    starkem Sonnenschein und man wird bei Dunkelheit nicht geblendet weil diese LEDs Tacho LED seitlich abstrahlen also nicht ins Auge stechen.


    Von mir und meiner Frau für diesen Umbau an unseren beiden CS daher: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2:


    Den Umbau der restlichen Kontrollleuchten bzw. der Tachobeleuchtung habe ich mir gespart, weil wir mit den Serienbirnchen zufrieden sind.

    Es lohnt allerdings nach 15 Jahren diese Birnen mal gegen neue zu tauschen weil sie nach so langer Zeit einfach dunkel anlaufen und so kaum

    noch Licht abstrahlen. Wenn der Tacho eh gelöst ist macht das keine große Arbeit und kostet nur "Pfennige" = 10 Birnen < 3 €.

    Wer jedoch seine Armaturen z.B. Andersfarbig beleuchten möchte macht mit diesen MaXtron-LEDs vermutlich nichts falsch und die Portokosten

    relativieren sich dann auch etwas.


    Gruß

    Hansemann

    Hi,

    vielen Dank für den tollen Schaltplan :thanx: :thumbcool: ich weiß deine Arbeit wirklich zu schätzen. :respect:


    Trotzdem wäre es mir natürlich - weil wenigster Aufwand - am liebsten, wenn ich mit einer LED in der Serienfassung auskommen würde.

    Das mit den zu starken LEDs leuchtet mir auch ein, will ja keinen Scheinwerfer im Cockpit haben.


    Wenn in den nächsten Tagen die 2 Watt Birnchen eingetroffen sind werde ich zuerst mal davon eine einbauen, vielleicht reicht das ja schon.

    Parallel hab ich mal eine (wie oben im Link genannte) LED mit Gleichrichter und dem ganzen Pipapo bestellt, die 5 € sind mir den Test wert.

    Versuch macht kluch denk ich bei sowas immer. Wenn's nix ist findet sich für das Teil schon irgendwann eine Verwendung und sei es auch

    nur als Aschenbecherbeleuchtung im Auto. Sind ja schön klein die Dinger.


    Werde dann berichten was dabei rausgekommen ist.

    Gruß

    Hansemann


    P.s.

    watt iss eigentlich mit dem Kaffee / Bier den ich dir noch schulde? Du wolltest doch mal vorbeikommen zum Schwarzwaldfahren.

    Übrigens Glemseck war phantastisch - da hast du wirklich was verpasst............

    Hallo,


    erstmal danke das ihr euch der Sache annehmt, mir ist jetzt immer noch dies unklar:


    wenn ich statt der einen Blinker Kontrollleuchte diese hier einbaue: (Tacho LED)

    - bei der lese ich in der Beschreibung was von "Gleichrichter" - würde die dann wie

    eine normale Glühbirne funktionieren? Also sowohl beim R als auch beim L blinken

    korrekt anzeigen?

    Oder muss ich davon zwingend zwei Stück separat montieren und mir den Strom

    dafür jeweils vom Rechten bzw. Linken Blinker holen? Plus Masse zusammen irgendwo

    vom Rahmen oder auch vom jeweiligen Blinker?


    Gruß

    Hansemann

    Hi bwm + danke für die Links,


    Ich hab mich jetzt da mal reingelesen und werde zuerst mal die Blinker Kontrollleuchte auf 2W "aufrüsten"

    mittels normalen Glühbirnen. Vielleicht bringt das ja schon eine bessere Sichtbarkeit speziell Tagsüber.


    Wenn das nicht reicht kommen die von dir empfohlenen LEDs rein (Tacho LED) danach bleiben dann nur

    noch zwei sep. (Helle) LEDs in Stiftgehäusen oben L + R auf der Tachoarmatur.


    Dazu gleich noch eine Frage - ich bin ja darin absoluter Laie:


    Wenn ich das richtig verstanden habe würde beim Anschluss an die Serienmäßige Kontrollleuchte

    die LED nur entweder beim Links oder beim Rechtsblinken korrekt funktionieren?

    Kann man dies umgehen wenn man zwei LEDs anschließt - ich sach mal so flapsig

    1 linksrum eine rechtsrum? Oder denk ich da Quatsch?

    Gruß

    Hansemann

    Hallo,


    benötige mal euer Schwarmwissen :g:bzw. Infos zu diesem Problemchen:


    Meine Frau (+ ich auch manchmal) vergisst öfter die Rückstellung des Blinkers nach dem abbiegen bzw. überholen.

    Da wir versch. BMW´s fahren bei denen der Blinker nach ca. 300 Meter Strecke von alleine ausgeht sind wir vermutlich verwöhnt.


    Jetzt ist an den CS die Blinker Kontrollleuchte auch nicht sonderlich hell, ergo schlecht zu erkennen.


    Bisher habe ich drei Möglichkeiten zur Abhilfe eruiert:


    a) Louis Smart Turn System

    https://www.louis.de/artikel/s…7c1e37cbec7420a30c0e35014


    hat das schon jemand an einer CS verbaut und kann dazu was sagen?

    Die Kommentare in den Bewertungen sind scheints nicht so prickelnd - Anbau scheint auch etwas kompliziert zu sein.


    b) Blinker Piepser - nervig - kommt nicht in Frage - kenne ich schon von früher.


    c) Einbau / Anbau einer oder besser noch zweier (für L + R) superheller LEDs + Widerständen, das präferiere ich im Moment.


    Nun mal die ersten Fragen dazu:


    Hat dies schon mal jemand gemacht - Erfahrungen - Infos?


    Welche LEDs / Widerstände braucht man dazu, also wie bekomme ich raus was wirklich hell leuchtet und wo gibbet die Teile dann?


    Umbau von einer auf zwei Kontrollleuchten möglich und wie müsste ich das machen, anschließen?

    Bei zwei Kontrollleuchten muss ich zwar raus aus dem Tachogehäuse, dass würde uns aber erstmal nicht stören.



    Hoffe auf fundierte Hilfe, bitte kein Geschwafel.

    Gruß

    Hansemann

    Für welchen Querschnitt sind die eigentlich geeignet? Kann ich aus dem Amazonlink nicht rauslesen. Bei 3M finde ich sie nicht direkt,

    Also ich nutze die Teile seit wir vor Jahren einen Rasenroboter angeschafft haben, da waren sie dabei.

    Je nachdem was gerade praktischer ist Wago oder 3M.

    Soweit ich weiß gehen die 3M von 0,75 - 1,5 qmm für flexible + starre Drähte.

    Habe aber auch nur diese Infos darüber gefunden:


    https://multimedia.3m.com/mws/…lok-idc-connector-314.pdf


    https://www.hesselmann.de/data…/produktinfo/kapitel7.pdf


    https://produktinfo.conrad.com…LOK_VERBINDER_2MM_MGC.pdf


    Durch die Gel/Fettfüllung sind sie ganz gut wasserfest ich hatte bisher noch keine Ausfälle. Allerdings sind die nicht sehr "zierlich".

    Vorteil bei Rep. unterwegs (hatten wir jetzt im Albanienurlaub) es geht schnell, man muss nicht abisolieren und weil transparent

    sieht man was man macht.

    Gruß

    Hansemann

    Statt sich aufwendige Crimpstecker und Werkzeuge zu besorgen, geht zum nächsten Elektrofachgeschäft und besorgt euch eine 3 oder 5 Polige Wago Typ 222 Klemme, das sind Federklemmen mit Entlastungshebel. Da kann man das Kabel schneiden und wieder einklemmen und am dritten Pol dann seine 12V abgreifen. Sind zwar keine KFZ-Verbinder, aber die halten auch bei Bewegung und Vibration die Kabel bombenfest.

    Hi,

    oder (wenn Platz ist) scotchlok 314 von 3m - die sind dann auch noch wasserfest und preiswert, siehe z.B.:


    https://www.amazon.de/50-Scotc…arp_d_product_top?ie=UTF8


    Gruß

    Hansemann

    Danke Matze,

    das ich das Kabel bei Leebmann unter "Karosserieausstattung" finde,

    darauf bin ich nicht gekommen.:wacko:


    Für die CS Bj.04 ist es dann die E-Teil-Nr. 61127698139

    Warum dieses Kabel für die GS 48 € und für die CS 60 € kostet erschließt sich mir auch nicht,

    naja was soll´s - BMW halt.


    Gruß

    Hansemann

    Hi,


    Super Tipp so braucht keiner selbst zu "rumzuprobieren" was denn passen könnte. :thumbup::thumbup::thumbup:


    Wenn ich das früher gewusst hätte wäre so ein Hebel als Ersatzteil mit in den Urlaub gegangen,

    weil uns so etwas in Montenegro passiert ist. Irgend ein Armleuchtet hat sich auf Erikas geparktes

    Moped gesetzt und dabei aber nicht die Fußrasten sondern den Schalthebel als Stütze (vermutlich

    beim auf oder absteigen benutzt - Ergebnis: Hebel nach unten verbogen.

    Habe ich dann zwar mit einem Stück Rohr wieder zurückgebogen, das hätte aber (weil Alu) auch

    schief gehen können und wir wären blöd da gestanden. So ein billiger (passend vorbereiteter)

    Reservehebel im Gepäck wäre dabei doch sehr beruhigend gewesen.

    Werde ich mir kaufen und nach dem zurechtbiegen statt Schrumpfschlauch einfach Pulverbe-

    schichten lassen.


    Gruß

    Hansemann

    Hallo,


    wenn der Filter an die CS Bj.04 - Doppelzündung passt, habe ich auch an 2 Stück Interesse.

    (lt. ETK bei Leebmann sollte er passen - da ist dann die korrekte Teilenr. 13537669776)


    Preis sollte natürlich auch stimmen der korrekte Filter kostet z.Zt. bei Leebmann mit Forumsrabatt 85,36 €,

    da müsste er schon drunter bleiben damit es Sinn macht.


    Gruß

    Hansemann

    Ja, eure Argumente sind sicherlich richtig und stichhaltig, aber


    a) natürlich wusste der Prüfer das die Scheinwerfer nicht zugelassen sind,

    der erlebt so etwas vermutlich jede Woche mal und ist doch nicht blöd.

    Wir haben drüber gesprochen und er hat mich auch darauf hingewiesen.

    (kommt oben so nicht rüber, stimmt)


    b) Ich bin >60 und trage eine Gleitsichtbrille. Das Problem der Blendung ist

    mir also durchaus bewusst, daher sind die Lampen auch entsprechend nach

    unten/seitlich gerichtet. Die Ausführung "billige Chinalampe" diente als

    Testobjekt. Wenn ich festgestellt hätte das sie nicht tauglich sind wären sie

    einfach in den Müll gewandert.


    c) Ich bin der Herr über die Lampen, die haben einen Schalter mit dem ich

    Situationsbedingt entscheide ob sie an oder aus sind. Das ist purer Eigennutz

    den ich aber in diesem Fall (s.o. Urlaub) für mich in Anspruch nehme.


    Gruß

    Hansemann

    Wenn du da aber mit "Flakscheinwerfern" ankommst, die zu hell und zu hoch strahlen und damit den Gegenverkehr blenden kann er den Straßenverlauf nicht mehr erkennen.

    Hi,

    Da gebe ich dir vollkommen Recht, aber so stark sind die Teile nun auch wieder nicht, blenden kann man damit sicherlich niemanden weil auch eher nach unten gerichtet.


    Die wirken eher so:

    das gefühlte Mehr Licht durch Nebelscheinwerfer.

    Bringen bei 100 Km/h sicherlich nix aber auf Nebenstraßen bei geringerer Geschwindigkeit für mich sinnvoll weil die Straße vor dem Vorderrad + Kurvenränder

    besser ausgeleuchtet wird. Ist vielleicht auch nur subjektiv. Ich habe sie hauptsächlich angebaut für unseren kommenden Albanienurlaub = schlechtes Straßennetz +

    Kurvenschneidende Autofahrer (lt. Reiseberichten + Fremdenführern).


    Tagsüber erhöhen sie jedenfalls deutlich die Sichtbarkeit des Mopeds.


    Ich bin da evtl. etwas vorbelastet weil in den letzten 10 Jahren zwei meiner besten Freunde jeweils bei Unfällen mit schlafenden Linksabbiegern am helllichten Tag

    zu Tode gekommen sind. Auf ganz normaler Stadt- bzw. Landstr. ohne überhöhte Geschwindigkeit, beide erfahrene Motorradfahrer mit >30 Jahren Fahrpraxis.


    Gruß

    Hansemann