Beiträge von chefin

    Ähh...das wird aber weit, ich bin dann am Titisee


    Wenn dann das Wochenende nach Ostern, da hätte ich Zeit.

    Kurze Frage

    Ist das so vorgeschrieben, es so nahe am Kettenblatt hinten ölen zu lassen? Kommt es da nicht durch Vibrationen zu Berührungen zwischen Kettenblatt und Öler? Oder ist das egal, soll das Öl genau am Blatt entlang schmieren zur Kette?

    Steck dir mal ein Stück roten Stoff und ne Schnur unter die Sitzbank. Alles was über 1m hinter das Fahrzeug rausragt muss mit roter Markierung gekennzeichnet werden. Sieht sch.eisse aus, aber wenn so ein blaugekleideter sportlicher Typ mit Mütze kommt, wird er bestimmt besser gelaunt sein, wenn man dann ein Sorry vergessen ausgibt und das Tüchlein unter der Sitzbank rausholt.


    Ansonsten würde mich mal interessieren auf welche interessanten Kommentar du stösst, wenn du anderen Menschen damit begegnest. Ich hab schon Mopeds mit Wohnanhänger gesehen, Mopeds mit Stützrädern, aber noch kein Moped mit Fahrradträger.

    Navis gehen extrem genau, aber nicht immer. Sobald sie in eine Situation kommen, in der sie es nicht merh exact messen können, springen sie stark rum mit der Speed. Dadurch erkennt man es recht schnell. Und es ist auch kein Zustand der lange anhält. Also keine 10 Minuten wo es mal 3kmh zuviel oder zuwenig anzeigt. Sondern Sekunden, höchsten ne halbe Minute. Ist das Speedsignal nicht sauber messbar, wird man auch die Position nicht sauber bestimmen können und das würde nach wenigen sekunden dazu führen, das ein Navi dir das sagt. Jedenfalls mein TomTom sagt dann: kein Signal seit 15sec zb.


    Wenn man aber nur mal kurz drauf schaut alle 10 Minuten, kann es halt sein, das man genau an diesem Moment keine korrekte Anzeige hat. Auf meinen 60km Arbeitsweg habe ich je nach Wetterlage 2-10 Stellen an denen ich sehe das die Speedänderung nicht mit meiner Beschleunigung zusammen passt. Also ich fahre konstant, auch mein Tacho ruckelt nicht, aber Navi springt. Keine der Situationen ist dabei länger als 10sec, dann steht die Speed wieder wie ne Eins.


    Aufgrund des lange Fahrweges und eine Autobahnstückes mit höherer Unfallwahrscheinlichkeit, nutze ich das Navi täglich um rechtzeitig Alternativrouten zu wählen, wenn es Stau meldet. Nach 10 Jahren bekommt man dann einfach einen Blick für die Genauigkeit und die Unzulänglichkeiten.

    Hey Flori, lass dich nicht kirre machen. Man fragt ob dran gedacht wurde und gut. Ja, manchmal führt es zu weit mit den gutgemeinten aber schlecht geschriebenen Ratschlägen, ich glaube das geht jedem mal so. Ich schliesse mich da explizit mit ein. Aber (und da spreche ich nun für mich) es geht nicht drum, dir das ganze Madig zu machen, sondern das wir auch im nächsten Jahr noch von dir lesen, wieviel Spaß du mit dem Moped hattest und nicht wie du deinen AOK Chopper tunen willst.


    Regeln sind auch für mich nur Hinweise, genauer drüber nachzudenken. Bei manchen Regeln sag ich mir: das erscheint mir sinnvoll, aber das gilt dann auch nur für meinen persönlichen Kenntnissstand. Bei anderen finde ich meine eigene Interpretation des Gesamtbildes. Am Ende ist es doch so: ich entscheide und ich sollte mir ganz sicher sein, keinen Dritten in Gefahr zu bringen. Dann pfeif ich manchmal auch auf Vorschriften.


    Wenn du also weist das dein Umbau passt, weil du vom Fach bist, dann freut es mich um so mehr, das du es hinbekommen hast und nun kein Moped von der Stange fährst sondern DEIN Moped.

    genau, weil es halt Vorschrift ist das sie NICHT nachgehen dürfen. Unter keinen Umständen und unter keinen Bedingungen. Selbst der Schlupf der Reifen darf nicht dazu führen das sie nachgehen. Deswegen gibt man ihnen 10% Toleranz ins Plus. Jeder Hersteller kann dann selbst entscheiden wie er kalibriert.


    Dieses ganze Tachogedöns kommt allerdings aus dem 4-Rad bereich. Also Autos. Und man wollte keine seperaten Tachogesetze für Mopeds machen. Beim Auto ist es halt so, das man viele Reifengrößen einfach so benutzen darf und gerade zwischen Sommer und Winter die Reifengröße deutlich wechselt. Das einfachste für den Kunden ist ein Tacho der soviel falsch geht, das es immer passt und der nie zuwenig anzeigt, damit keiner sagen kann: geblitzt? Mein Tacho sagte aber 99 und nicht 110...Freispruch.


    Navis benutzen übrigens keine Streckenmessung zur Geschwindigkeitsermittlung, sondern Frequenzverschiebung des GPS-Signals. Kartenmaterial bei TomTom ist auf 5x5m Quadrate aufgebaut. Jedes Objekt ist eine Position. Anhand dieses Objektes wird dann die Strecke errechnet. Daher ist das doch ziemlich genau. Ich vermute mal das Google abweichend arbeitet, da zwischen TomTom und Google Navi kleine Entfernungsunterschiede sind. Das sind dann Kurven die falsch berechnet werden. Wegstreckenmässig sind Navis also bestenfalls Mittelklasse.

    Choke geht gut, seit Zündkerzenwechsel springt sie auch sehr sauber an (allerdings ist es inzwischen auch wärmer geworden). Stecker sind schon NGK.


    Naja...bastlen will ich auch, gehört irgendwie dazu finde ich. Deswegen nur das beim Händler machen lassen, wo ich mangels korrektem Werkzeug einfach keine Chance habe. Vergaser scheint einfach nur viele Teile zu sein, aber kein Spezialwerkzeug. Ich habe auch ein gutes Werkstatthandbuch und in meiner Jugend 3 Kreidler Oldtimer gepflegt. Ein wenig schwirrt da noch Restwissen im Hinterstübchen rum. Hatte ne 59 Kreidler Gebläsegekühlt 50ccm, 5PS, 4 Gang Fussschaltung.


    Danke erstmal, für die Tips, bin nun weg für Heute, Gute Nacht.

    Bin aktuell für jeden Input dankbar, da ich wohl mal meine Vergaser eine Revision spendieren muss. Zumindest ist das mein nächstes Projekt um das Ruckel unter 3000 etwas zu bekämpfen. Konnte neulich eine F650ST fahren, glaube 99er baujahr, aber auch Vergaser, nur keine 10.000 km. Die hat bei 2000 in den erstn 3 Gängen ganz ruckfrei losgezogen.


    Da will ich auch wieder hin. Aber muss mich auch finanziell Stück für Stück vorwärts kämpfen. Gibt ja noch mehr als Moped reparieren im Leben.

    Ah, ok, da gibts also einen Bereich ab dem man den Trag-Rahmen verlässt und ab dem es unkritisch wird. Das wusste ich nicht, dachte immer das der Rahmen als ganzes zählt und jedes Blechle das dran gepappt wurde nicht angerührt werden darf.


    Wieder was gelernt, danke. Bin Purist und bei alten Mopeds ziemlich auf Orginalzustand bedacht und hab daher ganz wenig Erfahrung mit der Eintragung von Wurstblinkern und ähnlichem.



    Aber natürlich gibts auch Nachbauten


    Mal ne Frage am Rande


    Ich kenne es noch von ganz Früher, das auf den Düsen eine Gravur mit einer Zahl war, welche die Düse klassifiziert. Bei der Bimota habe ich leider nie die Vergaser selbst geprüft und gepflegt. Ist das heute nicht noch genauso...dann könnte man doch die alten Düsen anschauen und weis was drin war und was man reingebaut hat.


    Oder sind die Teile schon weggeworfen?

    Hab nunmal einen"nachgezeichnetetn" Schaltplan eines F-Fans gefunden den ich hier verlinken möchte. Da er es selbst gezeichnet hat, dürfte es kein Lizensproblem geben, wie es beim BMW Orginalplan vieleicht passieren könnte.


    http://www.zettrich.de/Schaltplan-F650-Motor-160310.jpg


    Jeder kann es sehen, da ist eine Sicherung vor der Batterie. Aber alles ausser dem Anlasser wäre weiterhin bestromt. Fliegt diese Sicherung, ist die Batterie von der Lichtmaschine abgeklemmt.


    Also könnte das alleine durch ein durchgescheuertes Kabel während der Fahrt passieren und man würde es nicht mal merken. Den man verliert ausser der Batterie nur den Anlasser und der wird während der Fahrt nicht gebraucht.


    Vieleicht können wir nun mal Ruhe einkehren lassen und aufhören ständig an mir rumzukritisieren, weil ich es mir erlaube, Fehlinfos und Halbwahrheiten in Bezug auf Bordelektrik etwas aufzuklären. Ich weis auch nicht alles, siehe meine Frage zur Griffheizung. Aber ich weis nunmal berufsbedingt sehr viel über Stromnetze und Generatoren...und mach anderes was Strom benötigt. Und ich habe mein leben lang mich nie mit "würde ich machen" bzw "würde ich nie machen" zufrieden gegeben. Ich gehe grundsätzlich der Sache auf den Grund um dann sagen zu können: Geht oder geht nicht. Könnte gehen...ist für mich kein zufriedenstellender Terminus. Wer damit nicht klar kommt, möge mich bitte blockieren in den Accounteinstellungen.