Beiträge von einzylinder

    Hallo,


    also, sofern es sich um einen Rotax Motor handelt, ist der Anlasserfreilauf absolut gleich,

    Hab ich schon selbst gewechselt.

    Ob dieses China Ersatzteil dann auch in den Rotax Motor reinpasst, dass würde mich doch sehr wundern, da die späteren 650er Motoren ja schon "China"-Motoren waren.

    Bei dem Preis machst du eigentlich nix verkehrt, wenns bei der Montage nicht passt ... dann wars dann eben ...


    Grüße

    Einzylinder

    So, das hat mir doch keine Ruhe gelassen,

    es geht um diese U-Scheibe, die mir beim Abziehen des Lichtmaschinendeckels entgegenfiel.

    Ich wusste natürlich nicht, von welcher der beiden Zahnradwellen, die U-Scheibe herkam.

    Ich habe sie also auf die obere

    Welle gesteckt, wo sie anscheinend den Freilauf verklemmt hat.

    Also, eben in die Garage, Öl raus, Sturzbügel ab, Lichtmaschinendeckel ab,

    U-Scheibe auf die untere Welle gesteckt und alles wider Retour … und …. zack … der Anlasser spult wieder ein, die Maschine springt an !!!


    Halleluja,


    jetzt nimmt der Sonntag doch noch ein versöhnliches Ende,



    Grüße


    Einzylinder


    PS: an macgyver: Auf deinen Bildern war diese U-Scheibe nicht erwähnt, sie gibt es aber, wenn ich den BMW Ersatzteil-Zeichnungen Glauben darf,

    nur ist auch 20190811_193855.jpghier nicht ganz klar, auf welcher der Wellen sie gehört.

    Hallo zusammen,

    musste wegen
    Tüv einen neue Dichtung auf der Lichtmaschinenseite einbauen.

    MASCHINE springt nicht an, Anlasserrelais klackert, aber Anlasser will nicht anfangen zu drehen.


    Was habe ich verkehrt gemacht?

    Bei der Demontage des Deckels ist mir eine Unterlegescheibe entgegengekommen.

    die habe ich bei der Rückmontage auf die Welle mit dem Zahnrad gelegt.

    Bei der Deckelmontage habe ich so ein seltsames Geräusch gehört, als wenn ein Funke überspringen würde.

    Ist da vielleicht etwas defekt gegangen ?


    Wer kann mir einen Tipp geben,


    Grüsse


    Einzylinder

    Hallo zusammen!


    So,

    Reparatur ist fertig, kein Spiel mehr spürbar, habe sämtliche Lager bei Woembi.de bekommen.

    Eine Lagerbuchse war so defekt, musste ich bei BMW original bestellen, gab es zum Glück noch.

    Alle anderen Lagerbuchsen sind seitens BMW nicht mehr lieferbar.

    Vielleicht mal beim "Freundlichen" vor Ort nachfragen, sonst hilft nur anfertigen lassen (siehe weiter oben).

    Den O-Ring hinter dem Ritzel bei Typ 169, gibt es seitens BMW nicht mehr, kann man aber anderweitig besorgen.


    Grüße

    Einzylinder

    Hallo,


    nun ja, generell ist laut = out !

    Da sind wir einer Meinung.

    Bei meinem Umbau war halt kein Platz mehr für den Schnorchel.

    Da der Schnorchel bei der F nur "eingeclipst" ist, probiert es selber, von "Gebrüll" kann man da nicht sprechen.

    Da meine Maßnahme schon ein paar Jahre damit fährt, kann ich nur sagen, es gibt keine Einflüsse, weder im Sommer noch im Winter.

    Das gleiche kann ich sagen, ob ich am Mittelmeer bei Nizza auf Meereshöhe fahre oder den Col de Turini auf den Spuren von Walter Röhrl hoch fahre --- keine

    Veränderungen Richtung negativ.

    Der Tüv --- seit Jahren kein Problem.

    Muss halt jeder für sich selbst entscheiden,


    Grüsse


    Einzylinder

    Hallo,

    hab ich genauso gemacht (F 650, T yp 169, Bj. 93-94)

    Nur hab ich den Ansaugschnorchel ganz weggelassen, damit die Luft nicht zu warm in die Airbox angesaugt wird.

    Mopped klingt dann eventuell etwas erwachsener !?

    Klappt prima mit dem Laderegler, ( im Gegensatz zum Vorbesitzer), schon seit Jahren, nie mehr Probleme !

    Warme Luft ist nicht so sauerstoffreich, kältere Luft verbrennt effektiver (hat mehr Energie).

    Deswegen gibt es im Motorsport auch einen "Ladeluftkühler" !



    Grüße Einzylinder