Beiträge von Uli_Mann

    Ihr Lieben,


    mittlerweile habe ich mir den Tipp "fahre konzentriert, pass halt auf, mach´s halt einfach richtig" zur Herzen genommen und siehe da: Es klappt. Ich komme ohne Piepser gut zurecht, fahre aufmerksam und habe obendrein noch die helle LED anstelle des matten Birnchens eingesetzt. So klappt das!


    Danke für Euren Zuspruch!


    Uli

    Hallo Uli,

    daneben hänge ich immer die EInkaufstüte

    Auch wenn's OT ist: War das ein Aprilscherz ? Niemals hängt man etwas an den Lenker ! Feste Halterungen sind ok, aber etwas, was herumbaumelt, schreit doch nach Unfall.


    Eckart


    Lieber Eckart,


    ja, in der Tat war das nur ein Witz. Auch nur die Vorstellung einer flatternden Tüte am Lenker läßt mich schaudern! Aber auch die Vorstellung dieses kleinen Tanks auf dem Lenker finde ich voll doof. Anhand der geposteten Bilderbeispiele habe ich aber verstanden, dass es nicht zu sehr auf den Ort ankommt. Insofern finde ich die Grundanweisung mit dem Lenker total merkwürdig. Was hat denn den Hersteller dazu getrieben ausgerechnet das zu empfehlen? Ich denke, ich kaufe den Nemo und montiere ihn unauffällig weiter unten und hinten. Die entsprechenden Kommentare klingen gut.


    Sorry für off-topic: dieser Thread ist exemplarisch dafür, was in Foren so abgeht. Ich feiere das sehr :clap1:


    Ja, ich feiere diese Forum gleich mit, großartige Crowd-Leistung!


    Viele Grüße aus dem Taunus, Uli

    Guten Morgen zusammen,

    immer wieder witzig. Da werden Fragen gestellt, heiße Diskussionen über Für und Wider, nur vom Fragesteller hört man nichts mehr.

    Kann also nicht so wichtig sein.


    hier meldet sich jetzt der Thread-Ersteller wieder. Nachdem er mehrfach vermisst wurde und sein ernsthaftes Interesse am Verlauf der Diskussion deshalb angezweifelt wurde. Ist aber nicht so und daher die folgenden Zeilen:


    Zunächst die Metaebene: Dieses Forum ist wirklich großartig! Man kriegt jede Menge technische Tipps verschiedener Färbung. Meinungspluralismus vom Besten. Nach ein paar Mal hin und her zeichnet sich immer ein Bild ab. Klasse! Danke! Aber auch lustige Kommentare, die weniger auf technisches Knowhow oder sachliche Erfahrung, sondern eher auf Standortbestimmung und Kommunikationsbedürfnis schließen lassen, sind dabei. Oft lohnt es sich, die Sache erstmal eine kleine Weile ablaufen zu lassen und mehrere neue Beiträge auf einmal zu lesen.


    Dann zur Sache: Ich glaube jetzt, dass der Nemo eine gute Wahl ist. Dass es ein mechanisches System sein sollte ohne elektronische Anbindung, geschweige denn mit eigenem GPS. So aufwändig wie nötig und so einfach wie möglich scheint mir auch hier eine gute Marschroute zu sein. Daher wird es wohl der von mir ganz oben ins Spiel gebrachte Oiler von Polo. Von Polo auch deswegen, weil mich die Argumente überzeugt haben, dass billigbilliggeizig eben gerade nicht der richtige Weg ist. Chinapiraten, die was Schönes abkupfern und dann per Hermes zu mir schicken, nerven mich sehr. Ordentliche Produkte vom freundlichen Mike im Shop in Wiesbaden mit viel Hingabe an mich verkauft, machen mir Freude. Daher so. Auch wenn der freundliche Mike seinen Shop derzeit zu halten muss. Ich kann ja warten.


    Zwischenfazit: Danke für die lebhafte Diskussion, hat mir sehr geholfen!


    Jeder wie er mag, nur an den Lenker hätte ich den Nemo nie gebastelt, wollte ich da nicht haben.

    Hierzu eine Nachfrage: Die Vorstellung, den Tank an den Lenker zu schrauben fand ich auch total blöd. Wo hast Du ihn denn hingeschraubt? Kannst Du da bitte ein Bild von posten? Eigentlich kommt es ja bestenfalls auf die Höhendifferenz an. Und an den Lenker habe ich ja schon die Handyhalterung geschraubt. Eigentlich schlimm genug. Und daneben hänge ich immer die EInkaufstüte. Daher würde ich den Tank lieber woanders dranmachen. Bin gespannt...


    Viele Ostergrüße, Uli

    Ihr Lieben,


    ich bin ja mopedmäßig noch in der Sturm- und Drangzeit, wo man noch bei allem möglichem Kram überlegt, ob man es sich an die Maschine schraubt. Fast alle Ideen verwerfe ich dann zum Glück wieder. Weil intellektuell bin ich ja schon etwas reifer. Aber ab und an begegnet mir etwas und dann frage ich Euch lieber erst mal:


    https://www.polo-motorrad.de/d…fe938085e76f915e164a9d45c


    Der automatische Öler, der ja schon länger im Handel ist, war mir bisher immer etwas ungeheuer. Aber dieser Öler sieht mir einfach und logisch aus. Und ich traue mir den selbstständigen Einbau zu. Die Frage ist nun an Euch: Ist das eine gute Idee?


    Viele Grüße, Uli

    Sonntag-Moin,


    ich hoffe, es geht Euch allen gut und Ihr kommt gut mit der sich ständig wandelnden Situation zurecht. Mir tut die Beschäftigung mit alltäglichen Fragen wie diesem Blinkerding wohl...


    Ich hatte neulich mal aus anderen Gründen den Blinker offen. Dabei habe ich gesehen, dass die Steckerchen niemals durch die Verkleidung passen würden. Ich müsste sie abknipsen, wenn ich sie nicht einfach weiter verwenden könnte. Manche der LED-Austauschblinker haben ja selber gar keine Kabel. Ich gehe davon aus, dass sie einfach in das vorhandene Loch geschraubt werden können und das Kabel einfach weitergenutzt wird. Ist das richtig?


    Vor Längerem habe ich mal die Tankimitatsverkleidung abgeschraubt, um die Batterie zu wechseln. Da habe ich mich schon relativ nahe an das Blinkerrelais rangearbeitet, oder? Wenn ich das wieder öffne, ist das dann die Stelle, an der ich die Widerstände einsetze?


    Als völliger Amateur scheue ich mich davor, die Steckerchen abzuknipsen, weil ich dann ja neue dranquetschen muss und gar nicht das Material dafür habe. Ist das Ganze im günstigsten Fall eine "Plug and Play Aktion"?


    Die Sonne scheint, immerhin. Ich fürchte, die Ausgangssperre wird keine Ausnahme für entspannte Biker vorsehen, selbst wenn sie geloben, das Visier geschlossen zu halten...


    Viele Grüße, Uli


    P.S. Ich bekenne mich zu meiner völligen Unerfahrenheit beim Schrauben, die ich versuche durch kompetentes Mitdenken und beherztes Versuchen auszugleichen...

    Moin zusammen,


    aus der häuslichen Quarantäne lässt sich trefflich die folgende Frage stellen:


    Ich möchte gerne bei meiner F 650 GS aus 2005 die 4 ollen Blinker gegen 4 schicke LED-Blinker austauschen.

    Nun bin ich technisch zwar nicht unbegabt, jedoch unerfahren, und will nix falsch machen, vor allem nix falsch kaufen.

    Insgesamt sollte die Aktion nicht mehr als 100 Euro kosten.


    Welche Blinker würdet Ihr empfehlen. Am liebsten Tipps von Polo oder notfalls eben amazon.

    Brauche ich Widerstände dazu und wenn ja welche?


    Und nun die magische Frage: Kriege ich die eingebaut? Ist das schwierig? Auf was muss ich achten? :huh:


    Steht mir bei!


    Viele Grüße, Uli

    Ihr Lieben,


    ich habe mir eben eine Lenkererhöhung eingebaut und bin sehr zufrieden! Gute Entscheidung.


    Jetzt frage ich mich, ob ich die Sitzposition noch etwas erhöhen kann durch ein Sitzkissen. Eine erste Produktprobe bei Polo hat ergeben: Die haben ein Gelkissen, das wäre auch voll ok, aber die Befestigungsriemen sind zu kurz.


    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Gelkissen oder Luftkissen auf der F650GS gemacht? Gute Erfahrungen?


    Es geht mir in erster Linie um eine Erhöhung der Sitzbank.


    Viele Grüße, Uli

    Ich habe mit knapp 50 den Motorradführerschein gemacht.

    Vorher habe ich auch jede Menge Zweiraderfahrung in Asien gemacht.

    Ich war einfach fällig...

    Der Schein hat mit etwa 1.500 gekostet.

    Das erste Moped war eine Transalp von 1991. Hat mich allerlei Nerven gekostet und ich war mit dem alten Ding unzufrieden.

    Das zweite ist eine F 650 GS von 2005. Ein Traum! Fährt wie die Sau, funktioniert, und dank Forum verstehe ich auch immer wieder mal was Technisches. Jetzt bin ich seeeehr zufrieden!


    Viele Grüße, Uli

    Moin zusammen,


    gestern hat meine F650GS aus 2005 wieder Mucken auf der Fahrt zur Arbeit gemacht. Die Drehzahl ist ständig eingebrochen, der Motor ausgegangen. Ich musste immer mit Handgas die Drehzahl hoch halten, damit sie nicht laufend abstirbt. Nach einer Recherche im Forum (erstmal gucken ob das nicht schon ein anderer gefragt hat) habe ich gelernt, dass die F beim Start die Drosselklappe kalibriert. Wenn man beim Start am Gasgriff dreht, dann versaut man die Kalibrierung und auf der anschließenden Fahrt klappt es nicht mehr gut. Das Problem habe ich als meines identifiziert. und auf der Heimfahrt lief es toll. Ebenso heute morgen. Problem verstanden, offenbar.


    Was mir nun bleibt ist die Frage: "Was ist die Drosselklappe und was macht sie?"

    Könnt Ihr mich dazu erleuchten?


    Viele Grüße, Uli

    Moin zusammen!


    Bei meiner F650GS Baujahr 2005 kommt nur aus einem Auspuff Abgas. Aus dem in Fahrtrichtung gesehen rechten. "Beifahrerseite" sozusagen. Bei dem ist der Auslass auch etwas geschwärzt. Der Auslass auf der linken Seite ist schön sauber und da kann man mit der Hand auch spüren, dass nichts rauspufft. Der Laie wundert sich... Was ist da los?


    Viele Grüße, Uli

    Ihr Lieben,


    ich hatte auf meiner Transalp supergute Lenkerendenspiegel, die mir viel besser gefallen haben als die Spiegel auf den Pfosten. Ich habe bei der Transalp damit erstmals richtig nach hinten schauen können, weil originalen Spiegel viel zu eng standen.

    Das Problem habe ich bei der BMW jetzt nicht, ich kann sehr gut sehen. Dennoch vermisse ich die Lenkerendenspiegel. Nun meine Frage: Die originalen Lenkerenden der BMW haben nicht die Nut, auf die man gerne die Spiegel aufsetzt, ja geradezu "reinsetzt". Sie sind glatt. Glaubt Ihr, dass man trotzdem Lenkerendenspiegel draufsetzen kann, ohne, dass sie abrutschen? Oder im Laufe der Zeit rutschen können? Oder muss man die Lenkerenden wechseln?


    Viele Grüße, Uli

    Nix Tacho öffnen !!!

    Oha, Hansemann, danke! Ich merke, dass es sich für mich lohnt immer erst zu schreiben, was ich an der BMW operieren will, damit mir im Zweifelsfall einer in den Arm fällt...

    Eine Reparaturanleitung habe ich. Diese gemischte, wo verschiedene 650er in einem Buch abgehandelt werden. Ein bisschen mühsam zu lesen, aber sie hilft.


    Viele Grüße und ... wiedermal ... vielen Dank an Euch!


    P.S. Ich würde Eckart gerne bestätigen: So interessant manche der technischen Exkurse hier sind, so weit führen sie mitunter vom lebenspraktischen Punkt weg. Ich brauche es immer zuerst praktisch. Für die Theorie habe ich nicht immer Zeit und Lust. Dennoch finde ich die Hingabe schön, mit der viele hier diskutieren.