Beiträge von Olaf

    Oh, habe in diesen Thread lange nicht mehr rein geschaut......

    Klar, wenn es eine Firma nicht mehr gibt oder sie keine Support mehr bietet, hat man ein Problem. Aber das ist schon DAX Konzernen, Air Berlin Kunden mit gebuchten flügen oder halt mir passiert. Brammo bzw. Victory gibt es nicht mehr in Europa.

    Gut das die Technik funktioniert.

    Zur Haltbarkeit. Der Christian hat mit seiner Zero SR BJ 2014 mittlerweile über 75.000 km - ohne größere Probleme, zurück gelegt.

    Zu den ganzen Umweltdiskussion. In 100, 300 oder vielleicht auch erst 1000 Jahren werden die Erdölvoräte aufgebraucht sein. Dann hat sich das mit den Verbrennern sowieso erledigt. Mit regenerativen (oder Atom-, bzw. Kernfusion-) Strom kann oder könnte man immer noch fahren und mobil sein......
    ...zudem sind die "Emsissionen" von Elektrofahrzeugen nicht dort, wo sie aktuell die größten Probleme darstellen. In den Innenstädten (Fahrverbote drohen).


    Zu den Kosten. Man kann da Äpfel und Birnen vergleichen oder realistisch.
    Nehmen wir den täglichen Weg zur Arbeit und was sonst lokal anfällt.
    Nur den Kaufpreis und die Verbrauchskosten betrachtet würde ich nach 30.-35.000 km günstiger fahren, als hätte ich die gleiche Strecke mit meiner Yamaha WR 250 R (2010 neu gekauft, Verbrauch unter 4 l/100km) zurück gelegt. Das zudem die Kosten für Wartung und Steuer/Versicherung deutlich günstiger sind ist da noch nicht mal mit eingerechnet.

    (P.S. bei meiner BMW R1100RT liege ich aktuell bei 0,205 €/km, aber auch nur weil ich fast alles selber mache (keine Werkstatt) und auch gebrauchte Teile verwende).

    Man sieht sich :wave:

    Werde auf jeden Fall hinfahren, als Helfer.
    Daher fahren meine Freundin (G 650 GS) und ich (R 1100 RT) schon am Mittwoch (31.01.) Richtung Bayrischen Wald und erst Mo. den 05.02.2018 zurück.


    Infos zum Elefantentreffen unter:
    http://bvdm.de/et.html oder für Facebooknutzer hier


    Man sieht sich :wave:

    Hallo Friedy,


    gerade erst gelesen. Bin nur selten hier im 650er Forum.
    Persönlich fahre ich seit 3,5 Jahren eine Brammo Empulse R.

    Ein auch schon 2 jahre alter Bericht ist hier BALLHUPE 4/2015 nachzulesen.

    Und ein Kuzinterview unter FEMA online

    Kurz gesagt ein Elektromotorrad möchte ich im täglichen Alltag (besitze seit 20 Jahren kein Auto mehr) nicht mehr missen!
    Einfach entspannter und sparsamer (max. 2,50 €/100km) als jeder Verbrenner und beim Vordrängeln im städtischen Stau brauchst du dir an der Ampel keine Gedanken zu machen :-)

    Über 90% meiner Jährlichen Kilometer mache ich zwar weiter mit einem "Verbrenner". Über 90 % der jährlichen Fahrten (zur Arbeit 15 km, Einkaufen, etc.) mache ich elektrisch.


    Ich möchte im Großstadtraum nicht mehr täglich mit einem Verbrenner unterwegs sein.

    Olaf

    Hier heutige News aus dem BVDM Forum:

    Zitat

    Großes Hallo in die Runde


    Es gibt Neuigkeiten, Startpunkt in Lindlar ist nicht die Straße Jugendherberge, sondern der Schulhof am Wilhelm Breidenbach Weg in Lindlar. Abfahrt von dort ist pünktlich um 11.30 Uhr nach Gummersbach. In Gummersbach wird die Moltkestr. für uns reserviert. Quasi als Parkplatz.
    Die Kundgebung selbst findet direkt vor dem Kreishaus statt.


    Also ganz wichtig ist das Ihr allen mitteilt das der Startpunkt in Lindlar die Schule ist. Wird durch uns aber auch ausgeschildert bzw. durch unsere Kräfte eingewiesen.

    Das heutige Gespräch mit der Kreispolizei Gummersbach in sehr guter und konstruktiver Atmosphäre.
    Hoffe doch Herma und ich sehen auch ein paar F650 bei jedem Wetter :victory:

    Na wenn die BMW Marketingexperten meinen das der Einzylinder für ein Straßenmotorrad ausgereizt ist....


    ...bedeutet das wohl eher, das die Gewinnmargen zu gering sind.


    Ich halte es da eher mit dem guten alten Klacks Leverkus:


    Ein Motorrad kann nicht einzylindrisch und viertaktend genug sein ;-)

    Vor vielen Jahren habe ich mir für meine R80 Ventildeckel bestellt.


    Großer Vorteil: am linken befand sich ein Öleinfullstutzen, was das einfüllen erleichterte.


    Wie die Dinger ankamen, habe ich gedacht die können nie Öldicht sein. So große Lunker waren in den Gussteilen.


    Aufgrund dieser besch... Qualität habe ich nie wieder bei Wunderlich etwas gekauft!!!!