Beiträge von Black F650

    Neue Bremskolben habe bei Brakemasters unter dem Link gesehen. Hier irritiert mich aber, dass die Kolben von einer Seite offen sind. Daher auch meine Nachfrage nach solchen Kappen. Ist dies problematisch?

    Hallo Pullemännche,


    einen speziellen REP-Satz für den Vorderrad-Bremssattel habe ich natürlich nicht mehr

    und was ich noch an guten Teilen anbieten kann siehste unter folgenden LINK

    GucksDU : EBAY-KOMPLETT-ANGEBOT ( RESTBESTAND)

    Dabei sind einzelne vordere Bremssättel oder ein paar Vorderrad-Bremssysteme und natürlich weitere Teile.

    Artikel sind wie immer sehr günstig , gereinigt , geprüft und können sofort montiert werden.


    Gruß LUDGER

    PS : noch vielen Dank MAC für die Weiterempfehlung :thumbsup2:

    EDIT : hier auch noch einen weiteren Dank an MAC für den jetzigen Bezug vom VORDERRAD- BREMSSYSTEM Nr. 2

    Ludger

    Organspenderin ist bj 99... Somit sind kabelbäume und cdi ident zur ST

    Hallo Rolf ,

    ja... dann sollten deine vorhandenen Teile 100% ig passen !


    TIPP für Ikarus nachdem ich diesen " Murks " auf den beigefügten Bilder gesehen habe : :cursing:

    Eine Investition in die von Rolf angebotenen Teile ist nun angesagt und auch dringend nötig

    um weiteren Ärger oder Totalausfälle zu vermeiden.


    Gruß LUDGER

    Hallo Rolf ( rpr 61)


    VORSICHT !!!

    Ikarus benötigt den Kabelbaum inkl. CDI-Box von der neueren FUNDURO o. Sonderbauart ST.

    Mit den Teilen vom Vorgängermodel UR-F ( Bj. 93-96) kann er leider nichts anfangen.


    Grund : er benötigt die Anschlußmöglichkeiten für den Seitenständerschalter und z.B. für das Parklicht usw.

    Der Aufkleber der CDI sollte in schwarz oder evtl. in blau sein. ( die beiden unterscheiden sich nur in der Masse-Belegung )


    Gruß LUDGER

    Eventuell brauchst du aber längere Schrauben (war bei mir der Fall)

    Hallo MuchW ,


    die beiden ORIGINAL-Motor-Schrauben zwischen Motorgehäuse + Motorträger passen i.d.R nicht mehr,

    sie sind meist zu kurz um die Aufnahmen vom zusätzlichen Sturzbügel zu verbinden.

    Natürlich sollten die selbstsichernden Befestigungs-Muttern steht`s vollständig aufgeschraubt werden.


    Achso ....auch nicht ganz unwichtig bei der Verwendung von Gewindestäbe oder längere Schrauben (durchgängige Gewinde) :

    Vor dem Einsetzen das Gewinde bitte leicht einölen oder schmieren !

    Die Gewinde rosten mit der Zeit meist und stecken dann bombenfest in den beiden Motor-Gehäuse-Hälften fest.

    So hatte ich mir selbst einmal bei einer Komplett- Zerlegung ein intaktes Motorgehäuse ruiniert :cursing:

    Darum haben ja vermutl. die ORIGINAL-Inbus-Schrauben nur ein kurzes Gewinde am Schluß für die M10 Befestigungsmuttern !


    Gruß LUDGER

    Hallo Thomas ,

    übrigens : die ORIGINALEN passen auf jeden Fall besser wie die von H&B .

    Musste bei der Beschaffung nur gucken ob Montage- Material dabei ist wie die längeren Inbusschrauben oder Distanzstücke aus ALU.


    Sonst halt Gewindestäbe ( M10 ) auf die notwendige Länge bringen

    und als Distanzstücke dicke M12 Muttern oder dicke Unterlegscheiben dazwischen legen und gut issss.


    Hier siehste ein Sturzbügel von H & B mit passende Gewinde-Stäbe und ALU-Buchsen als Beispiel

    DSCI5412.JPG

    DSCI5411.JPG


    Gruß LUDGER

    Hallo Thomas ,


    wie bereits von vosse mitgeteilt , gibt es kein Unterschied !


    Außerdem sind diese Sturzbügel bei der Montage meist nicht besonders passgenau :whistle:

    und dann benötigt man sog. Abstandhalter oder längere Schrauben

    ..... oder eine sog. " BASTELLÖSUNG " wie ganz große Muttern ( z.B. M12 ) die man bei Bedarf einfach dazwischen legt.:idea1:


    Gruß LUDGER

    Hallo all ,

    die meisten INFO hat der Fred-Starter ja bereits bekommen und darum hier nur eine kl. Ergänzung o. Zusammenstellung von mir


    - er hat vermutlich eine werkseitig verbaute Tieferlegung in der sog. UR-F ( BMW F650, Typ 169 , Bj. 93-96 )

    - es ist ein Federbein verbaut in " Normalhöhe " Endnummer 004

    zusätzlich befinden sich im Federbein die beiden Begrenzer aus ALU die bei einer Höherlegung aber nicht zwingend entfernt werden müssen.

    - er hat einen kürzeren Hauptständer + Seitenständer ( siehe dazu LINK Unterschiede Haupt.-Seitenständer )

    - die Zugfedern für die Ständer sind meist bei der " Normalausführung " oder Tieferlegung der UR-F ( Typ 169 ) identisch

    FAZIT : man verlängert die vorhandenen Ständer durch Scheißarbeiten oder besorgt sich die passenden Ständer

    - das Bild von den Zugstreben ist sche....ße aber es werden vermutlich die Zugstreben der Tieferlegung verbaut sein.

    Hinweis : nur die besonderen beiden Zugstreben einer Tieferlegung haben an der Oberseite eine eingeprägte Artikelnummer

    - der 3 eckige Umlenkhebel aus ALU ist immer baugleich ob UR-F , FUNDURO , ST oder Tieferlegung


    Anbei zur Ansicht noch 3 Bilder einer Tieferlegung ( allerdings von einer Sonderbauart ST )

    inkl. sehr kurze Ständer , kurze Zugfedern , beide Zugstreben und beide ALU-Begrenzer für das Federbein

    DSCI4342.jpg

    DSCI4343.JPG

    DSCI4344.JPG


    und nun benötigt er für den Rückbau auf die sog. " NORMALHÖHE " diese Teile

    DSCI4375.JPG

    DSCI4376.JPG



    und nein ....die Teile habe ich für den Verkauf leider nicht mehr im Bestand :notworthy1:


    Gruß LUDGER

    BILDQUELLE : meinsein

    Hallo Thomas ,


    ich habe so einige Seitenständer( bestimmt über 20 Stück ) mit diesem speziellen Löchlein nachgerüstet

    und da reichte auch eine normale Bohrmaschine völlig aus.

    Auch habe ich alte + stark gebrauchte Haupt.-und Seitenständer mit einem Drahtbürsteaufsatz bearbeitet

    und mit Dosenlack ( 1 x mit Primer + 2 x schwarz ) verziert. Sie sahen anschl. wie Neuteile aus.

    Also keine Panik ....die Ständer sind halt normale Stahlteile die man sehr gut bearbeiten kann .


    Gruß LUDGER

    Teile für Jan 003.jpg

    Hallo all ,


    vorwecch ...die passende Aprilia-Pegaso 650 ( GA/ML Bj. 92-96/97 ) hat werkseitig keinen Seitenständer !


    Wie bereits mehrfach mitgeteilt , ist der Seitenständer der UR-F fast baugleich mit der Ausführung der neueren FUNDURO.

    Es fehlt nur das kleine Löchlein ( ca. 4mm ??? ) oben für die " Nase / Mitnehmer" vom Seitenständerschalter.


    Hallo Thomas , hier eine Antwort auf deine weitere Frage :

    (gibt es außer der genannten Bohrung weitere Unterschiede, die eine Verwendung verhindern würden?)

    Du musst nur den dicken Befestigungsbolzen für den Seitenständer vom neueren Modell verwenden .

    Denn nur dort befindet sich die kleine M6 Befestigung am Kopf für den runden Seitenständer-Schalter.

    Gruß LUDGER

    Hallo Donnersberg1961


    1) Aussage von dir zum Motor ....

    Aber beim starten macht der Motor furchtbare Geräuche und ich weis nicht was noch dabei kaputt gegangen ist


    2) Aussage von dir nun : Motor läuft zwar nach einigem Orgeln ruhig


    Wie jetzt ....????


    Wenn jetzt der Motor so toll läuft ....ja dann wird sicherlich die Zylinderkopfdichtung defekt sein.

    Bei einer defekten Zylinderkopfdichtung baut man i.d.R aber keinen anderen Motor ein.... ist halt so ..:whistle:


    Gruß LUDGER

    Hallo Donnersberg1961 ,


    TIPP .... kurz und schmerzlos ....

    ich würde mir einen guten + gebrauchten Motor suchen ( Laufleistung bis max . 35000 Km)


    Grund : befürchte noch weitere und größere Schäden !

    (evtl. Ölpumpen , Kurbelwelle , Steuerkette Lager usw. wie von macgyver( mac) bereits mitgeteilt )


    Der Wechsel vom Komplett-Motor ist recht einfach wenn man weiß was man tut.

    Für eine Werkstatt gehört es zum Standart-Programm und dort kann man auch vorher einen sog. Pauschalpreis aushandeln.


    Ein Angebot für einen Ersatzmotor von rpr61( Rolf ) haste ja bereits .........................:ok:


    Gruß LUDGER

    Achso .....alles was du anschl. an Teilen über hast kannste ja hier im FORUM oder EBAY anbieten.

    ( z.B. Getriebe , Deckel , Zylinder , Kolben usw)

    Hallo all ,

    gehe auch davon aus das Didi bei Schiessl fündig werden kann

    da man meist bei BMW selbst keine Sprühdosen oder einzelne Lackstifte für unsere " Vergaser F " bekommt.


    Nun zur INFO von mir , aber ohne Gewähr :

    BMW Farbcode 750 ( 431) = vermutlich OCEAN-GRÜN !!!


    Gruß LUDGER

    Hallo ,

    ich glaube ...Martin( CS-Fahrer ) sprach einmal von einer 51 er Nuss ????

    Hatte mal einen Beitrag von ihm gelesen wo nach der genauen Schlüsselweite gefragt wurde.

    Habe / hatte noch keine CS und darum hier ohne Gewähr !!!


    Gruß LUDGER

    PS : ich würde mir das günstige Metallteil aus dem EBAY besorgen und gut issss.

    Hallo Weju ,


    Zitat : Enduro 650 ccm ca. 1994; 99?; mir egal; kommensiemalrum; Vergaser-Fich, Teil No. 2, dat Teil?


    der kleine Benzinfilter ( kl. Kaffeefilter ) von der älteren PEG( Aprilia-Pegaso 650 ) sollte passen .

    Die GA ( Bj. 92-96 ) und auch die Sonderbauart ML ( Bj. 97-99 ) hat den gleichen Mikuni-Doppel-Vergaser verbaut.

    Ab Bj. 00- gab es dann nur die Einspritzer-Modelle.


    Gruß LUDGER

    Hallo Mac ,


    ja ich weiß ......auch ein passender Ringschlüssel hinterlässt leider ein paar Spuren ( isss halt so )

    Da ist natürlich eine schlanke Nuss eindeutig besser nur dann muss der Lenker von den Klemmböcken gelöst und zur Seite abgelegt werden.


    Total bescheuert ist es wenn man den Hobel z.B. auswärts in einer Lagerhalle( Winterlager ) stehen hat ,

    dann mit einem 27er Ringschlüssel anrückt und dann feststellt das man einen 30er Ringschlüssel braucht :cursing:

    Darum hier meinen freundlich gemeinten Hinweis auf die richtige Schlüsselweite .


    Gruß LUDGER

    Hallo all ,


    Zitat MAC : ich habe mir einen großen gekröpften Ringschlüssel geholt ( ich meine 27er :whistle:)


    SORRY ..ne...ne.. ist eine 30er ALU-Mutter ( SW30 )


    Gruß LUDGER

    Achso ....ich nehme immer einen 30er Ringschlüssel

    denn für eine Nuss + Knebel reicht meist der Platz bis zur Unterkante Lenker nicht aus

    Hallo Salzi ,


    Kurzinfo dazu :

    der Motorblock kann montiert bleiben , ist nur eine sog. " Fummellei " wenn man weiß was man tut.

    Grund : viele Teile wie Verkleidungen , Tank , Kabel , Krümmer , Schläuche usw ...dann natürlich der Zylinderkopf müssen runter

    und der Platz umzu zum Rahmen ist sehr knapp bemessen .

    Ich pers. brauchte noch keinen Motor ausbauen weil - nur - die Zylinderkopfdichtung defekt war.


    Gruß LUDGER

    Hast du oder der Vorbesitzer möglicherweise eine wartungsfreie Batterie eingebaut, aber den Entlüftungsschlauch am Mopped belassen?

    Hallo all ,


    sehe es wie vosse :thumbsup2: , ist wohl wieder mal der Entlüftungsschlauch der Batterie .

    Gruß LUDGER