Beiträge von Endurist

    Wenn man damit fahren möchte dann wird das eben hinreichend anständig gemacht. Mit hinreichend meine ich das Verhältnis zwischen den Kosten und dem Zeitwert der fertigen Maschine.

    Dem kann ich mich anschließen und passt mir auch in den Kram.

    Ich kann die 100%igen Restaurationsfans verstehen, auch diejenigen, die mit alten Fahrzeugen und modernen Komponenten

    "fahrbare Untersätze" basteln.

    Das Hobby an/mit "Young-, Oldtimer basteln, teil-oder vollrestaurieren" ist eben vielschichtig bestehend aus verschiedenen

    Grautönen, mal heller, mal dunkler, also ob Werterhalt, Wertsteigerung oder einfach nur alte Teile fahren bis nix mehr geht...


    Meine erste Erfahrung war eine über 30 Jahre alte CX 500, sah aus, wie aus dem Tümpel gezogen.

    Ich wollte einfach mal so ein altes Teil fahren. Also hab ich sie nach meinen Wünschen nur aufgehübscht, repariert und am laufen gehalten. Bin damit täglich, auch im Winter, unterwegs gewesen, in Deutschland und angrenzende Länder.


    Dann hab ich mir eine zweite dazu geholt, glänzendes Teil, sah toll aus. Motor defekt!

    Und das war mein Start für ein Projekt: Teile poliert, verchromt, gepulvert, Teile neu gekauft, neue Nachbauten,

    zweiten Tank, doppelt Felgen, Rahmen geflext u. geschweißt, Motor ( ich hatte drei ) mit Kumpel geöffnet und neu gemacht... zweimal!


    Viel Schweiß, Zeit und Geld gelassen.... aufgegeben und alles verkauft... und natürlich... minus gemacht, klar.


    Ich bin also kein "Restaurierer", aber möchte so alte Teile fahren, am liebsten täglich, den ganzen Tag :biggrin:


    Und nun hab ich mir vor ein paar Jahren zwei alte BMW K gekauft, eine 100er und eine 75er, beide naked.

    Die K 75 ist geblieben, wird als Alltagsmotorrad gefahren, auch im Winter und am leben gehalten.

    Und wenn sie optisch nachlässt, wird nachgebessert.


    Wer eine Wertsteigerung für seinen Oldi möchte, soll dies tun, mit einer roten Nummer zu Treffen fahren oder seinen Oldi

    in die Garage stellen und sich an der originalen Patina erfreuen.

    Ich bin derjenige, der alte Teile gerne fährt und Freude daran hat, sie zu erhalten.

    Andere kaufen und bauen um und wiederum Andere kaufen nagelneue Motorräder im Retrodesign aber mit moderner

    Technik.


    Unser Hobby ist nun mal facettenreich.





    Hey Frank,

    endlich mal jemand der den fast toten Fred wiederbelebt...

    ich schließe mich mit den gesunden Weihnachtswünschen mal an.

    Der Stammtisch wird natürlich nachgeholt, in Zeiten in denen wir uns wieder sicherer bewegen können.


    Ich hatte vor kurzem mal den Vorschlag eines großen Brunches gemacht, an einem WE, vormittags, in einer großen Runde.


    Bis dahin passt alle gut auf euch auf.


    Grüße aus Mahlow :victory:

    ...über 64.000 Einheiten verkauft, das schaffte ein vergleichbarer Japaner nicht mal annähernd.

    Hoffentlich endet die Vergaser F nicht wie der Golf 2.... preiswert gekauft und als "Umbauprojekt" ( schneller, tiefer, breiter )

    von der jungen Generation missbraucht... aber jedem sein Hobby :biggrin:

    unser Moped sogar in der Kategorie ´Budgetbikes`.

    ... ja, weil die F- Vergaser kein "Kultbike" ist, genauso wenig wie Vergleichbare aus japan. Produktion:

    Freewind, Pegaso, KLE und Konsorten.


    Vergleiche nicht die F mit einer z.B. alten XT 500 oder 600 aus den 80ern ...

    Ist aber ein sehr spannendes Thema,

    mich würden auch andere Meinungen und Erkenntnisse interessieren,

    ist ja nur meine subjektive Brille durch die ich schaue...

    gerade mal 1000€ bezahlt.

    Weil du vermutlich ein Schnäppchen gemacht hast... und wenn du für eine gleichwertige japan. Enduro das doppelte bezahlst

    ist das absolut kein Schnäppchen mehr.

    Auf den Punkt gebracht: Vergleiche dein Schnäppchen nicht mit teuren Enduros aus japanischer Produktion,

    auch japanische Enduros werden hier und da mal als Schnäppchen weiter gegeben.


    Seit etwa gut fünf Jahren schaue ich mir regelmäßig genau diesen Markt an... die Preise sind in etwa gleich,

    und wenn man lang genug suchet findet man auf beiden Seiten diese Schnäppchen b.z.w. überteuerte Preisevorstellungen.


    Preise für Motorräder mit Kultstatus mal ausgenommen, das sind allerdings nur einzelne Baureihen eines Herstellers/Modell

    und in der Regel schon mal "H" berechtigt.


    Nur einige Beispiele: Transalp Baujahre ab etwa 94-99 ( PD 06 und PD 10 )

    XT 600 Baujahre bis 86, die Modelle 3TB ziehen langsam an, Ur-Teneres sind da noch teuerer

    die Domis NX 650, die ersten Baujahre, ziehen die Preise an.


    Die Vergaser F hat leider kein Kultstatus... vielleicht noch nicht ;)


    Pegasos, Freewinds, KLE 500 und ähnliche Enduros sind recht günstig zu bekommen.


    Wieviel dann tatsächlich für das begehrte Objekt bezahlt wird, erfährt man erst, wenn man den Verkäufer nach Verkauf

    ( Inserat Löschung ) anruft und nachfragt.

    Dann bekommt man einen halbwegs realistischen Eindruck über die tatsächlich gezahlten Preise.


    einer der Vorbesitzer meinte er müsse seine nicht vorhandenen Lackiererqualitäten unter Beweis stellen

    Naja... kein Wunder wenn der gezahlte Preis relativ "erschwinglich" ist 8-)


    Meine Frage wäre, ob deine 20TKm auch nachweisbar sind... wäre nicht die erste Enduro wo der Tacho einmal rum ist, die vor mir stand und angeboten wurde :g:

    die leidvolle erfahrung gemacht, dass der mitas auf nässe wirklich so unberechenbar ist,

    ...

    das gilt zumindest wenn es nass und kalt ist.

    Ist auch meine Erfahrung... einmal auf der Boxer und ein weiteres mal bei der TA 650...

    Bin auch auf K60 Scout zurück... und bei der BMW K 75 den K60 Silica :whistle:


    Auch von mir gute Besserung Mo.

    Gerne gebe ich heute noch eine "Abschiedsrunde" in Abwesenheit. Also, die erste Runde geht auf mich, Prost!

    Vielen Dank lieber Erich, deine Abschiedsrunde konnten wir nur bedingt genießen.... du warst leider nicht dabei ;)

    Trotzdem, in Gedanken saßest du wieder in unserer Runde und haben auf deine Gesundheit angestoßen.


    Somit sagt der Stammtisch gemeinsam: Danke. Bleib ein anständiger Kerl.

    Wir wünschen dir in der Heimat alles Gute, vor allem Gesundheit... Geld haben wir ja alle genug 8o


    Und wenn du mal bei dir in BaWü ne Runde drehen willst, sach Bescheid... wir kommen dann mal eben vorbei :victory: