Beiträge von RPU

    Ich glaube nicht, dass man den Unterschied von außen erkennen kann.
    Ich selbst habe: Originalregler (vermutlich, denn es gab auch 2 Vorbesitzer), 1x Original BMW Ersatzteil, 2x direkt auch China, 1x von ??? via Ebay und alle 5 sind optisch identisch = gleiche Abmessungen, gleiche Kabel, optisch das gleiche Material in der gleichen Farbe. Einziger Unterschied: Beim Original BMW Ersatzteil (von der NL) hatte die Plastiktüte einen BMW Aufkleber - der Regler selbst nicht.
    Messtechnisch gibt es einen kleinen Unterschied, den ich aber als Serienstreuung oder Messtoleranz einstufe.
    Nur: Unter der Sitzbank dürfte so etwa der schlechteste Ort sein, den man seinem Regler antun kann.


    Gruß Ralf

    wenn am Anlasserrelais alle ok, dann auch noch am Anlasser Magnetschalter kontrollieren, ob alle Kabel fest, sauber und unbeschädigt.......

    Mit fehlt gerade die Vorstellung und ich komme nicht an mein Moped..... kommt man eigentlich da dran ohne große Zerlegungsarbeiten....

    Ich denke gerade.........Schalter Seitenständer ?

    Kann, darf und sollte zwar eigentlich nicht, weil der Anlasser ja dreht aber..........vielleicht hat da mal jemand dran gebastelt und es ist nicht mehr Original....

    Ralph...dann wäre auch der anlasser tot..

    Ist mit dem.notaus verbunden..

    weiss ich ja - sofern da niemand dran gebastelt hat............


    Ich überlege gerade - wenn es ein VW wäre, würde ich sagen "Entlastungsrelais"..... hat die F aber nicht.......

    Ich denke gerade.........Schalter Seitenständer ?

    Kann, darf und sollte zwar eigentlich nicht, weil der Anlasser ja dreht aber..........vielleicht hat da mal jemand dran gebastelt und es ist nicht mehr Original....

    80 Euronen sind wirklich unverschämt viel aber da gibt es wenigstens einen der noch so aussieht, dass er funktionieren dürfte......

    Die Sache mit Angebot und Nachfrage und die macht den Preis.
    Ein Kollege hat vorletztes Jahr für ein altes, rostiges Laufrad von einem Sd.KFZ 251 sage und schreibe 685 Euro + Frachtkosten bekommen und dieses Rad ist einfach eine gestanzte Scheibe aus dünnem Stahl mit Gummiauflage aber Original und Baujahr 1942.
    Wer hat, der hat.......


    Gruß Ralf

    die 1000km für die Kontrolle stimmen.

    Nicht genau 1000km aber bei jedem 4. oder 5. Tanken - je nachdem, wie es zeitlich gerade passt.

    Geht doch schnell und kann sogar unterwegs gemacht werden.
    Die Kette wird ja auch regelmäßig geprüft und geschmiert, also kann man die Batteriekontrolle gleich mit machen.


    Gruß Ralf

    rpr61: Du hast vergessen, dass man das den "nicht Lastwagenkundigen" oder auch den "nicht Elektrikkundigen" auch erklären muss !
    Die 12 Volt Batterien werden beim LKW in Reihe geschaltet (siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Reihenschaltung ) und daraus ergibt sich dann: 2x12 Volt = 24 Volt.


    Gruß Ralf


    z.T.: Eine stinknormale Blei-Säurebatterie kommt in die F650.......
    Marke: eigentlich egal (ich persönlich bevorzuge Varta),
    Typ: YB12AL-A(2) = gibt eigentlich alles, einschließlich der richtigen Anordnung der Batteriepole an.

    Preis: so etwa 30-40 Euro
    und dann alle 1000 km mal nach dem Säurestand schauen und bei Bedarf mit destilliertem Wasser nachfüllen.....
    Destilliertes Wasser gibt es bei DM für knapp 1,50 Euro je 5 Liter oder an der Tankstelle für ein Vielfaches davon in kleinen Flaschen zu 0,xx Liter

    wieso Reifen im Reifen ?
    Das Video zeigt doch lediglich, wie jemand versucht, die Felge im Bereich der Speichendurchführung abzudichten. Ob man dafür jetzt Dichtband/Klebeband von X oder Y verwendet, spielt doch keine Rolle.
    Ob X oder Y - die Zulassung erlischt in jedem Fall und ich glaube auch nicht, dass jemand einen Prüfer findet, der ihm diese Bastelarbeit einträgt bzw. die Tube-Felge auf Tubeless-Felge umträgt.

    Also: Für abseits der öffentliche Straße vielleicht brauchbar - für öffentliche Straße nicht zugelassen und damit nach meiner Ansicht Zeitverschwendung.


    Und zu Tubliss: Baumusterprüfung ? Straßenzulassung ? ABE ?
    Ich habe keinerlei Hinweis gefunden - kann natürlich sein, dass ich es übersehen habe.
    Also erst einmal das gleiche, wie bei der Bastelarbeit......


    Gruß Ralf

    kein Problem . nur muss ich mir vorher noch eine geeignete Versandverpackung besorgen.

    Tipp: Wenn man nicht mehr via Autozubehör kaufen kann, geht auch Chemikalienhandel oder einfach so, wie ich es mache: Die Werkstatt "um die Ecke" und die bestellt für mich mit.
    Das habe ich bisher immer aus Kostengründen gemacht - kann man natürlich auch aus anderen Gründen so machen.

    Wo kein Kläger - da kein Richter......


    Gruß Ralf

    Aha.... die Warenwirtschaft scheint zu funktionieren....


    Der Status Ihrer Bestellung Nr. 929109 vom 24.02.2021 wurde geändert.

    Link zur Bestellung: **********

    MfG *****************

    Neuer Status: 10 Leider ist die von Ihnen bestellte Ware nicht mehr lieferbar, wir überweisen Ihr Geld zurück.


    War wohl nix !


    Gruß Ralf