Mal wieder Kühlwasserkontrollleuchte...

  • Hallo zusammen,


    unsere F650GS (2001) hat auf der letzten Ausfahrt komischerweise auf der Autobahn Probleme gemacht. Ab ca. 130 km/h hat die Wasserkontrollampe geleuchtet.

    Wir haben dann angehalten und abkühlen lassen. Dabei meine ich im Nachhinein, lief der Lüfter nicht.

    Hatte gedacht, dass auf der Autobahn am wenigsten Kühlungsprobleme auftreten. Sind dann mit ca. 110 km/h weitergefahren.

    Am nächsten Tag ca. 300 km kleine Straßen und Ortschaften ohne Probleme gefahren. Tag später auf der Autobahn wieder die Probleme...

    Suche jetzt gerade den Fehler...

    Wasser fehlt nicht. Wollte das Thermostat prüfen und hatte gelesen, dass es unter dem Kühler-Verschlussdeckel sitzt. Da ist bei mir nichts, da sehe ich nur grünes Kühlwasser.

    Der Verschlussdeckel selber sieht mir gut aus, lässt sich ca. 5mm zusammen drücken, Dichtflächen sehen gut aus.

    Wollte dann den Temp.Geber checken, ist mir nicht gelungen. Abgezogen springt der Lüfter nicht an, Brücke im Stecker zeigt auch keine Reaktion. Muss ich einen ohmschen Wert vorgaukeln?

    Den Lüfter habe ich aber zum Laufen bekommen, in dem ich die Sicherung gezogen habe und dort 12V eingespeist habe.

    Möchte jetzt nicht gleich die Wasserpumpe zerlegen, da ich das Problem noch nicht wirklich begriffen habe.

    Evtl. hat ja jemand noch einen Tip für mich. Ach ja Moped hat 'erst' 28.000km gelaufen

  • Der Temperatursensor ist ein Thermistor, habe den Wertebereich jetzt nicht im Kopf, kurzum mit der Temperatur ändert sich der Widerstand,

    aber Widerstand X springt der Lüfter an.


    Aber bevor du jetzt weiter suchst, die Warnleuchte geht bei dem Motorrad sehr spät an, erst bei 118°C, plus/minus ein bisserl Toleranz.

    Soll heißen wenn die Leuchte angeht, am besten sofort den Motor aus, auf der Autobahn dementsprechend die nächste Haltemöglichkeit nutzen, wenns sein muss auch ruhig den Standstreifen. Ansonsten riskierst du einen Zylinderkopfschaden. Und zwar nicht erst, wenn du noch 1000km gefahren bist.


    Du sagst der Lüfter läuft, dann bleiben eigentlich noch drei (ggf. vier) Kandidaten, der Temperatursensor, das Thermostat, einen Kabelbruch oder - selten - das Steuergerät.

    Oder aber nicht korrekt entlüftet.


    Das Thermostat ist relativ einfach zu prüfen, wird denn der Kühler warm bzw. heiß?

    Wenn nicht öffnet das Thermostat nicht.


    Kabelbruch: Durchmessen, den Schaltplan spuckt die Suchmaschine deiner Wahl aus.


    Temperatursensor/Steuergerät: Sind die vorherigen Punkte geprüft (auch nochmal den Kreislauf entlüften!),

    lass den Motor einfach mal im Stand solange laufen, bis der Lüfter anspringt. Oder auch nicht.

    Bei den aktuellen Temperaturen sollte das nicht allzu lange dauern.

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

  • Habe jetzt mal im Stand laufen lassen. Lüfter sprang nicht an. Nach Abziehen des Steckers ging er dann an...hätte wohl noch warten müssen.

    Alle Schläuche wurden heiß, Kühler etwas später. Scheint also alles i.O. zu sein.

    Warum geht dann die Leuchte nur auf der Autobahn an? Sollte thermisch nicht der kritischte Betrieb sein...

    Du schreibst entlüften? Wie geht das bei dem Moped?

  • Habe jetzt mal im Stand laufen lassen. Lüfter sprang nicht an. Nach Abziehen des Steckers ging er dann an...hätte wohl noch warten müssen.

    Alle Schläuche wurden heiß, Kühler etwas später. Scheint also alles i.O. zu sein.

    Warum geht dann die Leuchte nur auf der Autobahn an? Sollte thermisch nicht der kritischte Betrieb sein...

    Du schreibst entlüften? Wie geht das bei dem Moped?

    Du hast zwei Bereiche wo es thermisch kritisch wird,

    langsame Fahrt, speziell stop and go, da wenig kühlender Fahrtwind und schnelle Fahrt, da zwar viel Fahrtwind, aber auch dauerhaft hohe Umdrehungen.


    Das, gepaart mit der relativ spärlichen Motorkühlung beim 650er Rotax, ergibt dann thermische Probleme, bei den aktuellen Temperaturen.


    Beim Temperatursensor ist eine Entlüftungsschraube.

    Das ganze Prozedere steht in der Wartungsanleitung, auch da hilft die Suchmaschine deines Vertrauens.

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN