Beiträge von bwm

    Ersatzlampen hatte ich anfangs auch immer dabei aber wenn du dann die 4. Birne entsorgst, weil sie dir im Bordwerkzeug kaputt gegangen ist dann lässt du die Birnen wieder zu Hause und kaufst dir an der nächstbesten Tankstelle welche, wenn dringend benötigt. Sowas wie Ersatzglühobst haben die fast alle noch im Angebot.


    Zündkerze hab ich sogar tatsächlich schon mal gebraucht aber das war ein Montagefehler meinerseits. Hab die mangels passendem Drehmo aufsatz zu lasch angezogen.

    Ansonsten ist das mit dem Bordwerkzeug und den Notfall Ersatzteilen normalerweise so, dass du nur die Sachen brauchst, die du nicht bei hast. Sofern du dich nicht irgendwo in Turkmenistan rumtummelst ist es eher besser, eine ADAC Plus Mitgliedschaft zu haben


    Ansonsten bei der Ratsche außerdem einen Satz bits bei haben kann nicht schaden und ich hab immer einen Rollgabelschlüssel/Franzose/Engländer bei in der Größe 0-20. Und die beiden Gabelschlüssel für die Spiegel sollte man wirklich immer bei haben. Bei der GS sind das 14 und 15 glaube ich, bei der Dakar 14 und 17. Beides ohne Gewähr. Sind normalerweise Bestandteil vom Bordwerkzeug aber stell das nochmal sicher. Die hab ich tatsächlich schon häufiger mal gebraucht

    Highlands kann ich sehr empfehlen allerdings vor allem die größeren Straßen. Auf den kleinen ist man mega langsam unterwegs weil man selten weit gucken kann und weil in der Mitte immer Kiesel rumliegen. N Schnitt von 40 gerät da schon zur Adrenalinfahrt.


    Motorräder sind noch da. Die Honda ist ja dank HISS auch nicht so ganz trivial zum laufen zu bringen und wir haben eine stabile Abus Kette um den Rahmen beider Moppeds gemacht. Wird schon. Jetzt sind wir so weit im Hinterland, dass ich mir da erstmal keine großen Sorgen mehr mache. Muss mir bloß für Dublin noch was überlegen, da soll es wohl ähnlich schlimm sein.

    Morgen geht's nach Skye. Bin gespannt. Heute das erste Mal an der Atlantik Küste gewesen und es war ziemlich windig aber traumhaft schön.

    Hat denn einer ne Ahnung, was so eine Überholung kostet? Ich hab mir bei ebay einen Satz mit allen Teilen für die Hohe Variante von der G gekauft. Beim Einbau hab ich dann festgestellt, dass schon das hohe Federbein drin war. Da der neue Satz aber erst 10.000km auf der Uhr hatte (ggü 95 beim alten) hab ich trotzdem das neue Federbein eingebaut. Das kommt von Sachs und passt plug and play aber hat eine feinere Abstufung der Vorspannungseinstellung und ein Plastikröhrchen als Schutz vor Dreck. Jetzt frag ich mich ob es sich lohnt, das alte nochmal zu überholen. Wenn so ne Überholung an den Preis eines neuen abgestimmten Federbeins ran kommt dann lohnt sich das natürlich nicht. Nicht vergessen, dass man beim originalen auch nur die Vorspannung einstellen kann, Dämpfung ist fix afaik. Wobei mich persönlich das eh nicht so juckt. Hab an meiner AT eine voll einstellbare Federung und hab da noch nie was dran gemacht

    Gebraucht mit 2 Jahren unter 15 tkm unwesentlich günstiger. Tiger '15 mit 14 tkm und mit der entsprechenden Ausstattung unter 10 k€.

    Hmm. Also hier ist eine 2017er AT DCT mit <5000 km und n bisschen Touratech Gedöns (u.a. Sturzbügel) für 8600€

    Find ich schon merklich weniger ;)

    Die Preise sind dieses Jahr merklich eingebrochen durch die vielen Umsteiger auf die neue Adventure Sports.


    Ich sag ja nicht dass die AT wesentlich billiger ist aber sie ist auch nicht wesentlich teurer. Ich hab für meine DCT mit Hauptständer, Griffheizung und Lackierung beim Händler 14500 bezahlt (kaum Rabatt, gab damals einfach keinen). Plus nochmal etwa 3000€ an diversem Zubehör (u.a. Sturzbügel, Alu-Koffersystem, Tankrucksack, Kettenöler, Tempomat, Unterfahrschutz usw). Macht also in Summe etwa 17.500. Wenn man jetzt aber Koffer und DCT weg lässt sind das nur noch 15.500. Sind also ungefähr die Sphären der Tiger. Die nehmen sich preislich nicht viel.


    Aber wie gesagt ich wünsch dir viel Spaß mit dem neuen Mopped und dass du mit ihr glücklicher wirst als mit der F :)

    Nur um das nochmal zu verdeutlichen: auf keinen Fall die Speichen auf gleichen Klang nachspannen. Damit wirst du dir die Zentrierung versauen.

    Doch aber dafür sollte die Airbox runter. Ich tausche meine Zündkerzen jährlich bei der Ventilspielkontrolle und dabei ist der Zusatzaufwand nicht existent. Und auch so ist für mich der Wegbau von Airbox und Schnorchel schneller erledigt als die Fummelei hinterm Rahmen dauern würde.

    Ich habe mir für's anziehen mit Drehmoment den Hazet 880 Mgt-18 geholt. Ich bin aber auch schon mal liegen geblieben weil ich die ZK aus Angst um den Alu Zylinderkopf zu locker angezogen habe.

    ich hatte vorher auch die neue Honda Africa Twin probegefahre. Eine Hammer Maschine.... Jedoch gleich ausgestattet wie die Tiger auch doppelt so teuer....


    Da muss ich als AT Fahrer jetzt erstmal widersprechen. Die AT kostet regulär 13.290€, plus 300 für die schönen Lackierungen. Die halbwegs vergleichbare Tiger 800 XCx kommt mit Tempomat und TFT Tacho, dafür aber weder mit dem grandiosen DCT noch mit LED Scheinwerfern. Und die startet erst bei 14.750€. Die XCa, die auch LED Licht (und Sitz- und Griffheizung) hat startet erst bei 16.150€


    Bei den gebrauchten sieht die Lage anders aus aber vor allem weil es die Tiger bereits seit 2010 gibt, die AT erst seit 2016.

    Honda hat den großen Vorteil mit dem wirklich grandiosen DCT aber den Nachteil dass sie trotz E Gas noch immer keinen Tempomaten anbieten. Tempomat kann man sich zwar nachrüsten (einen echten mit Geschwindigkeitsregelung auf Knopfdruck und ausschalten bei Bremsung) aber der kostet knappe 1000€ (jedenfalls der für Seilzug Gas).


    Für mich wäre die Tiger rein optisch nix aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Wünsch dir viel Spaß mit dem neuen Mopped

    Scotland ( Highlands ) und Ireland werden die Single Track Roads noch schöner ,geht es auch nach Applecross?

    Applecross als Ort ist bisher nicht eingeplant aber wir fahren auf die Isle of Skye. Haben noch einen Fahrtag mit Basis am Loch Ness, von da aus wollte ich mit Navi schöne Route irgendwo Richtung Norden. Wenn du sagst die Küstenstraße rund um Applecross lohnt sich Bau ich die mit ein.


    Wir sind ja 2 Nächte in Edinburgh und das Hostel hat leider keine Parkmöglichkeit. Die Moppeds stehen daher am Rahmen aneinander angeschlossen auf nem öffentlichen Parkplatz. Nach einer Nacht schon diesen Zettel dran gehabt (nur an der AT.. Schätze der F sieht man an, dass sie nix mehr wert ist :D). Jetzt hab ich Angst vor der 2. Nacht

    Wir sind jetzt in Edinburgh und bleiben hier einen Tag. Haben also heute die ersten schottischen Kilometer unter die Räder gebracht. Die kleinen Straßen hier sind tatsächlich noch schöner. Nicht schmaler aber dafür nicht bebaut, man sieht auch mal wo man hinfährt. Hat richtig Spaß gemacht heute.

    2018-07-10_09.41.39-2393x1346.JPG

    Aber mir ist 2 mal das Vorderrad auf unerwartetem Rollsplit weg gerutscht. Das war nicht so ganz schön. Is aber nix passiert. Außerdem müssen die irgendwie viele Straßen vor kurzem neu gemacht haben, es waren mehrmals km-lange Abschnitte auf wunderschönem Asphalt aber mit angekündigtem Rollsplit und Begrenzung auf 20 mph.

    Wetter war morgens etwas diesig und frisch, in Edinburgh jetzt wieder über 20 und Sonne. Das Schloss ist schon auf das Tattoo vorbereitet. Echt schade, dass wir das verpassen. Aber eine beeindruckende Tribünenkonstruktion

    2018-07-10_19.03.00_crop_688x303.JPG

    Sooo. Wir sind seit ein paar Tagen in England und haben schon was zu berichten:

    1. es ist warm

    Ich hab einen Sonnenbrand. In England. Der neue Helm ist etwas kleiner und öffnet eine Lücke am Hals zwischen Helm und Jacke. Die Stelle hats mir heute verbrannt. Es hat heute früh kurz im Osten geregnet, sonst hat die ganze Insel seit Wochen keinen Regen gesehen. Temperaturen bei uns noch aushaltbar bis 25 Grad aber im Stillstand ist's schon kuschelig.

    2. Der Motorradfahrer Gruß

    Paula war ja völlig schockiert, als sie realisiert hat, dass britische Autofahrer schalten, Klima und Radio bedienen mit links machen müssen. Ich stand vor der praktischen Frage, wie man eigentlich andere Motorradfahrer grüßt. Rechte Hand vom Lenker heben geht ja schlecht, da ist schließlich das Gas. Linke hand muss man sehr weit hoch heben um das sehen zu können, also auch unpraktikabel. Des Rätsels lösung: es wird genickt. Und zwar zur Seite. Find ich am 4. Tag im Lande immernoch lustig.

    3. England

    Ich hab Schottland und Irland noch nicht gesehen, haben ja schließlich noch 3,5 Wochen vor uns. Aber warum hat nie einer erwähnt, wie schön England eigentlich ist? Wir sind am Ankunftstag ein Stück durch den North Pennines AONB und heute dann ein ganzes Ende durch den Lake District Nationalpark gefahren. ALTER ist die Landschaft schön. So kleine Straßen hab ich in meinem Leben noch nicht gesehen (2 entgegenkommende Motorräder müssen sich stellenweise schon gegenseitig Platz machen) und die Sicht ist durch diese vielen Steinmauern und Hecken in Kurven arg eingeschränkt aber junge ist das schön hier. Aber seht selbst

    2018-07-09_13.16.19-1496x842.JPG2018-07-09_16.02.53-1496x842.JPG

    2018-07-09_13.38.49-1496x842.JPG


    Wer die Möglichkeit hat sollte den Lake District mit einbinden. Wir sind heute mit der kurvige Strecke Funktion vom TomTom und ein paar geschickt gesetzten Routenpunkten erst südlich rum und dann mitten durch. Auf den kleinen Straßen ist man langsam, daher haben sich die 330km über 10h inkl Pausen gezogen aber das war's wert

    Mein Schalter ist seit ich die F habe defekt. Durch die HU komm ich weil das Symbol ausgeblichen ist und Warnblinker bei Motorrädern nicht Pflicht ist. Der Schalter könnte ja für sonst was da sein. Ich hab auch schon nen gebrauchten rumliegen aber das Kabel legen wird nervig weil man halt das Kabel wieder als ganzes in die Elektronikbox führen muss.

    Also entweder einfach kaputt lassen falls du den Warnblinker eh nicht brauchst oder nach gebrauchten Schaltern suchen. Gibt immer mal wieder welche von einer Schlacht-F

    Die verschiedenen Fs unterscheiden sich da aber sehr deutlich. Die Versager Maschinen liegen üblicherweise bei 6-8 Liter wenn ich das richtig mitlese. Die single spark GSn liegen bei 4-5 und die two spark GSn eher bei 3-4. Wir sind mit ner 2007er two spark GS auf 44.000km bei 3,55L/100km (km Stand 102.000)

    Auf Landstraße sind Verbräuche von ca 3,3 realistisch. Wenn's sehr spritsparend zugeht sind auch mehrere Betankungen mit <3L/100 drin. Einzige Ungenauigkeit dabei ist der Wegstreckenzähler der F. Den hab ich noch nie überprüft

    https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/598920.html

    Und wiedermal bin ich völlig begeistert davon, was du so alles baust und bastelst.

    Aber sag mal mit den ganzen Schweißungen auch am Rahmen... Kriegst du die am Ende wirklich legal auf die Straße?


    Und noch ne Frage zum Kühlmittel Ausgleichsbehälter: geht der Schlauch innen bis zum Boden des Ausgleichsbehälters weiter? Weil wenn nicht ziehst du dir ja mit jedem Zyklus Luft ins System

    Fährst du eine normale F oder eine Dakar? Bei normaler F wurde mir mal gesagt dass ein 18er wohl gehen soll auch für vorne. Breite vom Hinterrad. Also so etwa 130/70. Der ist dann für vorne zu breit aber das ist nicht das ganz große Problem. Schlimmer wäre denke ich wenn er für hinten zu schmal wäre.

    Ausprobiert hab ich das allerdings selbst noch nicht


    Bei Dakar keine Chance weil der Durchmesser Unterschied einfach zu krass ist

    Wobei die Schraubensicherung üblicherweise eher versagen würde als das Sicherungsblech. Ich hab die flüssige Schraubensicherung da dran auch noch nie verstanden aber ich mach mein Loctite eh an fast jede Sicherheitsrelevante Schraube /Mutter mit ran. In den Anbauanleitungen von SW Motech kommt auch an fast jede Schraube Schraubensicherung

    Aber Kette wird immer als kit getauscht! Welche Werkstatt packt denn ein neues Ritzel an eine tote Kette?

    Wenn du jetzt nicht alles auf einmal tauschst wird dieser Satz nicht lange halten. Vergiss bitte nicht, dass 4000km 4 Millionen Meter, etwa 2 Millionen Radumdrehungen und damit etwa 6 Millionen Ritzel-Umdrehungen sind. Das vermeintlich neue Ritzel hat sich längst auf die verschlissene Kette angepasst.