Beiträge von bwm

    Hi

    Weil mir durch die aktuelle Dienstreise nach Korea ein Fahrwochenende flöten geht (über Himmelfahrt war eine Tour nach Thüringen geplant), sich meine Straßentouren damit auf den einen Sommerurlaub beschränken und ich aus Korea ein paar freie Tage mitbringen werde will ich irgendwann im September oder Anfang Oktober nochmal 1-2 Wochen irgendwo hin düsen. Paula kann leider mangels Ferien nicht und ich würde auch alleine fahren aber mit anderen macht ja doch irgendwie mehr Spaß.


    Wo es hingeht da bin ich recht offen. An sich würde ich irgendwo in die Alpen aber das muss nicht unbedingt sein. Nur die britischen Inseln sind off limits, da bin ich den ganzen Juli auf Motorrad. Für alles andere bin ich prinzipiell offen. Ich will irgendwo in eine Ferienwohnung und dann einen gesunden Mix aus Selbstverpflegung und essen gehen machen. Tagestouren rein Straße so um die 300 +-50km. Wenn auch offroad Ausfahrten gewünscht sind geht das auch, dann komm ich aber mit Hänger und 2 Moppeds. Pausentag nach Bedarf alle 3-4 Tage. Anreise mache ich aus Berlin, ob auf Hänger oder auf Achse hängt von der Entfernung ab und wie man sich abspricht. Könnte auch auf dem Hänger noch 2 Mopeten mitnehmen.


    Also wenn einer Bock (und Zeit) hat einfach melden


    Alex

    Fallert ist SR Racing oder? Da bloß bedenken, dass der wesentlich breiter baut. Falls Kofferträger dran sind passen die dann nicht mehr.


    Toby ja, mag sein. Aber erhöht die Kosten halt nochmal

    Wenn es nach was aussehen soll könntest du natürlich auch versuchen, den Tacho eines anderen Motorrades zu nehmen und dort die Signale von Tacho und Drehzahl mit einem Speed O Healer entsprechend anzupassen. Die allgemeinen sehen normalerweise nicht besonders gut aus, die sind eher auf Funktionalität getrimmt

    Darunter ist sie sehr Lauf-unwillig. Probier das doch mal aus: im ersten Gang dahin Rollen und vorsichtig die Hinterrad Bremse betätigen. Und dann mal darauf achten, wie der Motor läuft. Ich glaube irgendwie nicht, dass du so wirklich deinen Leerlauf haben willst. Ein Diagnosegerät dürfte dafür eigentlich nicht ausreichen. Da bräuchte man ein frei programmierbares Steuergerät aber dann muss man sich auch eigene Kennfelder erstellen.

    Wow.. Du bist noch schlimmer als ich in Sachen overthinking :D


    Ich könnte jetzt weitere Argumente gegen deine Einstellung und für sinnvolle Umbauten bringen aber schlussendlich musst du dich auf den Moppeds wohl fühlen. Der Gedanke mit 3 baugleichen Dakars ist auch nicht doof aber auch nicht zwangsläufig gut. Nehmen wir mal an ihr müsst mit allen 3 Dakars durch ein bestimmtes Schlagloch durch und bei allen 3 geht dabei das Federbein kaputt (eher ein Problem der 1200er aber das ist mein hypothetischer Fall, hier bestimme ich die Regeln :P) dann bräuchtest du 3 Dakar Federbeine gleichzeitig. Sehr theoretisch, ich weiß. Aber wenn ihr zu dritt unterwegs seid kann es tatsächlich sein, dass ihr alle 3 die gleiche theoretische Schwachstelle der F mehr oder weniger gleichzeitig erlebt.


    Die Argumente für die Flex Leitung kennst du, entscheide selbst.

    Nur noch eine Frage: hast du dich schon mal mit der starren Leitung rumgequält also warst du schon mal an der Kupplung oder WaPu dran? Wenn du weißt worauf du dich einlässt und du es immernoch nicht willst dann allzeit gute Fahrt. :)

    Ich persönlich habe noch nie so sehr geflucht wie bei dieser Leitung und das obwohl bei der gleichen Schrauberaktion noch viel mehr Sachen passiert sind. Als die Flexleitungen dann da waren habe ich die starre (mit einer gewissen Genugtuung) mit viel Gewalt und einem Bolzenschneider in 3 Teilen dort raus befördert. Die ließ sich nämlich auch nicht als ganzes entfernen (jedenfalls nicht mit montiertem Kupplungsdeckel)


    Alex

    Ich möchte Toby da nicht widersprechen aber ich verfolge ganz grundsätzlich eher einen "wo ich schon mal dabei bin" Ansatz. Ergo würde ich die Schaltwellendichtung mittauschen. Außerdem wenn du noch keine flexiblen Ölleitungen hast (würde ich für eine Weltreise dringend empfehlen.. Erlaubt die Reparatur der WaPu und Kupplung in deutlich kürzerer Zeit und ohne Öl abzulassen) die Krümmerdichtung (die Muttern sollten eigentlich nochmal gehen) und die beiden Kupferringe an dem Anschluss der starren Ölleitung unten (oder eben mit Schleifpapier aufarbeiten und nochmal verwenden). Die Deckeldichtung tausche ich auch nur wenn sie kaputt ist aber beim ersten Öffnen nach vielen Jahren geht die gerne kaputt. Also rechne mit einem Tausch. Ich würde außerdem wie Toby schon gesagt hat irgendein Flächendichtmittel (ich nehme Hylomar) griffbereit haben.


    Dass ein Ingenieur eine technisch begründete Entscheidung getroffen hat, die Welle der WaPu auf den Dichtringe zu lagern möchte ich allerdings bezweifeln. Tobys Idee mit der 4 lippigen Lagerung klingt für mich erstmal plausibel. Würde ich nächstes mal vermutlich auch so machen

    bwm Wie oft haste die Antriebsritzel der Wasserpumpe gewechselt? War auch mal n Wechsel der Ölpumpenritzel notwendig ?

    Ich habe die 1 mal gewechselt als ich die WaPu gemacht hab. Das war bei km Stand 87.720 vor etwa 1 Jahr. Ob die WaPu vorher schon mal gemacht wurde weiß ich nicht. Hab das Mopped erst mit 57.169 km gekauft.

    Ölpumpenzahnräder sahen gut aus. Verkrustungen hab ich im Bereich der Kupplung auch keine gesehen.

    Ob ich Kupplung schon mal getauscht hab weiß ich grad nicht. Ich dachte ja aber in meiner schlauen Wartungs Excel steht da nichts zu

    Ich meinte nicht 2 Motive auf ein Shirt (das wird nur noch schwieriger, da einen Konsens zu finden) sondern 2 unterschiedliche T Shirts.

    Landkartennumrisse find ich auch gut. Da müssten m. M. n. auch keine Ortsnamen stehen. Leute aus der Region erkennen das sofort und bei anderen hat man direkt ein Gesprächsthema :)

    Zu den Warnwesten:uns ist halt unser Leben wichtiger als unser aussehen. Deshalb auf Touren immer mit

    Das find ich jetzt aber nicht fair. Exakt die gleiche Argumentation habe ich auf dem Stammtisch schon angebracht, als die Entwürfe das erste Mal vorgestellt wurden.

    Und da man hier keine gemeinsame Lösung finden muss habe ich dann eben kein Interesse an dem T Shirt. Genau so wird das aber immer sein. Geschmäcker sind verschieden und wir werden nicht das eine Motiv finden, das allen gefällt.

    Wäre es denn nicht theoretisch auch möglich 2 unterschiedliche Motive zu haben?


    Hier noch meine Vorschläge, die auch noch in besserer Qualität im Original vorliegen

    Bist du dir denn ganz sicher, dass das hintere ABS nicht funktioniert? Bei meiner Dakar damals hat das ABS recht grob geregelt also das Rad hat immer mal kurz blockiert, um dann wieder frei zu geben und wieder blockieren usw. Wenn man da nur kurz voll rein latscht dann kann es gut sein, dass man glaubt, dass es nicht regelt. Hinten kann man eine ganze Weile blockieren, bevor es ausbricht ;)

    Ansonsten stimme ich wieder mal Eckart zu: wenn das Tachosignal funktioniert und die Nadel nicht ständig umherspringt glaube ich eher nicht an ein elektrisches Problem. Sondern eher an ein mechanisches. Der ABS Block muss ja den vorderen und hinteren Kreislauf getrennt voneinander frei geben. Es könnte sein, dass er das Signal zum Öffnen bekommt und vorne zuverlässig regelt nur hinten manchmal ja manchmal nicht. Könnte auch das Steuergerät sein, dass der ABS Block eigentlich alles zuverlässig macht aber das Steuergerät das Signal nicht gibt

    Wie du schon beim Lesen des Threads festgestellt hast gibt es dazu so viele Meinungen wie Fahrer. Meine persönliche Meinung:völlig wumpe solange es die Spezifikation für Nasskupplungen erfüllt. In meinen Reisemoppeds wird eh 1 mal pro Jahr und damit etwa alle 10-12.000km das Öl gewechselt. Damit ist eigentlich immer halbwegs frisches Öl drin. Ich kaufe aus alter Gewohnheit Castrol Power 1 4T weil ich damit nie Probleme hatte aber wenn du nur genug Leute fragst findest du auch einen, der das Öl total schlecht findet und stattdessen dieses und jenes empfehlen würde. Wenn du zu dem Öl rumfragst findest du irgendwann auch wieder jemanden. Und irgendwann empfiehlt wieder jemand das erste Öl und du bist genauso schlau wie vorher. Nimm das erstbeste, das dir auf der Suche begegnet und die Spezifikation erfüllt und du wirst keine Probleme haben, sofern die Kupplung nicht eh schon verschlissen ist

    Ich bin raus. Für mich sieht das wie gesagt so aus als wären wir ein Motocross Club. Das Bild passt für mich überhaupt nicht zur F. Bei der G450X könnte ich das verstehen oder von mir aus auch die G650XChallenge aber bei der F würde ein Bild vom K60 wesentlich besser passen. Aber das sind nur meine 2 cents

    Ich war auch kürzlich bei Polo eine Batterie für die GS eines Kumpels holen und überraschenderweise hat Polo keine wartungsfreie Batterien für die F im Angebot. Bei Tante Louise gibt es die Delo Gelbatterie. Kostet aber ggü den knapp 30 bei Polo (für die Standard Batterie) happige 80-100 Euro. Das ist natürlich nicht ohne. Wenn du die GS aber auch mal offroad bewegst denke ich unverzichtbar weil die normale halt bei liegenden Mopped ausläuft.

    Die Rückstellarbeit der Bremskolben erledigt meines Wissens der Dichtring. Der wird beim ausdrücken tordiert und ist dann unter Spannung und der zieht dann den Kolben wieder zurück. Die Beläge werden durch eine mikroskopische Unwucht der Scheibe wieder zurück gestellt. D. H. Ich würde auf Toby hören und den Kolben mal überholen = Dichtungen tauschen

    Die Standard Fehler bei dem Modell sind Ölstand falsch gemessen (betriebswarm ist wichtig. Nicht mal eben ne runde um den Block sondern mindestens 20 Minuten oder 20 km gefahren) , zu wenig Öl abgelassen (also Rahmentank nicht geleert) oder zu viel Öl eingefüllt (Öl einfüllen, kurz laufen lassen und bis Markierung auf Ölpeilstab nachfüllen = etwa 300ml zu viel)


    Ich würde nochmal sicherstellen dass du richtig misst (Maschine muss längs und quer halbwegs gerade stehen also nicht auf Seitenständer und nicht auf schrägem Untergrund und eben betriebswarm) und dann um sicher zu gehen Öl richtig wechseln (warmes Öl, beide Tanks ablassen, richtige Menge neues Öl einfüllen)


    Ist ein bekanntes Problem, das auch und vor allem bei Wartung in der Werkstatt gerne passiert. Ein bisschen zu viel Öl ist allerdings nicht schlimm schädlich. Das kommt dann in den Luftfilterkasten und wird damit überwiegend der Verbrennung zugeführt. Airbox sieht dann innen sch... ade aus (Ölfilm) aber davon geht nix kaputt. Viel zu viel Öl wäre schlechter aber das passiert eigentlich nicht häufig