Beiträge von bwm

    Das glaube ich allerdings nicht. Wer bei wirklicher Glätte mit dem Mopped fährt und keine Spikes dran hat tut das normalerweise weil er entweder vom Schnee überrascht wurde oder weil er keine funktionierende andere Möglichkeit hat. In beiden Fällen ist man deswegen nicht automatisch gut drauf vorbereitet. Was hier in Berlin an Rollern unterwegs ist an den wenigen Tagen wo wirklich mal Schnee liegt... Mit ausgestreckten Beinen ohne Schutzkleidung mit 30 über den Schnee. Natürlich mit den Straßen Sommerreifen. Die wissen ziemlich sicher nicht, was sie tun

    Dann aber nur weil du mit der CS besser fahren kannst als mit der RR. Ein Profi wird dir die RR immer schneller über jeden Asphalt bewegen also die CS. Selbst, wenn die Motorleistung identisch wäre hat die RR mehr Schräglage und deutlich stickygere Reifen.

    Wobei das natürlich auch auf die Qualität des Straßenbelags ankommt, da hätte aber die GS deutlich ausgeprägtere Vorteile

    Doch aber dann musst du sie sehr genau positionieren und dann so an eine Wand stellen, dass sie gerade so stehen bleibt. Oder mit einer 2. Person, die auf der Zielgeraden das Mopped gerade hält. Im Notfall kriegt man das aber auch alleine hin. Es geht vor allem um das letzte Schlückchen auffüllen, solange kann man die auch ans Bein lehnen und nachfüllen, Flasche abstellen und kippen usw.

    Wichtiger wär aber die Info, wie viel denn noch im Ausgleichsbehälter und im Kühler war?

    Als allererstes würde ich mal die Kühlmittel Stände checken. Und zwar auf dem Hauptständer. Und auch von mir die Frage ob du richtig befüllt hast. Also Entlüftungsschraube auf, befüllen bis es da raus läuft, Schraube zu, befüllen bis kurz vor oben, vorsichtig Schläuche kneten, auffüllen bis oben, nach rechts kippen und wieder auffüllen (so oft bis keine Luftblasen mehr kommen), Deckel drauf und dann den Ausgleichsbehälter nur bis zur Max Markierung (die zugegeben schwer zu sehen ist) auffüllen. Und das alles auf dem Hauptständer

    Wellendichtring 10-26-7 Typ A FPM (Viton)

    - die normalen, ohne Doppellippe -


    was versprichst Du Dir von der Doppellippe?

    wo kriegst Du die her?

    Nie drauf geantwortet.. Ich bestell sowas immer irgendwo online. Die mit Doppellippe (BASL) gibt's bei diversen online Händlern für Preise zwischen 2 und 12 € das Stück. Hab da keinen speziellen Anbieter


    Ich google einfach nach

    BASL 10x26x7

    und such mir da einen aus

    Loctite kommt doch nicht auf die Welle wo das Ritzel sitzt sondern nur auf das Gewinde. Und Abzieher gibt es nicht für Muttern, nur für gesteckte Sachen. Warum man aber bei einem Ritzel einen Abzieher brauchen soll verstehe ich nicht. Das ist ja keine Passung. Aber wenn Rotax sagt er brauchte einen glaub ich das natürlich. Ich würde mir aber trotzdem eher was bauen sobald nötig. Erstmal so probieren

    Schön, dass sich das Problem so einfach lösen ließ. Falls es wieder auftaucht würde ich in Richtung Kurbelwellensensor gucken. Falls die Drehzahl Anzeige plötzlich nach oben gegangen ist (nicht aber die Drehzahl selbst). Ansonsten erstmal gute Weiterreise

    Falschluftquelle würde ich das nicht nennen, da es noch vor der Drossel sitzt. Das wäre dann einfach nur ein zusätzlicher Lufteinlass aber keine Falschluft.

    Es läuft aus der Bohrung auch raus wenn da was dazwischen ist. Es sei denn du hast den Zwischenraum der WeDis mit Fett zugeschmiert? Und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass über diese Mechanismen so viel Wasser in den Ansaugtrakt kommt, dass es da so eine Mäusewanne bildet.

    Aber so oder so.. ZKD und WaPu sind getauscht also sollten die Sachen behoben sein. Problem jetzt sind Fehlzündungen in Richtung Ansaugtrakt. Der Ansaugstutzen ist aber inzwischen gegen einen gebrauchten (dichten?) getauscht und das Problem tritt immernoch auf? Sofern du die Schlauchschellen fest genug gezogen hast sollte es das nicht sein. Dass er vorne raus peitscht wenn das Auslassventil offen ist glaube ich eigentlich nicht. Die hochgezüchteten Motoren haben eine deutliche Uberlappung von ein-und auslasszeiten, das hat so ein gemäßigte Motor wie der Rotax eigentlich nicht. Ist es denn möglich, dass der defekte Stutzen nicht Ursache sondern Symptom war? Wenn der immer wieder vorne raus peitscht dann wird es da warm und der Stutzen ist ja nur aus Gummi. Eventuell hat der sich langsam weg gebrannt und dann wird das Problem lauter, aber nicht wirklich schlimmer

    An sich ist das egal, du musst aber beachten, dass das Signal vom ABS Sensor ist also 1 Umdrehung bedeutet irgendwas um die 20-30 Signale schätze ich. Bei meiner AT sind's 96 Impulse pro Radumdrehung, da kommt das Signal aber aus dem Getriebe. Daher musst du noch die Zwischenräume des ABS Rings auszählen. Oder einer der 18 Zoll Umbauer verrät dir das

    Onkel Forum lässt Tante Edith nicht mehr rein...


    nochmal nachgelesen. Geht um die Dakar. Gut.


    Aber kannst du mir eventuell nochmal in Stichpunkten zusammenfassen, was alles passiert ist? Und in welcher Reihenfolge? Zwischen Ölempfehlungen und Motor spülen geht das irgendwie unter...

    ZKD Schaden und Tausch stand am Anfang. Und dann? Wann kam das Wasser in der Airbox, wann die WaPu und wann der Ansaugstutzen? Und war noch ein 2. ZKD Schaden dabei?

    Das Wasser in der Airbox kann gut für den 2. ZKD Schaden verantwortlich sein. Das stand ja da bis oben hin, da schwappt sicher auch mal was in den Motor. Und Wasser im Motor ist nie gut für die ZKD weil Wasser sich nicht so richtig gut komprimieren lässt und damit den Druck im Zylinder deutlich erhöht.

    Aber wo kam das Wasser her? Wasserstrahl vom Kärcher wär für mich keine ausreichende Erklärung. Um die Menge Wasser da rein zu kriegen müsstest du ne ganze Weile direkt in den Schnorchel rein halten. Kondenswasser von Kühlflüssigkeit, die über die WaPu ins Öl gelangt ist glaube ich auch nicht, da nur kleine Mengen ins Öl kommen, der allergrößte Teil sollte über die Kontrollbohrung ablaufen. Wenn die verstopft ist kann das sein aber auch dann wäre Kondenswasser zu schnell von der angesaugten Luft verdunstet und der Verbrennung zugeführt. Da geht schließlich pro Arbeitstakt ca 0,5L Luft (bei Normaldruck) durch, also in 2000 Arbeitstakte 1 Kubikmeter Luft. 2000 Arbeitstakte sind bei 4000 RPM gerade mal 1 Minute

    Fehlzündungen, die auch noch vorne raus blitzen klingen für mich irgendwie stark nach undichten Ventilen aber da kennt Toby sich besser mit aus

    Naja die Standlicht Birne hat glaube ich 5 Watt. In 5h sind das 25 Wh, also bei 12 Volt etwas über 2 Ah. Die Standard Batterie hat 12 Ah. Die erreicht sie nur im Labor und bei idealen Ladezyklen, daher ist das schon fordernd. Aber eine Autobatterie braucht man da jetzt nicht unbedingt

    Wie willst n du da auf die 190 N kommen? Newton sind eine axiale Kraft. Drehmoment mit der Steigung in eine Kraft umrechnen kann man zwar theoretisch machen, ist aber sehr ungenau. Anziehen mit knackendem Drehmoment Schlüssel wird bei der Schraubenauslegung mit einem Unsicherheitsfaktor von ich glaube 1,5 bedacht. Nur für das Anziehverfahren.


    Was man machen könnte wäre ein Gewicht von 19 Kilo drauf legen und dann die Höhe messen. Ist aber auch nicht so ganz trivial

    Wenn du leichtes Kupplungsrutschen bei hoher Last hattest kann man die EBC Federn einbauen, die sind nämlich eh 10% verstärkt und erhöhen damit die Lebensdauer einer verschlissenen Kupplung nochmal. Ansonsten wenn die Kupplung jetzt auch schon bei mittlerer Last gerutscht ist dann würde ich auch die Beläge tauschen. Bei jedem mal auf machen brauchst du ne neue Krümmerdichtung (falls du keine flexible Ölleitung hast) und du hast jedes mal die Gefahr, dass die teure Deckeldichtung reißt. Daher würde ich eher die Beläge mit tauschen. Wenn du eh schon mal dran bist

    Das kann auch im Straßenverkehr passieren. Gestern erst wieder eine Schotterstraße gefahren, die öffentlich befahrbar ist aber mit mehr als 5kmh dann doch die Wirbelsäule fordert.

    Außerdem so richtig luftig ist das da hinten auch nicht. Und du hast jetzt das Problem, dass du dir die Kühlrippen mit Dreck zusetzt, was dann auch die Kühlleistung beeinträchtigt. Mal sehen, ob der da wirklich lange hält