Faltenbalg Gabel F650GS

  • Hallo zusammen,


    nach nun wunderbaren 14 Tagen in Rumänien, Moldavien und Transnistrien habe ich mir diese Woche mal Gedanken um den Schutz der Gabelrohre gemacht, da die Dichtringe/Staubkappen schon nach wenigen Tagen mit viel Dreck, Schotter, Staub, Steinen, Felsen und Schlamm völlig versagten. So hab ich mal bei mir ins Regal gedriffen und noch einen Satz Faltenbälge entdeckt ... in meiner Krams-Schublade habe ich noch ein paar Oetiker-Schellen gefunden, also bei der eh notwendigen Gabelrevision gleich mal ran ans Werk. Shit, aufgrund des Gabelstabis war es kaum möglich, die Bälge über das obere Ende der Tauchrohre zu bekommen!!!


    Naja ... irgendwie geht´s dann doch :);)


    Die Faltenbälge passen super, leider habe ich keinen Link mehr dazu, die liegen seit 3 Jahren hier im Regal ... habe sie 2015 in der Bucht gekauft und weiss nur noch, daß sie mit um 20€ nicht die billigsten waren.

    Die Schellen werde ich noch gegen Cobra-Mehrweg-Klemmschellen tauschen, muss mir aber noch die passenden Größen (64mm unten, 45mm oben) raussuchen ...


    P.S.: Ansonsten hat die kleine F auf 4000km super durchgehalten: keinerlei Ausfälle, keine Mucken, sie lief einfach ... ein feines Möp!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AndreasO ()

  • Hi.


    Das Thema Faltenbälge an der F 650 GS /Dakar führte schon zu "hitzigen" Diskussionen. Je nach Belastung und Einsatz " kann" es zu thermischen Problemen kommen.

    Mal die Suche bemühen oder hier beispielsweise querlesen.


    Faltenbalg


    Es gibt die unterschiedlichsten Erfahrungen.

    Ich hatte meine Faltenbälge nach dem "ersten Kochen" bei Vollgas auf der Dosenbahn schnell durch Neoprensocken ersetzt. Auch dazu finden sich einige Themen.

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave:
    Head of F650 Forum :wink:

  • Jepp ... die Diskussionen kenne ich... und habe die Motor- bzw. Öltemperatur mal genau beobachtet auf den 4000km in Rumänien: Nie ging die Temperatur über 90°, selbst bei 35° im Schatten nicht. Dagegen habe ich kurz vor meinem Urlaub mal eine 20min-Vollgasfahrt auf der Dosenbahn gemacht, da ging es hoch bis auf irgendwas zwischen 105° und 110° (was z.B. für NBR-Dichtringe schon nahe an der nominalen thermischen Belastbarkeit liegt) ... insofern mache ich mir da erstmal wenig Sorgen, wenn ich schnell unterwegs sein will, nehm ich keinen Eintopf, sondern meine K1200RS ;)