Gabel - oberer Stopfen

  • Hallo zusammen,


    nach ein paar kurzen Posts, kurz ein paar Worte zu mir, bevor ich euch mit Fragen löchere :whistle:


    Ich heiße Christian, bin Mitte 20, komme aus der Gegend bei Würzburg/Schweinfurt und fahre eine 650er GS Baujahr 2007. Unterwegs bin ich meistens zusammen mit meiner Freundin, die eine 2001er GS fährt.



    Bei meiner 2007er GS ist ein Wechsel beider Standrohre notwendig, da diese unter Obhut des Vorbesitzers beide eifrig Rostpickel angesetzt haben.

    Nun habe ich auf Ebay günstig eines bekommen, das laut Verkäufer aus einer GS Baujahr 2003 stammt.


    Gestern ist das Teil angekommen, heute habe ich es mir angeschaut. Was mich irritiert, ist die Tatsache, dass am oberen Ende des Rohrs, wo es mit dem "Stopfen" abgeschlossen wird, ein Gewinde vorhanden ist.

    Ich war der Meinung, dass nur die Gabel der Dakar/G650GS oben verschraubt ist und dass bei der normalen GS oben ein Seegering den Stopfen an seinem Platz hält. :confused:


    Eben habe ich bei meiner mal die Kappen, die den Stopfen abdecken, aufgemacht. Bei mir sieht das so aus, wie in diesem Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=3S9gIFGC3mE&t=3m5s

    Wenn ich mir den Stopfen, der im Video heraus kommt anschaue, scheint es mir "unwahrscheinlich", dass dieser in das Rohr passt, welches ich bekommen habe.

    Die Abmessungen des Rohrs sind: L=720mm, D=41mm


    Ich werde wohl doch auf Neuteile zurückgreifen müssen. Ein Angebot das ich gefunden habe, deklariert den Abschluss oben explizit als "mit Seegering"


    Was ich mich nun frage: Wo liegt hier der Fehler? Wurde bei den 2003er GS die Gabel oben doch verschraubt? Oder kommt das Rohr aus einer anderen Maschine?


    Anbei noch ein Foto vom Abschluss des Rohrs.


    Ich bedanke mich schonmal für etwaige Antworten :)

  • Hallo,


    ich wollte mich kurz mit selbst gefundenen Antworten auf meine Fragen zurückmelden:

    Nach meinen Beobachtungen besitzen ALLE normalen GS'sen Standrohre bei welchen der obere Stopfen mit einem Seegerring in Position gehalten wird. Die Länge der Standrohre beträgt bei der normalen GS 720mm - offensichtlich gibt es hier keinen Unterschied zur Dakar.

  • Oh. Entschuldige, dass dir da damals niemand geantwortet hat.

    Ich weiß gerade nicht sicher, ob es da am Anfang (2000/2001)noch irgendwelche Änderungen gab aber prinzipiell ist deine Beobachtung richtig. GS hat Seegerring, Dakar hat Gewinde. Evtl haben die dort eine GS geschlachtet, in die der Vorbesitzer eine Dakar Gabel eingebaut hat?

    Wenn aber die Gabel für eine GS und mit Sprengring verkauft wurde aber beides offensichtlich nicht zutrifft kannst du die theoretisch zurück geben. Ob das jetzt 2 Monate später noch geht... Vermutlich nicht

    Sorry für die späte Antwort. Das ist eigentlich nicht typisch für dieses Forum...

  • Ich habe mich auch für Neuteile entschieden. Letztes Jahr habe ich ein pockennarbiges Standrohr gegen ein Standrohr vom Hersteller Tarozzi von 24mv.de (148 EUR) getauscht. Jetzt tausche ich auch das etwas besser erhaltene zweite Rohr, da hier der Simmerring nach 10.000 km auch schon wieder leckt, während auf der Seite des neuen Rohrs noch alles trocken ist. Ich habe keine Ahnung, wie haltbar die Tarozzi-Standrohre sind, aber bisher habe ich einen guten Eindruck und der Händler ist auch ok.

  • Oh. Entschuldige, dass dir da damals niemand geantwortet hat.

    Ich weiß gerade nicht sicher, ob es da am Anfang (2000/2001)noch irgendwelche Änderungen gab aber prinzipiell ist deine Beobachtung richtig. GS hat Seegerring, Dakar hat Gewinde. Evtl haben die dort eine GS geschlachtet, in die der Vorbesitzer eine Dakar Gabel eingebaut hat?

    Wenn aber die Gabel für eine GS und mit Sprengring verkauft wurde aber beides offensichtlich nicht zutrifft kannst du die theoretisch zurück geben. Ob das jetzt 2 Monate später noch geht... Vermutlich nicht

    Sorry für die späte Antwort. Das ist eigentlich nicht typisch für dieses Forum...

    Überhaupt kein Problem. Die Frage war ja zugegebenermaßen auch etwas spezieller. Und damit jemand anderes der in Zukunft eine ähnliche Frage hat hier mehr Informationen als nur die Frage vorfindet, dachte ich mir, ich schreibe meine gefundene Lösung kurz auf :) Dass das Forum spitze ist weiß ich ja, man betrachte z.B. meinen anderen Post mit dem vermuteten Anlasserrelais-Problem.


    Da ich die Gleiche Vermutung hatte wie Du, habe ich das Rohr noch innerhalb der 14 tägigen Widerrufsfrist zurückgeschickt, war also kein Problem.


    Ich habe mich auch für Neuteile entschieden. Letztes Jahr habe ich ein pockennarbiges Standrohr gegen ein Standrohr vom Hersteller Tarozzi von 24mv.de (148 EUR) getauscht. Jetzt tausche ich auch das etwas besser erhaltene zweite Rohr, da hier der Simmerring nach 10.000 km auch schon wieder leckt, während auf der Seite des neuen Rohrs noch alles trocken ist. Ich habe keine Ahnung, wie haltbar die Tarozzi-Standrohre sind, aber bisher habe ich einen guten Eindruck und der Händler ist auch ok.

    Auf Tarozzi bin ich bei meiner Suche nach Ersatzteilen gar nicht gestoßen. Bei mir ist es letztendlich ein Rohr von TLT Motor geworden das ich auf Ebay gekauft habe. Mal schauen wie sich das im Langzeittest macht.