Bremssattel hinten undicht ..

  • das hatte ich auch noch nie... nach Betätigung der Hinterbremse tröpfelts an der Bremsscheibe runter.... so n Käse...aber ..was solls..habe ja einen auf RESERVE. Rad ausgebaut, Bremse raus... Klötze raus...alles ausgetauscht, und was musste ich beim Entlüften feststellen... mein Ersatz-Sattel... ist auch undicht (das is ja wie n Lottogewinn....gg seltenst.... ). Jetzt noch über Kleinanzeigen einen Sattel organisiert.... und alles funktioniert wieder. Macht es Sinn, die kaputten Dinger neu abzudichten?

  • Dazu musst Du den Koben ausbauen (geht mit Druckluft ganz gut, mit Holzstück gegenhalten damit der Kolben nicht unkontrolliert rausploppt) und begutachten. Sind keine Riefen, Korrosionsschäden oder Verformungen vorhanden und der Kolben (ohne Dichtmanschette) leichtgängig, macht es durchaus Sinn! Beim Zusammenbau Kolben, Zylinder und Führungen mit speziellem Bremsenfett (bremsflüssigkeitsverträglich, z.B. von ATE) bestreichen, dann überdauert der Sattel unbeschadet auch längere Lagerzeiten.

  • der Kolben ging ganz leicht raus

    Das ist schonmal positiv, einen Dichtsatz habe ich jetzt allerdings auf die Schnelle bei Leebmann nicht gefunden. Aber dieser Brembo-Sattel wurde in diverse Motorräder eingebaut, spätestens bei Brembo selbst solltest Du fündig werden.

  • Sorry, gerade gesehen, dass der Dichtsatz für die Vergaser F gesucht wird. da bin ich leider raus.

    Gruß Ralf

    Ein Gott ist der Mensch wenn er träumt, ein Bettler, wenn er nachdenkt.

    Friedrich Hölderlin