Hat wer Erfahrung mit einer tiefergelegte Maschine?

  • Hallo
    Ich möchte kommendes Jahr den direkteinstieg A machen.

    Ich möchte mir eine 650 GS (798) zulegen.
    Da ich nur 168 gross bin mit einer Schritthöhe von 74cm wollte ich wissen wie die Erfahrungen mit dem tieferlegen ausschauen.

    wie sehr leidet das fahrverhalten unter der tieferlegung?

    beste grüsse

  • Unter Umständen leidet etwas die Schräglagenfreiheit. Solltest du auch mal über Stock und Stein unterwegs sein, so hast du bei einer Tieferlegung auch weniger Bodenfreiheit/Federweg.

    Bei einer Größe von 168cm würde ich persönlich jedoch nicht über eine Tieferlegung nachdenken, sondern es mit der niedrigen Sitzbank probieren. Damit ist die 800er F650 meines Wissens bei 79cm Sitzhöhe (unbelastet). Je nach Eigengewicht und Einstellung der Federvorspannung sollte das ausreichen.

  • Geh mal beim Freundlichen probesitzen auf der F700GS....gabs vorher als F650GS Twin...sind 798ccm wie auch die F800GS,aber eben tiefere sitze...da eh mit Lehrfahrausweis beginnst sollte Töff schon passen...oder magste wirklich ne abgelegte Eierlegende Wollmilchsau vom Schweizer Bundesheer erwerben...warum die wohl das Töff nutzen auch im Gelände

  • Danke euch.
    ich muss mal einen finden der eine mit der tiefen sitzbank hat und mich mal drauf schwingen.

    ich möchte halt ein motorrad kaufen, an dem ich lange freude habe und nicht so bald wieder wechsle.
    zudem ist mein traum das nordkap, darum soll es auch eine gs sein. sonst gäbe es ja sehr viele motorräder die passen könnten...
    lg

  • Hallo zusammen,


    ich bin von Natur aus auch nicht so der Längste und fahre jetzt die 2. tiefergelegte 650er. Zuerst eine Ur-F von 1994 und jetzt eine G650GS. Für mich ist es genau das Richtige. Probleme mit der Schräglage hatte ich bisher nicht. Wie schon geschrieben - Probesitzen kann helfen.


    Grüße aus dem vor-herbstlichen Oberbergischen


    Gereon

  • Danke Gereon. darf ich fragen wie gross du bist?

  • Geh mal beim Freundlichen probesitzen auf der F700GS....gabs vorher als F650GS Twin...sind 798ccm wie auch die F800GS,aber eben tiefere sitze...da eh mit Lehrfahrausweis beginnst sollte Töff schon passen...oder magste wirklich ne abgelegte Eierlegende Wollmilchsau vom Schweizer Bundesheer erwerben...warum die wohl das Töff nutzen auch im Gelände

    er hat gesagt Direkteinstieg A, ergo wird er wohl direkt den offenen Führerschein machen. Da gibt es dann keine Leistungsbegrenzung.


    Zur Frage: meine Freundin fährt die Einzylinder F mit 1,68 m ohne Tieferlegung mit hoher Sitzbank. Also ich würde erstmal ausprobieren, obs auch ohne geht. Ansonsten ist die F700GS ja der Quasi-Nachfolger der 650er Twin, nach der würde ich auch die Augen offen halten. Ich betrachte die 700er als ein Facelift der 650er und FL ist immer gut :) Beide sind dafür bekannt, eher tief zu sein.

  • BWM


    Helvetien ist Führerscheinregelung bizzele anders

    deswege hab ich direkt auf die twins verwiesen mit minimum 72 ps und max 86 aussen selben herz


    wenn der bub aber partout nen eintopf will weil warum auch immer,ist seine bitte zu respektieren


    freundin in luzern hat letzt jahr ihre prüfung nach 11 monaten mit lehrfahrausweis auf eigenem töff (bandit 1250) gemacht mit 98ps...in helvetien darf jeder frischling sofern altersgrenze erreicht mit lehrfahrausweis fahren lernen direkt..wenns geldbörsl reicht auch auffe harley....erkenntlich am blauen L schildl links vom nummernschild...nur dürfens damit nicht ins ausland

  • Danke für eure feedbacks

    Ja, ich möchte die parallel-twin (Modellcode K72) mit 71Ps. da ich aus der Schweiz bin und 34j bin, kann ich direkt den lernschein holen und wenn es sein müsste direkt eine kawa H2 kaufen und direkt an die wand klatschen... haha dass darf man in der schweiz nun mal so.

    Aber ich bin kein pakrplatzhäuler. ich suche was sicheres und was woran ich lange freude habe. ein ziel ist es auch ans nordkap zu fahren und eine fotobuch zu erstellen unter anderem mit allen orten wo man wale besichtigen kann.

    darum ist es mir wichtig, dass ich mit beiden füsse gut auf den boden komme und dass das fahrwerk (verhalten) nicht zu fest darunter leidet.


    lg

  • Deine Selbstcharakterisierung deute ich mal so, dass du nicht "auf der letzten Rille" unterwegs sein möchtest. Folglich dürfte auch mit Tieferlegung selten ein Schräglagenproblem auftauchen.
    Je nachdem wie deine Off-Road-Ambitionen sind (Schotterstrassen sind nicht off-road), spielt auch die geringere Bodenfreiheit / kleinere Federwege keine übergeordnete Rolle.

    Vielleicht hilft dir der BMW Sitzhöhen-Konfigurator weiter. Dabei entspricht die F700 in etwa der F650 Twin, die du kaufen möchtest.


    Ich würde einfach mal die Händler in deiner Gegend anrufen, ob eine niedrige Sitzbank zum Probesitzen vorhanden ist. Das ist sehr wahrscheinlich, da die Sitzbänke der 650Twin, der 700er und der 800er GS identisch sind (Ausnahme 800er Adventure).
    Alternativ über die Forumssuche schauen, ob ein Mitglied in deiner Nähe eine entsprechende Maschine besitzt.