Neuer Kilometerzähler

  • Hallo Forum,


    ich habe mir gerade eine 2003er GS zugelegt, die meine ST ablösen soll. Beim Durchsehen des Service-Heftes habe ich bemerkt, dass der Kilometerzähler schon einmal gewechselt wurde.

    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ein neuer Kilometerzähler prinzipiell immer bei Null Kilometer anfängt oder ob die Werkstatt den (weil er ja digital ist) auch auf den tatsächlichen Stand einstellen kann.

  • Kann man das aus den Einträgen im Serviceheft nicht erkennen? Also KM Stand vom Wechsel und dann den nächsten KM Stand der nächsten Servicearbeit.

    Ansonsten hätte die GS den abgelesenen KM Stand + den alten... käme das überhaupt hin? Soweit ich informiert bin ist es möglich, den KM Stand den alten Zählers im neuen einzutragen und wird sofern es möglich ist auch getan. BMW Stellt sich im allgemeinen Quer wenn der Kunde den auf 0 belassen will und vermerkt es in der Rechnung/Serviceheft.

  • Aha, also ist prinzipiell beides möglich, Klarheit bekomme ich nur, wenn ich die damalige Werkstatt anrufe und nachfrage...

    Ob die sich noch daran erinnern können? Zumindest aber können sie sagen wie sie im Normalfall verfahren.

    Was sagt denn der Vorbesitzer dazu und wie sieht die History im Serviceheft aus? ist da ein zu kleiner Sprung zwischen Wartungsarbeiten oder passt das?

  • ob ein neuer Kilometerzähler prinzipiell immer bei Null Kilometer anfängt oder ob die Werkstatt den (weil er ja digital ist) auch auf den tatsächlichen Stand einstellen kann.

    BMW Stellt sich im allgemeinen Quer wenn der Kunde den auf 0 belassen will und vermerkt es in der Rechnung/Serviceheft.

    Der Tacho dieses Motorradmodells hat keine Serviceschnittstelle nach außen und auch keinen Bus, über den er mit anderen Steuergeräten kommunizieren würde. Hat man die Leiterplatte in der Hand, mögen Einstellungen schon möglich sein, meine Erfahrunngen sind aber anders als die von Hauke, indem beim Ersatz meines Tachos der Neue wieder nahe 0 startete.


    Für den Verkauf relevant, also auch die Frage, ob eine Betrug vorliegt, sind die Angaben im Kaufvertrag verbindlich. Das

    Durchsehen des Service-Heftes

    sollte keine widersprüchlichen Angaben liefern.


    Im Zweifelsfall hilft vielleicht wirklich eine Nachfrage bei der Werkstatt. Selbst wenn die sich nicht mehr an den Einzelfall erinnert, können sie vielleicht sagen, wie sie es handhaben bzw. üblicherweise gehandhabt haben.


    Eckart

  • Wie Eckart schon sagte, es gibt keine Schnittstelle nach außen, weder zum schreiben noch zum lesen.


    Den km-Stand kann man dennoch auslesen oder gar ändern, ist aber weder vorgesehen noch völlig problemlos machbar.


    Näher gehe ich da jetzt nicht drauf ein, was ich sagen will: Die Werkstatt wird den km-Stand bei 0 belassen.

    Das sollte dann aber i.d.R. auch im Serviceheft vermerkt sein.


    Bei der G650X ist es dasselbe Spiel; da war ein Tachoaustausch ja mitunter öfter fällig, der km-Stand wurde dort auch nicht übernommen.

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN