Wackelkontakt Umschalter Fernlicht geht sporadisch an

  • Bist du denn sicher, dass es der Schalter ist? Auch beliebt sind aufgescheuerte Kabel. Könnte sein, dass die Kabel gelegentlichen Feindkontakt haben?

    Also als erstes würde ich die Kabel absuchen. Auch der Stecker könnte verdächtig sein. Wenn es das nicht ist mal in der Schaltereinheit suchen.


    Ist der Fehler denn irgendwie reproduzierbar oder tritt der total zufällig auf? Bekommst du das Fernlicht mit dem Schalter oder Taster wieder aus?

  • ich muss mir morgen mal etwas Zeit nehmen, ich hatte kurz vorher den Lenker

    im ganzen mal gelöst und nach vorne über die Instrumente abgelegt, als ich den

    einen Lenkerhalter gepimpt habe, er wackelte am Sockel zur Lenkeraufnahme.


    Erst danach ging das Fernlicht sporadisch an und lies sich dann nicht über den

    Schalter ausmachen. Auch stärkeres Schalten brachte nix.

  • spricht wieder eher für ein elektrisches Problem, nicht ein mechanisches (im Schalter). Also Kabel und auch Stecker der Lampe mal optisch checken und den Lenker drehen und an den Kabeln wackeln während Zündung an und das Licht beobachten. Ich tippe auf durchgescheuerte Kabel zum Scheinwerfer oder einen Fehler im H4-Stecker. Den kann man auch einzeln tauschen bei Bedarf

  • Ich hab' seit einiger Zeit das selbe Symptom.

    Hab' dann festgestellt, daß es wohl am Lampenstecker liegt.

    Täter war der Kupplungszug, der beim Einlenken immer an der Lampeneitung scheuerte.


    Ein Kabelbinder zur Bändigung des Kupplungszuges (die Originalklammern sind vergammelt) hat die Häufigkeit des Auftretens zunächst verringert, aber das Problem kam dann doch immer wieder.


    Hatte das Problem dann auf die "müßte man sollte man mal-Liste" gesetzt und wurde dann heute dafür mit Totalausfall des Lichtes "belohnt".

    gesittete Heimfahrt auf gerader Strecke ... puhu....



    Hatte jetzt gehofft, daß man bei BMW einen neuen Stecker kriegt, aber bei Leebmann24 hab' ich dazu nichts gefunden.

    Also is wohl Pfriemeln angesagt.

    Ich hoff, daß ich das alles auch wieder wasserdicht hin krieg.


    Oder kennt jemand einen passenden H4-Stecker?

    :dwarf: .... männlich mit dem Wahn zu ringen ... :bikebayern:

  • Wenn es der Original Scheinwerfer ist, kannst Du auch zu einem beliebigen KFZ Schrottplatz (Autoverwertung) fahren und dort nach einem Auto mit H4 Scheinwerfern suchen.
    Tipp: H4 steht außen auf dem Scheinwerferglas.

    Dann einfach den Stecker abschneiden.
    = die H4 Stecker sind genormt = H4 beim PKW/LKW ist identisch zu H4 beim Motorrad.
    Die Steckkontakte lassen sich recht einfach lösen, da diese seitlich eine kleine Lasche haben, mit der der eigentliche Steckkontakt im Kunststoffsockel gehalten wird.
    Diesen kann man mit einem wirklich kleinen Schraubendreher oder alternativ mit einer Nadel etwas zurück drücken und dann den Steckkontakt nach hinten herausziehen.
    Lasche wieder in Originalposition und dann in den "neuen" Sockel, bis er einrastet.
    Dabei aber bitte darauf achten, dass die entsprechenden Kabel nicht vertauscht eingesteckt werden, sondern sich an der jeweiligen Originalposition befinden.
    Tipp: Die Kabel haben verschiedene Farben - vorher ein Foto machen oder aufschreiben, welche Farbe wo hinkommt.


    Gruß Ralf

  • die KFZ Klemmenbezeichnungen sind ja genormt daher sehe ich da keine Probleme


    Stecker wie gezeigt :


    Klemme 56a Fernlicht weiß ( Links )

    Klemme 56b Abblendlicht gelb (Mitte)

    Klemme 31 Masse braun ( Rechts )


    Beim Ur-F Kabel wäre das im Originalstecker so :


    pasted-from-clipboard.pngpasted-from-clipboard.png


    daher passt ja auch


    pasted-from-clipboard.png



    Ich nehme an bei der F650GS ist das ähnlich belegt.


    Also egal ob vom Schrott oder neu keine Raketenwissenschaft ;)


    :wave:


    Mac