Benzin läuft aus

  • Hallo,


    stand an der Ampel, der Motor noch nicht ganz warm, da lief dann Benzin aus, ungefähr unter der Einspritzanlage. Bin dann noch ein Stück gefahren, wieder nachgeschaut, es wurde dann weniger, nur noch einzelne Tropfen und hörte schließlich auf. Zurück nach Hause ... Als ich die F (Bj 2004) dann abgestellt habe, tröpfelte nichts mehr und es war nicht zu sehen, wo das Benzin hergekommen ist. Hat irgendwer ähnliche Erfahrungen gemacht oder eine Idee, was das war? Was soll ich tun, habt ihr irgendwelche Ratschläge?


    Vielen Dank!


    Gruß


    Andre

  • Servus


    Da ich keinen Geruchssinn mehr habe gäb es für mich nur eine lösung wenn ich sowas sehe, rechts ran und sitzbank runter.schauen was los ist .mir fällt da ein :gerissener verschlussring am Tank oder dichtung am roll over ventil.

    Wer vor der Wahl etwas verspricht darf sich nicht wundern wenn WIR uns verwählen!

  • Hallo Andre,
    Wenn die Antworten in den Beiträgen vor diesem meinigen etwas schwammig sind, dann wohl, weil Du kein bekanntes Problem ansprichst und die Angaben für eine Ferndiagnose noch zu dünn sind.

    da lief dann Benzin aus

    Wie hattest Du geprüft, dass es Benzin ist ?
    Ich habe mich auch schon mal wegen Wasser erschreckt, das sich bei Regen gesammelt hatte und nach dem Aurichten der Maschine abgetröpfelt ist. Hatte es denn geregnet ?


    ungefähr unter der Einspritzanlage

    ist ein Ort, den man bei geschlossenem Motorrad schlecht lokalisieren kann. Etwa wo die Schläuche münden ?


    Eigentlich kenn ich das nur, wenn ich meine Dakar zu voll getankt habe

    Wenn Benzin beim Tanken daneben gelaufen ist, kann es natürlich auch ablaufen, wenn man anfährt. Vor allem am Tankdeckel kann es sich sammeln. Wie lange war denn das letzte Tanken her und wie voll war der Tank danach ?


    Um welche Mengen geht es denn ?


    Bei meiner F650GS war dei Gummi(?)dichtung, mit der die Benzinpumpe auf dem Tank sitzt, rissig geworden. Die hatte ich allerdings ersetzen lassen, bevor es zu irgendwelchen Undichtigkeiten kam.


    Ein allgemeines Problem, das auch bei der F auftreten kann, ist, dass der Tank überlaufen kann, wenn man bei heißem Wetter randvoll getankt hat und sich das kalte Benzin aus dem Tank der Tankstelle nun im Motorradtank ausdehnt.


    Eckart

  • Vielen Dank für die Hinweise und Fragen:


    Rennöl riecht gut, Schlamm am heißen Krümmer riecht super, gebrannten Kuhfladen kann ich mich nicht erinnern ... Benzin stinkt erbärmlich, und deswegen habe ich mich umgesehen und dann hat das dumme Kalb tatsächlich neben meinem Stiefel auf die Straße gepisst. Pfütze mit 10 cm Durchmesser.


    Der Tank ist nicht voll, 90 km gefahren, es fehlen also 3 bis 4 Liter bis randvoll.


    Gestern Abend dann Sitzbank runter: Am Tank ist nichts zu sehen, an den Schläuchen im Bereich Luftfilter, Einspritzanlage, Motor ist erstmal so von "außen" mit Taschenlampe von rechts und links nichts zu sehen, was die Ursache sein könnte. Nun werde ich den Luftfilterkasten oder den Ölausgleichsbehälter abbauen, um dort schauen zu können.


    Die Frage ist, ob irgendwo ein Überdruckventil oder Überlauf versteckt ist.


    Gruß


    Andre

  • Die Frage ist, ob irgendwo ein Überdruckventil oder Überlauf versteckt ist.

    meines Wissens Nein.


    Im Benzinfilter ist das Druckregelventil integriert. Überschüssiges Benzin wird über die Rückspülleitung wieder in den Tank zurückgeführt.
    Wenn man so will, endet der "Überlauf" im Tank.

  • Hallo Andre,


    ich habe an meiner BMW F650GS Dakar (Bj. 2001) Risse am Kraftstoffpumpengehäuse, welche zu massiven Benzinverlust führen. Derzeit ist mein Moped nicht fahrbereit.
    Die Risse lassen vermuten, dass ein fehlerhaftes Material verwendet wurde.



    Ist dein Kraftstoffpumpengehäuse einwandfrei?


    Viele Grüße
    Frank

  • Hallo


    bei mir sah das genauso aus wie bei dir, allerdings hat das der Vorbesitzer noch Reparieren lassen ! daher denke ich auch an fehlerhaften Material !
    Was bei mir fehlte war die Gummihaube über der Pumpe, diese habe ich mir nachträglich noch bei BMW bestellen müssen (ist wohl nicht an allen verbaut)


    beste Grüße,


    Eric

  • Hallo Eric,


    danke für deinen Hinweis! Der ist für mich gerade jetzt hilfreich. :thumbcool: 


    Zur Zeit bin ich im Dialog mit dem BMW Service und bin noch guter Hoffnung nicht 
    die ca. 400,- für eine neue Kraftstoffpumpenbaugruppe berappen zu müssen. :schmoekern: 


    Wenn sich noch mehr "Betroffene" melden hat man eine gute Verhandlungsbasis, zumal nach
    meiner Einschätzung die Herstellungskosten für das schadhafte Kunststoffgehäuse bei unter 20,- € liegen dürften.


    Bei mir trat der Bauteildefekt beim Tanken auf- Auf einmal stand ich mitten in einer Benzinfütze, welche unterhalb meines Motorrades war. Es plätscherte lustig Kraftstoff aus den Rissen im Gehäuse und floss über das heiße Abgasrohr und die Hinterradschwinge am Hinterrad herunter.
    Hätte es zu diesem Zeitpunkt einen "zündenden" Funken gegeben, wäre mein Moped und ich, neben der Zapfsäule stehend, wahrscheinlich in Flammen aufgegangen.
    Das wäre dann ein ähnliches Bild wie der jüngst beim Tanken expoldierte Erdgas-VW-Touran. :director: 


    Hätte ich das ganze Dilemma nicht bemerkt, so wäre ich höchstwahrscheinlich beim Weiterfahren gestürzt, weil der Hinterradreifen, in Teilen in Benzin gebaded, eine Haftung wie auf einer Eisbahn zeigte.


    Somit habe ich Glück gehabt, dass mir nichts passiert ist.  :notworthy1: 


    Sobald ich eine finale Entscheidung von BMW zu meiner Reklammation bekommen habe,
    gebe ich die Information an dieser Stelle weiter. :thumbup: 



  • Hi


    bei mir hat die Vorbesitzerin einen gebrauchten Tank gekauft und die Pumpe daraus Verwendet. Ich habe dann Kürzlich einige Dichtungen getauscht weil die gute beim Transport in meinem T4 immer stark nach Sprit gemüffelt hat. Da habe ich beim Bestellen bemerkt das diese Gummihaube nicht Existiert, ich denke das ist ein Schutz welche spätere Baujahre zusätzlich bekommen haben, eben weil es diese Brüche gab.


    beste Grüße !


    Eric


    hab gelesen das du dich mit T4 Bussen befasst ;-), da gibts bestimmt mal offene Fragen :whistling:

  • Hallo Eric,


    das mit den T4 Bussen ist mein neues Hobby.
    Ich habe mir dieses Jahr einen T4 Multivan TDI zugelegt. :thumbcool: 


    Als eine der ersten Umbaumaßnahmen habe ich einen CATE-Motorradträger angebaut.
    Mit 250kg Zuladung am Heckträger kann ich damit wunderbar meine F650GS transportieren, ohne
    das mir Platz im Innenraum fehlt, oder dass ich nur 80km/h fahren darf, wenn das Moped auf einem Hänger steht.
    Eine Sache, die ich jedem motorradfahrendem T4-Besitzer nur empfehlen kann. :punk: 

  • Hallo,


    hat leider ein wenig gedauert, bis ich antworten konnte... Es lag am Benzinfilteranschluss. Den Filter hatte ich erneuern lassen. Habe nun die Halterung gelöst, den Filter ein wenig gedreht und verschoben, so dass der Schlauch nicht mehr auf den Rahmen drückt und hoffe, dass es nun trocken bleibt.
    Warum einmalig soviel Benzin rausgelaufen ist, bleibt mir jedoch ein Rätsel.


    Gruß


    Andre

  • Hallo Thomas,



    vielen Dank für deine Nachfrage! :thumbsup2: 



    Am heutigen Tag (23.11.2016) habe ich die defekte Baugruppe (Benzinpumpe) als Paket direkt nach München zu BMW Motorrad  :bikebayern: geschickt.



    Dort soll das Teil begutachtet  :sternchen: werden.



    Sobald ich eine Entscheidung   :idea1: in der Sache habe, werde ich dies mitteilen. :director: