Benzinfilter nachrüsten

  • Wenn Du bedenken deswegen hast, dann nimm doch diesen hier.


    Ich denke aber das die bedenken relativ unbegründet sind, solche bzw vermutlich auch dieser Mahle Filter sind in vielen Fahrzeugen verbaut die garantiert auch einen deutlich höheren Durchfluss benötigen als die F650. Ich denke eher das diese 2 negativen Bewertungen (wer weiss wieviele davon insgesamt verkauft wurden) ggf durch andere Probleme kommen und der Filter selber daran garnicht die Schuld hat oder das der Filter evtl auch schon zu war (die müssen natürlich auch gewechselt werden) weil er seinen Job zu gut gemacht hat...

  • Zwei Filter im Tank am Benzinhahn für Reserve und Normal plus den Minifilter im T-Stück des Vergasers.

    Was genau soll ein dritter Filter bewirken?


    Ich hatte im „Kaffeefilterchen" noch

    nie Dreck.

    Das wird im Tank erfolgreich zurückgehalten.

    Da gibt es sinnvollere Dinge😉

    :wave: Hilfe beim Suchen? Forumssuche links oben oder besser in Suchmaschine folgendes eingeben: site: f650.de [Suchbegriff]

  • Ich glaube bekanntermassen an Vieles: dass die Erde eine Scheibe ist, Politiker nie lügen, Wasser im Tank und natürlich an den gefährlichen "Vapor Lock".


    Bin aber vielleicht schon Motorrad gefahren als die R69S neu ausgeliefert wurde.

    In meinen beiden Fs sind serienmäßig keine Kraftstofffilter sondern nur Drahtsiebe. Da rede ich mal nicht von Filtern.

    Ansonsten hatte ich noch nie Probleme mit den nachgerüsteten Filtern. Da kann ich schön die Kraftstoffleitung trennen und sehe immer ob da etwas fließt. DSC_0668.jpgDSC_0669.jpg

  • Ich hatte auch Probleme mit dem zusätzlichem Filter (Mahle), die Problemlos an meinen alten Boxer BMW's liefen.

    Das äußerte sich, indem die F zeitweise während der Fahr bei Vollgas auf der Autobahn einfach ausging oder Aussetzer hatte.

    Probiert es doch einfach mal aus:

    Zieht den Schlauch ab und lass den Sprit mal mit und anschließend ohne Filter in einen Becher laufen.

    Ihr werdet euch wundern. Seitdem ich den Filter demontiert habe, gibt es dieses Problem mit ausgehen oder stottern nicht mehr.

    Ich halte die Siebe im Benzinhahn für ausreichend.

    An meiner alten BMW /5 hatte ich trotz der Mahle Filter feinen, roten Abrieb in den Schwimmerkammern.

    Da hatte sich die Serienmäßige Tankbeschichtung mit der Zeit aufgelöst und floss munter durch die Filter.

    Soviel zur Wirkung der Filter.

    Die F Vergasermodelle scheinen sensibel beim Benzin Durchfluss zu sein. Es ist auch wichtig, dass das offene Ende des T-Stücks(ist drehbar) nach unten zeigt, sonst kannst du den Tank nicht leer fahren und musst zu früh auf Reserve schalten.

    Gruß wullrich

  • hab meinen zusatzfilter gerade entsorgt und ausgebaut..

    bin wieder mit ganzer benzinleitung unterwegs und kann auf vorzeitiges absterben nach gusto des zusatzfilters gut verzichten

    sptitfilter im benzinhahn und filter im t stück reichen...125tkm ohne murren sind der beweis...war auch so blöd es besser meinen zu wollen,hab aus meiner eigenen dummheit gelernt

  • stimmt

    brucki...99 nagelneu gekauft..anfangs als arbeitsschlampe täglich,dafür ist mir die alte Boxer zu schade...nu als funbike

    letztes we zb 920km südschwarzwald ...mit zelt und kruscht uffs mc treffen samt sozia

    5,4 l in spass verwandelt pro 100km8o



    klar kenn ich alle kinderkrankheiten

    graphit dichtungen im krümmer....50tkm max raucht die ab...ist nr3 drinne

    limaregler unterm sitz auch nr 3..

    kette ist original o-ring und hält max 8tkm...nach 4 satz hatte ich fresse voll und umgerüstet auf x ring von wunderlich inklusive scottoiler...nach 80tkm jetzt getauscht gegen neuen satz vom wunderlich weil haifisch am zahnrad

    mra windshield,weil 1,86 groß bin,orig ist zu tief


    LENKKOPFLAGER...nach 3 satz in 4 jahren fresse voll..kugellager original sind mist...seither walzenlager vom mx drinne..ruh isch


    ansonsten keine schmerzen ausser im geldbörsl

    motor ist gesund und war zur bauzeit bei kurieren beliebt,weil 300tkm ab kann sofern inspeltionen regelmäßig machst...kann mich aber auch nit schrecken,reservemotor (unfallmoped 28tkm zerlegt) liegt schon im Kuhstall...hier im forum geholt vor zwo jahren am bayrischen wald

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von rpr61 ()

  • Brucki


    ICH HASSE ELEKTROSCHROTT

    berufsbedingt

    old school moped mit vergaser,

    satz ringschlüßel und satz imbus kriegste fast alles operiert,auch on tour...solideres arbeitstier wüßt ich nix..

    egal,was bisher war...abschlepper brauchte ich nie...hat mich immer an jedwedes ziel und retour gebracht mit richtig viel fun

  • Ich glaube bekanntermassen an Vieles: dass die Erde eine Scheibe ist, Politiker nie lügen, Wasser im Tank und natürlich an den gefährlichen "Vapor Lock".


    Bin aber vielleicht schon Motorrad gefahren als die R69S neu ausgeliefert wurde.

    In meinen beiden Fs sind serienmäßig keine Kraftstofffilter sondern nur Drahtsiebe. Da rede ich mal nicht von Filtern.

    Ansonsten hatte ich noch nie Probleme mit den nachgerüsteten Filtern. Da kann ich schön die Kraftstoffleitung trennen und sehe immer ob da etwas fließt. DSC_0668.jpgDSC_0669.jpg

    hallo Ekkehart,


    So wie ich sehe, hast Du auch noch die originale Benzinleitung drauf (abgesehen von dem gekappten Stück natürlich...).


    Sollte man diese nach den vielen Jahren nicht wechseln (Stichwort Gummialterung)?

  • Nicht alles was alt aussieht, ist auch alt. Ich sehe mit Sicherheit viel viel älter aus als meine Kraftstoffschläuche and der Ur-F und ST. Sind beide weniger als 3 Jahre alt. Werden halt nach wie vor wohl mit gleicher Oberflächenprägung hergestellt. Sind übrigens nach LN=Luftfahrtnorm. Die Ölleitungen habe ich durch Edelstahlgewebe ummantelte ersetzt, ebenfalls druck- und temperaturbeständig bis weit jenseits von allen Werten die jemals beim Rotax auftreten könnten.

    Was die Alterung von Gummiteilen oder gummiähnlichen Materialien angeht habe ich in 25 Jahren und weit mehr als 1 Million km mit BMW 7ern (E32, E38, E65, F02) nicht einen Flachriemen wechseln lassen oder auch nur einen Gummiring für die Auspuffaufhängung. Da hat sich eine Menge im positiven Sinne getan. Wer fährt denn noch einen Keilriemen spazieren. Mindestens sind die Teile heute flankenoffen.


    Klar, wenn eine Leitung spröde etc. ist, oder sich der Marder dran vergnügt hat.