Startschwierigkeiten / Kein Zündfunken

  • Guten Tag,


    habe meine F650 (Bj. 1996) vor ein paar Tagen einem Winterputz unterzogen und ich habe bei der Gelegenheit auch versucht sie zu starten, erfolglos.


    Also Batterie geladen, Zündkerzen getauscht und dann überprüft ob es einen Funken gibt.

    Hat leider nicht gereicht und jetzt bin ich auf der Suche nach möglichen Fehlern.


    Das kam ehrlich gesagt nicht ganz unerwartet, hatte vorher auch schon ab und zu Schwierigkeiten mit dem Starten,

    konnte den Fehler aber auch dann schon nach Einbau von frischen Zündkerzen und einer frischen Batterie nicht beheben.


    Bin jetzt soweit das ich den Fehler in den Zündspulen vermute, wobei mir das komisch vorkommt das direkt beide Ausfallen.

    Mich würde interessieren ob es hier im Forum irgendwo eine Anleitung gibt wie man sicher an die Zündspulen ran kommt und diese durchmessen/überprüfen kann.


    Aber auch über andere Ideen und Vorschläge zur Fehlerbehebung freue ich mich.


    Grüße


    Immo

  • Bin jetzt soweit das ich den Fehler in den Zündspulen vermute, wobei mir das komisch vorkommt das direkt beide Ausfallen.

    Mich würde interessieren ob es hier im Forum irgendwo eine Anleitung gibt wie man sicher an die Zündspulen ran kommt und diese durchmessen/überprüfen kann.


    Aber auch über andere Ideen und Vorschläge zur Fehlerbehebung freue ich mich.

    Hallo


    also von defekten Zündspulen und dann auch noch beide habe ich bei einer Ur-F nie gelesen

    Was für Stecker sind verbaut ?

    Beru Blech ?


    ich tippe auf Zündkabel und Stecker und würde hier raten auf neu und NGK umzubauen.


    :wave:


    Mac

  • Nimm den Tank ab.
    Rechts und links am Rahmen sind die beiden Zündspulen. 1m Silikonzündkabel reicht. Die Kabel werden einfach auf einen Dorn an der Zündspule bzw. im Zünskerzenstecker aufgedreht.

  • Hallo Immobil,


    ich hab ja keine Ahnung, ob das Tauschen Deines Zündgeschirrs an Deiner F Anfang 2020 zielführend war.

    Ich hab nämlich jetzt das gleiche Problem... Nach dem letzten Werkstattbesuch ( Tausch Anlasserfreilauf ) hat sich meine F noch zur Heimfahrt ( knapp 70 Km )

    überreden lassen, verweigert aber seit dem den Neustart...


    Ich bin jetzt eigentlich ziemlich satt, was dem Thema F anbetrifft, zumal ich mir Mitte des Jahres eine 2008 RT mit wenig Km aus Erstbesitz geleistet habe.


    Eine nicht fahrfähige F will aber außer als Geschenk auch keiner.

    Also hab ich nachgeschaut... Es kommt kein Zündfunke an den Kerzen an. Die Versager kann ich eigentlich kategorisch ausschließen, da die Ultraschallgereinigt und frisch eingestellt wurden.


    Ich habe aber an der CDI- Einheit an zwei Pins, zwischen denen Durchgang sein sollte, jeweils ca. 250 KOhm Widerstand... also werde ich jetzt erstmal die CDI gründlicher checken.


    Was wars denn schlußendlich bei Deiner F?


    LG MIcha vom Mellensee

  • Die F ist eine Diva und wenn Du dir eine RT geholt hast, ist Sie verständlicherweise etwas zickig.

    Gib die RT weg und sie schnurrt wieder wie ein Kätzchen :rofl:



    Gonz schlääächter Rod😉


    In meiner Garage stehn Hängetitte R100RS und Kälble F650 traut vereint und da zickt keine

    Die rote ist fürn Alltag zur Arbeit und die Oldy kommt Sonntags und im Urlaub dran

    Ederseetreffen war die Ausnahme weil rote volljährig wurde in Erstbesitz


    Musste halt jedes artgerecht im Wechsel bewegen und die alte Boxer im Ackereinsatz ist nicht artgerecht

  • Moin moin,

    die Vergaser F ist nicht so ganz meins, Kein Zündfunke hört sich für mich an nach: Killschalter, Seitenständerschalter, Zündschloßschalter, Kabelbruch oder Defekt eines der Bauteile. Kann schon nachvollziehen, dass Du satt bist. Hilfreich wäre aber zusätzlich zu schreiben, wie sie sich beim Startversuch verhält. Nothing ist so simpel as a F 650! ... sometimes.


    Viele Grüße

    Torsten