Scrambler umbau

  • Hallo Leute,

    einige aus dem Forum haben schon mitbekommen, dass ich meine Maschine umbaue.

    Bilder folgen, nachdem ich sie auf den PC gemacht habe.

    Aktuell war ich damit beschäftigt den Kabelbaum umzustrippen, kürzen, woanders verlängern....

    langsam bin ich auch mit der Elektrik fertig. Sie springt schon an und beim Scheinwerfer muss ich nur noch die 3 Drähte ordentlich "versteckern".


    Meine Frage, da ich alles ordentlich machen will:


    Wie lange würde es dauern, die Maschine zusammenzusetzen, nachdem sie lackiert oder gepulvert wurde? Was sind die schwierigen stellen?


    Wenn alles fertig ist, lade ich mal einen Bericht hoch.


    VG Benny

  • Naja meine Garage hat einen Querbalken ( Doppel T Träger), den kann als Flaschenzug gebrauchen. Hilfe würde ich auch bekommen, habe

    einen fähigen Freund der ab und zu mal Zeit hat. Ich dachte eher an sachen wie Vergaser und Luftfilterkasten, oder das leidige Thema

    mit dem Abgassystem, was bei mir ständig Dichtungen durchhaut...

  • Also ich sag mal ich zieh ordentlich durch und ich hab relativ viel Plan von Mechanik, aber das meiste eher in der Theorie.

    Erfahrung habe ich leider nicht so viel, Hatte mal meine Gs 500 in 2 Stunden ausseinander. Aber zusammenbekommen war schon was.

    Hat das mal jemand gemacht? ist es realistisch, an einem Wochenende das ganze zu veranstalten? (6-8h effektive Arbeitszeit)

  • Der Luftfilterkasten ist je nachdem ein Gefluche.

    :whistle:

    DSC02887_s.jpg

    Ja zusammen bauen braucht länger als auseinander.

    ist es realistisch, an einem Wochenende das ganze zu veranstalten? (6-8h effektive Arbeitszeit)

    o_O Wenn Du da 6-8h Pausen gesagt hättest. Auch dann ist es eher sportlich und musst genau wissen wo welche Schraube mit welchem Drehmoment wo hinkommt.

    Bei deiner ist ja dann gleich alles weg. Kabel, Schläuche und Züge müssen auch wieder richtig verlegt werden

  • Schaut echt cool aus das Projekt. Hätte die FT500 auch nicht gedacht, dass sie irgendwann mal den Rotax mit Benzin aus ihrem Tank versort.

    Oder ist das etwa keine Honda?

  • Vorerst benutze ich das alte Zeug. Hab aber bestimmt fast jedes Kabel ausseinander genommen und gekürzt bzw verlängert. Will erstmal fahren und Budget niedrig halten. Dann Bau ich mir irgendwann einen ordentlichen kabelbaum, bei den ganzen Steckern sieht man nicht durch... Hab da schon insgesamt 7h reine Arbeitszeit (schneiden, vorbereiten,löten, aufmachen weil schrumpfschlauch vergessen) + 5h Planung und Kabel bestellen und Farben raussuchen und kontrollieren.

  • Bezüglich Motor:

    Man kann sich eine Aufnahme aus ein Brett und paar Holzklötzen zimmern.

    https://faq.f650.com/FAQs/EngineRemovalF650Classic.htm

    Siehe Zeichung bei Nr. 45 - 46


    Vorfeld schon mal prüfen ob man alle Bolzen vom Unterzug rausbekommt. Wenn vergammelt, den betroffenen Bolzen 1 - 2 Wochen täglich mit Balistol, WD-40, Nähmaschienenöl und Kriechöl behandeln und immer leicht bewegen/drehen.

  • Hello 58PS, your Bike looks very good. Deins auch DIDI :D
    Ich stehe vor dem Problem Tank befestigen. Ich hätt mir einen Adapter gebaut um die Bolzen mit den Gummipuffern zu nutzen, aber das fühlt

    sich ein wenig Falsch an. Wie habt ihr das gemacht?

  • Jemand erfahrung mit den AMP Superseal steckern?

    Ich finde die sind ziemlicher Rotz und aufwendiger schnickschnack.... Hab meinen Scheinwerfer leider nicht zum laufen gekriegt.

    Hat jemand eine alternative Idee für die 3 Kanäle vom Hauptscheinwerfer?

    Standlicht habe ich glücklicherweise hinbekommen.

  • Jemand erfahrung mit den AMP Superseal steckern?

    Solche waren - vorkonfektioniert (!) - Teil des Anschlusskabels, mit denen ich vor über 15 Jahren mein GPS V an die Motorradstromversorgung anschlossen hatte. Da hatten sie ihren Dienst unauffällig getan.

    Ich finde die sind ziemlicher Rotz und aufwendiger schnickschnack.... Hab meinen Scheinwerfer leider nicht zum laufen gekriegt.

    Ob die nun für eine Scheinwerfer-Steckverbindung die erste Wahl sind ?

    Diese Steckverbinder sind wasserdicht, was sie aufwändiger macht als sie für die Anwendung am Scheinwerfer sein müssten, wo bei geeigneter Platzierung Spritzwasserschutz reichen sollte.

    Aber wo ist denn Dein Problem ?

    Einen Scheinwerfer anzuschließen sollte doch kein großes Problem sein ?


    Eckart

  • Zu jeden speziellen Stecker-Typ gibt es eigentlich eine ganz spezielle Crimp-Zange die ganz speziell viel Geld kostet. :roarke::justmy2cents:<X

    Mit der geht es speziell einfach und speziell gut. Da man aber heute alles und jedes auch irgendwie günstiger von irgendwo aus China bekommt nimmt man meist dieses.

    Kann passen, kann Ärger verursachen.


    Wie Eckart sagt sind SuperSeal wohl eher der Overkill für den gewünschten Einsatz. Wobei bei einer Scrambler die Stecker eher dem Unwetter ausgesetzt sind als bei einer verschallten Maschine.


    Alternativen:

    AMP Universal Mate-N-Lock, Molex Standard .062", Molex Standard .093", Molex Mini-Fit Jr, oder AMP Fastin-Faston.

    Je nach Vorliebe, Strombedarf und Litzenquerschnitt.


    Quellen:

    https://www.kabelschuhe-shop.de/

    https://www.shop.freddys-pinball-paradise.de/

    https://de.misumi-ec.com/


    sowie Mouser.de, Digikey.de, Conrad.de und andere.