Licht bleibt an

  • Hidiho allerseits
    Ich habe heute die Moppeds aus dem Winterquartier geholt weil man mit 11 Grad endlich wieder Motorrad Wetter hat. Dabei sind mir an der GS zwei elektrische Probleme aufgefallen. Das eine ist der Blinker, hier sind aber einfach nur die Kontakte im Schalter irgendwie defekt, da bin ich recht zuversichtlich, daß wieder hin zu bekommen.
    Das andere ist, dass das Licht bei Zündung aus an bleibt. Ich weiß, dass es dazu schon mal ein Thema gab aber dort wurde leider nur von "einem Relais" gesprochen. Ich weiß aber nicht, welches. Ich nehme an, dass es in der Elektronikbox ist aber welches davon? Der Fehler ist auch bei mir, dass Tachobeleuchtung aus geht und die Lampe an bleibt. Relais tauschen trau ich mir durchaus zu nur weiß ich nicht, welches. Kann mir da einer weiterhelfen?


    Danke schonmal
    Alex

  • weiß zufällig jemand, wie viel Ampere das Entlastungsrelais schalten kann / darf? habe 20A Relais zu Hause, befürchte aber dass die nicht reichen...


    Und weiß einer die Bestellnummer?
    Habe bei Leebmann24 diese Seite gefunden. Welches ist das?


    Edith sagt: f650.com hat die Antwort. Es ist eins der 4 gelben in der Elektronikbox, Bestellnummer 61366902041


    Allerdings: das Entlastungsrelais schaltet doch das Licht AUS, wenn es anzieht (weil der Anlasser Strom bekommt). Es schaltet das Licht wieder EIN, wenn es entspannt. Das tut es auch.
    Ich kann mir aber nicht Vorstellen, dass das Entlastungsrelais im Normalfall in der angezogenen Stellung bleibt, um das Licht aus zu machen wenn die Zündung aus ist. Das Licht muss doch noch woanders geschaltet werden, ich habe da das Zündschloss im Verdacht. Oder hab ich da gerade einen Denkfehler?
    Entlastungsrelais klebt spricht für den Fehler "Licht bleibt aus, nachdem ich gestartet habe". "Licht bleibt an, nachdem ich die Zündung ausgeschaltet habe" klingt mir doch eher nach Zündschloss. Und da graut es mir ziemlich vor...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von bwm ()

  • habe mir nochmal den Schaltplan angeguckt und es wird tatsächlich das Entlastungsrelais sein. Das funktioniert nämlich anders, als ich dachte. Es wird bei Zündung an mit Strom versorgt und schaltet damit die betroffenen Verbraucher ein (Vorderlicht, Rücklicht, Blinker). Beim starten wird dann dieser Teil des Stromkreises stromlos geschaltet, damt entspannt das Relais wieder und gibt den Strom frei. Nach abgeschlossenem Startvorgang bekommt das Relais wieder Strom und schließt und gibt den Strom wieder an die Lampen frei. Beim Ausschalten wird das Relais Stromlos geschaltet und trennt die Lampen wieder von der Batterie. Dass es das Zündschloss ist, ist sehr unwahrscheinlich weil die Tacholeuchten über den gleichen Schaltkreis geschaltet werden wie das Entlastungsrelais. Es wird also vermutlich tatsächlich ein klebendes Relais sein.

  • Es wird bei Zündung an mit Strom versorgt und schaltet damit die betroffenen Verbraucher ein (Vorderlicht, Rücklicht, Blinker). Beim starten wird dann dieser Teil des Stromkreises stromlos geschaltet, damt entspannt das Relais wieder und gibt den Strom frei. Nach abgeschlossenem Startvorgang bekommt das Relais wieder Strom und schließt und gibt den Strom wieder an die Lampen frei. Beim Ausschalten wird das Relais Stromlos geschaltet und trennt die Lampen wieder von der Batterie.

    genau so funktioniert das Entlastungsrelais


    Dass es das Zündschloss ist, ist sehr unwahrscheinlich weil die Tacholeuchten über den gleichen Schaltkreis geschaltet werden wie das Entlastungsrelais.

    :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2:


    Es wird also vermutlich tatsächlich ein klebendes Relais sein.

    ist auch mein Favorit

  • Was ich allerdings faszinierend finde: das Rücklicht geht aus wenn vorne an bleibt. Blinker und Fernlicht gehen noch, Bremslicht hab ich nicht probiert. Und das Relais geht auch aus, wenn ich den Motor starte. Vielleicht weil dabei die ganze Bordspannung etwas einsackt oder so, wer weiß. Jedenfalls habe ich jetzt einen Workaround gefunden: Maschine startbereit machen und den Anlasser drücken aber im selben Moment die Zündung ausschalten. Dann dreht der Anlasser sehr kurz und kläglich und danach ist alles aus :)

  • einfach die Relais nacheinander ziehen und schauen bei welchem das Licht aus geht.

    Hab ich gemacht, Licht ist bei allen gelben Relais an geblieben. In der Elektronikbox sind glaube ich 4 dieser gelben Relais. Eins unten in der Mitte und 3 oben links in der Ecke. Habe nacheinander alle einzeln raus gezogen, Licht ist aber bei allen an geblieben. Bzw ich habe die Relais bei Zündung aus gezogen und beim anschließenden Zündung an ist das Licht immer wieder an gegangen.

    Habe zwar das Problem (Licht an bei Zündung aus) nicht mehr aber wollte das Entlastungsrelais jetzt mal wechseln, finde es aber nicht.

  • huch richtig :-)

    habe erst jetzt das Bild gesehen


    Entlastungrelais


    Kann auch sein, dass eine der verbauten Dioden defekt ist, dann "spinnt" die F650GS

    z.B. Motor läuft weiter trotz Zündung aus , Blinker , Warnblinkanlage spinnen usw.

    steht unter anderem auch im Text der Schaltpläne , was beim Ausfall welcher Diode für Fehler auftreten können.


    Viel Erfolg bei der Suche !


    :wave:


    Mac

  • Dass es das gelbe ist weiß ich schon aber davon gibt's eben nicht nur 1 sondern 4. Haben alle exakt die gleichen Aufschriften und Bedruckungen.

    Ich hatte den Fehler schon 2 mal und wollte das Relais jetzt tauschen (Fehler tritt aktuell nicht mehr auf) aber ich weiß nicht, welches davon es ist. Da der Scheinwerfer beim entfernen jedes der 4 Relais noch geht verstehe ich die Welt nicht mehr.


    Edith: jetzt erst das Bild gesehen. Da hat sich das gelbe Schwarz getarnt. Wie frech.

    Danke für das Bild. Dann versuch ich mal nochmal das kleine schwarze (Relais)