ZKD getauscht, jetzt wieder Capuccino im Tank, WAPU?

  • Ich kauf mir ne BMW Aprilia dachte ich mir, da ist nix zu schrauben.

    denkste.

    hab letzte Woche einen Kühlmitteltropfen am Kopf außen gefunden, also neue Kopfdichtung.

    jetzt nach 200km mit der neuen Dichtung wieder leicht Cappuccino im Öltank<X
    Kopfdichtung kann ich mir zwar fast nicht vorstellen aber keine Ahnung.
    Hab echt keine Zeit Lust den Kopf samt den ganzen Gewahr wieder abzunehmen.

    Auf jedenfall hat der halbe Ausgleichsbehälter an Kühlmittel gefehlt.
    an der Kontrollbohrung der Wapu tritt Kühmittel aus.

    so wie ich das sehe wird die Pumpe mit 2 Wellendichtringen abgedichtet. dazwischen die Bohrung, also eigentlich ist Kühlmittel im Öl auf diesem Weg doch recht unwarscheinlich...?

    was sagt der Schwarm?

  • Ääääh

    nach 20J und 182 tkm schwitzt mein Motor auch ab und an...es war die Dichtung zum Thermostaten rechte Motorseite überm Krümmer

    Welcher Molch hat dich geritten die ZKD zu tauschen

    WaPu habb isch nu grad neue drin,war die innendichtung durch zum Motor...

    Dabei wunderte mich schon,das meine so ewig lange dicht hielt (noch originale-normal sind ca 50tkm bis fällig=Glück gehabt wahrscheins)


    unter der WaPu ist eine kleine kontrollbohrung,wenns da tröppelt kannste die Wapu erneuern komplett...isse innere Simmering der Öl von Wasser trennt durch..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rpr61 ()

  • so wie ich das sehe wird die Pumpe mit 2 Wellendichtringen abgedichtet. dazwischen die Bohrung, also eigentlich ist Kühlmittel im Öl auf diesem Weg doch recht unwarscheinlich...?

    sehe das genau so , hier hatte ich was dazu geschrieben :


    Wasser im Öl


    Ansonsten empfehle ich dieses Thread, alles zum Thema WAPU ( Umbau , Dichtringe , Ersatzteile ) usw. usf.


    Wasserpumpen-Wellendichtring - NBR oder FPM?


    Die Laufleistung von Rolf zeigt wie lange das im optimalen Zustand halten kann - ist aber auch eine Ausnahme ;)




    Die ersten Modelle der F650 hatten Probleme mit der Dichtigkeit ( Qualität ) der ZKD im Kühlmittelkreislauf , nachziehen der Kopfschrauben hat meistens geholfen,

    diese Dichtungen sind / waren danach ganz "normal" in Betrieb - Öl und Wasser wurde auch im Fehlerzustand NICHT vermischt.


    War es denn unbedingt nötig die ZKD zu tauschen ? ( Wasser/Öl Emulsion ) oder wirklich nur ein Tropen an der Außenseite ?


    Wenn nun in deiner F eine neue ZKD verbaut wurde, könnte es auch an den Schrauben liegen ( nachziehen ) oder der Kopf ist nicht mehr plan ?




    :wave:


    Mac

  • Ja die ZKD war fällig, da hats über Nacht dann schon soviel Raus gedrückt nach außen dass eine 5cm Pfütze am Boden war, mit nachziehen geht da nix mehr an einer 20Jahre alten Dichtung mit 60000 drauf.
    außerdem hatte ich da auch schon Cappuccino um frischen öl bemerkt, welcher im nachhinein wohl auch von der Wapu verursacht gewesen sein kann.

    Aber Cappuccino und Verlust nach außen heißt für mich ZKD tauschen, und das nach möglichkeit im Winter und nicht dann im Sommer wenns in den Fingern juckt.

    zumal mir die Reparat ja nix kostet bis auf die Dichtung und halt 5Stunden meiner Freizeit.


    Hab den Kopf natürlich nach Drehmoment in vorgegebener Reihenfolge angezogen. glaube nicht dass da der Fehler liegt.
    Kopf krum glaube ich auch nicht.



    Wenn ich in die Kontrollbohrung reinsteche kommt der schraubenzieher Schaumig wieder raus.
    Ich glaube echt das Wasser gelangt durch die Pumpe in den Motor.

    So wie ich das sehe Wasserseitiger Wellendichtring wenn der undicht ist fetzt das wasser ja entlang der Welle gegen den Motorseitigen Ring, selbiger hat ja gleichviel Km drauf wie der undichte Ring Pumpenseite und ist wohl auch mit Feder richtung Motor montiert, also richtung von außen sowieso nicht dicht...



  • dann wäre das bei dir aber ein bedauerlicher Einzelfall

    und der erste der mir je bei meinen Recherchen zu dem Thema weltweit untergekommen ist, aber

    man soll ja niemals nie sagen;)

    vielleicht hat deine Wapu ja nur einen Dichtring ? ( nur Wasser warum auch immer ) oder falsch zusammengebaut?

    Ich kann das einfach nicht glauben, warum habe ich oben technisch begründet.


    Also bitte Wapu aufmachen und Bilder einstellen, dass könnte dann für mich überzeugend sein


    ;)


    Mac

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()

  • Ja gerne:)

    Zum einen sieht man die Welle, beide Laufflächen sind eingelaufen,
    am zweitem Bild sieht man vom Motorseitigen Wellendichtring die zum Motor gewande seite.

    Sehr viel Schaum, so schlimm sieht das Öl im tank bei weitem nicht aus. Im Tank ists nur leicht hell/trüb


    für mich schaut das so aus als ob da das Wasser seinen Weg in den Motor gefunden hat.
    Wellendichtringe sind auch relativ hart, also insgesamt nicht verwunderlich...

  • also für mich sind das die zu erwartenden Standardbilder ( siehe Bilder in den Links von mir )

    vom Wapu-Verschleiß 60000km ist durchaus ein bekannter Wert.

    Bei meinen 3 Wapus optisch genau so , aber kein Wasser im Öl und umgekehrt.

    Ich bin mit dem Fehler bestimmt noch mehr als 1000 gefahren bis es richtig tropfte ( Kontrollbohrung )


    Gleiches gilt für die Berichte dazu aus dem Forum mit diesen Bildern auch ohne Cappuccino :notworthy:


    Vielleicht solltest du heute noch Lotto spielen ? ;)


    Vielleicht ist ( auch eher unwahrscheinlich ) das Loch ( Wellenführung ) in deinem Deckel unrund + geschossene Dichtungen ( beide )

    dann sollte man den Deckel mal prüfen.


    Wurde der Motor/Öl/Kühlsystem nach ZKD-Wechsel mit Cappuccino richtig gut gespült ?

    Wie sieht das Öl im Ölsumpf ( Deckel ist ja ab ) nun aus ?


    Ansonsten hier mein Wapu Umbau



    :wave:

    Mac

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()

  • Muss zugeben, muss mich erst durch deine ganzen Links durchlesen

    aber das das Öl von seitens der WAPU mit Wasser versaut wurde da bin ich mir recht sicher,
    Wie gesagt
    der Motorseitige Wedi war auf der Ölseite total verschaumt alles viel stärker als er Rest vom Motor und das Öl im Öltank

    Wie dem auch sei, jetzt bleibt eh nur Pumpe reparieren und dann sieht man ja ob der Ölschaum aus bleibt...

  • haste den kopf geplant vorm einbau der neuen zkd...ist nötig wenn tausch..und mir graust es davor


    WaPu..naja.nix hält ewig...machs neu und guggemol nach den viton dichtungen.die Mägges dir gerne genau ansagt

  • Kopf habe ich kontrolliert war noch plan, wurde nicht geplant.

    die alte Dichtung hat auch "nur" nach vorne raus geschwitzt also Auslassseitig Kühlflüssigkeit Richtung Auslass verloren.

    Verbindung Wasser zu Öl wäre ja nur bei einer Undichtigkeit Richtung Steuerkette gegeben und da sah auch die alte Dichtung soweit man das beurteilen kann noch gut aus.
    Von dem her war auch vor dem Tausch der Kopfdichtung selbige wohl nicht für den Schaum verantwortlich.

    btw. sind die Aprilia Nummern für WaPusatz und Motordeckeldichtung hier bekannt? hätte nen kürzeren Draht zum Apriliahändler als zum BMW

    muss den Wapusatz leider Ersetzen das mein Pumpenflügel leider einen Riss hat

  • bin gerade unterwegs

    bitte mal über die Suche schauen

    irgendwo hatte ich das mal erwähnt

    ansonsten hilft bestimmt jemand

    Die Dichtringe in den RepSets gibt es auch einzeln in besserer Qualität

    aber du benötigst ja auch ne neue Welle

  • wischiwaschi Antwort von mir : JAIN ;)


    siehe : https://www.ebay.co.uk/itm/apr…er-and-gear-/283653107527

    optisch / technisch FAST gleich da beide am Band in Noale produziert / zusammengeschraubt wurden ( Kooperation BMW / Rotax / Aprilia )

    aber es gibt Unterschiede , siehe Deckel.


    Ich selbst habe diese Teile noch nie bei Aprilia gekauft und verbaut sondern immer BMW Original ,zur Zeit liegt der Satz 11512343451 bei ca. 45€

    bessere Dichtringe ( VITON) habe ich mir zusätzlich gekauft - für meinen Umbau benötigte ich wasserseitig eh eine andere Größe.


    Bei leebmann mir Rabatt wird es günstiger :wink:


    :wave:


    Mac

  • Wirste kaum am BMW Dealer vorbei kommen,da bei WaPu wechsel die Dichtung des Kupplungsdeckel mit erneuern musst und ich nicht glaube,das jene vom Aprilia Rotax baugleich zum BMW Rotax geformt ist..


    Aprilia hätte ich nen Dealer im Ort,muss aber jedesmal für Teile zum BMW MAYER nach Mannheim...und daher wars einfacher ,gleich beides im Paket mitzunehmen

  • also bei den Preisen =O muss ich sagen - geh zu BMW - kein Wunder, dass soviel Aprilia Besitzer baugleiche Teile dort kaufen...


    https://www.aprilia-parts.nl/d…views/420/12413/AP0237041

    Hä? Den Kommentar gabs ja oben schonmal...aber wie kommts?


    Ist bei BMW doch net billiger? 42€. Ja, bei Aprilia ist der Preis nur für die Welle, aber ich hau die Dichtungen eh immer gleich weg bzw. ersetze die durch ordentliche doppellippige FKM Dichtungen und der Impeller ist eigentlich in fast allen Fällen wiederverwendbar.

    Auf der Suche nach Teilen für F650Rallye oder Oryx? Oder gar einem kompletten Oryx Kit? ---> PN

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Toby ()