LED-Scheinwerfer an F800 GS

  • Nach längerer Suche habe ich einen Voll-LED-Scheinwerfer für die 800er GS gefunden, der auch ein E-Kennzeichen auf der Scheibe hat.

    Am Wochenende ist er endlich bei mir angekommen. Der Einbau hat inclusive Werkzeugsuche und wieder Wegräumen 20min gedauert, wobei das Steckerlösen dabei noch am Aufwändigsten war! Es ist wirklich eine plug&play - Lösung. Dranstecken und alles funktioniert.

    Wie hell er tatsächlich ist, muss ich demnächst noch ausprobieren... :victory:


    227AC20A-5FDF-47FE-AB04-9EB1651A5421.jpeg


    1DE28FE0-EA22-45F2-8B9A-3F74A321E3F1.jpeg

  • E Nummer heißt nicht automatisch, dass das Ding tatsächlich für den Straßenverkehr zugelassen ist. Gerade chinesische Anbieter drucken gerne irgendeine E Nummer drauf die entweder gar nichts bedeutet oder nur, dass das Teil auf elektromagnetische Verträglichkeit geprüft wurde. Lass die Nummer mal beim TÜV oder Dekra oder so checken.


    Sieht aber gut aus

  • Nach längerer Suche habe ich einen Voll-LED-Scheinwerfer für die 800er GS gefunden, der auch ein E-Kennzeichen auf der Scheibe hat.

    Darf man auch Hersteller und Bezugsquelle erfahren?

    Wie hell er tatsächlich ist, muss ich demnächst noch ausprobieren...

    Wir sind gespannt auf deinen Erfahrungsbericht. :victory:

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave:
    Head of F650 Forum :wink:

  • Gekauft habe ich den Scheinwerfer über AliExpress bei Factory Motorcycle Lighting Store. Der Versand hat ca. 3 Wochen gedauert, das Paket kam gut verpackt mit DHL.

    Über die Erfahrungen in Dunkelheit werde ich noch berichten...

  • Ich vermute mal es handelt sich um diese Scheinwerfer: https://de.aliexpress.com/item…ce904f1&priceBeautifyAB=0


    Zumindest kann ich auf den ersten Blick sagen das dieses E-Zeichen einer schnellen Kontrolle am Straßenrand standhält, nach der Beschriftung handelt es sich um ein in Spanien geprüftes Abblendlicht und Fernlicht. Was ich nicht entdecken kann ist die Kennzeichnung für Tagfahrlicht falls das von Interesse sein sollte, also zumindest das Licht wie im oberen Bild ist damit nicht zum Fahren geeignet (die Kennung 50R sagt auch aus das es ein Standlicht ist, als Tagfahrlicht müsste RL aufgedruckt sein). Die Kennzeichnung entspricht, soweit ich das erkennen kann, den Vorgaben, ob dahinter wirklich eine entsprechende Prüfung ist oder das einfach nur Copy&Paste von woanders ist kann ich natürlich nicht beurteilen...

    Hier könnte aber ggf der TÜV weiterhelfen, der kann es prüfen...

  • Gestern Abend hatte ich Gelegenheit, den neuen Scheinwerfer zu testen.

    Subjektiv macht er ein deutlich helleres Licht, was schon durch die kaltweiße Lichtfarbe begründet ist.

    Beim Ablendlicht fällt auf, dass es keine definierte Lichtkante gibt, was wir von herkömmlichen Scheinwerfern kennen. Auch gibt es keinen Kegel nach rechts oben. Es verschwimmt eher in der Ferne. Direkt vor‘m Motorrad empfinde ich es als sehr angenehm hell.

    Das Fernlicht ist super! Hier wird die Fahrbahn genial ausgeleuchtet.

    Ich habe versucht, es in Bildern festzuhalten, m.E. kommt es jedoch nicht sehr gut rüber.


    Vom Versender hatte ich mir noch das Zertifikat zusenden lassen. Damit bin ich hoffentlich auf der sicheren Seite...

    E8C4CFED-A371-48AE-AC71-D03491EEC9AB.jpeg71AB8EFF-5001-4FB2-9A5C-61951A12068B.jpeg03E26EE0-B596-4B11-BCCA-505FE4422A50.jpeg


    1. Fernlicht
    2. Abblendlicht
    3. Standlicht
  • Wenn die E-Nummer und das Zertifikat nicht gefaked ist, dann ist alles gut und Du bist auf der sicheren Seite. Das Zertifikat brauchst du nicht mal, es reicht die Nummer die für mich auf den ersten Blick korrekt aussieht.

    Aber wenn es keine definierte Lichtkante gibt und das Licht nicht assymetrisch verläuft, dann kann ich mir kaum vorstellen das die Nummer echt ist da dies eigentlich vorschrift ist! Ich habe für diesen Scheinwerfer (sofern es wirklich dieser Scheinwerfer war und nicht ein nachbau von einem Chinafake, ja die Chinesen faken sogar ihre fakes und finden das auch noch richtig gut) schon einige Bilder gesehen auf denen zu erkennen war das es die Helldunkel Grenze gab. Vielleicht ist die einfach zu weit vorne so das sich das Licht bis dahin "verliert"? Stell Dich doch mal 5m vor eine Wand dann kann man das eigentlich gut sehen ob es die Hell/Dunkel Grenze gibt und wie sie verläuft.


    Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst: Fahr beim nächsten TÜV vorbei, die können in einer Online Datenbank sehen ob diese Zulassungs bzw E-Nummer wirklich gibt. Dann weisst Du zumindest sicher ob die Nummer ein fake ist, ob der Scheinwerfer selber dann noch ein fake eines fakes ist lässt sich damit aber natürlich nicht herausbekommen. Solange die Nummer aber echt ist sollte es normalerweise keine Probleme mit der Rennleitung geben, wenn die nicht echt ist kannst Du ggf über Paypal noch Dein Geld wiederholen

  • ist doch egal ob mit oder ohne rechtliche Zulassung. Zumindest solange du mit dem Gitter vor den Scheinwerfer auf öffentlichen Strassen fährst...😁

    Motorradfahren ist die wildeste Spielart einer friedlichen Seele 🙄