F650GS(ABS) Bremsschlauch Hinten gegen Stahlflex-Bremsschlauch tauschen

  • Servus,


    in Anbetracht meiner Reise nächstes Jahr, möchte ich den Bremsschlauch hinten gegen einen Stahlflex-Bremsschlauch tauschen und im Zuge dessen auch das Bremsöl auswechseln. Nun meine Fragen an euch:

    • Was sind die passenden Stahlflex-Bremsschläuche?
    • Worauf sollte ich beim Kauf von Stahlflex-Bremsschläuchen achten?
    • Worauf sollte ich beim Einbau achten?
    • Muss ich hinsichtlich von ABS etwas beim Einbau beachten?

    Beste Grüße

    Kevin

  • Zu deinen Fragen mal ganz allgemeine Antworten:

    Gute Hersteller bieten das gesondert je Modell an. Da sollten dann die richtige Länge und die richtigen Eigenschaften eigentlich schon gegeben sein.

    Dass sie eine ABE haben. Bei Bremsen ist das nämlich tatsächlich wichtig und zumindest mein TÜVer achtet da auch drauf.

    Vorher sehr gründlich das System entleeren und alles mit Lappen auskleiden, damit dir die Bremsflüssigkeit nirgendwo hin tropft. Das Zeug ist sehr aggressiv, vor allem auf Lack.

    Ja, der ABS Block muss nach dem Einbau eigentlich mit Diagnosestecker angesteuert und entlüftet werden. Hab schon gelesen von der Alternativ Methode: nachfüllen und entlüften, auf Schotter mehrfach in den ABS Regelbereich Bremsen, nochmal entlüften und nachfüllen, nochmal auf Schotter in den ABS Bereich und nochmal füllen und entlüften


    Ich habs allerdings noch nicht selbst gemacht. Meine Schläuche hinten sind nach 11 Jahren und etwas über 100.000km immernoch in Ordnung

  • Zu deinen Fragen mal ganz allgemeine Antworten:

    Gute Hersteller bieten das gesondert je Modell an. Da sollten dann die richtige Länge und die richtigen Eigenschaften eigentlich schon gegeben sein.

    Dass sie eine ABE haben. Bei Bremsen ist das nämlich tatsächlich wichtig und zumindest mein TÜVer achtet da auch drauf.

    Danke für die Tipps! Was sind gute Hersteller?


    Also meine Schläuche sind auch in Ordnung, da ich auf meiner Tour nach Japan über Schotter fahren werde, möchte ich eine Nummer sicher gehen.


    Gruß

    Kevin

  • Hallo,

    das ABS Gerät muss nach Bremsflüssigkeitswechsel per Diagnosestecker entlüftet werden?
    Ist das nicht etwas übertrieben?
    Hab ich noch nie gemacht, Probleme hatte ich auch noch nie. Mach es einfach und bremse in den Regelbereich, was bei der laffen Bremse und dem nervig früh regelnden ABS der 650er ja überall gut geht.
    Wenn du das Ding in die Werkstatt bringst und das dort entlüften läßt, ist das natürlich auch nicht verkehrt. Wäre mir das Geld halt nicht wert, musst du wissen.

  • Hallo,

    das ABS Gerät muss nach Bremsflüssigkeitswechsel per Diagnosestecker entlüftet werden?
    Ist das nicht etwas übertrieben?
    Hab ich noch nie gemacht, Probleme hatte ich auch noch nie. Mach es einfach und bremse in den Regelbereich, was bei der laffen Bremse und dem nervig früh regelnden ABS der 650er ja überall gut geht.
    Wenn du das Ding in die Werkstatt bringst und das dort entlüften läßt, ist das natürlich auch nicht verkehrt. Wäre mir das Geld halt nicht wert, musst du wissen.

    Beim Flüssigkeitswechsel muß das ABS meinem Verständnis nach nicht "entlüftet" werden, wenn Du keine Luft eingebracht hast. Aber die alte wasserhaltige Flüssigkeit muß aus dem ABS-Block raus; dafür gibt´s die Ansteuerfunktion des ABS-Blockes z.B. mittels GS911. Meinem Verständnis nach wird die Flüssigkeit im ABS-Block beim Wechsel überhaupt nicht berührt, kann also schon ewig da drin sein. Ich würde mich persönlich auf das einwandfreie Funktionieren der Methode mit dem ABS-Bremsen nicht verlassen, schon gar nicht im vorderen Bremskreis (wenn man mal hört, wie lange das ABS arbeitet, wenn man es per Software ansteuert, da kannste lange bremsen gehen....) - außerdem wäre mir das viel zu viel Aufstand, erst komplett Flüssigkeit zu tauschen, dann ´ne Runde zu fahren, die Bremsen zu quälen und dann von vorne anzufangen. Das GS911 ist gut angelegtes Geld im Vergleich zu den Kosten eines Wechsels beim Freundlichen....

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder ohne Anspruch auf sachliche Richtigkeit.

  • Kevin, wenn Dein hinterer Schlauch (die sind m.W. original schon Stahlflex) getauscht werden muß, dann wird´s sinnvoll sein, gleich auch den hinteren Geberzylinder zu revidieren.


    Grüße

    Chris

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder ohne Anspruch auf sachliche Richtigkeit.

  • Wie Chris schon richtig geschrieben hat wird beim reinen Flüssigkeitswechsel die Ansteuerung des ABS Blocks nicht zwangsläufig gebraucht.

    Das mit der Flüssigkeit, die im Block verbleibt ist zwar prinzipiell richtig aber ich mach das trotzdem anders:

    Ich tausche die Flüssigkeit und fahre mehrfach in den Regelbereich. Dann ist zwar die Flüssigkeit insgesamt nicht mehr frisch sondern zu einem kleinen Teil alt aber da ich eh alle 2 Jahre tausche sollte das kein Problem sein. Zumal ich davon ausgehe, dass die Flüssigkeit im Block durch den Luftabschluss eh merklich langsamer altert als die in den Schläuchen (weshalb ich erst nach dem Tausch regeln lasse)

    ABS Regelbereich gehört für mich sowieso zu den Tests die ich nach jeder Arbeit an den Bremsen mache.


    AFAIK ist hinten original Schlauch, vorne ist original Stahlflex

  • Kevin, wenn Dein hinterer Schlauch (die sind m.W. original schon Stahlflex) getauscht werden muß, dann wird´s sinnvoll sein, gleich auch den hinteren Geberzylinder zu revidieren.


    Grüße

    Chris

    Hallo Chris,


    Guter Punkt, ich habe auf den schon etwas geschaut, die Gummimanschette ist in Ordnung, da leckt nichts und auch drunter ist alles sauber. Wenn du vom Revidieren sprichst, was meinst du damit? Alle Richtungen tauschen?


    Also vorne ist Stahlflexleitung hinten einfach Gummi ohne Armierung. Vielleicht bei der Dakar ist hinten serienmäßig Stahlflexleitung, bei der normalen GS nicht.


    Mit dem GS911 ist mir das echt zu teuer, ich habe einen Ticker für gebrauchtes Gerät, aber in den letzten 6 Monaten kam nichts. Mehr als 150 euro möchte ich nicht ausgeben. Ich habe bei BMW angerufen und die werden mir den Fehlerspeicher für 35 Euro auslesen (Prophylaxe).


    Und für die Entlüftung, da fahre ich paar Mal in den Regelbetrieb und sorgen dafür, dass falls es Luft im ABS.


    Gruß

    Kevin

  • Das mit der Flüssigkeit, die im Block verbleibt ist zwar prinzipiell richtig aber ich mach das trotzdem anders:

    Ach die paar Milliliter die da verbleiben nach doch nichts, nach ein paarmal bremsen wird es eh verdünnt.


    Wo du schon sagtest, ich werde paar Mal in den Regelbetrieb fahren und danach nochmals entlüften, dann sollte das passen.


    Gruß

    Kevin

  • Mit dem GS911 ist mir das echt zu teuer, ich habe einen Ticker für gebrauchtes Gerät, aber in den letzten 6 Monaten kam nichts. Mehr als 150 euro möchte ich nicht ausgeben.

    Hallo Kevin,

    genauso geht's mir's auch.

    Was würdest Du davon halten, gemeinsam so ein Gerät anzuschaffen? Das wären "Klick" 145 € pro Nase. Und vielleicht würden noch ein paar Forenmitglieder mitmachen wollen? Es können ja bis zu 10 Fahrzeuge angemeldet werden?!

  • Mit dem GS911 ist mir das echt zu teuer, ich habe einen Ticker für gebrauchtes Gerät, aber in den letzten 6 Monaten kam nichts. Mehr als 150 euro möchte ich nicht ausgeben.

    Hallo Kevin,

    genauso geht's mir's auch.

    Was würdest Du davon halten, gemeinsam so ein Gerät anzuschaffen? Das wären "Klick" 145 € pro Nase. Und vielleicht würden noch ein paar Forenmitglieder mitmachen wollen? Es können ja bis zu 10 Fahrzeuge angemeldet werden?!

    Hallo Udo,


    ich finde die Idee prinzipiell gut! Eigentlich brauche ich das Gerät nur für die Reise, weil in abgelegenen Gebieten es ziemlich schwer wird, das Ding zu organisieren. Sollten wir gemeinsam kaufen, dann würde ich Gerät halt für mind. 5 Monate mitnehmen wollen :) ... Hier in Deutschland kann ich den Fehlerspeicher in der Werkstatt auslesen lassen, hier in Münster z.B. macht das eine Motorradwerkstatt sogar für 20 Euros (um 15 Euro günstiger als bei BMW).


    Gruß

    Kevin

  • Einge günstige Alternative zum GS 911 ist die Motoscan App füs Handy: Motoscan


    Zusätzlich braucht man noch einen Adapter (am besten den vom gleichen Anbieter) für 79€ und für vor Euro 4 Modelle ein Adapterkabel.


    Ob man damit auch das ABS ansteuerbar ist kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall funktioniert das Fehlerauslesen sehr gut.


    viele Grüße
    Ralf

  • ich hab mal bei Motoscan nachgefragt und folgende positive Antwort bekommen:


    Hallo,
    ist mit Ultimate Version möglich. Als Adapter am besten UniCarScan UCSI-2000 nehmen.
    Mit freundlichen Grüßen

    Dipl.-Ing. Wladimir Gurskij
    WGSoft.de
    Automotive Diagnostic Software
    Email: wladi@wgsoft.de
    Homepage:
    http://www.wgsoft.de, https://www.obd-2.de, https://www.motoscan.de
    Tel.: 05223/491234



    Am 24.10.18 um 11:54 schrieb Udo :


    > Sehr geehrte Damen und Herren,

    > ich besitze eine BMW F 650 GS Dakar (R13). Ist mit Ihrem Gerät die Entlüftung des ABS möglich und in welcher Version (Schrauber, Ultimate,...) ?

  • Servus miteinander,


    ich habe letzte Woche es endlich Zeit gefunden um meine hintere Bremsleitung gegen eine Stahlflexleitung von Fischer zu ersetzen, es war etwas fummelig den Schlauch von der Zuleitung zu lösen da man nicht so einfach beikommt. Zum entlüften der ABS Anlage habe ich die Motoscan Ultimate und das UniCarScan BT Diagnoseadapter genutzt. Es hat alles wunderbar funktioniert. Danke nochmals allen für die Unterstützung!


    Beste Grüße

    Kevin