• ok, das wollte ich wissen - obs passt halt an der Aufname am Moped. Hab mir nämlich fast so was gedacht. Mit dem Relais dürfte aber kein Problem geben. Habe jetzt das hier vor:

    - diese Blinker Lauflicht LED Blinker

    - mit dieser Adapterplatte Adapterplatte

    - und diesem Relais Relais


    bin mir aber noch nicht sicher ob das mit der Aufnahme der Blinker passt, die haben wohl ein 8er Gewinde. Weis jetzt aber auch nicht wirklich wie groß die Bohrung in der Adapterplatte ist:/

    Hat von Euch so was hier schon mal praktiziert :?: Wenn ja, bin ich um jeden Tip dankbar:notworthy1:


    was meint ihr :?: funzt das:?:

  • Du müsstest das Relais gegen ein lastfreies tauschen.

    Das elektrische Problem dürfte sich durch Parallelwiderstände (nicht: Vorwiderstände) am Einfachsten in den Griff bekommen lassen (einfacher als mit Tausch des Relais). Händler wie Louis haben da das Passende vorkonfektioniert.


    Schwieriger dürfte da die mechanische Anpassung sein. So scheinen mir die verlinkten Blinker nach einem Bildvergleich nicht zu passen. Hier im Forum finden sich aber ein paar Freaks, die die Ur-F ziemlich stark umgebaut haben, die Lösung des Blinker-"Problems" fällt da mit ab, weil man ja in einer neuen Verkleidung auch andere Blinkeraufnahmen vorsehen kann.


    Gingé es nur um den Umbau auf LED, wäre eine Lösung, LED-"Birnen" einzusetzen, allerdings auch mit dem Problem

    keine Zulassung

    Außerdem wäre ja Dein Ziel, das Erscheinungsbild zu verändern, nicht erreicht.


    Eckart

  • Da möchte ich aber gaaaanz energisch protestieren . Die Parallelen Lastwiederstände " verbrennen " Strom . Mehr nicht . Dabei erwärmen sie sich mehr oder weniger stark und könnten Probleme bereiten . Das angepeilte Last unabhängige Relais lässt sich 1 zu 1 gegen das originale austauschen . Die Blinker funktionieren mit dem neuen Relais Problemlos und sparen Strom .

    Es ist die beste , einfachste und problemloseste Lösung .



    Oesie

  • Die Parallelen Lastwiederstände " verbrennen " Strom . Mehr nicht . Dabei erwärmen sie sich mehr oder weniger stark und könnten Probleme bereiten

    Natürlich "verbrennen" sie Strom, dazu sind sie ja da. Sie erwärmen sich so stark, wie die Glühbirnen das tun würden - das muss man bei der Montage natürlich berücksichtigen.

    Das angepeilte Last unabhängige Relais lässt sich 1 zu 1 gegen das originale austauschen

    Ich stimme Dir zu, das ist die eleganteste Lösung, aber den anderen Weg haben Andere ja auch erfolgreich beschritten.

    sparen Strom

    Davon hat man allerdings nichts. Der Regler verheizt alle nicht abgenommene Energie in der Lichtmaschine, weswegen er sich auch selbst an seiner Einbauposition unverhältnismäßig stark erwärmt, es sei denn man baut um auf Längsregler - aber das ist ein anderes Thema. Für die Energiebilanz spielen die Blinker wegen ihrer geringen Einschaltdauer sowieso keine Rolle.


    Eckart

  • Ein lastfreies Relais geht nur nicht wenn man bereits Warnblinker nachgerüstet hat. Dann bleibt einen nichts anderes übrig als Leistungswiderstände zu verbauen. Seh ich aber auch nicht als kritisch an. 7,5 Ohm um ca. 19 Watt zu verbraten wird nicht so extrem warm als das man sich da wirklich Gedanken drüber machen muss. Stromverbrauch ist ja eigentlich auch egal weil es ja vorher mit den 21 Watt Leuchten auch passte, es sei denn man hat zum Ziel den verbrauch aufgrund sehr viel Zusatzanbauten generell runter zu drücken.