Benzin im Luftfilterkasten !!!??

  • Hallo Leute,


    ich hab mal wieder ein Problem:
    Ich hab heut mein F (BJ ´98) in der Garage besucht, habe sie ein kleines Stück geschoben und hab bemerkt, dass aus dem Luftfilterüberlaufschlauch Benzin kam. Hab das ganze dann aufgefangen (ca. 300 ml). Im Anschluss mal die Verkleidung runter und den Gummistutzen der aus dem Luftfilterkasten führt abgemacht, um mal hineinzugucken. Festgestellt: Luftfilter durchtränkt mit Benzin..... :cursing:
    Ich lasse das grade mal ein bisschen auslüften, aber
    Jetzt die Frage:
    - Man sollte doch bestimmt erstmal tunlichst vermeiden dem Motor anzuwerfen, oder?
    -Kann/ muss ich noch irgendwas beachten?


    Lieben Dank und viele Grüße!

  • alles klar.....hat sich geklärt ;)


    luftfilter ausgebaut, laufansaugstutzen abgebaut und das ganze ca. 4 std. ausdünsten lassen^^


    danach angeschmissen und sie läuft wieder......


    :dance1: :dance1:

  • Da die Airbox eigentlich keine Verbindung zum Tank hat, die Tank- Entlüftung sollte ja nun nicht da durch gehen, kann es ja nur ein Überlauf aus Richtung der Vergaser (defekte Schwimmernadelventile) sein. Und dann kann ja nur Benzin auslaufen bzw. irgendetwas überschwemmen, wenn der Benzinhahn offen war. Ich gebe zu, ich mache meinen nie zu, aber ich habe auch einwandfrei dichtende Ventile. Aus der Motorenlüftung kann auch kein Schwall Benzin kommen. Es sei den man verwechselt beim Tanken den Öleinfüllöffnung mit dem Tankdeckel. :rofl:

  • ja, es stimmt.... ich hatte den benzinregler über nacht aufgelassen.....also was sagt uns das: die nadel is wohl hinüber.


    hat es denn sonst noch irgendwelche folgen wenn die nadel nicht mehr ihren dienst tut?

  • Das sagt uns, dass man beide! Ventile auswechseln sollte. Abgesehen vom Ausbau/Einba der Vergaserbatterie ist das ein Kinderspiel. Ich glaube ein Reparatursatz liegt bei etwa 15 EUR (T. Luise). Es passt glaube ich irgendein Suzuki Satz von Mikuni.
    Wenn man nichts macht passiert, was passiert ist. Die Ventile werden nicht besser. Irgendwann stimmt das Niveau ind den Schwimmern nicht mehr, weil ständig Benzin nachläuft. Das Gemisch wird vermutlich zu fett, Motor säuft, stirbt ab, Öl wird verdünnt. Aber wenn man den Hahn immer schön schließt, kann man wahrscheinlich noch ewig herumfahren. Eine nie nachgespannte Kette ist vermutlich schlimmer. IMHO

  • Moin,
    da hast Du Schwein gehabt, daß die Einlaß- Ventile zu waren, anderenfalls hätte es Dir den Brennraum geflutet. Beim ersten Startversuch haut es Dir u.U das Pleuel krumm, da Flüssigkeiten nicht komprimierbar sind und somit faktisch einen festen Anschlag darstellen, gegen den der Kolben läuft.
    Bei Eintöpfen mit Deko- Mechanik, bei der das (die) Auslass- Ventil(e) beim Starvorgang leicht geöffnet sind, kann der Sprit dort entweichen, vorausgesetzt, der Brennraum ist nicht zu vollgelaufen. Einen Schlag bei der ersten Verdichtung gibt es trotzdem. Der in den Auspuff gelangte Sprit kann sich dort entzünden und dann ...


    Meikel

  • Hallo zusammen,


    bei meiner F650 Modellcode 0161 (Bj. 1994) hab ich heute auch eine Benzinlache unter dem Motorrad gefunden, dann in den Luftfilterkasten reingesehen und dort die ganze Suppe gefunden.

    Benzinhahn hatte ich auch immer offen bisher...

    Welche Teile soll ich nun austauschen genau? Wäre über einen Link zu einem Reparatursatz dankbar. Den durchtränkten Luftfilter muss ich ja auch wechseln, oder?


    Viele Grüße

  • Hallo liquidx,


    da hast Du vermutlich neben dem Lima-Regler das am liebsten genommene Problem bei der Vergaser F:


    Ein (oder zwei) geschrumpften O-Ringe des Schwimmernadelventil-Sitzträgers zum Vergasergehäuse (oder -nicht ganz so wahrscheinlich- undichte Schwimmernadelventile).


    Viton ist bei den O-Ringen besser als das original, siehe hier:

    Welches Vergaser- Rep.- Set


    Original BMW müsste man die komplette Schwimmernadelventil-Einheit kaufen, Nr. wäre 13112343404.

    Topham-Mikuni ET-Nr. gibt es auch, könnte man raussuchen, bei Bedarf schaue ich gerne nach.


    Die Suzuki-ET-Nr. wäre die 13374-35C00.


    Lufi würde ich je nach Zustand ersetzen.


    Grüße


    Thomas

  • Thomas hat alles maßgebliche schon kund getan

    Dazu noch ein Tip für umme

    bei Langzeitparken Ü12 h Benzinhahn zu und zwar bevor Zündung asschaltest....Parke seit 99 immer so Langzeit und habe weder verharzte Versager noch Benzinlachen irgendwo,auch nicht im Lufi..


    Was bei meiner 86er R 100 RS funzt schadet meiner F bj 99 nicht..


    gruß

    Rolf

  • Vielen Dank für eure Tipps. Ich werde ab sofort dann immer den Benzinhahn zumachen, aber nun ist die Frage, ob ich mich selber an diese Reparatur wagen soll oder doch in eine Werkstatt sollte. Wie lang muss ich als Ungeübter für eine Reparatur einplanen?


    Und wegen den Teilen.... ich bestelle quasi das Service Kit A 14 pieces, brauch aber nur die TN 13374-35C00 ?


    Die Einheit von BWM wäre dann das hier, inklusive O-Ringe? https://www.leebmann24.de/halt…hts-e169-13112343404.html

    Hier steht aber Halter rechts, brauch ich für links auch noch einen?


    VG

  • Wenn Du nicht der Schrauberkönig bist oder jemanden kennst, der Ahnung hat und hilft, dann ein Wörterbuch mit englischen Schimpfwörtern und reichlich Hopfenkaltschale dabei, würde ich das machen lassen.

  • Zum Abschätzen, ob machbar:

    (3 Teile)


    Den Leebmann-verlinkten Schwimmerhalter brauchst Du vermutlich eher nicht.


    Tip: Das Lufi-Gehäuse muss nicht aus dem Rahmen raus (kann zur Seite gedreht werden), wenn nur der Vergaser ausgebaut werden soll.

    Ich persönlich würde es ohne Schraubererfahrung nicht alleine machen.

    Aber das soll nix heißen.


    Grüße


    Thomas

  • also ich kann nur sagen ich habs selbst gemacht und nu ist alles wieder paletti.

    wenn du das selbst machst immer nur einen öffnen und fertig machen dann den anderen. es sind nämlich nicht alle teile gleich und so kannst du nichts verwechseln.

    war zwar etwas fummelig die vergaser dann wieder rein zu bekommen aber sollte in 2 stunden auf jeden fall getan sein. (:

    luffi hatte ich nicht getauscht, läuft aber wieder einwandfrei.


    ich mache allerdings trotzdem IMMER den benzinhahn zu.

    deshalb hat man ihn ja.

    und solltest du mal vergessen aufzudrehen und losfahren geht das während der fahrt auch.😁


    ich hab das direkt bei mikuni bestellt.

    hat aber etwas geld gekostet, war mir aber sicher dass alles genau so passt