Sertao Haltbarkeit Zuverlässigkeit ???

  • Mein Tacho eilt nicht merklich vor, bei Tacho 100 zeigt mein Tomtom 98.

    Denke das geht in Ordnung.

    Habe die normale G, ohne Sertao, mit 19“ Vorderrad. Die Sertao hat vorn 21“, aber das Tachosignal kommt, glaube ich vom Hinterrad.

  • Erstmal kannst Du prüfen, ob die anvisierte überhaupt betroffen war, ging nämlich nur bis zu einem bestimmten Baujahr/Monat. Hier kann die Fahrgestellnummer hifreich sein.


    Und wenn sie betroffen war/ist und es gemacht wurde, kann das in der Fahrzeughistorie nachgeguckt werden, das kann der Händler auch anhand der Fahrzeugident#.

  • Erstmal kannst Du prüfen, ob die anvisierte überhaupt betroffen war, ging nämlich nur bis zu einem bestimmten Baujahr/Monat. Hier kann die Fahrgestellnummer hifreich sein.


    Und wenn sie betroffen war/ist und es gemacht wurde, kann das in der Fahrzeughistorie nachgeguckt werden, das kann der Händler auch anhand der Fahrzeugident#.

    Und welche Monate/Baujahre hat's erwischt? Habe auf die Schnelle nix gefunden. Muss ja 2012er Bj gewesen sein, so wie die, die ich mir anschauen möchte...

    Gruß aus dem schönen Waldecker Land :dance1:

  • wofür sich manch einer überhaupt ein Motorrad kauft frage ich mich.

    Die Kilometerstände bring ich nur durch Rein-und Rausschieben aus der Garage zusammen :giggle::giggle:.


    MfG

    Thomas

  • Die stehen zu weit weg. Zudem ist da gar nix an Extras dran...

    Die, die ich anschaue ist von 2012, ca. 21Tkm, TT Tankrucksack, Motor- und Verkleidungsbügel, Gabelschutz und ist regelmäßig gewartet worden. Kettensatz bspw. neu.

    Soll allerdings noch etwas über 5000,- kosten...

    Gruß aus dem schönen Waldecker Land :dance1:

    Einmal editiert, zuletzt von Bilbo01 ()

  • Ne ne... Das kommt mir nicht in die Tüte. Morgen ist bestimmt die Hölle los auf den Straßen, da muss ich nicht durch halb Deutschland fahren, zumal mir die angestrebte insgesamt mehr zusagt...

    Gruß aus dem schönen Waldecker Land :dance1:

  • So, war heute mal unterwegs und bin Sertao gefahren. Insgesamt ein schönes Motorrad, gefällt mir wirklich gut. Aber einige Dinge machen mir die Entscheidung relativ leicht:


    - das Motorrad ist tiefergelegt (810mm), was ich bereits wusste, aber mir zu tief ist, so dass ich alles zurückbauen müsste. Haupt- und Seitenständer müsste ich mir neue, normale suchen, die anderen Teile wären dabei.

    - keine Ahnung, ob da auch ne tiefe Sitzbank drauf war (wusste der Eigentümer auch nicht), aber der Kniewinkel hat bei meiner Größe von 1,81m nicht so richtig gepasst.

    - ich hatte das Gefühl, als habe sie, egal in welchem Gang und bei welcher Geschwindigkeit, anfangs ein kleines Beschleunigungsloch. Es dauerte einen kleinen Moment, bis sie das Gar richtig annahm

    - beim Einfedern des Motorrads an einer Ampel hatte ich das Gefühl, dass die Gabel eine Art Widerstand hat, bin mir da nicht sicher, aber irgendwie war da was.


    Ansonsten sehr netter Verkäufer und wie gesagt tolles Motorrad, aber irgendwie war diese Sertao heute nicht so meine ...:/

    Gruß aus dem schönen Waldecker Land :dance1:

  • Hallo zusammen.

    Hab den Artikel noch mal raus gekramt.

    Was mich grad erstaunt: eine tiefergelegte Sertao?

    Gibt es das wirklich und das macht doch so gar keinen Sinn. Nehm ich da nicht lieber gleich eine normale G650GS?


    Bilbo01: hast du dir nun eine F650GS / Sertao zugelegt?


    Bei Blick in die üblichen Gebrauchtbörsen fällt auf , das es einige G650GS mit wenig Km für die Bj. gibt.

    Zum Teil stehen ja welche mit 2-4Tkm bei Händlern. Gibt es einen Grund dafür dass sie anscheinend wie Standuhren zu verkaufen ist?

    Verkannter Einzylinder weil starke Zweizylinder-Konkurenz?

  • Was mich grad erstaunt: eine tiefergelegte Sertao?

    Gibt es das wirklich und das macht doch so gar keinen Sinn.

    Der Sertão (Portugiesisch serˈtɐ̃w̃) bezeichnet die halbwüstenartigen Landschaften im Binnenland Brasiliens.

    Sertão ... sag selbst, kommt da nicht Fernweh auf ?

    Während "normal" nach tristem Alltag mit Arbeit und anderen Verpflichtungen klingt.

    Es gibt Untersuchungen im Autobereich, die ein Motorradhersteller wie BMW sicherlich auch anstellen wird, wie sich der Name auf den Verkauf auswirkt (wird deswegen oft länderspezifisch gewählt).

    Einer anderen Untersuchung nach fällen Menschen die meisten Entscheidungen nach Gefühl. Die Argumente für die jeweilige Entscheidung werden dann erst hinterher gesucht, um die Entscheidung zu rechtfertigen - auch vor sich selbst !

    Wem jetzt noch zögert, erleichtern Ausstattungsmerkmale die Entscheidung zugunsten des besseren alias teureren Modells, der Sertão.


    Nehm ich da nicht lieber gleich eine normale G650GS?

    Ja aber doch nur, wenn man nicht mal nach der Tieferlegung der Sertão aufs Motorrad kommt.

    Ich will nicht behaupten, dass das meine Meinung ist, ich habe nur versucht, mich in die Käufer tiefergelegter Sertãos hineinzuversetzen und damit sagen, dass solche Entscheidungen nicht technisch begründet sein müssen.


    Verkannter Einzylinder weil starke Zweizylinder-Konkurenz?

    Ob die innerhalb des BMW-Angebots so groß ist ? Aber immerhin habe sie über die Namensgebung der Zweizylinder F650GS versucht, die Käufer in diese Richtung zu drängen. Wenn man das stark in Deinem Satz mal auf die Motorleistung bezieht, entspräche das dem bisherigen Trend zu immer stärkeren Motorrädern.


    Selber habe ich keine Sertão-Erfahrung, aber im persönlichen Vergleich F650GS zu F800GS hat sich der Zweizylinder als das zuverlässigere Motorrad erwiesen, auch wenn meine F800GS inwzischen das problemarme Alter hinter sich gelassen hat.


    Eckart

    Einmal editiert, zuletzt von Eckart () aus folgendem Grund: Korr.

  • Die Sertao ist nicht nur 4cm höher, als die normale "G", sondern sie ist auch deutlicher auf offroad ausgelegt. So hat sie ein 21"-Vorderrad (G650GS nur 19"), und kommt mit Speichenfelgen, während die "G" auf Gussfelgen und schlauchlos fährt. Die Sertao hat serienmäßig den Motorschutz und die Handschützer, höhere Scheibe und das hintere Fahrwerk mit Ausgleichsbehälter, das hat die normale G alles nicht. Das fällt mir so spontan zu den Unterschieden ein.


    Von daher is eine tiefergelegte Sertao nicht das Gleiche wie eine normale G, die Sertao bietet einfach mehr!


    Wenn mir die Sertao zu hoch wäre, dann würde ich als Erstes die Sitzbank abpolstern lassen oder nach einer niedrigeren Ausschau halten.

  • Wenn mir die Sertao zu hoch wäre, dann würde ich als Erstes die Sitzbank abpolstern lassen oder nach einer niedrigeren Ausschau halten.

    Genau so würde ich es auch machen und wenn man überwiegend zu zweit fährt dann absolut Sertao oder Dakar.

    Das o. b. trifft genau so auf den Unterschied von F650GS und F650GS Dakar zu. :thumbsup2:

  • Zu zweit sind die alle zu klein, egal ob F oder G, egal ob Dakar oder Sertao.

    Das is ne Quälerei für Mensch(en) und Maschine und vor allem für die Bremsen!

    Nicht wenn der Fahrer normalgewichtig und die Frau zierlich bis normalgewichtig ist.

  • Ich hab's heute erst gesehen. Bin ja selten online hier. Nein, ich habe keine Sertao gekauft, sondern eine Guzzi V85TT. :thumbsup2:

    Gruß aus dem schönen Waldecker Land :dance1: